Fashion Sale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
40
3,8 von 5 Sternen
Format: Lizenz|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. Februar 2015
Nach der Software installation war eine Aktivierung nur mit stundenlanger Hilfe vom technischen Support von McAfee
Der Techniker hat sich eingeloggt und hat die ganze Arbeit gemacht (dickes Lob fürsein Können) aber er sagte
das Problem sei ihm bekannt...
Es kann nicht sein, dass einAntivirus für Otto Normal Verbraucher so komplex ist zu aktivieren
Ergänzungsinfos: Mein Betriebssystem ist Windos Vista und mein Browser ist Crome
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Lizenz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Im Zeitalter der bösen Zeitgenossen ist es wichtig, seinen Computer zuverlässig gegen Viren, Trojaner, Würmer und sonstiges virtuelles Ungeziefer zu schützen. Zwar gibt es auch „rote Schirmchen“ oder ähnliches für lau, aber ich persönlich ziehe die kostenpflichtigen Varianten der Marktführer vor.
Betrachten wir das vorliegende Sicherheitspaket McAfee Internet Security mal etwas genauer.
Die Software schützt uns in dieser Version vor Viren, Trojanern, Rootkits, Spyware usw. Voraussetzung ist die Aktivierung des Produkts via Internet sowie das ständige Aktualisieren des Programms und der dazugehörigen Abwehrdefinitionen. Auch das geschieht via Internet wie meist üblich für ein Jahr ab dem Tage der Aktivierung.
Es werden auch E-Mails in virtuellen Augenschein genommen, entsprechend bewertet und behandelt.
Schön ist die Betrachtung von Internetseiten, die via Suchmaschine gefunden werden. Fehlt der grüne Haken, so meidet man diese besser, da sie wohl unsichere Inhalte oder gar Bedrohungen enthalten. McAfee hat auch in dieser Version an einen Kinderschutz gedacht, die unsere kleinen Surfer vor unschönen Inhalten schützen soll. Hier kann grob definiert werden, was nicht gesehen werden darf.
Eine sogenannte Firewall darf natürlich nicht fehlen.
Der Unterschied zum Paket Total Protection ist, dass der Schutz in sozialen Netzwerken, Identitätsschutz und das Blockieren von Phishing-Angriffen fehlt.

Positiv ist auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis für eine dreifache Lizenz hervorzuheben. Dafür ganz klar Daumen hoch! Installiert wurde das Programm auf einem alten Pentium4 mit 2,8 GHz und 2 GB RAM, betrieben mit Windows XP (SP3), einem Notebook mit einem Core i7-QM mit 3 GB RAM, betrieben mit Windows 7 sowie einem brandneuen VAIO Core i3 mit 4 GB RAM und Windows 8. Die Installationen liefen problemlos und sind auch für Laien selbstredend. Auch hatte ich keinerlei Probleme mit dem Browser Firefox.

Klar ist, ein solches Programm braucht Ressourcen. Als etwas „zäh“ empfinde ich den Start des o.g. Notebooks mit Windows 7 seit der Installation der Software. Allerdings konnte ich bis dato bei den anderen beiden Systemen keine Performance-Einbußen zum Vorgänger von Symantec feststellen. Alle zwei Systeme laufen zuverlässig und performant, entsprechend ihrer technischen Voraussetzung. Deshalb möchte ich hier keinen Stern abziehen, da ich nicht zuverlässig sagen kann, ob die Zähigkeit nicht irgendwo anders herrührt und ich McAfee Unrecht tue.
Wie zuverlässig das gesamte Paket ist, wird sich erst mit der Zeit zeigen, aber ich vermute, dass der Hersteller hier nichts anbrennen lässt.

Nicht umsonst gehören die Sicherheitspakete von McAfee seit Jahren zu den Marktführern – wie sich hier wieder einmal zeigt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 4. März 2013
Format: Lizenz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich habe McAfee Internet Security installiert auf einem neuen Notebook mit Windows 7 Home Premium 64bit (ausgestattet mit Intel Core i5 2410M 2.30GHz und 6144 MB DDR3-RAM 1333MHz).

Die Installation und Einrichtung ging sehr schnell, kinderleicht und ohne Probleme. Die Benutzeroberfläche scheint aufgeräumt und lässt sich gut bedienen. Nach nun knapp einer Woche Nutzung kann ich keinerlei Probleme feststellen. Alle Programme und Anwendungen laufen sauber (MS Outlook 2010 Professional, Adobe CS6, etc.). Was ich feststellen muss ist, das der Start des Notebooks mit dem McAfeedeutlich deutlich länger dauert und das System im Betrieb ein wenig langsamer scheint. Da das aber ja dem Schutz dient, kann man damit sicher leben. Eigentlich habe ich bisher immer den "Symantec Endpoint Protection" genutzt, da ist das zumindest bei mir nicht so. Der Punkt geht also beio mir deutlich an die Mitbewerber von Symantec.

Insgesamt kann ich feststellen, die Software verhält sich im täglichen Betrieb bei mir relativ unauffällig und scheint gut zu funktionieren - jedenfalls bisher. So soll es sein. Ob der Schutz vor Viren, Trojanern, Spyware und Co. wirklich gut ist wird sich sicherlich in den nächsten Monaten zeigen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
Ein Super Angebot mit den 3 Lizenzen. In den Fachzeitschriften belegt McAfee nicht den 1. Platz. Doch für mich schon. Man bekommt nichts besseres für den Preis. Bei gleicher Leistung ist die Konkurrenz wesentlich teuerer.

Kann man nur gutes zu sagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Es gingen nur 2 User zu installieren. Nun kommt es ständig zu Abbrüchen und ein PC lässt sich nicht
mehr ausschalten. Bestehende Programme werden ständig sabotiert! Die Serviceleistung von McAfee reduzierte sich lediglich darauf, das man vorschlug, einen neuen Pack zu kaufen.
Absolut nicht mehr empfehlenswert. Das Produkt war früher deutlich besser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2013
Alles wie immer gut gelaufen .Programm McAfee Internet Security ohne Problem installiert auf normale PC und Laptop. Beide haben Win 7. Funktionen und Aussehen haben mir gefallen. Professionel kann ich leider nicht beurteilen. So weit ist gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2013
Perfekt, hatte eine 30 Tage Testversion auf meinem Laptop, Softwareupdate hätte mehr gekostet.
Installation lief Perfekt, Software arbeitet Perfekt, auch das Installieren auf meinem Rechner lief Perfekt.
Super Deal, würde ich wiederkaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Format: Lizenz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
PREISE
Zunächst, der Amazon-Preis ist super denn Mc Afee verlangt schon 10 Euro mehr und zwar als Sonderangebot auf der Homepage.
Man darf allerdings nicht vergessen, dass es für Privatanwender eine Menge gute Antivirus-Software wie Avira, Commodo etc. gibt, die kostenlos sind.
Dazu noch einige wie Kaspersky, Symantec etc. die zwar kostenpflichtig sind, jedoch von Computer-Zeitschriften mit kostenlose Probezeiten zwischen 90 Tage und 6 Monaten als Beilage vertrieben werden.

Es liegt wohl auf der Hand, dass Zeitschriften dringend daran interessiert gutes Futter für ihre Leser beizufügen, und sie werden naturlich nicht erzählen, dass die Beilage nur das Zweit- oder Drittbeste ist.

Computer-Hersteller liefern ihre Hardware mit Probeversionen für eine gewisse Zeit. Toshiba liefert z.B. die Notebooks mit Mc Afee für 30 Tage, wobei diese Software ständig nervt, weil sie mehrmals täglich versucht eine überteuere Vollversion zu verkaufen natürlich immer dann wenn man es am wenigsten gebrauchen kann, z.B. während einer Installation.

Mit eine Bandbreite zwischen Null und fünfzig Euro pro Jahr für Antiviren-Software, läßt sich offensichtlich gutes Geld verdienen. Immerhin werden zunehmend Lizenzen für 3 Rechner angeboten, was die Bedürfnise der meisten Haushalte entspricht und die bittere Pille versüßt.

ERFAHRUNGEN
Bei mehrere Notebooks und 1 PC, haben wir zuhause mindestens 4 verschiedene Software und es ist mir nicht möglich zu beurteilen ob die eine oder die andere besser schützt. Angebliche Tests kann man kaum trauen, die Ergebnisse hängen zu sehr vom Testmaterial ab.
Ich hatte Jahrelang die kostenlose Avira und Commodo auf mein PC und hatte nie Probleme.

Jetzt habe ich auch 2x Mc Afee auf Toshiba-Notebooks. Bei 1 davon stürtzte der Rechner innerhalb von 48 Stunden nach der Auslieferung und zwar unter Win 8, anläßlich eines automatischen Update und ließ sich nicht wieder starten. War das ein Virus ? ein falscher Treber ? Ich werde es nie erfahren, aber Mc Afee hat dieses Update zugelassen mit dem Ergebnis, dass alles neu installiert werden müßte.
Nun läuft seit 2 Monaten alles stabil und problemlos und ich habe eine der 3 Mc Afee-Lizenzen auf dieses Notebook installiert. Die zweite wird wohl folgen.

Bei mein Asus N56VZ war Kaspersky drauf und auch das lief in den ersten Tage nicht immer reibungslos, vor allem wegen der täglich bis zu 76 Updates, die Windows 8 selbsständig herunter geladen hat. Aber auch hier bin ich inzwischen sehr zufrieden und ich denke schon, dass ich diesen Virenschutz dauerhaft verlängern werde, weil ich übr 2 Lizenzen über Fachzeitschriften verfüge.

Mein PC hat mein Schwiegersohn in Spe gründlich aufgepeppelt und Commodo mit Geek Buddy installiert. Der Schutz ist kostenlos, der Service kostet 49 USD für 1 Jahr. Ich habe es getestet und bin begeistert: Nach der Zahlung übernimmt 1 qualifizierter Mitarbeiter in den USA den PC über remote control und installiert und bereinigt diesen stundenlang. Für die Laien bedeutet das, dass ich die Übernahme autorisiere und er "fummelt" aus der Ferne mit der Maus und chatet mit mir ständig, auf english natürlich. Rund 2 Stunden hat er die Software auf Vordermann gebracht und fragte anschliessend ob er noch etwas für mich tun könnte.

Auf mein Qosmio X870-119 habe ich Avira. Sie ist kostenlos und ich habe bisher keinerlei Probleme.
Auf dem Aldi-Notebook mit Win 7 weiß ich nicht mehr was drauf ist, Antivir oder Kaspersky, und ich habe es jetzt nicht zur Hand, aber es ist ein gutes Zeichen, weil es total unauffällig ist.
Schließlich habe ich auf ein anderes Notebook Microsoft security essentials v.4.2.223, ein kostenloser Schutz, das man von Chip herunterladen kann.
Auch darüber kann ich bisher nur positives berichten.

Ich habe also keine Präferenz, bis auf den Service von Commodo. Alle diese Schutzprogramme, dazu auch noch Spybot, benutze ich teilweise seit 2005 und ich kann mich nicht daran erinnern je infiziert gewesen zu sein, bis auf dem "Bundespolizei-Virus" auf 1 der Rechner. Aber er wurde erkannt und isoliert, von welche der Software weiss ich auch nicht mehr.

Mc AFEE
Wie o.e. habe ich inzwishen diese Software auf 2 Notebooks (Win 7 & Win 8) zu meiner Zufriedenheit. Allerdings auch wohl weil ich 3 kostenlosen Lizenzen zum testen für 1 Jahr habe. Ohne diese Zugabe hätte ich sie nicht übernommen.

In meinen Augen gehört diese Software zu den Top 5 der Premium-Liga, aber ich würde nicht sagen, dass sie besser oder schlechter ist als die anderen.
Ich muss auch sagen, dass ich nicht auf dubiöse Internet-Seiten surfe, bin nicht bei Facebook und lösche gnadenlos e-mails von Absender, die ich nicht kenne.
Was ich gut finde, sind die Warnungen vor verdächtigen Websites, was ich schlecht finde, sind die ständigen Werbebotschaften während der Testphase.
Aber jetzt wo ich die Lizenz-Nr. eingegeben habe, hat sich das gelegt.

Ich möchte von einer Antiviren-Software am liebsten nichts merken, sie soll ihre Abeit tun als ob es sie einfach nicht gäbe und das ist nach der Eingabe der Lizenz-Nr offensichtlich der Fall.
Wieviel Ressourcen McAfee braucht merke ich mit dem Intel i-7 mit bis zu über 3 GHz, 16 GB-RAM und SSD-Laufwerke überhaupt nicht. Daher hatte ich nie die Gelegenheit den Task-Manager zu öffnen um zu schauen was das los ist. Die Software führt Echtzeit-Scans im Hintergrund durch.
Das war bei den älteren Notebooks mit 1-Kernel-Prozessoren und 1 GB-RAM schon ganz anders und egal welche Software, ein Scan hat schon ein Paar Stunden gedauert und war nicht zu übersehen.
Die Suche nach Aktualisierung läuft natürlich automatisch, aber wenn ich sie manuell starte, dauert sie 12 Sekunden.

Mit einem rechten Klick auf dem Symbol der rechten Taskleiste eröffnet eine sehr übersichtliche Darstellung, wobei grüne Haken den umfangreicher Schutzt detailliert darstellen. Alle 8 Sekunden wechselt einen Teil der Anzeige und informiert z.B. über die Anzahl der geschützte PCs im Netzwerk, der Bedrohungen etc.

Zusammenfassend arbeitet McAfee unauffällig, ist sehr übersichtlich und ich habe den Eindruck, dass ich gut geschützt bin, einschl. E-mail-Überwachung.

Virenschutz ist natürlich etwas Wert und ich bin auch bereit hierfür zu bezahlen, allerdings muß das angesicht der zahlreichen guten, kostenlosen Software im Rahmen bleiben. Mit 30 Euro für 3 Rechner für 1 Jahr ist es für mich OK.
Was nicht i.O. ist, sind die ständige, agressive Umleitungen auf die Homepage wo ahnungslose, arme Schweine bei überteuerten Angebote nach dem Prinzip der Erpressung ("Ihr PC ist nicht geschützt" "handeln Sie sofort") abgezockt werden.

Was ich immer noch nicht begriffen habe, ist der Unterschied zwischen Internet security und Total Protection. Ein Produkt, 2 Verpackungen ?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2013
ich benutze seit Jahren Mc Afee und werde es voraussichtlich auch noch Jahre verwenden.
Das Programm arbeitet fehlerfrei und sollte es doch mal Probleme geben, ist die Hotline ein wirklich guter Helfer!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 20. Februar 2013
Format: Lizenz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich bin zufrieden mit der Leistung von McAfees Internet Security. Normalerweise nutze ich bei Schutzprogrammen eher Kaspersky und Norton, mit McAfee habe ich nur in den Anfängen meiner Internetkarriere gearbeitet. ;) Ich war gespannt, was sich zwischenzeitlich so getan hat. Und bislang kann ich über die Software nicht wirklich meckern, sie läuft ohne Probleme und schützt mich aus dem Hintergrund heraus, sprich, sie belastet nicht allzu sehr die Performance wenn ich am Läppi arbeite. Zumindest nicht mehr als die obig genannten Konkurrenz-Produkte. Das ist mir sehr wichtig.
Schwer ist es natürlich immer zu sagen, ob ein Schutzprogramm nun taugt oder nicht taugt, denn wenn sich keine Viren einnisten können, Trojaner fernbleiben oder andere Attacken nicht erfolgreich sind ist es nun einmal gutes Programm. Und genau in diesem Stadium bin ich. :) Es läuft reibungslos, nimmt nicht zu viele Kapazitäten in Anspruch und ich fühle mich tatsächlich sicher. Die Installation war auch ein Selbstgänger ... wie meist. 1a.

Resümee: Wie schon geschrieben, ich fühle mich mit McAfees Kind ziemlich sicher. Auch schon, weil diese Firma seit Ewigkeiten am Markt ist und sich über die Zeit eine gute Reputation erarbeitet hat. Trotzdem: Falls es während des Jahres zu irgendwelchen Schwierigkeiten kommt, werde ich meine Rezension in jedem Fall von Text und Sternchen her anpassen. Vorläufiges Urteil: Kaufenswert.

PS: Das Problem, was manche User schilderten, das McAfee und der Firefox schlecht zusammenarbeiten würden, kann ich nicht bestätigen. Der Browser arbeite wie sonst auch störungsfrei. (Vielleicht ein Problem falls man mit älteren Windowsversionen arbeitet? Ich habe Windows 7 64bit auf dem Läppi)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Gesponserte Links

  (Was ist das?)