Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
21
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. Juli 2015
Eigentlich ein kleiner Traum. Man lebt ziemlich im Mist und dann bekommt man das Angebot, in einem alten Schloß alte Kunstgegenstände zu ordnen und zu katalogisieren, was ordentlich bezahlt wird und ein Platz zum Wohnen hat man auch noch....
Klingt in erster Linie fantastisch, hat aber so seine Haken. Die Studentin Sarah wird mit so einem Angebot nach Englang gelockt und sie greift zu. Dann stellt sich heraus, dass in dem Haus nicht alles mit rechten Dingen vorgeht - Leute sind verschwunden und nie wieder aufgetaucht - und sie erfährt, dass man nicht ganz ehrlich war. Sie ist eigentlich die Erbin... Vielleicht kitschig, aber nicht so geschrieben. Nein, die Geschichte ist von Anfang an interessant, wird spannender und am Schluss auch ein wenig gemein und eklig - all das gut und fesselnd geschrieben, leider ein wenig kurz. Dennoch sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2013
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich bis zum Schluss nicht das Ende voraussehen konnte, was mich sehr positiv überrascht hat. Der Preis ist mir auch positiv aufgefallen. Ich würde mir das Buch jederzeit wieder kaufen ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Interessante Story, gut und spannend erzählt. Allerdings kommt das Ende ziemlich abrupt, meiner Meinung nach hätte man aus der Story locker noch 100 Seiten rausholen können. Auch die Art, wie die Story aufgelöst wird hat mich ein bisschen enttäuscht. Auf den kompletten "Lovestory"-Teil hätte man eigentlich auch gut verzichten können, der hat nicht wirklich zur Story beigetragen. Alles in allem ein netter Buch, bei dem Preis lässt sich nicht viel meckern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2014
Nachdem ich zuerst "Die Gefangene des Elfen" gelesen hatte, machte ich das unheimlich neugierig auf die weiteren Werke dieser Autorin.
Toll in diesem Buch war, dass sie sehr gut Spannung aufgebaut hat und man es kaum erwarten konnte weiterzulesen und zu erfahren was denn nun da vor sich geht.
Weniger gut fand ich dann die meiner Meinung nach etwas "abgewatwschte" Version der Liebesgeschichte. Sprich das ging alles viel zu schnell und war zu schwülstig meines Erachtens......das fand ich passte irgendwie so gar nicht in das Buch......weder vom Stil bzw. Beschreibung dieser Liebesgeschichte noch so richtig von der Story...... na ja, alles in allem ein recht gutes Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2014
Buch liest sich sehr schnell. Der Anfang ist gut und teilweise auch spannend. Leider entsteht der Eindruck, dass der Schriftstellerin die Ideen ausgegangen sind und sie ein schnelles leider schlechtes Ende finden wollte. Schade sie hätte sich mehr Gedanken machen sollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Inhalt:
Sarah hat so ziemlich die Arschkarte gezogen. Zuerst verliert sie ihre Eltern, dann muss sie sich alleine durchs Leben schlagen, ihr Freund betrügt sie mit ihrer Zimmergenossin und raubt" ihr den letzten Cent und nun droht sie auch noch von der Uni zu fliegen, weil sie es sich nicht mehr finanziell leisten kann. Umso mehr fällt Sarah aus allen Wolken, als sie ein Anruf von einer Kanzlei in England bekommt, um die Bestände in einem alten viktorianischen Anwesen zu katalogisieren!

Obwohl dieses Angebot sich sehr merkwürdig anhört und wie die Personen ausgerechnet auf sie gekommen sind, kann sie sich nicht erklären. Aber für Erklärungen bleibt ihr nicht sehr lange Zeit, sonst verfällt das Angebot. Da Sarah in Amerika nichts mehr aufhält und sie fast in ihren Schulden ertrinkt, schlägt sie ein und fliegt kurz darauf nach England.

Dort trifft sie auf den unverschämt gut aussehenden Anwalt Jason. Aber ein zweites Mal will Sarah nicht mehr auf einen Typen hereinfallen und bleibt auf Abstand zu ihm. Obwohl sie Jason davor warnt, allein in dem Anwesen zu leben, weil einige andere Wissenschaftler auf unerklärliche Weise schon verschwunden sind, sobald sie in die Nähe dieses Hauses gekommen sind, will Sarah davon nichts hören und schlägt seine Bedenken in den Wind. Doch bald muss Sarah eingestehen, hätte sie nur auf Jason gehört, würde sie jetzt nicht in Lebensgefahr schweben ...
(Quelle: Eigene Zusammenfassung)

Meine Meinung:
Trotz ein paar kleine Fehler zu Beginn konnte mich die Story doch noch in ihren Bann ziehen. Man möchte unbedingt erfahren, wie es mit Sarah in England weitergeht. Vor allem was es mit dem Anwesen auf sich hat. Seltsam ist auch die Testamentsvereinbarung, dass das Haus nur alle 50 Jahre frei zugänglich ist, bis sich jemand Neues gefunden hat, um den Bestand zu katalogisieren. Auch die aufblühende Romanze zwischen Sarah und Jason gaben der Handlung die gewisse Würze ;D Hat zwar die Handlung nicht unbedingt gebraucht, weil es eh spannend genug war, aber war eine nette Abwechslung ^^ Was ich nur doof fand, dass es am Schluss alles so plötzlich schnell schnell ging und die Geschichte nach meinem Geschmack zu kurz war T___T Hätte sehr gerne weiter gelesen und war doch dann überrascht, als es so plötzlich zu Ende war O.O

Mein Fazit: Ein schöner (meiner Meinung nach zu kurzer) Mystery-Roman für schaurige angenehme Abendstündchen :3
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Die Geschichte ist nicht langatmig geschrieben so dass es nie langweilig wird. Hatte das Buch nach ein paar Stunden durch weil ich nicht aufhören konnte zu lesen, die Story war allerdings auch nicht so lang.
Das ist mein zweiter Roman von dieser Schriftstellerin und ich werde mich wahrscheinlich nach weiteren umschauen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2012
Ich habe schon ein paar Bücher von dieser Autorin gelesen und somit war mir klar, dass dieses Buch kein Reinfall werden würde. Und nach kurzer Zeit des Lesens wurde meine Vermutung bestätigt: Dieses Buch ist eines der besten, das ich auf deutsch je gelesen habe!!
Die Gruselgeschichte um die junge Studentin Sarah beginnt ruhig, doch wechselt schnell in eine beunruhigende Szenerie, die von gruseligen Erscheinungen und Vorahnungen durchzogen ist.
Es ging nicht lange und ich konnte nicht mehr aufhören - ich musste einfach weiterlesen.
Und das Ende hat es in sich; die Story erlebt eine Wendung, die ich nicht bedacht hatte.
Alles in allem garantiert die Autorin mit diesem Buch eine schöne und spannende Lesezeit!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2013
Die Geschichte ist sehr spannend,und es liest sich gut.Konnte kaum aufhören damit.Der Schauer effekt war da,und ist auch gut erzählt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2013
Also ich hab diese Büchlein an einem Tag verschlungen. Die Hauptfigur ist super sympatisch, die Geschichte mega spannend und der Schreibstil einfach und unterhaltsam. So muss Fantasyabenteuer sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

1,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken