find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2016
Ich bin durch die Nachricht, dass dieses Buch gerade fürs ZDF verfilmt wird, auf die Autorin aufmerksam geworden. Obwohl ich gern Krimis lese, war mir Nika Lubitsch bis jetzt kein Begriff. Das hat sich nun Gott sei Dank geändert.

Die Geschichte ist spannend erzählt. Während der Gerichtsverhandlung springt die Ich-Erzählerin Bille immer wieder zum Ort des Geschehens zurück, sodass die Geschichte auf zwei Ebenen spielt. Im zweiten Teil werden dann alle offenen Fragen geklärt.

Mir hat die Erzählweise sehr gefallen: Mal was anderes! Die Geschichte fand ich glaubwürdig, das Ende hat mich dann noch mal überrascht, so was liebe ich. Ich freue mich auf die Verfilmung und werde mit Sicherheit noch weitere Bücher von Frau Lubitsch lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2016
Ich fand den Aufbau des Krimis; zuerst der Prozess und das Urteil Lebenslänglich und anschließend im 2. Teil die Vorgeschichte und die Auflösung sehr spannend und interessant! Insgesamt habe ich mich von dem Krimi sehr gut unterhalten gefühlt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2017
War für mich ein Thriller, den ich einfach mal so zwischendurch gelesen habe. Ohne den Anspruch, dass er überragend gut sein muss. Bin angenehm überrascht, denn die Story ist sehr spannend und vor allen Dingen auch sehr gut erzählt. Von Anfang bis Ende guter Lesestoff.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Man könnte meinen beim lesen dieses Buches sich in der Realität zu befinden!

Sybille wird beschuldigt ihren Ehemann ermordet zu haben!
Diese kann sich aber nicht an die Tat erinnern.
Sie wird verhaftet und es kommt zum Gerichtsprozess
Das Buch ist so geschrieben das nach jeden der 7 Prozesstage diverse Zeitungen über den jeweiligen Prozess fortschritt berichten!
......ein Buch mit einen überraschenden Ausgang!
DOCH VORSICHT " TRÄNENGEFAHR "
Ein sehr ,sehr gut geschriebenen Buch!

Ps: die Autorin Nika Lubitsch schrieb mir sofort nach meinen Feedback auf ihrer Homepage sehr freundlich zurück!
Möchte aber den persönlichen Inhalt nicht verraten
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2016
Volltreffer! Wiederholt ein spannender
Thriller, detaillierte (Tat-) ortbeschreibungen, die Protagonisten sehr authentisch dargestellt - ich habe mit Sybille, der Ich-Erzählerin, mitgelitten. Schade, der Roman hätte endlose Seiten haben können ... aber tolles Ende! Danke, Nika :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2017
Der Krimi fängt spannend an, verliert aber zum Ende hin an Fahrt. Vor allem die Aufklärung durch eine Klatschzeitung nebst ehemaligem Geheimagenten, der sein Ende auf einer südamerikanischen Insel verbringt und von dort aus mal eben nach Deutschland bettet, einbricht und die Details ermittelt, wirkt sehr konstruiert. Zwischendurch gelingen der Autorin durchaus gute Passagen, die Verzweiflung der Protagonistin wird glaubhaft geschildert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2015
Eine interessante Geschichte, deren verworrener Verlauf mich zunächst irritiert hat. Aber mit jeder Seite klärte sich auf, was zunächst wie undurchdringlicher Nebel schien. Aber mehr Spannung erwartete ich eigentlich schon von einem Kriminalroman.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2017
Ich habe das Buch in einem Zug durchlesen müssen !
Faszinierend die Story; toll geschrieben und ja, durchaus in Wirklichkeit möglich.... zumindest Motive, Verhalten und Handlungen......😎
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
super spannendes Buch, das man sogar zwei mal lesen kann, habe das Buch schon mehrmals ausgeliehen, alle waren begeistert, supiiiiiiiiiiiii
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2013
Zum Inhalt:
Sybille und Michael haben eigentlich alles was man sich wünschen kann und sind glücklich.
Sie sind in ihren Berufen erfolgreich, haben ein tolles Haus und erwarten ein Baby.
Da verschwindet Michael spurlos und wird erstochen aufgefunden.
Die erste und einzige Verdächtige ist Sybille.
Sie verliert alles und wird wegen des Mordes an ihrem Ehemann angeklagt.
Nach 6 Monaten, die Sybille in Untersuchungshaft verbringt, beginnt der Prozess.
Sybille erlebt die 7 Prozesstage wie im Traum, sie blickt zurück auf ihr gemeinsames Leben
und erkennt plötzlich die Wahrheit.

Zitat Prolog:
"Manche Menschen werden als Opfer geboren. Bis vor zwei Jahren glaubte ich, dass ich nicht dazu gehöre.
Seit sechs Monaten sitze ich in einer Zelle der Justizvollzugsanstalt Berlin-Pankow und warte darauf,
für ein Verbrechen verurteilt zu werden, das ich nicht begangen habe.
Oder hat der Psychiatrische Gutachter recht und mein Gedächtnis weigert sich,
mich an den Mord an meinem Ehemann Michael Thalheim zu erinnern?
Immer wieder gehe ich die Ereignisse der letzten zwei Jahre durch und komme zu dem gleichen Schluss:
Ja, ich wollte ihn umbringen, genauso, wie er getötet wurde. Ich erinnere mich an jede einzelne Minute dieser zwei Jahre,
die das Schlimmste waren, das ein Mensch durchmachen kann. Nur an die Tat kann ich mich nicht erinnern.
Kann ich oder will ich nicht?"

Meine Meinung:
Das Buch ist in 2 Teile eingeteilt.
Im ersten Teil werden die 7 Prozesstage beschrieben, die Sybille, die angeklagte Ehefrau, in der Ich-Form erzählt.
Zwischendurch gibt es immer wieder Rückblenden, in denen Sybille erzählt, wie sie ihren Mann kennengelernt hat
und wie sich ihr gemeinsames Leben entwickelt und gestaltet hat.
Dieser Teil ist schon recht spannend, was durch die Rückblenden noch gefördert wird.
Ich habe mit Sybille gelitten, gefiebert und gehofft. Als der 7. Tag erreicht ist und das Urteil gefällt wird, dachte ich,
das kann es jetzt doch nicht gewesen sein und das Buch war ja auch noch nicht zu Ende.
Was konnte also noch kommen?
Sybille verkauft ihre Geschichte an eine Zeitung und verlangt als Gegenleistung, dass sie die Story selber schreiben darf,
diese nicht redigiert wird und die Redaktion für sie Recherchen durchführen muss.
Dies ist dann der 2. Teil des Buches, der mit jeder Seite spannender wurde und sich für mich zum Pageturner entwickelt hat.
Ich habe das Buch in knapp 2 Tagen durchgelesen, weil es mich so gefesselt hat, dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Für mich war es absolut unvorhersehbar, wie sich die Geschichte zugetragen hat und wer Sybilles Mann Michael ermordet hat.
Erst gegen Ende hatte ich eine Ahnung, die sich dann auch bestätigt hat.
Es gibt in diesem Buch nur wenige handelnde Personen, Sybille, ihren Mann Michael, Sybilles Mutter,
ihre beste Freundin sowie deren Mann, der auch Sybilles Verteidiger ist.
Die Charaktere sind facettenreich und authentisch dargestellt und ich konnte mich insbesondere mit Sybille gut identifizieren.
Insgesamt ist es ein gut durchdachter und spannend erzählter Krimi, in einem klaren und flüssigen Schreibstil.
Viele Wendungen, kleine Details und Überraschungen haben mir diesen Krimi zu einem kurzweiligen Lesevergnügen gemacht.

Fazit: 5 von 5 Sternen

© fanti2412.blogspot.de
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

3,99 €
3,99 €
3,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken