Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17



am 14. Oktober 2013
Schön unauffällig kleines Gerät das genau das macht was es soll. Den Bildern nach hätte ich das Gerät größer eingeschätzt. Es schmiegt sich unauffällig an die Wand an und bringt in unserem Badezimmer eine allemal ausreichende Soundqualität solange man leise Entspannungsmusik hört. Bei lauterer Musik, Heavy Metal oder starken Bässen kommt das Gerät schnell an die Grenzen und wenn an anspruchsvoll ist wird die Soundqualität dann nicht mehr ausreichen. Dafür ist es einfach zu klein.

Trotzdem, alles in allem ein klasse Gerät, wie an anderer Stelle schon beschrieben nervt einzig das zu helle Licht. Wir werden uns für unser Heimbüro ein zweites kaufen - aber im Schlafzimmer wegen der starken Lichtes verzichten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. März 2013
Insgesamt liefert der Soundfly eine gute Vorstellung ab: für die Lautsprechergröße sehr ordentlicher Klang (habe ich von JBL auch erwartet), automatischer Standby Betrieb nach 10 minuten (mit <0.5W Stromaufnahme) und automatisches Aufwachen, wenn wieder Audio geschickt wird. Auch die Installation war einfach.

Dennoch gibt es zwei Punkte, die meiner meinung nach verbesserungswürdig sind:

1) Die sehr helle LED im JBL Logo - insbesonder Abends ist diese sehr störend
2) Es fehlt eine Lautstärkeeinstellung am Lautsprecher - ständig zum Computer/iPad zu rennen ist auf die Dauer lästig

Ansonsten ein empfehlenswertes Gerät .... ich werde das Logo wohl einfach irgendwie abkleben ....
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Februar 2014
Im Angebot gekauft. Für 69€. Toller Klang und einfach zu installieren. Wenn das Gerät ständig abschaltet, Steckdose kontrollieren. Sicherung raus und Kontakte enger biegen. Bei mir danach wunderbar. Ein richtiger Ausschalter wäre natürlich schön, hat das Ding aber nicht wirklich. Mich nervt nur das Geblapper der viel zu lauten Frauenstimme. JBL Soundfly is in paring mode, JBL Soundfly is connected. Nervt und ein Ausschalten ist scheinbar nicht vorgesehen. Über einen Tipp wäre ich natürlich auch dankbar.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2013
Ich war von der Idee begeistert einen Lautsprecher direkt an einer Steckdose anschließen zu können. Die Installation war für mich relativ einfach. Der Sound der kleinen Box war auch in Ordnung. Klar fehlt hier das Volumen um evtl. mehr Druck hinter die Musik zu bringen. Meiner Meinung nach, ist die Box aber einfach zu teuer. Für 179 Euro gibt es einfach besseres von Sound her. Für 100 Euro hätte ich den JBL Soundfly vielleicht behalten und Ihm 4 Sterne gegeben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. November 2013
ich habe einen kompakten Lautsprecher für die Küche gesucht den ich ausschließlich via Air Play befeuern kann.
Der JBL erfüllt genau diese Kriterien.

Der Sound ist für die größe des Lautsprechers gut und für Küche oder Bad perfekt.
Natürlich kann man damit keine Party feiern! Aber für Radio und Hintergrundmusik völlig ausreichend.

Das einzige was etwas tricky ist, ist die konfiguration des Wlans mit statischen Ips und Macfilter.
Dann geht die konfiguration nur über den Browser (manuelle Einstellungen).
Wie man über den Browser konfiguriert ist allerdings im Handbuch sehr dürftig beschrieben und nur mit ein wenig Netzwerkkenntnissen zu schaffen (gilt nur bei statischen IPs nicht bei DHCP).

Daher will ich die Schritte mal kurz niederschreiben:

- einen Laptop nehmen und unter den Netzwerkeinstellungen die Ip Adresse automatisch beziehen wählen.
- den JBL in die Steckdose stecken und kurz warten bis er Gelb Grün blinkt.
- über Wlan mit dem Netwerk JBL Soundfly verbinden
- im Browser die IP 192.168.1.1 eingeben so kommt ihr auf die Konfiguratiuonsseite des JBL, hier kann man ein paar Einsellungen mehr vornehmen als über die APP
- Mac Adresse des JBLs aufschreiben und beim Router hinzufügen.
- Dann geht Ihr in der Konfiguratiuonsseite des JBL auf manuelle Einstellungen und gebt dort die Netwerkdaten des Routers und die IP die Ihr dem Soundfly geben wollt ein.

Fertig
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Oktober 2013
Vom Dauerbetrieb kann ich noch nicht berichten, erste Tests habe ich aber hinter mir. Das Einrichten per WEB-Browser funktioniert einwandfrei. Schön auch, dass man auch den Gerätenamen selber vergeben kann. Auch der Betrieb mit WLAN-Repeater funktioniert bei mir.
Die Einwände bzgl. des hell leuchtenden JBL-Symbols kann ich nachvollziehen, mich stört es aber nicht und sieht „cool“ aus. ;) Es schaltet sich nach 10 Minuten Nichtbenutzung vollkommen aus und ist daher auch Schlafzimmer-geeignet.
Die Verarbeitung ist prima, auch wenn es sich um weißes (hochglänzendes) Kunststoff handelt. Weiss ist jedoch angemessen da die meisten Wände weiss sind. Lediglich die Abdeckung hätte m.E. auch in weiss und aus Metall sein sollen (Staubanfälligkeit besonders bei bodennaher Nutzung).
Der Klang ist überraschend klar und „weitläufig“ durch die seitlich angebrachten Lautsprecher, echten Bass kann man natürlich bauartbedingt nicht erwarten. In dieser Größenordnung habe ich aber bereits weitaus schlechtere Geräte gehört.

Ich wollte zunächst den Bose Soundlink mini kaufen da dieser mich vom Klang echt begeistert hat. Nicht nur wegen des günstigeren Preises des JBLs (79€ als generalüberholte Version vom Hersteller) hat mich aber dieses Produkt überzeugt: Keine Akku-Sorgen, kein Kabelgewirr, unkomprimierte Audio-Übertragung, einfache Steuerung vom iPhone/iPad ohne immer neu in Einstellungen gehen zu müssen.
Schön wäre, wenn man mehrere Airplay-Geräte (Apple-TV, Soundfly) synchron betreiben könnte aber das ist nicht dem Produkt zuzuschreiben. Der Betrieb mehrerer Soundflys soll ja funktionieren aber womöglich nur mit der JBL-eigenen App.

Der Energiebverbrauch liegt bei ca. 4-5W im Betrieb, im Stand-By (nach 10 Min., Aufwecken per Airplay möglich) 2.2W, beim Ausschalten 0W. Das „Hochfahren“ nach Auswählen vom iPhone aus dauert etwa 5-10 Sek. Und hier liegt auch der enorme Vorteil im Vergleich zu BT-Lautsprechern – man muss nicht am Gerät ein- oder ausschalten.

Wer WLAN-unabhängig mobil sein möchte, sollte auf akkubetriebene Geräte zurückgreifen aber im eigenen WLAN-Bereich empfinde ich dieses Gerät als perfekt sofern Steckdosen kein Limit darstellen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Januar 2014
Habe den Lautsprecher erworben, um
a) unterstützend zu einem anderen AirPlay-System einen großen Raum zu beschallen und
b) flexibel und schnell in anderen Räumen eine Soundquelle installieren zu können.
Einrichtung verlief schnell und unkompliziert. Keine Verbindungsabbrüche, keine Verzögerungen/zeitlicher Versatz/lagging zu den andern Lautsprechern.
Sound ist klar, Bässe eher bescheiden (was zu erwarten war). Hörspiele für Kinder und Hörbücher werden sehr angenehm wiedergegeben.
Bester Klang für meinen Geschmack in der Steckdose an einer Trockenbauwand in Hüfthöhe und nicht - wie vielfach angegeben - in einer Steckdose in Bödennähe.
Der Lautsprecher war in den Amazon warehousedeals für relativ kleines Geld verfügbar und wurde in Originalverpackung und absolut unversehrt geliefert. Für diesen Preis würde ich auf jeden Fall noch einmal zuschlagen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2013
Ich war von der Idee begeistert einen Lautsprecher direkt an einer Steckdose anschließen zu können. Die Installation war für mich relativ einfach. Der Sound der kleinen Box war auch in Ordnung. Klar fehlt hier das Volumen um evtl. mehr Druck hinter die Musik zu bringen. Meiner Meinung nach, ist die Box aber einfach zu teuer. Für 200 Euro gibt es einfach besseres von Sound her. Für 100 Euro hätte ich den JBL Soundfly vielleicht behalten und Ihm 4 Sterne gegeben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Dezember 2013
Ich benutze das Ding mit meinem iPhone und nem iPad und beides funktioniert super.
Einrichtung war kinderleicht und der Sound ist für mich vollkommen in Ordnung.
Hat auch gut Wumms das Ding :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. April 2014
Wenn man sich mit dem Thema AirPlay schon beschäftigt hat ist der Soundfly eine gut Ergänzung.

Ich bin schon vor einiger Zeit auf AirPlay umgestiegen und habe meine Stereo Anlage weitergegeben. Aber ich war immer noch auf der Suche für einen Lautsprecher fürs Schlafzimmer und die Terrasse im Sommer. Mit dem AirPlay habe ich das Gerät gefunden, dass meinen Bedürfnissen entspricht.

Pro: Man braucht nur eine Steckdose, keine Kabel oder sonstiges liegen rum.

Kontra: Die Erstkonfiguration war easy, aber sollte man mal etwas am WLAN ändern (neue Name oder neues Passwort), dann ist es nicht ganz easy das Gerät nachzuziehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)