Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
203
4,0 von 5 Sternen
Farbe: Orange|Ändern
Preis:113,61 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. September 2012
Im Vergleich zu älteren Nespresso-Maschinen wirkt diese neue Gerätegeneration endlich ausgereift.

Drei der meiner Meinung nach wesentlichen Ärgernisse wurden behoben:

1. Tassenfüllmenge 25ml, 40ml, 110ml wählbar
Per Knopfdruck kann jetzt auch die Tassenfüllmenge 25ml (für die Ristretto-Varianten) gewählt werden. Bei den Maschinen die ich seither benutzt habe, der DeLonghi 132191232 EN 265 Nespressosystem Citiz milk mit separatem Aeroccino 19 bar Flow Stop, silber sowie der DeLonghi EN 125.S Nespresso Pixie Electric Aluminium, konnte nur 40ml und 110 ml ausgewählt werden, für 25ml musste umständlich manuell justiert werden.

2. Kein Nachtropfen mehr nach Zubereitung
Bei meinen seither genutzten Maschinen hat mich immer gestört, dass nach der Zubereitung weiterhin Wasser/Kaffee aus dem Auslauf in die darunter liegenden Behälter getropft ist. Das mag jetzt pedantisch klingen, aber wenn man sieht, wie elegant das bei dieser neuen Maschine gelöst wurde, dann möchte man das nicht mehr missen. Der Auslauf ist hier variabel, er "zieht" sich nach der Zubereitung quasi zurück, evtl. Tropfen fallen somit nur in die unter dem Kapselbehälter liegende Tropfschale.

3. Kapselperforation und Kapselauswurf erfolgen automatisch
Der Kapseleinwurf wird bei dieser Maschine mit einem leicht zu bedienendem Schiebegriff geöffnet. Die Hebelgriffe meiner bereits genannten seitherigen Maschinen empfand ich teilweise sehr schwergängig. Eine Kapsel wird nach Schließen des Schiebegriffs automatisch perforiert und nach Zubereitung auch automatisch ausgeworfen, sehr angenehm.

Elegant gelöst wurde auch die Positionierung/Verwendung des Wassertanks. Der Wassertank wird auf einem Schwenkarm platziert und von einem Magneten gehalten, der Schwenkarm kann um 180 Grad gedreht werden. Die Maschine nimmt somit gefühlt auch in kleinen Küchen nicht zu viel Platz ein. Die Verarbeitungsqualität des Maschinengehäuses sowie der Tropfschalen und des Kapselbehälters wirkt hochwertig, vor allem in der rein schwarzen Farbausführung sieht die Maschine edel aus.

Meiner Meinung nach ist diese Maschine ein großer Fortschritt im Vergleich zu älteren Geräten, der Anschaffungspreis ist gerechtfertigt. Wer täglich guten Espresso mit einfacher Zubereitung genießen möchte ist hiermit bestens bedient.
3737 Kommentare| 89 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 5. Mai 2013
Ich bin schon seit langer Zeit Nespresso-Kunde und habe die große Kaffee-Vielfalt und die einfach Zubereitung sehr genossen. Seitdem es die Citiz-Maschinen gibt habe ich eine Krups XN 7106, mit der ich sehr zufrieden bin. Aber jetzt brauchte ich eine Nespresso-Maschine für mein Büro und da es aktuell die Nespresso-Gutscheine gibt, habe ich mich für die U entschieden.

+ einfache Bedienung
+ Aufheizung in 20 Sekunden
+ 3 Größen wählbar
+ mit dem Gutschein ein super Preis
+ modulare Gestaltung der Maschinengröße
+ edles Design
+ automatische Abschaltung
+ sehr leise

= einige Kapseln werden zerdrückt

- beim Aufwärmen läuft ein wenig Wasser in den Kapselauswurf

Zu der Problematik der zerstörten Kapseln möchte ich erwähnen, dass es bei mir circa jede 10te bis 20te Kapsel ist. Wobei ich nicht immer einen Unterschied bemerke. Also manche Kapseln werden zerdrückt, ohne dass der Kaffee langsamer oder gar nicht läuft.

Insgesamt nutze ich die Maschine sehr gerne und bin mit der Funktionalität zu dem von mir gezahlten Preis sehr zufrieden. Daher 5 Sterne *****
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Einleitend möchte ich klarstellen, das ich eigentlich ein großer Nespresso Fan bin. Man hat theoretisch perfekten Kaffee innerhalb von kürzester Zeit. Meine Freundin und meine Mutter haben Nespresso Maschinen, welche die Kapseln manuell anstechen und haben keinerlei Probleme.

Ich habe die Nespresso U, die Kapseln automatisch "ansticht" und auswirft, diese Funktion ist eigentlich sehr komfortabel, führt aber dazu das Kapseln zerquetscht werden. Die Kapseln werden zum Teil auf der Vorderseite (silberne Folie) so deformiert, das Kaffeepulver austritt und die Maschine verunreinigt. Die Rückseite wird auf unterschiedlichste Weisen deformiert. Mein Gerät war bereits einmal in der Reparatur. Obwohl ich einen Beutel mit deformierten Kapseln beigefügt hatte teilte man mir mit, das das Problem nicht aufgetreten sei und die Maschine in Ordnung ist.

Mein zweiter Versuch war eine Mail (mit Bildern) an den Nespresso Kundenservice. Ein Mitarbeiter der Technik erklärte mir, das ich meine Maschine reinigen und entkalken solle und das mein Problem dann nicht mehr auftreten würde. Ich hielt diese Lösung zwar für unwahrscheinlich probierte es aber trotzdem. Heute hat die Maschine erneut eine Kapsel so zerquetscht das Pulver austrat und die andere nur hinten angestochen so das zwar Wasser hinein gedrückt wurde, es aber nicht entweichen konnte.

Bei einem Preis von ca. 0,35 € pro Kapsel ist die U somit eine sehr teure Nespresso Maschine, denn recht viele Kapseln landen im Müll ohne das Kaffee in der Tasse war. Ich werde mal versuchen zum Bericht ein Bild meiner Kapseln von heute anzuhängen.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, eigentlich ist eine Nespresso Maschine toll, aber von der U und anderen Geräten mit automatischem "anstechen" sollte man die Finger lassen.
review image review image review image
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Sehr hochwertig verarbeitete Maschine.

Farbe orange sehr schön und schon fast ein kleines Design-Stück in der Küche.
Überraschend war auch die exklusive Verpackung die bis ins Detail durchdacht ist!

Zum Geschmack muss ich nicht viel schreiben,
da diese Maschine für mich unangefochten auf dem 1. Platz steht!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Nach 2 defekten Maschinen von Krupps nun eine die auch nach 5 Tagen hervoragend funktioniert.

Wir sind schon seid Jahren Nespresso Fans. Dies ist aber mit Abstand die beste Maschine, da hier einige Punkte die störten abgeschafft wurden.
Pluspunkte:
- Der Kaffee ist sehr heiß und schmeckt hervorragend.
- Die Bedienung ist denkbar einfach
- Ebenfalls das programmieren der Füllmenge ist einfach
- Die Maschine tropft nicht nach
- Automatischer Auswurf der Kapseln ist eine positive Nebenerscheinung
- Der schwenkbare Wassertank ist besonders bei wenig Platz hilfreich
- Das Designe gefällt uns gut
- Die Verarbeitung ist solide und gut

Negantives kann ich bisher nichts finden.
33 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Nachdem unser "Traktor" DeLonghi EN90 (ein bewußt minimalistisches Gerät, das sich auf die reinen Basisfunktionen beschränkt hat - aber das ist durchaus nicht abwertend gemeint) schon in die Jahre gekommen ist, mußte eine neue Maschine her.

Die EN110.B bot sich da aus verschiedensten Gründen an:
- komptakt
- gefällig designt
- vollautomatisch

Und ich habe die Entscheidung nicht bereut.
Einfache, intuitiv erfaßbare Handhabung gepaart mit Unauffälligkeit: So soll (und kann) Kaffeezubereitung sein.

Einzig und allein den etwas kleineren Wassertank könnte man anmeckern - wenn man unbedingt etwas zum Meckern finden möchte. ;-)

Allerdings ist das für mich kein wirkliches Manko - und demnach kann ganz einfach eine klare und ehrliche Kaufempfehlung ausgesprochen werden.

Praxis-Nachtrag: Seit dem Kauf sind mittlerweile unzählige Kaffees zubereitet worden.
Diese schlank designte Maschine macht alles ohne Murren mit, die Qualität und Funktionalität ist unverändert wie am ersten Tag.
Auch anderweitige - wie auch immer geartete - Veränderungen konnte ich keine feststellen.
Also auch in der Praxis ein absolut zuverlässiges Gerät.
Demnach bleibt es bei der oben angeführten Kaufempfehlung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
Eigentlich eine nette Idee, diese U. Automatischer Kapselauswurf ist etwas, was ich bei den Nespresso-Maschinen bisher vermisst hatte. Funktioniert in der Praxis auch ganz gut. Auch die Verhinderung des Nachtropfens durch Kippen der Ausguss-Öffnung finde ich klasse. Ebenso den individuell dreh- und verstellbaren Tank. Dennoch nur 1 Stern für dieses "Wunderwerk der Technik". Warum?

Weil diese Maschine so billig gefertigt ist wie keine andere. Innerhalb von 1,5 Jahren war 2x die Elektronik und 2x die Kapselauswurf-Mechanik defekt. Reparatur über Nespresso (ja ich war so blöd und habe diese Maschine im Shop gekauft) dauert jedes Mal 1-2 Wochen, Rückmeldung was genau der Fehler war, gibt es nicht. Immerhin wird für die Dauer der Reparatur eine Leihmaschine (Essenza, auf Nachfrage Pixie) bereitgestellt.

Dennoch vermag die billige Fertigung den Spaß ordentlich zu vermiesen:
- Der Schieber für den Kapseleinwurf weist an der Kopfseite eine 2mm breite Lücke zwischen Chromrahmen und Gummierung auf.
-Das Plastik der Maschine knarzt beim Anfassen.
- Die Magnete an der Seite (zur Befestigung von zusätzlichen Behältnissen wie Kapselbox oder Löffelhalter) waren nach 3 Wochen korrodiert. Dabei steht die Maschine am Schreibtisch fernab jeglicher korrosiver Einflüsse.
- Der automatische Kapselauswurf ist eine Sollbruchstelle, da er aus dünnem Plastik gefertigt ist und somit nicht viel aushält. Hatte auch schon Plastiksplitter im Kaffee.
- Die Sensortasten sind nicht klar voneinander abgegrenzt, sodass man gut aufpassen muss, die richtige zu erwischen. Bei dickeren Fingern drückt man schon mal zwei gleichzeitig.
- Die Reinigung ist einigermaßen mühsam, da sich Kaffeespritzer seltsamerweise trotz Auffangtasse im Inneren der Maschine (dort wo der Kapselbehälter hineingesteckt wird) breitmachen.

Zwar wird die Maschine immer brav repariert, aber wenn sie danach nicht lange hält, wird spätestens nach Ablauf der Garantiezeit beim nächsten (unvermeidlichen) Defekt ein Neukauf fällig. Nettes Detail am Rande: Wenn man nach der dritten Reparatur im Rahmen der Händlergewährleistung nach einem Austauschgerät anstatt Reparatur fragt, wird man mit dem Satz "Da sind wir nicht zuständig, da müssen Sie mit dem Hersteller reden. Wir bei Nespresso sind ja nur der Kaffeeröster." abgekanzelt. Da hat jemand die geltende Rechtslage sehr gut verstanden.
22 Kommentare| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Diese Maschine ist meine erste Nespresso.
Nun endlich im Privatbesitz, da ich vorher nur geschäftlich in den Genuss kam.

Das Gerät ist sehr komfortabel durch die Touch-Bedienung, mit der Eine der drei vorprogrammierten Mengen gewählt werden kann (25 ml Ristretto, 40ml Espresso, 110ml Lungo). Die Mengen sind außerdem auch selbst programmierbar. Der automatische Auswurf erspart einem auch nötige weitere Schritte bis man endlich in den Genuss der gewählten Kaffeesorte kommt (lästiges Nachtropfen gibt es nicht).

Um einen meiner Vorrezensionisten zu widersprechen:
Es ist sehr wohl möglich nach der Zubereitung etwas mehr Wasser/Kaffee durchlaufen zu lassen, in dem man innerhalb von 4 Sekunden nach dem Brühvorgang den gewählten Knopf drückt, um den Zufluss dann auch wieder durch erneutes Drücken zu stoppen. Dadurch erhält man die gewünschte Menge, ohne gleich neu programmieren zu müssen.

Alles in Allem eine kompakte und einfache Maschine, die es trotzdem schafft jedem Geschmack gerecht zu werden.
Ich bin äußerst zufrieden und kann sie jedem ans Herz legen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Siehe auch unten mein Update vom Mai 2015

Ich will nicht nochmal auf die ganzen Features eingehen, dazu wurde ja schon genug geschrieben. Nur ein paar Punkte, auch im Vergleich zu den Pixie-Maschinen, von denen ich auch eine habe:

- den schwenkbaren Wassertank finde ich sehr praktisch, bei mir steht er seitlich neben der Maschine. Allerdings bringt es die neue Konstruktion mit sich, dass die U im Gegensatz zur Pixie keine Vorab-Wasserstandswarnung mehr hat. Wenn man nicht aufpasst, merkt die Maschine erst beim Espresso-Bereiten, dass zuwenig Wasser da war. Dafür sieht man den seitlichen Wassertank besser, aber man muss halt aufpassen.

- Sämtlich Pixie-Maschinen bei mir und Freunden haben an der Vorderseite immer etwas Kaffee geleckt und den Tisch versaut. Die Us haben diesen Konstruktionsfehler zum Glück nicht.

- Ich lasse ganz gerne immer etwas Wasser in den Abtropfbehälter nachlaufen, damit der Kaffee nicht auf Dauer die Andruckfläche und den "Schnabel" verdreckt oder gar verstopft (schon mal mit einer "Cube"-Maschine passiert). Mit der Pixie ist das ganz einfach, Tasse weg, nochmal Taste drücken, kurz laufen lassen und wieder Taste drücken. Mit der U ist das etwas komplizierter, warten bis die Kapsel per Motor ausgeworfen wurde, Tasse weg, Schieber vor und zurück, warten bis der Motor versucht hat, die nicht existierende Kapsel einzulegen, Taste drücken, kurz laufen lassen und wieder Taste drücken.

- Den nur per Magent an der Mascheine haftenden Abtropfbehälter finde ich praktischer als das Klapppatent der Pixie, das automatisch wieder runterklappt, wenn man die Tasse oder das Latte-Glas wegnimmt. Auch dass man den Abtropfbehälter unabhängig vom Kapselbehälter entleeren kann, finde ich praktischer.

- Die von anderen Kunden beschriebenen Probleme im Zusammenhang mit den Kapseln (nur wenig Kaffee nach langer Durchlaufzeit, zermatschte Kapseln etc.) kann ich absolut nicht nachvollziehen, bisher (ca. 1 Woche) funktioniert alles, wie es soll.

Insgesamt würde ich der U den Vorzug vor einer Pixie geben.

Update 7.5.2015

So, nun will ich doch noch mal nach 1,5 Jahren ein Update geben. Inzwischen muss ich mein Urteil revidieren, ich habe mir gerade wieder eine Pixie-Maschine gekauft.

Die U hat an sich gut funktioniert, allerdings klang der motorisierte Kapselschieber mit der Zeit etwas hakelig. Irgendwann ist dann ein Plastikteil bei der Kapselhalterung gebrochen und die Maschine musste repariert werden. Pluspunkte für den Nespresso-Service, die Maschine wird abgeholt und man erhält für die Zeit der Reparatur eine Ersatzmaschine. Jetzt geht sie wieder, klingt aber immer noch hakelig, es knackst jedesmal, wenn die Kapsel eingeschoben wird. Mal sehen, wie lange das gut geht.

Der Hauptgrund ist allerdings, dass mir die Bedienung einfach irgendwie nicht angenehm ist, man muss immer warten, bis die Kapsel reingeschoben ist, oder wenn man durchspülen will, der Schieber leer reingefahren ist. Zum Abschalten muss man den Finger lange auf der Touchtaste halten, die auch nicht immer aufs erste Mal anspricht.

Das sind mir der mechanische Netzschalter an der Pixie und die 'echten' Tasten einfach lieber, die Bedienung ist einfach schneller und direkter, auch wenn es sich vielleicht nur um Sekunden handelt.

Außerdem vermisse ich an der U wirklich die Wasserstanserkennung der Pixie, da hilft es auch nicht soviel, dass der Wassertank besser sichtbar ist. Mir ist an der U zu oft das Wasser leergelaufen, während ich gerade eine Tasse zubereiten wollte.

Manchmal, nicht immer, hatte die U auch Probleme mit Kapseln der Sorte Kazaar, die vermutlich sehr fest mit Kaffeepulver gestopft sind.

Deshalb jetzt nur noch 3 Punkte für die U und ein Hoch auf die Pixie :)
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 2013
Keine Frage, der Kaffee ist vorbildlich und schmeckt ausgezeichnet. Im Nespresso-Sortiment ist für jeden etwas dabei. Die Kapseln sind extrem teuer, 70€/kg Kaffee. Wer sich darüber aufregt, sollte besser etwas anderes kaufen.

Nach 5 Jahren wurde meine alte DeLonghi EN 166.B Nespresso Citiz Kapselmaschine undicht. Also musste Ersatz her. Am liebsten hätte ich in eine Siebträgermaschine investiert. Das macht dann bei meinen Vorstellungen aber gut 700€ und rechnet sich gegenüber der Nespresso frühestens in 4 Jahren. Also vielleicht später, erstmal die alten Kapseln aufbrauchen und diese Maschine für den "Übergang" bestellt.

pro:
+ leckerer Kaffee, aber den bekommt man bei allen Nespresso-Maschinen. Das ist kein Alleinstellungsmerkmal der "U".
+ tropft nicht nach, zumindest nicht nach außen
+ einfache Bedienung: Tasse drunter, Schacht auf, Kapsel rein, Schacht zu. Dabei allerdings dran denken, dass die häufigste Tassengröße vorausgewählt ist.

Der Titel der Rezension ist "Ein Rückschritt" und ich gebe nur 3 Punkte. Meine alte Citiz-Maschine war in manchen Aspekten einfach besser oder schöner, für die "U" füllt sich hier die contra-Fraktion:

- Bedienung:
-- Kein Netzschalter, und nirgends eine Angabe über den Standby-Verbrauch.
-- Tropft nicht nach außen - dafür aber nach innen. Es sammelt sich also eine dunkle Soße im unteren Abtropfkorb, die nach einiger Zeit merkwürdige Anwandlungen zeigt. Aber gut, reinigen muss man eh hin und wieder.
-- Abstand zwischen Tassensieb und Auslauf ist kleiner als bei der Citiz, nur noch 87mm. Meine Lieblingstasse (für Café con Leche) passt nicht mehr drunter.
-- Auswahl der häufigsten Tassengröße: Die Maschine merkt sich, ob man öfter Espresso oder Lungo trinkt, und schaltet sich mit dieser Tassengröße ein. Wenn man häufiger mal wechselt, muss man nun *vor* dem Schließen des Schachtes daran denken, die andere Größe auszuwählen. Bei der Citiz konnte man die Kapsel einlegen und hat sich dann explizit für eine Größe entschieden.

- Design (darüber lässt sich natürlich streiten, aber wir sind ja auch nicht die Stiftung Warentest :-) ):
-- Seitenteile sind hochglanz schwarz, Front und Auslauf aber matt. Das sieht einfach nicht stimmig aus. Der Auslauf der Citiz war verchromt und einfach eleganter. Also evtl. eine andere Farbe wählen.
-- Der Wassertank wird ebenfalls magnetisch gehalten. Dabei ist der Rand unten, der den entsprechenden Arm der Maschine umfasst, etwas höher als der Arm der Maschine. Dadurch muss sich der Arm beim Aufsetzen des Tanks ein wenig heben. Besser wäre, der Rand am Tank wäre 2mm schmaler. Im Betrieb kein Problem, es trübt aber den Gesamteindruck.

Neutral:
o Motorische Kapselstanzung. Man legt die Kapsel ein und ein Motor spannt die Kapsel ein und wirft sie aus. Mit den Original-Kapseln klingt das schon recht angestrengt. Ob der Motor auch mit Drittanbieterkapseln, die teilweise stabiler sind, werde ich sicher nicht ausprobieren. Abgesehen davon ist das ein weiteres Teil, das verschleißen kann.

Fazit:
Ich klage hier vermutlich auf hohem Niveau. Die Maschine ist preiswert, der Kaffee ist gut, die Bedienung einfach anders als bei meiner alten Maschine. Von daher möchte ich hier lediglich darauf hinweisen, dass die "U" aus dem gewohnten Rahmen aus Design und Qualität herausfällt. M.M.n. hat Nespresso hier ein Einstiegsmodell konzipiert und dabei Abstriche gemacht, die vielleicht nicht hätten sein müssen.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 13 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)