Hier klicken Amazon-Fashion Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle depecheMode WS HW16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
216
4,0 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:33,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2012
Ich sehe die Sache nicht ganz so düster wie manche vorangegangenen Rezenssenten; allerdings sehe auch ich eher eine qualitative Talfahrt in der Musik von Schiller, da die früheren Alben (vor allem das geniale "Weltreise" und "Sehnsucht") quasi eine Aneinanderreihung von Höhepunkten waren.
Da gab's vielleicht höchstens 2-3 Stücke, die so dahin plätscherten; langsam aber sicher ist dieses Verhältnis jedoch am Kippen.
Für mich fehlt bei den letzten beiden Alben ("Lichtblick" und "Sonne") insbesondere ein wenig die "Ohrwurmtauglichkeit" und einfach der Wiedererkennungswert der Stücke.
Zugegebenermaßen wird es aber auch immer schwieriger, sich immer wieder neu zu erfinden; insofern dennoch 4 Sterne Gesamtbewertung.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2012
Ich mag die Welt mit Sonne. Sicher ist es nichts ganz neues. Kennt man den Schiller Stil ist es ein konzequentes neues Werk, weder langweilig noch revolutionär neu. Es ist eben Schiller. Ich nenne es mal Deep Electropop.
Die Kooperation mit Unheilig gefällt mir unheimlich gut und das wo ich die Unheilig Werke sonst eher am Rande wahrnehme. Überhaupt sind diese Kooperation immer wieder das Highlight bei Schiller - so mag ich auch den Song Soleil de nuit enorm! Die Idee ein Album unter ein Motto zu stellen ist toll, das Motto Sonne zu wählen hervorragend, denn sie lässt uns leben.
Gute Musik für entspannte Stunden.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2013
Gut, diese Rezension ist stark geprägt vor dem Hintergrund eines sehr guten Konzerts. Zunächst hatte ich das Album in der normalen Edition. Es war für mich ein wenig gewöhnungsbedürftig - die offiziellen Plattenkritiken fielen auch eher mäßig aus, Aber schon Stücke wie "Solaris/Kon Tiki", "Velvet aeroplane", "Silence", "Epic shores" und "Lichtermeer" stachen schnell heraus - weniger die ausgekoppelte Single "Sonne". Mittlerweile ist "Sonne" nach "Weltreise" für mich das zweitbeste Album.
Im Konzert zeigten sich dann Meredith Call und Kate Havnevik von einer sehr beeindruckenden Seite, da sie sich live fast noch besser anhörten als auf dem Album - im Taumel des Konzerts habe ich dann die normale Edition in meiner Sammlung gegen die Deluxe Edition ausgetauscht und es prinzipiell nicht bereut. Hier ist es dann ein musikalisches Doppelalbum incl. zweier DVDs der letzten Klangwelten- und Clubwelten-Tour vor - die DVDs hätte ich nicht unbedingt gebraucht, das Doppelalbum reicht mir eigentlich, das gab es so nun aber nicht. Bei den DVDs merkt man langsam, dass die Qualität bei Schiller besser wird, leiden die Aufnahmen früherer Konzerte doch an Mängeln, so wird es langsam besser....
Insgesamt eine Anschaffung, die ich sehr lieb gewonnen habe....
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. November 2012
Ich habe hier schon einige Rezessionen überflogen, die Christopher von Deylen eine Kommerzialisierung vorwerfen, die seiner Linie in den letzten Jahren abweicht. Dem kann ich nach mehrmaligen Hören des Albums absolut nicht zustimmen. Für mich persönlich war dagegen das letzte Album "Atemlos" die bisher größte Enttäuschung, da musikalisch kaum noch Highlights dabei waren. Mit Sonne hat Christopher endlich wieder ein paar flottere und poppigere Titel am Start, die in die Richtung seines Ursprungs gehen. Es gibt viel mehr Abwechlung und ENDLICH gehen auch die Titel wieder ineinander über, so wie man es von den ersten Alben kannte. Auch das habe ich beim letzten Album "Atemlos" vermisst. Da stört es mich auch überhaupt nicht, das "Peter Heppner" und "Kim Sanders" nicht mehr mit dabei sind, wie hier ebenfalls schon oft bemängelt wurde. Überhaupt zählt für mich das Gesamtergebnis mehr als nur hochkarätige Namen. Meine persönlichen Highlights sind "Revelation", "Epic Shores" und "Alive". Aber es sind auch ein paar ungewöhnliche Songs dabei mit sehr psychedelischen Backgrounds oder Drums, die sich nur schwer beschreiben lassen...einfach zum Fallenlassen und Träumen. Ich wünsche mir von Herzen, das es in Zukunft noch mehr solcher Alben und vielleicht auch mal wieder eine Single gibt, bei der es sich mit Schiller-Sound mittanzen läßt, denn es ist für mich eine elektronische Band, die im Trance-Genre groß raus gekommen ist, das sollte auch Christopher niemals vergessen. :-)
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Vorwort: Also ich bin Schiller-Fan durch und durch und dies schon seit Anfang an.
Ich war selbst auf unzähligen Konzerten und diese Art von Musik kann eigentlich
gar nicht enttäuschen, dachte ich mir. Selbst zähle ich nicht zu den Fans, die
trotzdem kritisch mit Neuerscheinungen umgehen.

Diese Deluxe-Edition ist im ersten Moment beeindruckend und aufwändig gemacht.
Stabiler Pappschuber mit Büchlein, darin 2 CDs und 2 DVDs.
Kann der musikalische Inhalt der optisch ansprechenden Verpackung standhalten?

Kommentar zu den Doppel-CDs: Bei 29 NEUEN Tracks (eigentlich 27 Tracks)
fragt man sich selbst als Fan – kann das gut gehen, den Zuhörer so zu fesseln,
das dieser durchgehend begeistert ist?
Also wenn ich an die ersten Alben denke (die auch weniger Tracks hatten)
dann sind mit persönlich weniger Tracks lieber, die mir den „Wow“ Effekt entlocken.

Bei „Sonne“ zieht sich alles mehr oder weniger in die Länge, so daß man eher die „Skip“ Taste
drücken will und dies ist mir bei den älteren Werken von Schiller nie passiert! Vielleicht
hätte Christopher von den 27 Songs lieber die Besten ausgewählt und diese auf EINE CD gepresst
und die „Füller“ weggelassen, denn so dümpelt die Doppel-CD oft zu belanglos vor sich her,
was sehr schade ist. Weniger ist oft mehr. Als Schiller-Fan wünsche ich mir „Back-to-the-Roots“
oder da aufhören, wo es am Schönsten ist, bevor man kommerziell total durchgenudelt ist.

Kommentar zu den DVDs: Natürlich denkt man im ersten Moment, daß SCHILLER
zum „Sonne“ Neu-Release gleich das derzeit laufende Live-Konzert als Doppel-DVD beilegt.
Weit gefehlt! Lasst mich raten. Die kommt nächstes Jahr gesondert auf DVD (Bluray?) heraus,
wenn die SCHILLER LIVE TOUR 2012 beendet ist.
In diesem Package liegt ein Mitschnitt der KLANGWELTEN LIVE Tour und ein CLUBWELTEN LIVE Mitschnitt
bei. Sorry, aber die DVDs haben für mich mehr Genusswert als die „Sonnen“-Cds, denn die „älteren“
Werke haben eben mehr Potential und fesselnde Qualitäten.
Apropo Qualität: Die Bildqualität ist für DVD Verhältnisse sicher gut, aber natürlich meilenweit weg
vom Bluray Release ATEMLOS LIVE. Erfreulich ist, daß der laute DTS-Mix wahnsinnig gut und differenziert abgemischt wurde mit Suchtpotential!
Auf der DVD gibt es nur DTS 5.1 oder PCM 2.0 STEREO zur Auswahl. Einen Dolby 5.1. Mix sucht man vergebens,
habe ich aber als DTS-Fan auch nicht vermisst. Die Playlist und Extras sind auf beiden DVDs super.

Alles in Allem hinerlässt die DELUXE Edition gemischt Gefühle. Ohne Christophers Werk „Sonne“ schlecht
reden zu wollen, aber selbst als Fan muss ich zugeben, daß „Sonne“ nicht so bei mir angekommen ist,
wie seine früheren Werke, die mich von Anfang an regelrecht magisch in seinen Bann gezogen haben! Die DVDs trösten
ein wenig über das „neue“ Werk hinweg, aber ich hoffe, daß in Zukunft wieder „mutigere“ Ideen umgesetzt
werden, die mich am Ende eines Werkes dann auch „Wow“ sagen lassen und so leid mir das tut, bei
„Sonne“ ist bei mir der „Wow“ Effekt im Vergleich zu früheren Werken ausgeblieben.
44 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2012
...hi, habe die Limited Super Deluxe Edition vorbestellt und auch sehnlichst erwartet, prompt geliefert, wie immer,
die Box ist im gleichen Stil wie die in der Vergangenheit, ein paar schöne Bilder, ein paar Texte, leider nicht alle Songtexte, farblich auf das Thema Sonne bezogen, nett anzusehen.

Die Klubwelten DVD hat mich doch überrascht, die find ich von den beiden DVDs die bessere, die werde ich bestimmt öfter anhören, auch klanglich kommt die gut rüber, besser jedenfalls als die Sehnsucht DVD, die mich klanglich enttäuschte, was sehr schade war, da ich das Live-Konzert im ZMF-Zelt in Freiburg als eines meiner besten und schönsten Konzerte in Erinnerung habe.

Auf Sonne gibt es aber dennoch einiges zu entdecken, meine Best Of Titel sind:

CD1:
4. Revelation
7. Hallucinating Beauty
9. Alive (echt geil)
13. Reach out (Meredith Call ist eine coole Neu-Entdeckung, ich mag die Stimme)

CD2
4. Epic Shores
5. Energy
8. Dancing in the Dark (find ich den besten Song)
9. Klangwelten (das beste Instrumental Stück)

Zum Graf muss ich sagen, ich find ihn auch gut, aber der Graf ist der Graf und nicht Schiller!

Ich finde Heppner passte viel viel besser zu Schiller, schade dass da nicht noch mehr kam,...
bei den Frauen mag ich auch immer noch gerne Jette von Roth, das waren wirklich schöne Momente,...
Hoffentlich kommt da mit der Neuentdeckung Meredith Call noch einiges mehr,...

So, das war's, äh, noch eins, dass das Set schon so kurz nach Veröffentlich nochmal deutlich im Preis gesenkt wurde sagt auch so einiges aus,....

Gruss KS
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2012
Ich habe für diese Rezension etwas Zeit gelassen, um das Album erstmal auf mich wirken zu lassen. Das letzte Album "Atemlos" hat von mir leider nur 2 Sterne bekommen und ich hatte ehrlich gesagt etwas Schiss, dass das Urteil zu "Sonne" ähnlich ausfällt. Aber Gott sei Dank, gibt es auf diesem Album viele sonnige Lichtblicke. Neben einigen unnötigen Füllsongs ist doch Substanz zu erkennen.

CVD hat sich meiner Meinung nach große Mühe gegeben, sich in seinem relativ eingeschränkten musikalischen Rahmen weiterzuentwickeln.
Die Harmonien sind zwar immer wieder die gleichen, doch ich betrachte das als Markenzeichen von Schiller. Auf einen Moll-Akkord folgt in fast jedem Lied der nächstuntere Dur-Akkord (Ganztonschritt, also z.B. A-Moll zu G-Dur)

Zum Glück hat er auf diesem Album auf unzählige austauschbare, nichtssagende Frauenstimmen verzichtet. Das ging mir auf "Atemlos" und teilweise auch bei "Sehnsucht" ziemlich auf die Nerven. So blieb er nur bei einer nervigen Frauenstimme, die sich ständig wiederholt: Kate Havnevik. Da hätten 2 Songs gereicht. Meredith Call find ich gut. Ich freue mich auch, dass der Sänger von Owl City mit einem interessanten Song dabei ist.
Die Zusammenarbeit zwischen Unheilig und CVD finde ich sehr überzeugend. Der Titelsong ist eine großartige Wahl. Auch das dazugehörige Video finde ich sehr inspirierend.

Lichtblicke:

Sonne
Alive
Morgenrot!!!
Reach Out
Epic Shores
Ultramarin
Dancing in the dark!!!
Lichtermeer
Soleil de Nuit
Reprise

Schattenseiten:

The Silence
Lay Down
Oasis (geht gar nicht!!!)

Die übrigen Songs sind akzeptabel.

Fazit: Ich bin zufrieden und fast ein wenig glücklich, dass es wieder klappt zwischen CVD und mir:-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
oder: Schiller. Was draus wird, wenn man zu viel auf einmal will.

Als ich die erste CD eingelegt hatte, war ich etwas erstaunt, daß die Begrüßung genau die gleiche wie bei Leben ist, allerdings wird dann mitten im Sound gekappt und auf ein neues Stück umgeschaltet. Das ist schon mal holprig und wirkt gequält und angestückelt.
Der Rest der CD 1 ist zwar der löbliche Versuch was neues zu bauen, jedoch säuft das alles in einem viel zu lauten überkomprimierten Sound-Sumpf ab.
Es gibt keine echte Dynamik, kein wirklich schönes Klangerlebnis, wie es von den alten Produktionen so bekannt und geliebt war.
Alles nur gleich voll laut. Wie eine billige Wegwerf-Pop-Produktion.
Durch das künstlich auf bombastisch gequälte Klangspektum tauchen im Tiefbassbereich Überhöhungen und Rumpler auf, die Leute wie mich mit einer ultra-linearen Anlage schon mal Angst um die Bausubstanz entwickeln lassen. Also leiser gedreht den Sumpf und Dekompressor und Equalizer aktiviert (...schauder...) aber damit läßt sich die CD 1 dann hören. Da muß man schon Fan sein.
Auch die Auswahl der Gastsänger ist definitv Geschmacksache. Ob man Unheilig mag und ob damit absichtlich und mit aller Gewalt versucht wurde an Heppner anzuknüpfen soll hier mal offen bleiben.

Die zweite CD ist da ein Unterschied wie Tag und Nacht.
So solls sein! Schiller wieder in alter Bestform. Ob die CD 2 als erstes vor der CD 1 entstand?
Der Mix ist wieder sauber und brillant. Die CD2 kann man so hören wie sie gepresst wurde.
Es gibt einige Längen auf der CD2, ist aber insgesamt eine schöne abwechslungsreiche Reise auf einem fliegenden Klangteppich.

Die Videos.
Aja, sind halt Videos. Ordentlich gemacht, kann man schauen. Leider auch hier der Sound künstlich auf bombastisch gequält, aber wenigstens in Maßen.

Das Booklet weiß nicht genau, was es uns sagen will... etwas Hintergrundinfo und Texte. Gut, was soll man schon viel damit anstellen, wenn man schnell was raushauen will. Da wäre etwas mehr Liebe und echte Kreativität (nicht der typische allseits anzutreffende und beliebig austauschbare Uni-Style) von Vorteil gewesen. Schade um die vertane Chance.

Alles in Allem ein weiteres Beispiel, daß zu schnell zu viel einfach nicht gut ist. Kann man kaufen, muß man nicht. Die CD 2 wäre allein genug gewesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2012
Bisher habe ich nur die CDs der Sonne-CD/DVD-Edition wiederholt gehört. Die Sounds der CDs bewegen sich, meiner Meinung nach (soundtechnisch immer sauber!), zwischen "noch akzeptabel" bis "auffällig nichtssagend". Diese Soundteppiche waren typisch in den 90ern.. Doch heute + hier? Gibt's bei Schiller nichts Neues. Im Gegenteil.
Und: Was soll ich mit diesem knödelnden 'Grafen' (wie heißt denn der eigentlich?), der, wie so oft, ziemlich komische Texte absondert...
Da schielt Schiller auf (befristeten) Umsatz. Betroffen Graf-Hörende, lest Euch mal in einer klaren Minute des Grafen Textabsonderungen durch! Die sind, vermutlich unfreiwillig, nur unbeholfen-komisch!
Herr von Deylen, Sie sind eher Programmierer als Musiker, doch es geht Ihnen doch sicher nicht nur um Umsatz, hoffe ich. Programmieren Sie bitte satten, zeitgemäßen Sound und hören Sie mal zur Anregung selbst MUSIK. Sie wollten es besser. Und, wenn es denn sein muss, nehmen Sie Text, der mich packt. Diesmal bin ich enttäuscht von Ihrer Arbeit. Sonne muss man nicht kaufen, eine völlig unnötige Ausgabe für mich.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
My German is unfortunately is not so great to write a review but as far as I understand, I am surprised that some fans are quite harsh against this new Schiller album. I would like to ask them how many musicians in the world can fill up 2 full length CD of great sounds? For me Sehnsucht is still the peak of Schiller but "Sonne" also stands as one his greatest albums. To me, much better than "Tag und Nacht" or "Atemlos" for instance, especially after several listenings.

In particular, I liked most of the vocal sections, all 3 songs sung by Meredith Call, or by Kate Havnevik and of course the title song by Unheilig.The weakest moment which I skip is the French language song called "Soleil de Nuit", I felt the same thing about the Spanish song in the previous album. I think Schiller should stick to German and English songs besides the instrumental sounds.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

12,49 €
7,99 €
17,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken