Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
54
4,7 von 5 Sternen
Preis:207,46 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. September 2013
Nachdem das Body der EOS-M inkl. dem Zoomobjektiv geradezu verschenkt wird, verschlug es mich auch zum Erwerb des 22mm Pancakes für Canons Spiegellose, und ich muss schon sagen, die Kombination des APS-C Sensors und einer derart schnellen Blende (f 2.0) lässt jede Menge Kreativität zu.

Die Schärfe bei Offenblende ist gut, wenn auch nicht perfekt, und der Autofokus ist für bewegende Motive erträglich beziehungsweise zufriedenstellend bei regungslosen Motiven.
Im punkto Autofokus ist erkennbar das durch die offene Blende die Kamera rascher zu Schärfe findet, als beim Kit-Zoom.
Die Tiefenunschärfe ist wirklich begeisternd, und jeder Besitzer dieser Festbrennweite wird sich dabei erwischen, immer öfters mit dem Bokeh herum zu variieren.

Canon hat mit der EOS-M plus 22mm Objektiv meinen Wunsch nach einer sehr kompakten, universellen und leistungsmäßig überzeugenden Kamera auf jeden Fall erfüllt, und auch wenn sowohl EOS-M als auch das Pancake nicht perfekt sind, ist es mir angesichts der fantastischen Verarbeitung und Materialwahl sowie des super Preises nur möglich 5 Sterne auf Kamera sowie dieses Objektiv zu geben.

Solange Canon jedes kommende Objektiv derart gelungen entwickelt, verzeihe ich ihnen auch die Tatsache, dass es mit der EF-M Baureihe bloß derart schleppend voran geht.
Denn, jetzt noch eine lichtstarke Festbrennweite im Bereich der 45mm für das EF-M-Mount, und ich wäre überglücklich!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2013
Ich hatte mir die EOS M im Dezember 2012 gekauft und war zunächst enttäuscht. Von der Geschwindigkeit des AF und dem Monitor bei Sonnenlicht (ich hatte die Kamera im ersten Einsatz in Dubai).
Allerdings seit ich das 22mm drauf habe, bin ich schwwwweeeer begeistert. Das Teil ist klein, für meine Verhältniss schon schnell genug. Die Abbildungsqualitär ist klasse. Endlich bin ich bei der EOS M angekommen.
Durch das 22mm hat die Kamera den Charakter einer Reportagenkamera bekommen, Klein, unauffällig und leise. Schnell drauf halten und Schuss. Klar für Tier und Sportbilder nicht so gegeignet, da zur Zeit der AF noch zu langsam ist.

Wenn jetzt noch das 11-20 mm rauskommt und das Firmware Update Ende Juni 1013 den AF wirklich beschleunigt, dann bin ich glücklich. Für das Monitorproblem habe ich mittlerweile ein Lichtschutz von der Firma Kaiser gekauft - auch hier bei amazon.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. November 2015
Ich habe jahrelang mit DSLR fotografiert und mit verschiedenen Optiken Fotos geschossen und immer viel Spaß dabei gehabt. Letztes Jahr hat mich dann doch die Neugierde nach einer kompakten Spiegellosen gepackt und ich habe mir die EOS M mit dem 22mm Pancake gekauft und was soll ich sagen? Seitdem habe ich 99% meiner Fotos mit dieser Kombo geschossen. Das Objektiv ist schön flach, bietet eine super Lichtausbeute mit f2.0 und bringt ein wenig abgeblendet bereits knackscharfe Fotos. Der Autofocus ist nicht der schnellste, ist aber okay. Absolute Kaufempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2014
Die EOS-M lief mir im letzten Jahr bei Capi International auf dem Münchner Flughafen über den Weg - im Ausverkauf für wenig Geld in Originalverpackung mit dem 18-55mm Kit-Zoom und Blitzgerät. Die Kamera erlaubte zusammen mit dem Zoom die Herstellung sehr ordentlicher Fotos. Der langsame Autofokus wurde durch den Firmware-Update sehr deutlich schneller - man kann nun ordentlich damit fotografieren. Zudem ist die Kamera recht klein für eine spiegellose APS-C Systemkamera, und mechanisch grundsolide (und schwer - gut so!!!). Einziger Störfaktor war das recht grosse Objektiv, da es ein unauffälliges in-die-Jackentasche der Kamera verhinderte.

Daher hatte ich schon lange das EF-S 22mm f/2 STM-Objektiv im Auge - wobei mich lange Zeit der Preis störte, im Verhältnis zum für die Kamera bezahlten Betrag… nun ist der Preis in erträgliche Regionen gefallen, und ich habe das Objektiv bei Amazon gekauft. Es kam heil an, und ist schön schwer und zudem solide - besser als erwartet, das ist keine Billig-Plastik-Ware wie bei einigen anderen System- und Einsteiger-Reflexkameras.

B+W MRC-UV-Filter drauf (43mm) draufgeschraubt, ,einen Voigtlaender-Aufstecksucher (35mm, von der CV-Bessa) auf die Kamera gesteckt, Batterie und Speicherkarte rein, und dann losgezogen, um das Sommerwetter für ein paar schöne street-Fotos zu nutzen.

Fazit: Der Autofokus konvergiert sehr schnell, und die Abbildungsleistung ist selbst bei Pixel-peeing als sehr ordentlich zu bezeichnen. Bei offener Blende ist ein wenig CA ist zu beobachten, aber gut durch Nachverarbeitung zu korrigieren. Verzeichnung und Vignettierung sind unproblematisch.

Ich bin zufrieden mit dem Objektiv = die Kamera wird nun wieder häufiger benutzt werden, als unauffaeliige street-Kamera - das 22er entspricht in etwa einem 35er Objektiv bei Kleinbildformat, perfekt für den Zweck.
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2014
Das Objektiv ist die perfekte Ergänzung zum Kit ( 18-55 mm). Natürlich ist es passgenau. Super kompakt (Festbrenweite 35mm/KB) und leicht. Trotz geringen Gewicht sehr "wertig" verarbeitet und lichtstark.
Preis-Qulitäts-Relation bestens.
Mit diesen Objektiv ist die EOS M sehr kompakt und für unterwegs ideal für spontane Aufnahmen bei fast allen Licht-Verhältnissen
geeignet.
Für mich als Amateur-Fotograf (mit Ausbaumöglichkeiten) eine 5-Sterne kaufempfehlung!
Habe EOS M erst am 01.04.14 erworben und bin so was von begeistert ( neue Firmenware 2.0.2.)!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Die Linse hat sich inzwischen auf einer Urlaubsreise bewährt - sie ist seht scharf - mit F2.0 lichtstark (kein IS) und vor allem schön klein.

Die Canon M mit dieser Linse ist "meine Kompatkamera".
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Ich hab eine EOS 7D mit umfassender Objektivausstattung und die EOS M mit dem Pancake und den aktuellen beiden Zooms. Man kann über die Vignettierung und über die AF-Geschwindigkeit streiten, was Preis-Leistung kombiniert mit dem Leistungsgewicht betrifft, ist das Pancake die erste Wahl. Die "Große" bleibt nun fast immer zu Hause, um 5 bis 9 Kilo weniger Gewicht, bei durchaus vergleichbaren technischen Leistungen spricht für sich. Ich warte noch auf eine "M" mit Sucher und verbesserter AF- und Auslösegeschwindigkeit und dann steig ich komplett auf dieses System um.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. September 2014
Ich habe mir das Canon EOS M Kit mit diesem 22mm Pancake Objektiv gekauft.

Das Objektiv ist mit der Grund, weshalb ich mich sofort in diese Kamera verliebt habe.

Das EF-M 22mm macht schon beim Anfassen Spaß: Verarbeitung, Optik, Haptik, Material - vom Feinsten!

Und auch beim Fotografieren mit diesem Objektiv ist die helle Freude angesagt: Unfassbar lichtstark, bis in die Ecken fehlerfrei.
Bei meinen ersten Fotos bei Dunkelheit (!) im Garten habe ich mich gefragt, wo dieses Objektiv das ganze Licht her nimmt. Unglaublich! Selbst in Dunkelheit sind freihand scharfe Aufnahmen möglich - ohne Blitz.

Es ist ein ideales "Immerdran"-Objektiv - damit ist die EOS M wirklich äußerst kompakt, ohne auf Qualität zu verzichten. Ganz im Gegenteil.

Große Klasse!

Hut ab, hier hat Canon ein Meisterstück hingelegt!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Leider kann man in Deutschland die EOS M nicht im Kit mit dieser schönen Brennweite kaufen. Erst dieses Objektiv macht die EOS M so richtig mobil. Die Kamera inkl. Objektiv passt bequem in meine Jackentasche und wird ab Heute fast immer mit dabei sein. Das war eigentlich meine Wunschvorstellung beim Kauf der EOS M - Spiegelreflexqualität in Taschengröße.

Jetzt aber zum Objektiv:

1. Verpackung

Optisch ansprechende Pappschachtel. Das Objektiv ist gut in einer Folie verpackt. Garantieschein und Bedienungsanleitung liegen bei.

2. Verarbeitung

Die Anfassqualität ist hervorragend, kein Vergleich z.B. zum EF 50mm (ebenfalls von Canon). Hier bekommt man kein Plastikobjektiv, sondern ein erstklassig verarbeitetes Metallgehäuse (ich vermute Aluminium). Das Bajonett ist selbstverständlich ebenfalls in Metall gehalten.

3. Handhabung

Das Objektiv lässt sich zunächst etwas schwergängig anbringen, dies sollte sich jedoch nach ein paar Objektivwechseln erledigt haben. Mir gefällt sehr gut, dass der Fokusring für den manuellen Fokus relativ breit gestaltet wurde, so dass die manuelle Fokussierung deutlich erleichtert wird. Ich kann keinen Geschwindigkeits Vor- oder Nachteil gegenüber dem Kit-Objektiv ausmachen. D.h. die EOS M wird durch die Festbrennweite auch keine Rekorde bei der Fokussierung erreichen. Mir reicht es aber so vollkommen.
Die Naheinstellgrenze liegt bei guten 15cm. Die Lichtstärke ist ganz hervorragend geeignet für stimmungsvolle Innenaufnahmen. Hierzu hatte ich bisher immer o.g. EF 50 1.8 in Verwendung. Das EF 22mm ist mir jedoch aufgrund der kürzeren Brennweite deutlich lieber.

Das Objektiv eignet sich auch hervorragend zur Videoaufnahme.

Was mir nicht so gut gefällt ist, dass der Objektivdeckel ca. 6mm aus dem Objektiv herausragt. Mir wäre etwas versenkbares oder dünneres lieber gewesen. Hier gilt aber wie immer im Leben: "man kann nicht alles haben."

Für Besitzer der EOS M eine klare Kaufempfehlung. Ich würde die Optik klar dem Kit-Objektiv vorziehen.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2013
Zu eben diesem Zweck holte ich mir zusätzlich das Canon EF-M 22mm 1:2 STM Pancake-Objektiv. Die Abbildungsleistung der Linse ist sehr gut. Die fotografischen Möglichkeiten zum Freistellen an der EOS M als Quasi-Kompaktkamera schon echt toll. Wer hoch mobile, kreative Fotografie mag, kann eigentlich auf das Canon EF-M 22mm 1:2 STM Pancake-Objektiv an der EOS M nicht verzichten. Auch haptisch fühlt sich die Linse sehr wertig an. Mit der neuen Firmware 2.0.2 ist auch der Autofokus an diesem Objektiv wunderbar schnell. Zumindest für meine Motive (Portrait, Landschaft, Makro). Gerade im Makrobereich ist die Naheinstellgrenze mit 15 Zentimetern sehr komfortabel. In Kombination mit f2.0 lassen sich damit sehr gute Freistellungsergebnisse erzielen.

Insofern ist die EOS M mit diesem ab sofort "Immerdrauf" eine echt nützliche Ergänzung zur 5D Mark II. Ohnehin ist für mich die EOS M die Wahl der Wahl wenn es darum geht die große DSLR sinnvoll zu ergänzen. Vorige Versuche mit der IXUS-Reihe führten bei mir zu einem unzufriedenstellenden Ergebnis.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)