Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Januar 2013
Sprachlich leider doch recht schwach. Die Gefühle der Hauptfigur werden kaum näher beleuchtet, der Autor konzentriert sich ganz auf Handlung, auch der Schluss ist nicht zu Ende gedacht. Urlaubslektüre, nicht mehr, nicht weniger.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2017
Spannend von der ersten Sekunde an und voller überraschender Wendungen, welche den Schluss nie erahnen lassen.
Überaus lesenswert, abwechslungsreich und überraschend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2014
Spannend bis zum Schluss.
Beinhaltet allerdings etliche Textaufbereitungs-Fehler, die mich ein wenig störten.
Vielleicht liegt das Problem an der Kindle-Lese-App, mit der ich das Buch gelesen habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2013
"Längst vergangen" beschreibt die Geschichte eines Mannes, dessen Existenz binnen kürzester Zeit auf den Kopf gestellt wird: Jake Reese führt ein nicht allzu aufregendes Leben als glücklich verheirateter Universitätsdozent, als ein Überfall auf ihn alles ins Wanken bringt. Kurze Zeit später ist er vor skrupellosen Killern auf der Flucht nach Mexiko. Jake glaubt zunächst, dass der Grund dafür in seiner kriminellen Vergangenheit zu suchen ist, doch tatsächlich ist der wahre Grund für die Jagd auf ihn um einiges komplizierter.

Die Geschichte von Jake wird spannend und temporeich erzählt, und der Autor geht alles andere als zimperlich mit seinen Hauptfiguren um. Einige Wendungen sorgen dafür, dass die Story bis zum Schluss spannend bleibt.

Allerdings finden sich im Roman so viele Rechtschreib- und Grammatikfehler, dass der Lesefluss wirklich gestört wird, und einige Beschreibungen werden so oft wiederholt, dass es schon beinahe albern wikt. Auch die Dialoge leiden unter den ständigen Wiederholungen.

Fazit: Von der Story her eine spannende Urlaubslektüre, die leider von den Mängel in der Umsetzung beeinträchtigt wird.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. November 2012
Wer einen flüssig, spannend geschriebenen Thriller lesen will, der ist mit "Längst vergangen" gut bedient.
Ich hatte nicht das Gefühl, dass hier jemand schreibt, der es nötig hat Bücher zum Spottpreis anzubieten.
Die Geschichte selbst ist "typisch amerikanisch" und man hat immer Bilder im Kopf, so dass es mich nicht
wundern würde, wenn dieser Thriller irgendwann verfilmt würde. Es gibt viel Blut und viel Gemetzel, aber
auch Geheimnisvolles und Wendungen. Alles flüssig und nachvollziehbar.
Vier Sterne von mir, weil ich an wenigen Stellen die Dialoge verworren fand. Das mindert jedoch das
Lesevergnügen überhaupt nicht!
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Das Buch lässt sich sehr gut lesen, die Spannung hält durchweg an bis zum Ende, selbst wenn meines Erachtens gerade das Ende das schwächste am ganzen Buch ist. Mir war es aber dabei nie langweilig, kann es also ruhig als gute Unterhaltungsligeratur weiterempfehen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
"Längst vergangen" ist ein spannender Thriller, der aber seinen Spannungsbogen gegen Ende eher verliert. Trotzdem ist das Buch interessant zu lesen. An die Rechtschreibfehler muss man sich (wie auch in anderen Werken) gewöhnen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2014
Abgesehen von der gewählten Zeitform, die sich immerhin durch den gesamten Krimi holpert, ist die Geschichte doch recht konstruiert und in vielen Passagen vorhersehbar. Das am Ende die Hauptperson immer noch lebt ist für mich nicht glaubwürdig, zumal sie vor lauter Unvermögen immer wieder selbst dazu beiträgt sich in lebensbedrohliche Situationen zu befördern. Meiner Meinung nach eher unterdurchschnittlich, daher auch nur zwei Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2014
Ich fand andere Thriller weitaus besser als diesen hier, dennoch weis der Autor wie er Spannung aufbaut. Mir war die Sache mit Gabby etwas zu undurchsichtig und es wird auch nicht aufgeklärt ob er doch recht hatte. Mir persönlich hat etwas Blut gefehlt, trotzdem eine Lese Empfehlung von mir.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2013
Das spannendste, was ich seit langem gelesen habe.
Keine Weltliteratur, aber perfektes Handwerk. Ein Buch, das ich von Anfang bis Ende nichtmehr aus der Hand gelegt habe.
Eine Wertung, die ich schon lange nichtmehr vergeben konnte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken