Hier klicken Fashion Sale Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
173
3,8 von 5 Sternen
Farbe: Blau|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Bis neulich habe ich ins Büro meistens 1,5 oder 2 Liter PET-Flaschen (gekauftes Wasser) mitgenommen. Warum ich von diesen, und von den 0,5 Liter PET Flaschen erst recht, grundsätzlich wegkommen möchte, liegt zum einen darin begründet, weil diese Kunststoffe in Verruf stehen mit Weichmachern (BPA) versetzt zu sein, die ich schließlich auch aufnehme. Zweitens gab es neulich ein TEST Ergebnis von diversen stillen Wasser-Herstellern, wobei herauskam, dass diese auch noch mit Keimen versetzt sind/ sein könnten.
Als Konsequenz würde ich natürlich liebend gerne Wasser aus der Leitung trinken, bringe das aber bei der Wasserqualität die ich in meiner Wohngegend habe nicht sehr oft übers Herz. (Vergleichsweise kann ich über das Wasser aus meiner Heimat (Kärnten) nur Gutes berichten. Dort käme ich niemals auf die Idee Wasser filtern zu wollen, weil das Wasser schmeckt eins a.)

Als ich diese TO GO-Wasserfilter-Flaschen gesehen habe, musste ich gleich zuschlagen. Mittlerweile nutze ich meine Flasche weit über einen Monat, habe mittlerweile 3 dieser Aktivkohle-Filter benutzt. Einen Filter soll man 1 Woche lang nutzen können. Ich habe mir das auf 10 Tage ausgeweitet, stelle die Flasche bei Nichtgebrauch in den Kühlschrank, danach wird sie gespült und neu gefüllt.

Über die Wasserqualität kann ich keine bewertbaren (nachmessbaren) Ergebnisse aufwarten, nur was ich geschmacklich so feststelle und das ist für mich merklich gutes, frisches Wasser.

GEWÖHNUNGSBEDÜRFTIG ist allerdings das Trinken (Saugen) aus der Flasche. Das Wasser wird beim Trinken (Ansaugen ;) durch den Aktivkohlefilter gezogen. Man bekommt auf die Art keine wirklich großen Schlucke ab. Wenn man es damit vergleicht, wie wenn man schon mal schnell ein Glas frisches Wasser trinkt, --- das funktioniert mit der Flasche nicht. (Meine Arbeitskollegen belächeln meine Babyflasche schon mal... )

Flasche/ Verschluss dicht?
Ehrlichgesagt, das interessiert mich gar nicht so sehr. Ich nehme die Flasche meist im leeren Zustand mit, fülle sie dann im Büro. Das ist bei mir der Haupt-Einsatz. Einzig ins Auto habe ich sie schon mal gefüllt mitgenommen, aber dabei nicht festgestellt, dass etwas ausläuft; allerdings steht das Auto ja vor der Türe ... bis dahin hab ich kein Problem, dass die Flasche kippt.

Dichtigkeits-TEST: Ich habe der Vollständigkeit halber einmal eine halbvoll gefüllte Flasche auf den Kopf gestellt. Deckel vorher verschlossen (der Clips sitzt fest. Das Ergebnis ist erstaunlich! Es läuft kein Wasser aus! Auch wenn ich den Deckel dann öffne, kommt kein Wasser heraus. Bis hierhin dachte ich, dass die Flasche ja wirklich komplett dicht ist, aaaaber: Wenn man die Flasche nun wieder normal hinstellt, läuft aus dem Deckel seitlich ein wenig Wasser heraus - da hat sich bei dem Auf dem Kopf Stellen"-Test wohl Wasser im Deckel oder der Verschraubung desselben gesammelt, was dann zurückfließt ... also komplett dicht ist sie wohl nicht.
Ich kann nur wiederholen, dass mir das bisher nicht negativ aufgefallen ist.

An der Stelle ein paar Worte zu dem Silikonmaterial, das in den weißen Kunststoff eingearbeitet ist. Es erfüllt eine absolut geniale Dichtungs-Funktion. Zudem fühlt sich das Trinken aus dem "silikonierten" Saugstutzen ganz ordentlich an.
BRITA gibt auch an - was für mich übrigens ausschlaggebend für den Kauf war - dass das Material BPA-frei ist!!!

Meine Gesamtbewertung lautet: Zufrieden!
Ich ziehe bislang - obwohl man natürlich einkalkulieren muss, dass man ständig neue Aktivkohlefilter kaufen muss - ein positives Fazit. An die 5 Sterne komme ich nur so vom Bauch Gefühl her nicht ran, wenn überhaupt ist dieses etwas peinliche Saug-Trinken wohl mit verantwortlich dafür.

Als Vorteile, dir mir diese Flasche bringt, zähle ich nicht nur, dass ich BPA-verseuchte und verkeimtes teuer gekauftes Wasser meiden kann, sondern auch die doofe Schlepperei der Flaschen zur Arbeit und das noch doofere leer Flaschen zurück schleppen (vulgo) Flaschenpfand entfällt auch.
Die Ersatz-Filter habe ich übrigens als Spar-Abo bei Amazon bestellt. Kann man jederzeit wiederrufen, ist aber mächtig praktisch. Inwiefern sich Ersparnis (Wasserkauf) zu den Aktivkohle-Filterplättchen ergibt, oder auch nicht, habe ich gar nicht einmal versucht zu eruieren/ errechnen... ;-)

Wo bekomm man Ersatz-Filter?
z.B. Hier bei Amazon ->: Brita 046 033 Fill und Go Filter Disc Pack 8

.
PS. Wenn Dir die Bewertung gefallen hat, oder geholfen hat, würde ich mich über eine Bewertung sehr freuen. Nur auf diese Art kann man erfahren, ob die Mühe sich gelohnt hat. - Dankeschön! ;)
44 Kommentare| 161 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Bis neulich habe ich ins Büro meistens 1,5 oder 2 Liter PET-Flaschen (gekauftes Wasser) mitgenommen. Warum ich von diesen, und von den 0,5 Liter PET Flaschen erst recht, grundsätzlich wegkommen möchte, liegt zum einen darin begründet, weil diese Kunststoffe in Verruf stehen mit Weichmachern (BPA) versetzt zu sein, die ich schließlich auch aufnehme. Zweitens gab es neulich ein TEST Ergebnis von diversen stillen Wasser-Herstellern, wobei herauskam, dass diese auch noch mit Keimen versetzt sind/ sein könnten.
Als Konsequenz würde ich natürlich liebend gerne Wasser aus der Leitung trinken, bringe das aber bei der Wasserqualität die ich in meiner Wohngegend habe nicht sehr oft übers Herz. (Vergleichsweise kann ich über das Wasser aus meiner Heimat (Kärnten) nur Gutes berichten. Dort käme ich niemals auf die Idee Wasser filtern zu wollen, weil das Wasser schmeckt eins a.)

Als ich diese TO GO-Wasserfilter-Flaschen gesehen habe, musste ich gleich zuschlagen. Mittlerweile nutze ich meine Flasche weit über einen Monat, habe mittlerweile 3 dieser Aktivkohle-Filter benutzt. Einen Filter soll man 1 Woche lang nutzen können. Ich habe mir das auf 10 Tage ausgeweitet, stelle die Flasche bei Nichtgebrauch in den Kühlschrank, danach wird sie gespült und neu gefüllt.

Über die Wasserqualität kann ich keine bewertbaren (nachmessbaren) Ergebnisse aufwarten, nur was ich geschmacklich so feststelle und das ist für mich merklich gutes, frisches Wasser.

GEWÖHNUNGSBEDÜRFTIG ist allerdings das Trinken (Saugen) aus der Flasche. Das Wasser wird beim Trinken (Ansaugen ;) durch den Aktivkohlefilter gezogen. Man bekommt auf die Art keine wirklich großen Schlucke ab. Wenn man es damit vergleicht, wie wenn man schon mal schnell ein Glas frisches Wasser trinkt, --- das funktioniert mit der Flasche nicht. (Meine Arbeitskollegen belächeln meine Babyflasche schon mal... )

Flasche/ Verschluss dicht?
Ehrlichgesagt, das interessiert mich gar nicht so sehr. Ich nehme die Flasche meist im leeren Zustand mit, fülle sie dann im Büro. Das ist bei mir der Haupt-Einsatz. Einzig ins Auto habe ich sie schon mal gefüllt mitgenommen, aber dabei nicht festgestellt, dass etwas ausläuft; allerdings steht das Auto ja vor der Türe ... bis dahin hab ich kein Problem, dass die Flasche kippt.

Dichtigkeits-TEST: Ich habe der Vollständigkeit halber einmal eine halbvoll gefüllte Flasche auf den Kopf gestellt. Deckel vorher verschlossen (der Clips sitzt fest. Das Ergebnis ist erstaunlich! Es läuft kein Wasser aus! Auch wenn ich den Deckel dann öffne, kommt kein Wasser heraus. Bis hierhin dachte ich, dass die Flasche ja wirklich komplett dicht ist, aaaaber: Wenn man die Flasche nun wieder normal hinstellt, läuft aus dem Deckel seitlich ein wenig Wasser heraus - da hat sich bei dem Auf dem Kopf Stellen"-Test wohl Wasser im Deckel oder der Verschraubung desselben gesammelt, was dann zurückfließt ... also komplett dicht ist sie wohl nicht.
Ich kann nur wiederholen, dass mir das bisher nicht negativ aufgefallen ist.

An der Stelle ein paar Worte zu dem Silikonmaterial, das in den weißen Kunststoff eingearbeitet ist. Es erfüllt eine absolut geniale Dichtungs-Funktion. Zudem fühlt sich das Trinken aus dem "silikonierten" Saugstutzen ganz ordentlich an.
BRITA gibt auch an - was für mich übrigens ausschlaggebend für den Kauf war - dass das Material BPA-frei ist!!!

Meine Gesamtbewertung lautet: Zufrieden!
Ich ziehe bislang - obwohl man natürlich einkalkulieren muss, dass man ständig neue Aktivkohlefilter kaufen muss - ein positives Fazit. An die 5 Sterne komme ich nur so vom Bauch Gefühl her nicht ran, wenn überhaupt ist dieses etwas peinliche Saug-Trinken wohl mit verantwortlich dafür.

Als Vorteile, dir mir diese Flasche bringt, zähle ich nicht nur, dass ich BPA-verseuchte und verkeimtes teuer gekauftes Wasser meiden kann, sondern auch die doofe Schlepperei der Flaschen zur Arbeit und das noch doofere leer Flaschen zurück schleppen (vulgo) Flaschenpfand entfällt auch.
Die Ersatz-Filter habe ich übrigens als Spar-Abo bei Amazon bestellt. Kann man jederzeit wiederrufen, ist aber mächtig praktisch. Inwiefern sich Ersparnis (Wasserkauf) zu den Aktivkohle-Filterplättchen ergibt, oder auch nicht, habe ich gar nicht einmal versucht zu eruieren/ errechnen... ;-)

Wo bekomm man Ersatz-Filter?
z.B. Hier bei Amazon ->: Brita 046 033 Fill und Go Filter Disc Pack 8

.
PS. [...]
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
Ich muss sagen hätte ich nur hier die Bewertungen gelesen, hätte ich mir die Flasche nicht bestellt. Aber eine Freundin hat sie mir empfohlen, die selbst auch sehr begeistert ist. Die negativen Anmerkungen in den Rezensionen kann ich nicht bestätigen.

- das Volumen ist genau richtig, denn wozu sollte sie größer sein? Man kann sie überall wo man ist wo sich ein Wasserhahn befindet neu befüllen. Anders nimmt man eben Leitungswasser in einer seperaten Flasche mit und füllt dann um. Wenn die Flasche größer wäre, wäre sie unhandlich
- 100% dicht! Es kann nur so vorkommen die Flasche wäre undicht, weil direkt nach dem Befüllen noch Wasser im Drehverschluss sein kann, das rausläuft
- es ist nicht mühsam das Wasser anzusaugen. Man bekommt nicht viel weniger Wasser beim Trinken als aus einer normalen Flasche
- nie wieder Kisten schleppen! :)
- nie wieder die blöde Fummellei beim Autofahren mit Flaschen mit Drehverschluss
- ich habe früher billiges Mineralwasser gekauft und die Kosten sind nun in etwa gleich
- ein Filter kann bis zu 20 Liter Wasser filtern, sollte aber alle 7 Tage gewechselt werden aus hygienischen Gründen
- das Gummi der Trinköffnung ist auf jeden Fall geschmacksneutral! Es riecht am Anfang nur etwas, aber nicht unangenehm.

Ein Tip noch: Wenn ihr nach dem Filterwechsel das Gefühl habt ihr saugt zu viel Luft an, dann sind im neuen Filter noch Luftblasen. Den Filter dann für eine kurze Zeit in eine Schale mit Wasser legen und den Dichtring nochmal mit Wasser abspülen, damit keine Kohlepartikel das Abdichten verhindern.

Ich bin den Erfindern auf jeden Fall sehr sehr dankbar und will nicht mehr ohne meine Flasche sein müssen :)
22 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2016
Eigentlich eine schöne und gut verarbeitet Trinkflasche auch ohne Filter. Vor allem blieb sie immer dicht. Aber:

Nach 1 Woche Dauereinsatz mit einfachem Leitungswasser (ohne Trockenperioden) schimmelte das Gummimaterial!
Bis dato hab ich die Flasche stets nur mit Leitungswasser verwendet und auch ausgespült und trocknen lassen.
Einmal eine Woche im Dauereinsatz fand ich dann zufällig beim Trinken das geschwärzte Gummimaterial im Saugstutzen. Beim auseinanderlegen zeigte sich dann, dass der ganze innenliegende Gummi im Deckel geschimmelt war.

Ich weiß ja nicht ob das üblich ist, ich fand das jedenfalls nicht qualitativ! Die Flasche wanderte in die Tonne. Schade. Hat mir eigentlich gut gefallen.

Vielleicht versuche ich einen zweiten Anlauf, aber durch das Gummimaterial ist die Flasche definitiv pflegeintensiver als manch andere Trinkflasche. Hier ist also Vorsicht geboten!
review image
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2015
Da ich immer, wenn ich unterwegs bin, meine "Überlebensflasche" Wasser dabei habe, schien die BRITA Fill & Go die perfekte Lösung für lange Ausflüge zu sein. Auch auf der Arbeit und beim Sport habe ich diese Flasche verwendet, da mir das Berliner Leitungswasser nicht gut bekommt und auch nicht sonderlich gut schmeckt. Während der ersten Verwendungswochen fielen die folgenden Punkte positiv auf:

+ Einfache Handhabung
+ Flasche ist dicht
+ Wasser schmeckt gut und ist bekömmlich
+ Kostengünstige Alternative zum Flaschenschleppen

Kleinere Punktabzüge gebe ich für die folgenden Punkte:

- Anfänglich unangenehmer Plastik-/Gummigeruch des Deckels (nach ca. 6 Wochen verschwunden)
- Etwas unangenehmes Geräusch beim Trinken
- Form der Flasche ist nicht sonderlich handlich, v.a. beim Sport
- Das Material der Flasche ist anfällig für Kratzer, sieht also nach kurzer Zeit durch den Transport in Rucksack und Tasche nicht mehr so schön aus.

Nach etwa drei Monaten täglichen Gebrauchs jedoch wurde die Flasche unbrauchbar: Trotz täglicher, gründlicher Reinigung und ausreichender Trocknung setzte sich Schimmel an der Trinköffnung ab. Sehr unappetitlich, das darf nicht sein! Ich werde die Flasche nicht nachkaufen, für den Preis hatte ich mehr erwartet.
review image
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Bis neulich habe ich ins Büro meistens 1,5 oder 2 Liter PET-Flaschen (gekauftes Wasser) mitgenommen. Warum ich von diesen, und von den 0,5 Liter PET Flaschen erst recht, grundsätzlich wegkommen möchte, liegt zum einen darin begründet, weil diese Kunststoffe in Verruf stehen mit Weichmachern (BPA) versetzt zu sein, die ich schließlich auch aufnehme. Zweitens gab es neulich ein TEST Ergebnis von diversen stillen Wasser-Herstellern, wobei herauskam, dass diese auch noch mit Keimen versetzt sind/ sein könnten.
Als Konsequenz würde ich natürlich liebend gerne Wasser aus der Leitung trinken, bringe das aber bei der Wasserqualität die ich in meiner Wohngegend habe nicht sehr oft übers Herz. (Vergleichsweise kann ich über das Wasser aus meiner Heimat (Kärnten) nur Gutes berichten. Dort käme ich niemals auf die Idee Wasser filtern zu wollen, weil das Wasser schmeckt eins a.)

Als ich diese TO GO-Wasserfilter-Flaschen gesehen habe, musste ich gleich zuschlagen. Mittlerweile nutze ich meine Flasche weit über einen Monat, habe mittlerweile 3 dieser Aktivkohle-Filter benutzt. Einen Filter soll man 1 Woche lang nutzen können. Ich habe mir das auf 10 Tage ausgeweitet, stelle die Flasche bei Nichtgebrauch in den Kühlschrank, danach wird sie gespült und neu gefüllt.

Über die Wasserqualität kann ich keine bewertbaren (nachmessbaren) Ergebnisse aufwarten, nur was ich geschmacklich so feststelle und das ist für mich merklich gutes, frisches Wasser.

GEWÖHNUNGSBEDÜRFTIG ist allerdings das Trinken (Saugen) aus der Flasche. Das Wasser wird beim Trinken (Ansaugen ;) durch den Aktivkohlefilter gezogen. Man bekommt auf die Art keine wirklich großen Schlucke ab. Wenn man es damit vergleicht, wie wenn man schon mal schnell ein Glas frisches Wasser trinkt, --- das funktioniert mit der Flasche nicht. (Meine Arbeitskollegen belächeln meine Babyflasche schon mal... )

Flasche/ Verschluss dicht?
Ehrlichgesagt, das interessiert mich gar nicht so sehr. Ich nehme die Flasche meist im leeren Zustand mit, fülle sie dann im Büro. Das ist bei mir der Haupt-Einsatz. Einzig ins Auto habe ich sie schon mal gefüllt mitgenommen, aber dabei nicht festgestellt, dass etwas ausläuft; allerdings steht das Auto ja vor der Türe ... bis dahin hab ich kein Problem, dass die Flasche kippt.

Dichtigkeits-TEST: Ich habe der Vollständigkeit halber einmal eine halbvoll gefüllte Flasche auf den Kopf gestellt. Deckel vorher verschlossen (der Clips sitzt fest. Das Ergebnis ist erstaunlich! Es läuft kein Wasser aus! Auch wenn ich den Deckel dann öffne, kommt kein Wasser heraus. Bis hierhin dachte ich, dass die Flasche ja wirklich komplett dicht ist, aaaaber: Wenn man die Flasche nun wieder normal hinstellt, läuft aus dem Deckel seitlich ein wenig Wasser heraus - da hat sich bei dem Auf dem Kopf Stellen"-Test wohl Wasser im Deckel oder der Verschraubung desselben gesammelt, was dann zurückfließt ... also komplett dicht ist sie wohl nicht.
Ich kann nur wiederholen, dass mir das bisher nicht negativ aufgefallen ist.

An der Stelle ein paar Worte zu dem Silikonmaterial, das in den weißen Kunststoff eingearbeitet ist. Es erfüllt eine absolut geniale Dichtungs-Funktion. Zudem fühlt sich das Trinken aus dem "silikonierten" Saugstutzen ganz ordentlich an.
BRITA gibt auch an - was für mich übrigens ausschlaggebend für den Kauf war - dass das Material BPA-frei ist!!!

Meine Gesamtbewertung lautet: Zufrieden!
Ich ziehe bislang - obwohl man natürlich einkalkulieren muss, dass man ständig neue Aktivkohlefilter kaufen muss - ein positives Fazit. An die 5 Sterne komme ich nur so vom Bauch Gefühl her nicht ran, wenn überhaupt ist dieses etwas peinliche Saug-Trinken wohl mit verantwortlich dafür.

Als Vorteile, die mir diese Flasche bringt, zähle ich nicht nur, dass ich BPA-verseuchte und verkeimtes teuer gekauftes Wasser meiden kann, sondern auch die doofe Schlepperei der Flaschen zur Arbeit und das noch doofere leer Flaschen zurück schleppen (vulgo) Flaschenpfand entfällt auch.
Die Ersatz-Filter habe ich übrigens als Spar-Abo bei Amazon bestellt. Kann man jederzeit wiederrufen, ist aber mächtig praktisch. Inwiefern sich Ersparnis (Wasserkauf) zu den Aktivkohle-Filterplättchen ergibt, oder auch nicht, habe ich gar nicht einmal versucht zu eruieren/ errechnen... ;-)

Wo bekomm man Ersatz-Filter?
z.B. Hier bei Amazon ->: Brita 046 033 Fill und Go Filter Disc Pack 8

.
PS. Wenn Dir die Bewertung gefallen hat, oder geholfen hat, würde ich mich über eine Bewertung sehr freuen. Nur auf diese Art kann man erfahren, ob die Mühe sich gelohnt hat. - Dankeschön!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Ich hab aufgrund der nicht ganz so guten Bewertungen etwas gezögert mir die Flasche zuzulegen. Hab es dann doch getan, als sie hier auf Amazon im Angebot war. Sie ist nicht pferekt, aber einige Dinge, die bemängelt wurden kann ich widerlegen.

Zunächst zum negativen Punkt der mich etwas nervt (deswegen auch nur 4 Sterne):
beim Befüllen der Flasche fällt der Halter mit dem Filter mir des öfteren entgegen oder ins Waschbecken. So richtig fest sitzt der halt erst, wenn man die Flasche zu schraubt. Ist lästig, aber für mich noch zu verkraften.

Die negativen Punkte, die von anderen bemerkt wurden:
- Flasche nicht dicht?
Okay, hm, ich weiß nicht, also... meine ist dicht. Ich kann sie drehen, wenden, legen, schütteln - was auch immer, ich hab alles ausprobiert. Sie ist dicht. Selbst im Deckel sammelt sich bei mir nix, was dann beim Flasche öffnen mir entgegen spritzt oder ähnliches. Ich hab die Flasche in der Handtasche dabei, je nach Größe der Handtasche liegt die Flasche auf dem Boden oder steht am Rand. Beide Male wurde nichts nass.
Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich die Flasche nach dem reinigen und vor dem Befüllen einmal komplett abtrockne, somit läuft auch nichts zwischen den Deckel und die Flasche (sogenannte "Rille")
- saugen schwierig, es kommt zu wenig Wasser, zu viel Luft?
Tja was soll ich dazu sagen. Ich hoffe, die Rezensionen wurden nicht von Leuten geschrieben, die intelligenterweise MIT dem Strohhalm in der Flasche versuchten über Kopf zu trinken. Natürlich kommt dann nix außer Luft! Irgendwann ist das Rohr leer, und laut Schwerkraft kann da auch nix nachfließen! Wenn dieses Trinkrohr drin ist, dann sollte man die Flasche gerade halten, und einfach nur wie bei einem normalen Strohhalm saugen. Bei mir kommt da weder Luft mit bei (nur wenn die Flasche bis auf ein paar Tropfen leer ist), noch sind es Minischlucke. Ich hoffe auch, dass niemand den Finger auf das Luftloch legt beim trinken. Dann kommt tatsächlich auch bei mir mehr Luft als Wasser in den Strohhalm... Allgemein muss man etwas kräftiger ziehen, als bei einem normalen Strohhalm, aber als geübte Raucherin schaffe ich es die Flasche so in weniger als 1 Minute komplett leer zu trinken. Genauso schnell wie ein großes Glas Wasser runter zu stürzen...
Über Kopf trinken ohne Rohr klappt bei mir gut, es kommt etwas mehr Luft mit als bei der Saug-Variante, aber von tröpfelnden Wassermengen oder Minischlucken kann ich auch da wieder nicht berichten. Die erstere Variante ist dennoch meine Favoritenvariante, man kann einfach schneller die Flasche leer trinken bei "Brand".

Die positiven Punkte, die mich letztendlich überzeugt haben:
- saubere(re)s Wasser (zumindest subjektiv)
- handlich und praktisch
- leicht zu reinigen (sogar für die Spülmaschine geeignet, freu)
- BPA-frei
- dicht

Mein Fazit: Für mich hat sich die Investition gelohnt. Wenn ich so sehe was hier in meinem eklig kalkhaltigen Wasser noch so rumschwimmt... Die Flasche ist mein treuer Begleiter geworden. Im Alltag ist sie für mich genau das richtige, im Büro, unterwegs, Abends zuhause am PC oder vorm TV. Wenn irgendwann dann noch ne bessere Lösung für den Halter gefunden wird, dass er beim öffnen nicht einfach ab und zu aus dem Deckel raus fällt (sondern vielleicht mit einer kleinen Drehung einrastet o. ä.), dann bin ich absolut zufrieden.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2013
Ich nehme meine Brita überall hin mit und kann sie fast überall nachfüllen.
Ich mag das Design, weil es sehr edel und schlicht aussieht. Mein Leitungswasser wird gut gefiltert und schmeckt mir gut.

Vier Filter-Disks kommen mit der Flasche und reichen für einen Monat. Ich benutze Disks meistens noch etwas länger als eine Woche. Die Filter-Disks kann man für ca. 1.50 € pro Stück nachbestellen und damit (laut Handbuch) bis zu 20 Liter Wasser filtern (= 0.075 €/l). Es ist also wirklich keine teuere Alternative und man muss keine Flaschen mehr schleppen.

Es ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, dass das Wasser eher langsam rauskommt, da es noch durch den Filter läuft. Aber das sollte nicht abschrecken!

Das einzige Problem, das ich zwischendurch feststellen musste, ist, dass sich, wenn ich den Deckel nicht sehr fest zudrehe, Wasser im Deckel sammelt und langsam an der Seite hinunter läuft. Deswegen ist nach dem Befüllen immer sehr kräftig drehen angesagt! ;) - Aber deswegen nur 4 Sterne!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2015
Ich habe erst mal eine Flasche gekauft. Und dies eher aus Neugier. Ich finde die Idee absolut klasse. Meine Kids haben sich sofort mal um diese eine Flasche gestritten was zu Folge hatte dass ich noch zwei weitere bestellt habe. Jeder weiß genau welche seine ist, da es sie ja in mehreren Farben gibt. Für die Kids bedeutet es, dass der Ranzen erheblich leichter ist da ja lediglich eine leere Flasche mitgenommen werden muss. Auch fürs Schwimmbad sind sie absolut genial. Wo andere eine riesige Kühltasche mit Getränken hinter sich her ziehen, nehmen wir natürlich nur die leeren Flaschen mit! Wir trinken alle seid den Flaschen erheblich viel mehr da es einfach praktisch ist. Der Geschmack vom Wasser ist auch absolut okay. Ich tausche den Filter alle 2 Wochen was für meinen Geschmack absolut ausreichend ist. Bedenkt man des weiteren dass gekauftes Wasser meist eh nach Plastik schmeckt, ist es ganz sicher sinnvoll diese Flasche als Alternative zu nutzen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Ich habe für den Sport eine Trinkflasche gesucht und mir diese bestellt. Leider habe ich zu wenig nachgelesen - die Filterfunktion bräuchte ich nicht. Wenn der Filter drinnen ist, geht fast kein Wasser raus, da muss man fest saugen, dass was rauskommt - beim Sport wenn man außer Atem ist, ist das definitiv die falsche Flasche. Ohne Filter geht mehr raus, aber für meinen Geschmack geht es mir zu langsam, hab für den Sport wieder eine Flasche ohne Strohhalm im Einsatz.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 29 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)