find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Oktober 2015
Eigentlich schreibe ich hier keine Rezensionen über Gleitgel, Kondomen oder gar Warzenentferner, aber als meine Mutter sah, wie sich meine Warze auflöste, sagte sie: "Ronald, das muss die Welt erfahren!" Also sitze ich jetzt hier und tippe meine tolle Warzengeschichte...

Vor ungefähr sieben oder acht Jahren, also ca. im Alter von 17 oder 18 Jahren, steckte ich mich vermutlich im Schwimmbad an und holte mir eine Warze, die sich an der linken Ferse haftete. Ich bemerkte diese recht früh, kratze, so blöd wie ich war, ein wenig daran rum und beobachtete die Situation. Zunächst einmal schienen mein Kratzen erfolglos zu bleiben, als ließ ich die Warze in Ruhe, da sie mich damals gar nicht störte und auch extrem klein war. Zwei Jahre sollten vergehen, bis mich diese Warze ein weiteres Mal beschäftigen sollte. Meine damalige Freundin fiel es irgendwann auf, als ich bei ihr im Bett rumlag und sie an mir vorbei ging: "Iiiiiihh, was hast du denn da am Fuß?!" Ich erklärte worum es sich handelte und damit war das Thema für mich gegessen, denn schließlich gab es am selben Abend noch Sex, von daher war mir der Rest auch egal. Ich stellte jedoch eine Veränderung fest! Jedes Mal wenn jemand an mir vorbei ging und ich am Strand oder irgendwo anders barfüßig rumlag, versuchte ich die Warze vor den Augen Fremder zu verstecken. Verdammt, irgendwie störte sie mich ja doch! Also kaufte ich mir in der Apotheke Pflaster, die scheinbar gegen Warzen helfen sollten. Was war? Nichts. Die Warze ging nicht weg. Also ging ich noch einmal zur Apotheke und kaufte weitere Produkte. Einmal so einen säurehaltigen Quatsch und dazu noch einen Spray, mit der man die Warze vereisen konnte. Damals war diese Vereisungsmethode der absolute Trend und sogar im Fernseher lief Werbung über dieses tolle Produkt. Ich habe alles monatelang ausprobiert, aber geholfen hat es wiedermal nicht.
Die Jahre vergingen. Alle paar Monate bestellte ich mir einen Haufen Produkte, die mir versprachen, dass sie meine Warze entfernen würden. Zur Apotheke ging ich schon nicht mehr, das wurde mir irgendwie zu peinlich. Weiterhin versteckte ich meine immer größer werdende Warze immer öfter und geschickter vor den Menschen, die sich in meiner privaten Umgebung aufhielten. Jetzt fragen sich hier die ersten vermutlich: "Ist der denn total doof?! Wieso geht der nicht zum Arzt?!", ja glaubt mir Leute, da war ich! Und ich kann euch nur eins sagen, die Horrorgeschichten über das Entfernen einer Warze beim Arzt sind mehr als wahr! Die schaben das Ding raus und bohren in einem rum, bis man verblutet. Weiterhin kann man danach mehrere Wochen nicht richtig laufen oder gehen. Ich kenne drei Leute, darunter ein Hautarzt, die mir privat über solche Vorgehensweisen erzählt haben und absolut nicht dazu raten würden. Das Rausschaben der Warze sollte wirklich der allerletzte Ausweg bleiben!
Also weiter in der Geschichte: Da ich die ärztliche Prozedur vermeiden wollte, probierte ich also weiterhin verschiedene Lösungen, Säuren und Vereisungen aus. Nichts half.
Mittlerweile erreichte meine Warze die Größe einer 2 Euro Münze und drumherum bildeten sich ebenfalls schon kleine Warzen, die auch stets größer wurden. Nicht nur das mich diese seelisch belastete, nein, mittlerweile konnte ich nicht mehr gerade gehen, da beim Auftreten des linken Fußes die Warze bzw. das Fleisch um die Warze herum stark schmerzte. Einmal, das werde ich auch nie vergessen, bin ich auf einen recht spitzen Stein getreten und musste danach wirklich mehrere Minuten weinen und mich vor Schmerzen krümmen. Ich bekam leichten Rückenprobleme, aufgrund meines ungeraden Ganges und meine linke Kniescheibe fing auch an zu nerven. Daraufhin besorgte ich mir Einlagen für Schuhe, die ich dann an der Stelle, wo sich die Warze befand, ausschnitt um weniger Druck auf diese Stelle ausüben zu können. So ehrlich muss ich sein: Es half alles nichts!!!
Das einzige was ich noch tun konnte war es beim Arzt anzurufen und einen Termin für die Höllen-OP zu bekommen. Das musste sein, so konnte es nämlich nicht mehr weitergehen...

An dieser Stelle änderte sich jedoch alles! Die Arzthelferin gab mir einen recht späten Termin in ca. 8 Wochen. Aus Angst vor der Operation suchte ich hier auf Amazon nach weiteren Alternativen, die ich mir bestellen konnte und womit ich mich selbst behandeln würde. Vieles kannte ich, vieles habe ich ausprobiert, dementsprechend bestellte ich mir nur ein Produkt, nämlich "SOS Warzen-EX". Ich weiß noch heute, wie doof und passend zugleich ich den Namen fand und dieses Produkt schon müde belächelte, es jedoch trotzdem bestellte. Ich habe in all den Jahren ca. 300 Euro für diese dämliche Warze ausgegeben, die paar Kröten mehr für "SOS Warzen-Ex" waren mir also auch egal.
Als das Produkt ankam, benutze ich es sofort, auch wenn ich zugeben muss, dass ich es öfters auftrug, als es in der Produktbeschreibung empfohlen wurde. Schmerzen, wie andere hier schreiben, hatte ich dadurch nie.
Nach ungefähr drei Wochen, bemerkte ich die erste Veränderung. Irgendwie kam mir meine Warze nicht mehr so groß vor, irgendwie stand sie auch nicht mehr so ab und irgendwie waren doch vorher mehr kleinere Warzen um die Große herum. Hmmm, das Ganze fand ich ein wenig seltsam, denn an die Kraft einer solchen Lösung glaubte ich schon lange nicht mehr, jedoch trug ich das Produkt weiter auf. Nach weiteren drei Wochen gab es keine Zweifel mehr, ES WIRKTE!!!! Himmel Herrgott, ich konnte es einfach nicht fassen, aber meine Warze ist schon fast zur Hälfte geschrumpft, ich konnte wieder gehen ohne Schmerzen zu haben. Natürlich rief ich beim Arzt an und sagte den Termin vorerst ab, denn endlich war Hoffnung in Sicht. Ich weiß an dieser Stelle leider nicht mehr so genau wie lange ich das Produkt noch benutzte, das liegt vermutlich daran, dass zum ersten Mal seit etlichen Jahren diese *********** Warze nicht mehr meine Gedanken und Sorgen einnahm und ich mich endlich mit wichtigen und tollen Dingen beschäftigen konnte, aber ich schätze ich habe die Lösung noch ca. einen weiteren Monat aufgetragen bis alles weg war.

Tja, ich weiß jetzt um ehrlich zu sein nicht was ich hier noch schreiben soll, denn eigentlich ist alles gesagt worden. Ich wurde viele Jahre von einer hartnäckigen Warze geplagt und habe sehr viel Geld für Produkte ausgegeben, die viel versprachen, aber nichts brachten. "SOS Warzen-Ex" hat gewirkt wie nichts anderes, es hat mich befreit und vor der Operation gerettet. Ich würde hier auch tausend Sterne vergeben, jedoch ist dies nicht möglich. Leute, wenn ihr aber Probleme mit Warzen habt, gebt dieser Lösung hier eine Chance! Sie wird euch helfen :)

Über die Inhaltsstoffe der Lösung kann ich nicht viel sagen und es interessiert mich um ehrlich zu sein auch nicht was da drin ist.

Ich bedanke mich bei allen Lesern und wünsche euch viel Erfolg.
Tod den Warzen!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2015
Finger weg!!!
Nach mehreren versuchen ( Ich glaube 3 mal) a 5 wochen sind meine kleinen warzen immer noch da und musste damit zum arzt gehnen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2013
effektiv hilft. ich habe zuvor wirklich alles versucht. tinkturen (clabin usw.), warzenpflaster, hobel und natürlich vereisung. alles ohne erfolg. dann bin ich in einem supermarkt auf dieses teufelzeug hier gestoßen und dachte mir, einen versuch ist es wert. ich habe das mittel aufgetragen - und anders als bei meinen vorschreibern - erstmal gar nichts gespürt. ich habe nicht einmal richtig gesehen, dass ich da was auf die haut aufgetragen habe. ich hatte die behandlung daraufhin schon abgehakt und war innerlich überzeugt, wieder so was wirkungsloses wie die anderen tinkturen aufgetragen zu haben, bis ich mir einige tage später meinen fuß anschaute. das zeug, man soll es ja nur ganz vorsichtig und auch nur einmal auftragen, hatte sich so tief in bzw. unter die warze gefressen, dass ich sie mit ein wenig sanfter gewalt per hand entfernen konnte. meine warze, die mich viele jahre lang begleitet hat, ist jetzt tatsächlich weg. von daher: volle punktzahl. m.e. die beste methode um schnell und ohne ärztliche hilfe hartnäckige warzen los zu werden. uneingeschränkte kaufempfehlung.
22 Kommentare| 44 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Trotz vorsichtigem Auftragen darf ich nun mit 2 Löchern in den Zehen rumlaufen - der Hautarzt war total schockiert das dieses Mittel frei erhältlich ist
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2013
Ich habe jede Woche fleißig auf meine Fußwarzen SOS Warzen Ex aufgetragen (nur die Warzen und nicht zu dick-wird schmerzhaft ;) ). Vorher immer ein Fussbad gemacht, alles schön einweichen lassen, dann die weiche Hornhaut mit einem Bimsstein weggemacht/abgerubbelt und dann die Säure aufgetragen. Habe noch Pflaster auf die jeweiligen Stellen geklebt. Und dann die Säure so lange wie möglich draufgelassen.
Ich habe parallel dazu noch mit anderen Produkten an den besagten Stellen "herumgedoktert". Es ist ein wirklich langer Weg aber er lohnt sich. Bin seit zwei Monaten dabei und habe schon mindestens 8 von 11 Dornwarzen verabschieden dürfen !!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Der Titel sagt eigentlich schon alles. Eine Warze am Fuß konnte mit den Warzenpflaster "Wurzeltod" nicht bezwungen werden.
Da ich den Ehrgeiz hatte, die Bestie mit eigenen Mitteln zu bezwingen, habe ich dieses Produkt bestellt.
Die Warzenpflaster weichten stets nur die Warze auf, ohne jedoch, wie es der Titel verspricht, die Wurzel des Üblen, sprich der Warze zu "töten".
Das SOS Warzen-Ex nutzte ich sofort nach der Lieferung. Ich würde dringend empfehlen, so wie es auch in der Gebrauchsanweisung empfohlen wird,
den Bereich um die Warze herum mit Vaseline bzw. Fettcreme abzudecken.
Also habe ich mit dem integrierten Geber eine dünne Schicht von der Flüssigkeit aufgetragen. Damit es richtig einziehen konnte, hatte ich den Bereich mit einem großen Pflaster
abgedeckt.
Abends dann fing es mächtig an zu drücken, stechen und zu zwicken. Es tat schon ordentlich weh. Ich wertete dies jedoch als gutes Zeichen. Eine Warzenentfernung mit dem "scharfen Löffel"
beim Arzt ist auch nicht schmerzfrei. Mit Ibuprofen habe ich die Schmerzen weitestgehend erfolgreich bekämpft.
Die Wirkung ist eigentlich ähnlich, wie die der Warzenpflaster. Nur, dass das SOS Warzen-Ex zum gewünschten Ziel führt und auch die Wurzel der Warze absterben lässt.
Ich habe eine Woche später die Tinktur noch einmal angewendet und nun erinnert nur noch eine dezente Narbe an den kleinen Quälgeist.

Ich ziehe einen Stern ab, weil diese Tinktur nicht unerhebliche Schmerzen verursacht und eine 5-Sterne-Wertung ein Wundermittel suggerieren würde.
Aber es hilft!
4 Sterne
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2013
Durch intensive Recherche im Internet bin auch auf dieses Produkt aufmerksam geworden. Die Anwendung ist kinderleicht und innerhalb von kurzer ist die Warze beseitigt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2013
Seit 2008 versuche ich 2 Dornwarzen an der Fußsohle zu entfernen: Vereisen, Silbernitrat, ... Da ich keine OP möchte, habe ich dieses Mittel probiert, gerade weil ich bei den Bewertungen Vielversprechendes gelesen habe. Ich frage mich, warum habe ich das nicht schon früher gemacht! Ich kann bestätigen, dass es hilft. Aber wie in anderen Bewertungen steht: Nur nach Vorschrift arbeiten und Nachbargewebe gut abdecken z.B. mit Penatencreme. Die Warzen werden von innen her veräzt. Ich habe - etwas ungeduldig - statt einmal die Woche anfangs 2 bis dreimal etwas drauf getan. Nach ca. 14 Tagen wurden die Warzen von der Mitte her schwarz und taten beim Auftreten dermaßen weh, dass ich humpeln musste. Der Schmerz lässt nach 2 bis 3 Tagen nach. Aber der Erfolg ist deutlich sichtbar!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2014
Also ich hatte bzw. habe am großen Zeh so ein heimtükisches Ding und wollte es recht fix und endgültig weg haben, also griff ich zum SOS Warzen-Ex.

Chronologisch:

Die Lieferung war schnell erledigt, dass einzige kleine Manko war das große Paket, dadurch konnte es nur bei meinem Nachbarn abgegeben werden und nicht in den Briefkasten geworfen werden. (Ist aber eher son privater Graus gegen die Nachbarn).

Dann mal auspacken das Ding... und natürlich die Anleitung gelesen. Dort wird alles gut beschrieben und genau gesagt worauf man beim Auftragen achten soll.

So nun zum Auftragen...Das ganze macht man mit einem kleinen Spatel der durch die Flüßgkeit befeuchtet ist. VORSICHTIG ist hier geboten!!!!!! Bei der Gebrauchsanweisung steht "NUR EINMAL AUFTRAGEN" daran sollte man sich auch halten, da man sonst echt schmerzhafte Probleme bekommt.... wie ich .... leider hat man nicht das Gefühl beim Auftragen, dass man grad was aufträgt und ist dann gewillt nochmal nachzutragen... oder wie in meinem Fall merkt man nach dem ersten Tag noch nichts und trägt dann ein zweites mal auf... und dann gleich zweimal ... naaja schön blöd muss ich mir selber eingestehen... also NUR EINMAL und höchstens nach einer WOCHE das zweite mal....

Die Wirkung tritt je nach Stelle früher oder später ein... aber sie tritt aufjedenfall ein.. das Zeug frisst sich durch die behandelte Stelle und lässt die Warze erst weiß und dann schwarz werden.... wenn man sich an die Anweisung hält tut das ganze auch bestimmt nicht so weh, dass man kaum noch auftreten kann... aber es wirkt.

Das Endresultat... kann ich noch nicht so beurteilen, da ich erst bei einer Behandlung bin und zurzeit nicht aufs Joggen verzichten möchte. Ich werde aber im Winter weiter behandeln.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2015
...und Hautverätzungen in der Umgebung der Warze sind schon vorprogrammiert. Klar, das Mittel hilft, es ist eben eine ziemlich starke Säure, auch ein vorher vorsichtiges Eincremen um den Warzenherd ist nicht unbedingt von Erfolg gekrönt. Hautverätzungen sind nicht auszuschließen. Für mich wanderte es zur Entsorgung zum Apotheker. Habe etwas anderes entdeckt, um Wärzchen zu entfernen: Zinksalbe, bei mir hat sie wenigstens nach täglichem Auftragen in zwei Wochen Wirkung gezeigt, die Wärzchen sind geschrumpft und waren dann weg... Ich würde keine Eigenbehandlung mit ätzenden Mitteln empfehlen, besser zum Hautarzt! Keine Kaufempfehlung von mir...

update: Januar 2016
Hat jetzt zwar nichts mit dem Warzenentferner hier zu tun, aber ich habe mal ein altes Hausmittel ausprobiert: Knoblauch. Knoblauchzehe aufschneiden, dann die feuchte Schnittstelle mindestens 1 Minute fest auf die Warze aufsetzen, es fängt an zu brennen. Das 4x am Tag. Nach 1 Woche war die Warze, eine stecknadelkopfgrosse (also die Stecknadeln mit buntem Kopf...) beim Rubbeln mit dem Handtuch nach dem Duschen weg! Lediglich ein rotes Pünktchen, das ich noch weiter behandelt habe (drei Tage) und nun ist es erledigt. Es muss also nicht immer Chemie sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)