flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 3. Februar 2014
Ich habe den Drucker seit Mitte September 2013, ich gehöre nicht zu der Gruppe, die täglich viel drucken, sondern ab und zu und auch nicht viel. Jedesmal wenn ich einen Druckauftrag auslöste, warf er ein unbedrucktes Blatt aus. Tinte ist wohl eingetrocknet. Nach aufwendigem automatischen Reinigungsprogramm hat er dann gedruckt. Ich hatte keine 100 Seiten gedruckt, da zeigt er mir an, dass die Tintenpatronen der Erstausstattung leer seien. Etwas merkwürdig, aber ich habe dann Originalpatronen, schwarz und die farbigen gekauft. Die teure Tintenpatrone für den Fotodruck nicht, da hier wohl noch genügend Tinte drin war. Pustekuchen. Nach Austausch der Patronen und dem ersten Druckversuch zeigte er mir an, dass die Fototinte verbraucht ist und kurz darauf, dass er sie nicht erkennen kann. Obwohl die anderen Patronen voll waren, hat er nicht gedruckt. Es lief nichts. Das ist einfach Schrott, wenn ich einen Text (schwarz) drucken will, und die Patrone ist voll und es geht überhaupt nichts, weil die Fototinte angeblich leer ist, was soll das. Meine Empfehlung: Finger weg.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. April 2014
Drei Sterne sehen als Bewertung nicht gut aus, heißen aber "nicht schlecht" und das Prädikat hat der Drucker in jedem Fall verdient. Zumindest wenn er sich weiter so hält wie bisher. Leider hat er aber von vornherein ein paar Nachteile. Einige davon weiß man vorher: der hintere Einzug verarbeitet jeweils nur ein Blatt und wirkt arg zerbrechlich, das untere Kasettenfach faßt nur 100 Blatt, das obere leider nur Fotopapier der kleineren Art etc. Nun, das wußte ich vorher und es ist nur in der Hinsicht ärgerlich, daß diese Einschränkungen vermutlich sehr leicht vermeidbar gewesen wären.
Wirklich nachteilig empfinde ich aber den automatischen Duplexdruck. Will man so ein längeres Dokument drucken, kann man gleich spazieren gehen. Nach dem Druck der Vorderseite wird das Blatt eingezogen und gebe es nicht den, manchmal unzuverlässigen, Touchscreen mit seiner Wartemeldung, würde man glauben, dass man das Blatt nie wiedersieht. Wirklich extrem verlangsamt. Mein vorheriger Canon iP3000 war deutlich schneller. Und der war auch ein Heimdrucker; von vor ca. 10 Jahren.
Objektiver ausgedrückt: im Normalmodus druckt der XP-700 beidseitig an 10 Seiten, 5 Blatt, ca. 10min.. Die Konkurrenz WP-4025(allerdings für's Büro konzipiert mit anderen Nachteilen) auch von Epson selbst schafft das in einem Fünftel der Zeit.
Am Ende ist es nicht weiter wild, wenn man Zeit hat. Alles in allem glaube ich aber das Ding hätte Epson locker besser machen können. Schade. Vielseitigkeit ist gegeben und ich mag auch das Design, bis auf den, im Stil eines Kinderbuchs gehaltenen, Startbildschirm sehr.
Ein Lob noch zuletzt: Habe noch nie Fotodrucke gesehen, die so genau wiedergaben, was der Monitor mir anzeigt. Dachte immer das ist gar nicht möglich. Ist's, leider aber nur mit der Epson-Tinte, die sich leisten soll wer will.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Der Druckkopf meines hervorragenden Canon Pixma MP610 von 2008 hat nach über 5 Dienstjahren verdienterweise (Semipermanentdruckkopf) den Geist aufgegeben.
Was tun? - 75 Euro für einen neuen Druckkopf ausgeben, oder nach all der Zeit doch mal wieder EPSON eine Chance geben und für 99 Euro ein komplett neues Gerät anschaffen? - Ich habe mich leider für die zweite Variante entschieden. Und bin enttäuscht von dem Gerät und erschüttert über den technologischen Rückstand von EPSON gegenüber CANON.

Ich habe hier noch einen - verhältnismäßig uralten - Canon Pixma IP4000 mit billigsten eBay-Patronen rumstehen (leider kein Multifunktionsgerät, sonst würde ich einfach den nutzen) und selbst der ist beim Drucken um Welten besser. Leider!

Von dem hier oft genannten Problem, dass wohl einige Geräte kein Schwarz drucken, ist meiner zum Glück nicht betroffen. Dennoch sieht der Textdruck furchtbar aus. Trotz Druckkopfjustage wirkt Text teilweise verschoben und ausgefranst. Schwarz wird zwar gedruckt, leider ist das EPSON-Schwarz eher ein Dunkelgrau, weshalb man sich schämen muss, solche Ausdrucke irgend jemandem in die Hand zu drücken oder zu schicken. CANON hat mich vor über 10 Jahren schon mit der pigmentierten Textschwarz begeistert, die qualitativ einem Laser-Ausdruck nahekommt. Verwendet EPSON hier nicht auch pigmentierte Textschwarz? - Ich merke nichts davon.

In einer anderen Rezension habe ich gelesen, dass der Drucker sehr schnell sein und der erste Ausdruck im Null-Komma-Nix fertig sein soll. - Das ist absoluter Blödsinn! - Ich habe den uralten IP4000 zusätzlich angeschlossen und ein identisches Dokument gleichzeitig auf dem XP-700 und dem IP4000 gedruckt. Der XP-700 rödelt und rattert ewig rum, bis er endlich das Papier einzieht. In dem Moment war der IP4000 schon mit dem Ausdruck fertig. Von der überragenden Qualität des Drucker-Opas mal ganz zu schweigen - laserscharf, tiefschwarz.

Wenn wir schon bei der Druckqualität sind:
Beim Farbdruck stellt sich der XP-700 nicht wirklich besser an.
Die Farbverläufe im Windows-Logo der Windows-Testseite sind beim alten CANON auf Standardeinstellungen schön homogen. Beim EPSON sehe ich deutliche Punkte, Farbverläufe wirken grausam.

Zugegeben, der XP-700 steht gut da, ist schön kompakt und wirkt beim ersten Anpacken hochwertig. Dieser Eindruck legt sich aber wieder recht schnell, wenn man die mechanischen Teile berührt/benutzt. Beim Runterklappen des Displays oder beim Einfahren des Papierausgabefachs merkt man doch deutlich, dass das Gerät in die untere Preiskategorie gehört und man mit jedem Handgriff irgendwelche Zahnräder abnutzt. - Ich kann nur hoffen, dass der Drucker innerhalb meiner (verlängerte) 3-Jahres-Garantie den Geist aufgibt...

Positiv: Es gibt auch für diesen Drucker sehr günstige Patronen, sogar mit Chip. Über deren Qualität kann ich noch nichts berichten, aber schlimmer als beim EPSON-Original kann die Schwarzqualität auch nicht sein...

Fazit: War einen Versuch wert. 99 Euro ausgegeben, um zu erfahren, dass EPSON einfach nicht mit CANON mithalten kann.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juni 2016
Ich habe diesen Drucker /Scanner jetzt seit etwa zwei Jahren in Betrieb und ärgere mich permanent. Das Scannen funktioniert gut (dafür auch die zwei Sterne), aber der Drucker ist ein Ärgernis. Das Problem mit der klemmenden Schublade wurde ja auch schon in vielen Rezensionen erwähnt. Was mich aber noch viel mehr nervt: Ich kaufe nur Originalpatronen, weil der Drucker mit anderen Patronen nicht funktioniert. Leider zeigt er auch dann immer wieder an, ich würde keine Originalpatronen verwenden, und verweigert den Dienst. Wenn ich neue eingesetzt habe, geht es nur zwei Wochen und sie werden als leer angezeigt. Ich drucke fast täglich, aber immer nur ein oder zwei Seiten (die ersten sehen immer sehr hübsch aus). Das macht also max. 28 Seiten, bevor der Spaß wieder losgeht. Die schwarze Patrone ist noch hörbar voll und wird trotzdem als leer angezeigt; dann wird auch keine Farbe mehr gedruckt. Der Epson-Kundenservice reagiert nicht auf meine Email. Ratschlag: Finger weg und lieber einen Laserdrucker und einen separaten Scanner kaufen.
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 7. August 2014
Die folgende Rezension betrifft den Epson XP-800.
Ich suchte nach einem Multifunktionsgerät, dass auch CD's bedrucken kann. Bei HP wurde ich nicht fündig, Canon hatte ich vorher, da nervten mich die ständigen Reinigungsaktionen und somit öfterer Wechsel der Tintenpatronen.
Zum Gerät:
- recht klein und kompakt
- toller Funktionsumfang mit Duplex Scan
- Netzwerkfunktion ohne Probleme
Grund für den einen Stern:
Jedesmal wenn eine Tintenpatrone leer war und eine neue Originalpatrone eingesteckt wurde, druckte das Gerät von dieser Farbe nur Streifen. Nach mehreren Reinigungsvorgängen waren dann die anderen Patronen auch leer, und das Druckergebnis der neuen Patrone immer noch nicht perfekt.
2x war das Gerät zur Reparatur, lief dann wieder perfekt. Nach Austauschen der nächsten Patrone wieder die selben Probleme.
Ich kann das Gerät aus diesen Gründen nicht empfehlen. Leider gibt es für CD-DVD Druck kaum Alternativen.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Juni 2013
Ich bin mit dem Drucker Epson XP-700 sehr zufrieden

Installation per LAN problemlos, ist auch in komplizierten Netzwerken ( 2 Router, Accesspoints, D-LAN) von überall nutzbar.

Drucken, es dauert ein wenig bis der Druck startet, dafür ist der Druck sehr schnell. ( im vergleich zu dem alten HP Drucker )
Druckqualität ist sehr gut, sowohl Farbe als auch Schwarz.

Kopierfunktion: Dank Vorschau im Touch-Display kann man Ausschnitte direkt bearbeiten und dann drucken. Die Bedienung ist übersichtlich und logisch aufgebaut. Nach dem ersten Versuch beherrscht man das Gerät. Der Scan ist schnell und sehr gut, gerade wenn man Fotos kopiert.
Wenn man auf Epson Glossy Photo Paper - 2 für 1,10x15 cm, 225g/m², 100 Blatt druckt, hat man wirklich schwierigkeiten das Original von der Kopie zu unterscheiden.

Es ist auch ein Adapter für CD-Druck dabei, den hab ich aber nicht getestet.

Lautstärke ist ok, bei der Druckvorbereitung klappert es ein wenig. Den Nachbarn wird es aber sicher nicht stören.

Rundherum ein sehr guter Allrounder.

Einziges Manko, man muss höllisch aufpassen beim Patronenwechseln das man sich nicht versaut. Da hilft VORHER die Anleitung lesen, verstehen und dann erst ausführen :-)
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Ich habe mich nach reiflicher Überlegung für den Epson Expression Premium XP-700 entschieden. Die Einrichtung war problemlos, funktioniert sehr gut mit W-Lan. Papierfach fährt automatisch aus, aber zu meiner Überraschung nicht wieder ein. War für mich aber kein Hindernis. Kann offen bleiben oder von Hand zurückgeschoben werden. Scannen mit Epson Scan sehr einfach, wie ich es von meinem alten Epson gewohnt war. Scanqualität auch sehr zufriedenstellend. Automatischer Duplexdruck funktioniert sehr gut.
Ich war super zufrieden mit dem Gerät bis bereits nach 2 Wochen weiße Streifen im Druckbild zu sehen waren. Nach zweifacher Druckkopfreinigung war viel Tinte verloren, aber die Streifen immer noch da. Am nächsten Tag ging es wieder, aber wer weiß wie schnell das Problem wieder gekommen wäre. Ich drucke sehr wenig und es könnte sein, dass dies dadurch verursacht wird, aber sollte bei einem neuen Drucker nach 5 Tagen des Nicht-Druckens nicht vorkommen. Dieses Problem kenne ich außerdem von meinem alten Epson-Drucker, der diesen Fehler nach ca. 3 Jahren hatte. Der Ausdruck ist nicht zum Verschicken von Briefen geeignet, deshalb ging der Multifunktionsdrucker zurück. Als zuverlässiges Gerät zum ab und zu drucken eher nicht geeignet.Trotzdem drei Sterne, weil die Möglichkeiten die das Multifunktionsgerät bietet und die einfache Einrichtung mich überzeugt haben.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. September 2013
Ich suchte einen Multifunktionsdrucker mit folgenden Eigenschaften:

1. Duplex Scanner DADF
2. Duplex Druck
3. CD Druck
4. idealerweise 2 Papierfächer

Dementsprechend war meine Auswahl beschränkt auf 2 Geräte.

EPSON XP-800 oder der Canon MX-925.

Da der Epson was die Patronen angeht den günstigeren Preis hatte habe ich diesen bestellt.

Leider war ich doch recht schnell entäuscht.

Zunächst auspacken etc installieren keine Problem, auch nicht mit MAC OSX.

Aber.... wie einige Vorredner schon hier beschrieben haben, funktionierte der Schwarz Druck aus der Textschwarz Patrone gar nicht. Trotz mehrfacher Reinigung war da nichts zu machen.

Der Papierauswurf ist eine Fehlkonstruktion. An sich ja echt schick und platzsparend gestaltet (deutlich kleiner als der Canon) aber die manuelle Rückführung des Papierauswurfs gegen den Druck des Motors geht gar nicht. Da ist der Ausfall doch schon eingeplant.
Wieso es hier keine Taste gibt die den Motor ansteuert um das Papierfach zurückzuführen... absolut unverständlich.

Alles in allem wirkt das sehr wackelig.

Leider kann EPSON auch heute an die Zeiten eines Stylus photo 700 oder 750 nicht anschliessen. Ich werde dann wohl doch in den sauren Apfel beißen und den Canon testen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 31. Juli 2013
Besitze das Gerät jetzt seit 14 Tagen und bin voll zufrieden.
Vorteile: sehr kompakte Abmessungen, leicht zu installieren, Bedienungsanleitung für das Gerät leicht verständlich, Faxfunktion, Druckbild, Fotobild gut. Das Gerät ist formschön und sieht elegant aus. Die Qualität entspricht auf alle Fälle dem Verkaufspreis.
Nachteil: Papierfach relativ klein, als Bürogerät ungeeignet, Scanvorgang dauert bei einer Auflösung von 1200dpi ziemlich lange, Papierausgabefach und Displayklappe fahren bei Druckausgabe automatisch raus, funktioniert gut und sieht auch gut aus, aber unverständlich, man muss sie per Hand wieder einfahren??? und das gegen den Widerstand der Ausfahrautomatik, wie lange das gut geht wird die Zeit zeigen. Hier hätte Epson eine elegantere Lösung finden können. Deshalb nur 4 Sterne.
Ansonsten ein gutes Gerät für den Hausgebrauch.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. April 2013
Ich hatte vorher schon einen Epson-Multifunktionsdrucker und bin einfach nur positiv überrascht, was dieses Gerät leistet. Ob doppelseitiger Ausdruck, automatischer Kopiereinzug (ebenfalls mit doppelseitiger Lesefunktion), DVD Druckoption oder auch die Farbqualität beim Fotodruck, das Gerät ist eine echte Bereicherung. Ich kann diesen Drucker nur empfehlen. Die Möglichkeiten durch den WLAN-Druck sind optimal und bringen auch in den eigenen vier Wänden Mobilität. Ich nutze diese Funktion selbst mit dem iPhone. Es funtionier bisher alles tadellos und die Softwar zeigt sich in dem gewohnt nutzerfreundlichen Aufbau.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 3 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken