Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
34
4,9 von 5 Sternen
Preis:13,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Mai 2017
Finden unsere Jungs super! Unsere Jungs haben die Regeln sofort durchschaut und ich habe es auch schon mit Ihnen gespielt und kapiert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Für Munchkinfans eine neue Art des Spielens. Wer hier die Siebensiegel öffnet beendet das Spiel für alle!
Hier gibt es nun verschiedene Möglichkeiten, man kann seinen Mitspielern in den Rücken fallen und damit riskieren eines der Siegel zu öffnen oder es lassen und damit das Spiel weiter in die Länge ziehen.
Die schlimmen Dinge sind auch dieses Mal wieder um einiges Schlimmer, da man wirklich abwägen muss, was einem mehr bringt!
Wir haben es schon mehrmals probiert und das Spiel kann super schnell vorbei sein oder super lange dauern, wenn man unbedingt als Sieger hervorgehen will.
Für Munchkinfans, die es etwas kniffeliger mögen, ist dieses Spiel sehr gut geeignet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2013
Als ich gesehen habe, daß es jetzt, pünktlich zum Ende des Jahres 2012 und damit der Welt (oder eben doch nicht) auch eine Munchkin-Apokalypse gibt; dachte ich mir, okay, nochetwas daß die Apocalypse Ciao durch den Kakao zieht. Und wenn man dann genug vom untergehen hat, wirds langweilig... aber ausprobieren kann mans ja mal, es sind sicher viele witzige neue Monster dabei :D
Dazu muß ich sagen: ich habe mich geirrt, die Apokalypse ist hier keine nervige recycled-in-space-Tapete: das Ende des Munchkins, wie wir es kennen, hat das Spiel erheblich upgegraded!

Vor allem eine witzige neue, apokalyptische Idee sorgt für erheblich gesteigerten Spielspass! Eine nervige und schnell für alle langweilige Spielstrategie bei anderen Munchkin-Editionen ist es, als zweites oder drittes auf Stufe 9 zu kommen, um dann kurz nach der epischen Schlacht aller anderen gegen den oder die ersten, die sich an der gewinnbringenden Stufe 10 versuchen im nächsten Zug selbst fast automatisch auf Stufe 10 aufzusteigen, einfach weil sämtliches Pulver verschossen ist und niemand mehr irgendetwas hat um das zu verhindern. *nerffv!* Das apokalyptische Munchkin torpediert diese Spaßbremse geschickt, indem es jetzt eine andere Gewinn-Möglichkeit gibt, als daß jemand auf Stufe 10 aufsteigt: Vorhang auf für Das Buch ... der sieben Seehunde. Natürlich Das Buch Mit Sieben Siegeln - leider funktioniert der Gag auf deutsch nicht, aber die Seehunde sind zum Trost trotzdem ein sehr schönes grafisches Element*. Wird im Spiel das siebte Siegel geöffnet, endet es automatisch - und wer dann gewonnen hat wird nach einer Methode festgelegt, die Stufen komplett außen vor lässt. Dadurch überlegen sich alle ganz andere und ganz neue Spielstrategien - eine clevere und sehr spaßige Idee.

*überhaupt, die Grafik. Kreative Uminterpretation von Klischees, wie sie im Buche steht. Die Karten sind mit vielen augenzwinkernden Details ausgestattet, wie einem Katastrophentouristen, der in der Glut eines städtezerstörenden Vulkanausbruchs aus sicherer Entfernung seine Marshmallows grillt (auf der Atombombenexplosionskarte sind es dann Würstchen, aber derselbe Tourist), jemandem der sich einem kilometergroßen Asteroiden mutig entgegenstellt und mit einem Colt darauf schießt, die Warnung "may contain dihydrogen monoxide!" auf rationierem Wasser, oder das Band-T-Shirt der "Men Without Headgear" auf einer Fluch-Abwendungskarte namens "Safety Dance" (Nachdem die "Men Without Hats", aus denen im Spiel die Herrschaften ohne Kopfbedeckung werden, mal einen gleichnamigen Hit hatten). Eine optische Gag-Fundgrube.
22 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Habe Munchkin zum ersten mal mit einr größeren Gruppe gespielt und habe mir geschworen dieses Spiel zu kaufen. Nicht mal eine Woche später hatte ich dann diese Edition in der Hand. Die Apokalypse version ist sehr lustig und hat alles was ein Munchkin braucht und noch ein bisschen mehr.
Man hat zwar diesmal nur Klassen und keine Rassen, aber dafür wird das Spiel noch mal mehr Spannend da es soganannte Siegel gibt, von denen nur 7 aufgedeckt werden dürfen, sonst ist das Spiel vorbei und der Spieler mit der höchsten STÄRKE gewinnt, unabhänging von dem Level. Bei den Siegeln kann es sich um was Positives oder Negatives hadeln (z.B. Malus für eine Klasse). Der klu ist, dass jedes geöffnete Siegel jedes Monster im Spiel verstärkt (+1 f. das Monster).

Die Ausrüstungsgegenstände sind wieder sehr witzig geworden (Armee-outlet; +1Hand) und ein paar Klassische Karten sind natürlich auch dabei (Schummeln, Gezingter Würfel usw.)

Ich hoffe ja das irgentwann mal eine Erweiterung für Munchkin: Apokalypse erscheint, aber bis jetzt habe ich noch keine entdecken können.

Mit freundlichen Gruß

Mirko S.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2014
In erster Linie ist Munchkin Apokalypse natürlich ein Munchkin-Spiel. Destruktiv, lustig, unsinnig.
Der große Nachteil bei Munchkin-Spielen ist jedoch meistens, dass man sehr viel Zeit einplanen muss. Unter 30 Minuten pro Mitspieler fangen wir i.d.R. gar nicht mehr an.

Hier ist Munchkin Apokalypse anders. Durch den ständigen Druck der drohenden Apokalypse durch die gebrochenen Siegel bleibt der Schwung im Spiel und man kann sich fast sicher sein, dass das Spiel auch in endlicher Zeit zu einem Ende kommt.

Außerdem erscheint mir Munchkin Apokalypse ein Stückchen taktischer als andere Munchkin-Variationen. In erster Linie wirken die Siegel wie die "Dungeons in Munchkin 6: Durchgeknallte Dungeons" haben jedoch zusätzlich zum andauernden Effekt noch einen einmaligen beim 'brechen'. Allerdings muss man sich auch wirklich Gedanken machen, ob man das nächste Siegel öffnet, wenn einem das aktuelle nicht gefällt. Wird nämlich das siebte Siegel geöffnet, endet das Spiel und es gewinnt nicht etwa der Spieler mit der höchsten Stufe, sondern der mit dem höchsten Bonus durch Gegenstände. Das kann einen großen Unterschied ausmachen. Tatsächlich sollte man sich sogar überlegen, ob man überhaupt das sechste Siegel öffnet, wenn man nicht der mit den meisten gegenständen ist, schließlich könnte jemand anderes noch eine Katastrophe auslösen und...

Ein weiterer Unterschied in Munchkin Apokalypse ist das meiner Meinung nach bessere Balancing. Zieht man in einer "normalen" Munchkin-Runde einfach keine Monster niedriger Stufen am Anfang kommt man garantiert nicht vom Fleck. Erst recht nicht, wenn einen die anderen Spieler mit Flüchen und Monsterverstärkern bombardieren. In Munchkin Apokalypse gibt es ein Siegel, dass die stärksten Spieler dauerhaft schwächt und eines, das die schwächsten Spieler dauerhaft stärkt. Zudem ist am Ende möglicherweise dann ja gar nicht die erreichte Stufe von Bedeutung... Und wenn ein Spieler stirbt, dann wird ein weiteres Siegel geöffnet. Und das wollen die Spieler vielleicht gar nicht. Sprich: Auch Monsterverstärker & Co. werden deutlich taktischer eingesetzt...

Gibt es auch etwas Negatives? Ja. Die Klasse "Kind" finde ich völlig nutzlos. Kann nur Boni geben in Kämpfen, in denen es selbst nicht beteiligt ist und statt zu sterben (mit allen Konsequenzen, inklusive neuer Ausrüstung, einem geöffneten Siegel, etc.) verliert es eine Stufe. Damit negiert es den taktischen Vorteil des Zurückhaltens von Monsterverstärkern und macht sich zum perfekten Opfer...
Im Prinzip ist das Kind natürlich eh nur als kleines Homage an die alten Endzeit-Spiele wie Fallout etc. drin. Aber es bringt eben nix. Vor allem verglichen mit den anderen, wirklich sinnvollen Klassen.
Und natürlich gibt es wieder ein paar Fälle von "Lost in Translation", wenn man die deutsche Version spielt.

Fazit: Für Munchkin-Einsteiger vielleicht wegen der taktischen Tiefe tatsächlich nicht der beste Anfang, aber genau das Richtige für Spiele-Abende, an denen man nach Munchkin auch noch was anderes spielen will. So etwas völlig un-Nerdiges wie "Dungeon Fighter" zum Beispiel. ^^
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2014
Nachdem mich mein Kollege mit dem Munchkin Virus Angesteckt hatte, war es Klar das ich mir auch Ziemlich schnell ein Spiel kaufen werde. Also habe ich Überlegt Welches ?!.

Oh Wunder fiel die Wahl auf Apokalypse.

Und ich muss sagen es macht mir jetzt immer noch genau so viel Spaß wie zu Anfang, obwohl man schon fast jede Karte auswendig kann.

Die Karten sind gut Leserlich und Leicht Verständlich.

Also nicht nur für Rollenspiel Fans eine Klare Kaufempfehlung !!!

p.s. Ich freue mich jetzt schon auf die Erweiterung ^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. Oktober 2015
Wer Munchkin liebt, der wird auch dieses Spiel mögen. Dennoch lässt es sich nicht mit dem Original vergleichen. Deswegen scheiden sich auch die Geister. Die einen finden die Neuerungne gut, die anderen hassen sie. Dass man nun auf 2 verschiedene Arten gewinnen kann, macht das Spiel an für sich interessanter, dennoch bevorzuge ich das original.

Trotzdem ist es eine gelunge Abwechslung, die man als Munchkin-Fan nicht missen sollte
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Auf Wunsch meines Sohnes gekauft.

Das Spiel gefällt meinem Sohn sehr gut, der es manchmal gerne mit seinen Freunden spielt. Die Karten sind nett gemacht und bestechen durch die vielen Ideen und den einzigartigen Humor, der wohl unter Anderem auch dieses Spiel ausmacht.

Nette Spielidee.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2014
Gerade für Fans der diversen Munchkinreihen gibt es mit Munchkin Apokalypse ein paar Abwechslungsreiche Neuerungen. Gerade die Siegmöglicheit durch das Öffnen des siebten Siegels bietet neue Taktiken und überraschende Wendungen im Spiel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2016
Für verrückte Köpfe wie ich einer bin ist das Spiel ideal.
Und durch die Kombination aus Witz und Spiel wird eine neue Art des RPG geschaffen. Am meisten macht es aber erst ab 3-4 Mitspielern Spaß.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)