Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juni 2015
Dieser Wecker ist leider vollkommen unbrauchbar, da das iPhone immer angedockt sein muss, sonst kann man weder die Uhrzeit noch irgendwelche anderen Einstellungen vornehmen. Ich hatte gehofft, dass man den Wecker evtl. auch ohne diese Dockingstation nutzen kann, dies ist aber nicht möglich! Lediglich die Lautstärke und die Helligkeit sind über die Tasten am Rand auch ohne das iPhone regelbar.

Außerdem ist es mir einfach zu umständlich, jeden Abend mein iPhone auf der Hülle zu pellen. Ich lese abends gerne nochmal meine Nachrichten und möchte danach ungerne wieder aufstehen, um es in die Dockingstation zu stellen.

Ich habe diesen Wecker wieder zurück geschickt und mir das Modell "Philips HF3520/01 Wake-Up Light" gekauft, mit dem ich sehr zufrieden bin!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Dieses Gerät ist nur mit angedocktem Iphone nutzbar (kein iPhone 5 möglich!) - und sonst ohne Weckfunktion! Hat man das iPhone gerade nicht zur Hand, möchte es ausnahmsweise einmal ausschalten oder (wie ich) hat man sich zwischenzeitlich ein iPhone 5 angelegt, ist das Gerät nicht mehr als Wecker zu benutzen. Das ist insofern umso unverständlicher, da es sich damit bei diesem Modell nicht um ein "Upgrade" ggüb. den anderen Modellen ohne Dock handelt (denn diese können ja auch ohne iPhone wecken), sondern im Gegenteil nur um ein Zubehörteil für das iPhone, dessen Weckfunktion nicht eigenständig funktioniert (und noch nicht mal der Radio!). Ich schreibe wirklich kaum eine Rezension hier, aber ich bin sprachlos, welcher Ingenieur sich so etwas ausgedacht hat.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2013
Hatte mir vor langer Zeit schon geschworen Philips-Produkten grundsätzlich aus dem Weg zu gehen. Zu groß war der Stress und Ärger mit dem nicht vorhandenen "Kunden-Service" bei einem teuren Fernsehgerät. Trotzdem haben wir uns diesen Wecker gekauft, nicht zuletzt mangels Alternativen mit diesen Funktionen.

Die Idee mit dem simulierten Sonnenaufgang und der Musik aus dem iPhone klingt erstmal ganz gut. Leider ist die Umsetzung wie des öfteren bei Philips-Produkten nur halbgaren oder schlecht ausgeführt.

- hat das iPhone ein Problem oder hat man vergessen es einzustecken, hat das Wakeup-Light keinerlei Funktion. Eine sauberere Lösung wäre gewesen, die programmierten Weckzeiten in den Wecker zu übertragen, damit der bei einem Problem zumindest mit einem Piepen auf sich aufmerksam machen kann. Besser schlecht geweckt als überhaupt nicht!

- Nach wenigen Tagen behauptet die App es seien keine Weckzeiten programmiert und das Alarmsymbol an der Lampe ist aus. Das Löschen und Neuanlegen der Weckzeiten brachte nichts, erst nach einem Löschen der App und Neuinstallieren harmonierte es wieder, allerdings wieder nur für wenige Tage. Sorry, aber wenn man jeden Abend beten muss dass der Wecker am nächsten Tag funktioniert, dann kanns das nicht sein. Eine Fehlbedienung schließe ich aus, denn so wahnsinnig viel kann man nicht falsch machen.

- Negativ finde ich ausserdem den Klang von dem Ding. Andere iPod-Dockingstationen mit ähnlich kleinen Lautsprechern klingen besser.

Ich schicke sie wieder zurück und benutze meinen 10 Jahre alten 10€-Noname-Wecker wieder. Der kann zwar nicht viel, aber das was er kann meistert er mit Bravour: Wecken :)
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2016
Das Wake-up Light für das iPhone ist eigentlich super... wenn es denn mal funktioniert.

Die Steuerung ist nur über das die IOS App möglich. Die App war aber immer voll mit Bugs und lief nie wirklich stabil. Außerdem war sie teils sehr schlecht übersetzt.

Das Hauptproblem ist aber, dass Philips den Weiterentwicklung nach IOS 8 eingestellt. Das heißt, wer sein iPhone immer auf dem neuesten Stand hält und IOS 9 installiert hat oder installieren will, der kann das Wake-Up Light nicht mehr nutzen. Nichtmal die Uhrzeit lässt sich einstellen.

Für mich ist es jetzt eine sehr teure Nachttischlampe aus Plastik mit blinkender Uhrzeit. Also Philips: Wer solche Geräte auf den Markt bringt, sollte auch dafür sorgen, dass sie länger als 2 Jahre benutzbar sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Seit iOS 9 geht gar nichts mehr. Philips scheint das vollkommen egal zu sein und schreibt auch, dass es kein Update mehr geben wird. Absolute Frechheit.
150€ in den Wind geschossen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2015
Ich habe mir das WakeUp Light HF3550 für mein iPhone 6 gekauft und mittels eines 30pin auf Lightning Adapters ein dreiviertel Jahr lang einwandfrei genutzt. Der Philips Kundendienst hat mir mitgeteilt, dass in nächster Zeit auch eine weitere Dockingstation bzw. ein neues WakeUp Light für Lightning Geräte (iPhone 5 und neuer) erhältlich sein sollen, aber dies ist bis heute nicht der Fall!

Nun kommt aber das eigentliche Problem, weshalb man dieses Produkt nicht mehr kaufen sollte:
Dieses Modell benötigt zum Betrieb unbedingt ein iPhone/iPod, ohne ist es noch nicht einmal möglich die Uhrzeit zu stellen oder sonst etwas damit zu machen, bis auf eine normale Lampen-Funktion (an/aus).
Philips hat die Entwicklung der App-Software eingestellt und die App läuft laut Aussage im Store nur bis einschließlich iOS 8. Damit ist das WakeUp Light nach Update auf iOS 9 nur noch teurer Elektro-Schrott. Einziger Ausweg es noch zu benutzen ist das Update auf iOS 9 nicht zu machen oder sich ein Zweitgerät (iPhone/iPod) für die Steuerung anzuschaffen, welches man auf iOS 7 oder 8 belässt.

Die Firma Philips hat hier mal wieder ihre Kunden im Stich gelassen und kümmert sich nicht mehr um bereits im Markt befindliche Geräte. AfterSales scheint bei dieser Firma kein Thema zu sein, hatte bereits mit einem defekten Fernseher schlechte Erfahrungen gemacht.

Bei aller Kritik an dem iPhone-Modell möchte ich aber noch feststellen, dass die Funktion eines WakeUp Lights ansonsten wirklich überzeugend ist. Besonders die Einschlaf-Funktion und die rot-orange Simulation bei den neueren Geräten ist sehr angenehm und unterstützt den gesunden Schlaf.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. Oktober 2012
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
...aber nur wenn ein iPod oder iPhone in der Dockingstation platziert ist, sonst geht so gut wie gar nichts. In der Bedienung ist das für mich im Endeffekt ein absolutes Negativkriterium dieser Variante des PHILIPS WAKE-UP LIGHTS. Lediglich die Einstellung der Helligkeit, eine Laut-/Leise-Funktion und das Ein-/ bzw. Ausschalten kann man noch am Gerät manuell vornehmen, mehr nicht. Hier hätten die Produktentwickler des Herstellers sich wirklich ein wenig mehr an Möglichkeiten einfallen lassen können um die beschriebene Abhängigkeit wenigstens teilweise zu umgehen. Vom Design und den diversen Funktionen her gibt eigentlich nichts zu meckern. Man hat es in Sachen Wertigkeit hier schon mit einem Qualitätsprodukt zu tun. Das Zusammenwirken des Wake-Up Lights mit dem iPhone per App funktioniert einwandfrei und es ist wirklich sehr angenehm morgens auf dieser Art und Weise geweckt zu werden - keine Frage. Bei dem immer heller werdenden Licht (es kommt einer Sonnenaufgangssimulation gleich) und einem wohltuenden Vogelgezwitscher kommt man jedenfalls nicht so schnell auf die Idee, das Ganze in der Früh am liebsten in die Ecke zu pfeffern wie das etwa bei herkömmlichen Weckern doch schon mal der Fall sein kann. Bedingt durch die matte, glasartige Front nutzt meine bessere Hälfte das Wake-up Light auch gern als Nachtischlampe zum Lesen ihres allabendlichen Schmökers. Dennoch stört mich nach wie vor das beschriebene Manko, deswegen vergebe ich auch nur drei Sterne und würde mir im nach diesen Erfahrungen eher ein anderes Modell aus der Serie anschaffen bei dem ich flexibler in der Handhabung wäre, denn das Grundkonzept ist durchaus als empfehlenswert zu betrachten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2015
Diesen Wecker kaufen und dazu aus der Bucht o.a. einen preiswerten und gut erhaltenen iPod touch der 3. oder 4. Generation oder ein iPhone 4 in weiss, der dann nur noch für die Bedienung von diesem Wecker da ist. Letzteres gibt es mit iCloud Sperre für unter 50€. Das iPhone aktivieren und telefonieren kann man zwar nicht mehr (oder man macht den Vorbesitzer ausfindig), aber nach dem Löschen der Setup.app kann man das iPhone für diesen Wecker prima nutzen.

Vorteile:
+ die Uhrzeit liefert das iOS-Gerät, also keine umständliche Einstellung und auch ein Stromausfall ist kein Problem
+ komfortable Einstellung und Verwaltung der Weckzeit(en)
+ unendlich viele Wecktöne und Schlummermusik über iTunes Bibliothek (Musik lässt sich auch ohne iTunes auf ein iOS übertragen mit z.B. SyncIOS, [...])
+ mit WLAN im Schlafzimmer geht auch Internet-Radio u.a.

Fazit: Für insgesamt ca. 150€ zwar immer noch viel Geld für einen "Wecker", dafür hat man dann aber auch ein "Sunrise Wake-Up Entertainment System" auf dem Nachttisch stehen ;-)
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Wie die anderen beiden Käufer habe ich mich sehr auf diese neue Version gefreut.

Positiv:

Das Design ist phantastisch, die Verarbeitung absolut hochwertig. Das Dock sieht hervorragend in diesem Milchglas Look aus. Die Rundungen sind sauber verarbeitet wo Plastik auf Glas trifft und die Schalter wirklich gut bedienbar und eben unauffällig. Die Wecktöne sind realistisch, sehr angenehm und daher auch hochwertig.

Die 20 Stunden des Lichtes (zumindest im Lichtmodus) sind wirklich gut und Stufe 20 ist so hell, dass man absolut nicht hineingucken kann/will.

Das K.O. Kriterium:

Die Steuerung über die App. Großartige Idee, sinnvolle Menüführung. Einfach, schick, toll, aber:

Ich frage mich warum es wirklich NUR über die App geht. Der Wecker ist absolut unbrauchbar ohne eingestecktes IPhone/Ipod. Und ich möchte eben diese Funktion nutzen, aber nun mal nicht immer. So einen preislichen Aufwand hätte ein Wecker, der sowohl manuelle UND App Steuerung erlaubt nun auch nicht gemacht.

Ich verlange ja gar keine Android Steuerung o.ä. aber bitte, dass man beides nutzen kann. Was ist, wenn das Iphone und der Ipod kaputt geht oder geklaut wird.... dann darf/muss man sich gleich zumindest einen ipod touch 4 g für 160 € kaufen, um seinen 200 € Wecker weiterverwenden zu können?

Ich glaube für jemanden, der neben Iphone einen "alten" Ipod hat, kann das wirklich ein toller Wecker sein....aber nun ja, dass muss man selber entscheiden. Ich nutze mein Telephon zum telephonieren und einen ipod touch eben zum Musikhören, um nicht dann im entscheidenden Telephonmoment ohne Strom für mein Gespräch dazustehen.

Ich habe den zurückgeschickt und mir das normale Modell ohne Dock gekauft.... Diese Rezension wird sicher dann anders.
0Kommentar| 62 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2015
... ist wahrlich kein guter Wecker! Nach einer guten Woche des anhaltenden Morgen-Schlafs habe ich den Philips HF3550 wieder zurückgeschickt, denn ob das gute Stück einen tatsächlich zur eingestellten Zeit auch aufweckt, ist reine Glückssache. Offensichtlich verliert das angedockte iPhone nach einiger Zeit einfach den Kontakt zum Wecker.

Das heisst, dass die eingestellte Weckzeit zwar weiterhin im Telefon programmiert ist – aber der Wecker eben nicht "anspringt". Das hätte man imho kluger lösen können, indem das iPhone die Weckzeit aus der Philips-App direkt an den Wecker überträgt und dieser die Zeit selbst speichert.

Ich habe nun das kleinere Lichtwecker-Modell HF3520 bestellt, dass eben keine Fancy-App und Dock bietet, aber dafür exzellent funktioniert. Denn die Idee des Lichtweckers an sich ist brillant und sorgt für ein äußerst angenehmes Wachwerden!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)