Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. November 2015
Nach der ersten 5er und der für damalige Verhältnisse unglaublich guten 1Ds Mk2 (die bei mir immerhin 850 000 Auslösungen schaffte) ist das nun meine dritte Kamera aus dem Hause Canon mit vollformatigen Kleinbildsensor.

Sie ist schwer und klobig, womit aber auch schon sämtliche Nachteile zusammengefasst wären.

Ich bin einfach nur begeistert, noch nie hatte ich eine Kamera die eine derartige Performance an den Tag legt. Extrem schneller Fokus, hohes ISO ohne Rauschen, hoher Dynamikumfang, einfachste und schnellste Bedienung bei gleichzeitig unübertroffenem Komfort, dazu die hohe Auslösegeschwindigkeit, die gesamte Haptik, sie ist einfach jeden einzelnen Cent wert.

Egal in welchem Bereich ich damit arbeite, ob Reportage, Sport, Street oder Landschaftsfotografie, Ausschuss ist nahezu keiner vorhanden und wenn doch, dann immer auf mich selbst zurückzuführen. Man muss sich natürlich mit der Kamera befassen, experimentieren, damit spielen und einarbeiten um alle Vorteile zu genießen, aber hat man das einmal geschafft, möchte man mit nichts anderem mehr arbeiten.

Ich verwende bei Reportagen eine EOS 7 als Zweitkamera, meist mit dem 100-400 Objektiv bestückt, um den Vorteil des Cropfaktors auszunutzen, der Unterschied bei der Haptik und der Bedienung ist bemerkenswert. Die 7er fühlt sich gegen die X wie ein kleines Spielzeug an, obwohl mit Batteriegriff ausgerüstet, die Bedienung ist im direkten Vergleich viel umständlicher, auch die Bildqualität ist spürbar geringer, vor allem der Dynamikumfang lässt im direkten Vergleich einiges zu wünschen übrig.

Ein lieber Kollege arbeitet mit der 1D X seit ihrem Erscheinen. Mittlerweile hat er die dritte Kamera, da er pro Jahr etwa 1 Mio Auslösungen schafft, um diese dann mit erneuertem Verschluss um gutes Geld zu verkaufen, auch er schwärmt von der einfachen Bedienung und der extrem hohen Zuverlässigkeit.

Wer ein wirklich gutes und zuverlässiges Werkzeug sucht, ist mit der EOS 1D X bestens bedient.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Gleich vorweg: Ich bin kein Profi - Fotograf, sondern nur ein ambitionierter Amateur, der aber schon immer davon geträumt hat, mit tollem Equipment Bilder zu machen. Inspiriert von meinem "Lustkauf" einer 1DMarkIV vor über 2 Jahren, habe ich mich dann ein Jahr nach dem Verkaufsstart entschlossen, auch diese Kamera zu kaufen. Ich hatte ohnehin vor, eine zweite Kamera für besondere Einsätze anzuschaffen und habe mich auch mit der 5D Mark II/III beschäftigt. Den Ausschlag hat dann aber doch die grenzenlose Begeisterung über die 1D Mark IV und die etwas nachgebenden Preise (Der Amazon-Preis ist nicht realistisch, es gibt den Body im Fachhandel sehr wohl für deutlich unter EUR 6.000,--) gegeben.
Kurze Zusammenfassung:

+ Ein ganz tolles Gerät, alleine der Klang des Auslösens ist so satt und konsequent, bei der Mark 1D Mark IV könnte man glatt glauben, dass es "scheppert". ;-)
+ Die Kamera ist deutlich größer und auch schwer als die 1D Mark IV. Blöd insofern, als das die eine oder andere Fototasche, welche für zwei ProfiDSLR ausgelegt ist, nicht mehr passt.
+ Die Geschwindigkeit bei Reihenaufnahmen ist noch einmal gesteigert (Für mich als Amateur war die 1D Mark IV schon wie ein Düsenjet, aber es geht eben auch noch schneller.).
+ Der Autofocus ist schnell, präzise und noch besser individuell einstellbar. Durch die an der Vorderseite angebrachte Schnelltaste kann man diese Einstellungen auch noch schneller ändern und anpassen.
+ Es gibt zwei Steckplätze für CompactFlash - Karten. Man kann also entweder jedes Bild auf zwei Karten abspeichern oder eben auch eine deutlich höhere Anzahl an Bildern machen.
+ Der neue Akku hat eine deutlich längere Laufzeit.
+ Es gibt mehr Tasten, die man individuell belegen kann.
+ Meine persönliche Wahrnehmung ist, dass die Kamera die Farben noch satter und schöner wiedergibt, als es die 1D Mark IV macht (Ich habe bei gleichen Einstellungen und gleichem Objektiv Unterschiede festgestellt.).

Ich habe den (teuren) Kauf nicht bereut, bin als Amateur jetzt vermutlich komplett "überausgerüstet", aber auch "über glücklich" ! Uneingeschränkte Kaufempfehlung !

P.S.:
Schon vor Wochen habe ich ein Rezension eingestellt, doch der eine oder andere "Freak" meinte, dass diese nur eine Abschrift eines Artikels aus einem Fotomagazin gewesen wäre. Wer sich alle meine Rezensionen bei Amazon durchliest, kann über so etwas nur den Kopf schütteln, doch es gibt eben doch genügend "Freaks", denen es Freude bereitet, die kaputt zu schreiben oder zu versuchen, doch noch etwas Negatives zu finden. Ich beschränke mich also auf eine sehr allgemeine und sehr persönliche Zusammenfassung.
88 Kommentare| 60 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Nachdem meine Kamera keine drei Jahre alt ist,
muss ich meine Meinung über die 1DX deutlich revedieren.

Wenn man nur die vielfältigen Einstellmöglichkeiten betrachtet
dann ist das eine nette Kamera.
Aber was nutzt einem der ganze Schnick Schnack wenn das
Flagschiff von Canon nach weniger als drei Jahren seine
Dienste und Funktionen von einem Bild zum Anderen an einen sonnigen Nachmittag,
unwiederruflich einstellt.
Das Endergebnis war das die elektrischen Leitungen ausgetauscht
werden mussten.

Schlimm ist nicht das soetwas vorkommen kann, sondern das sich Canon
diese Reparatur für viele hundert Euros vom Kunden bezahlen lässt!

Mein Einwand bei Canon das ich als Benutzer nun so gar keinen Einfluss
auf elektrische Leitungen habe und dieses meiner Meinung nach ein
Quallitätsmangel ist,
wurde mit den Hinweis erwiedert das die Herstellergarantie nach zwei Jahren
abgelaufen sei und man immer bei elektrischen Bauteilen damit rechnen muss.

Wenn Canon selbst bei einen ihrer teuersten Kameras derart minderwertige
Bausteine verwenden das diese nach nicht einmal drei Jahren auf kosten
der Kunden ausgetauscht werden müssen,
dann ist es wohl besser preiswertere Kameras bei anderen Herstellern zu kaufen.

Es kann zwar sein das die auch nach drei Jahren Defekte bekommen aber für das
Geld was die 1DX kostet kann ich mir 10 neue Kameras wonders kaufen.

Das dieser Vorfall kein Einzelfall ist, zeigte sich schon nach kurzer Recherche
im Internet wo andere Benutzer von gleichen Problemem mit der 1DX berichten.

Fazit:
Finger weg von dieser Kamera,
denn sie hat nur eine ganz kurze Lebensdauer
da ihr Innenleben scheinbar nur etwas länger lebt als die Herstellergarantie.
2121 Kommentare| 91 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)