Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
80
4,5 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Standard|Ändern
Preis:19,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. November 2012
Ich habe bereits einige Lego-Spiele gespielt und muss sagen, dieser hier setzt die Messlatte erneut höher. Ich wusste, dass dieser Teil mehr zu bieten hat, aber meine recht hohen Erwartungen wurden noch übertroffen.
Bisher habe ich 4-5 Stunden in Mittelerde verbracht. Die große Welt sieht klasse aus, bietet viele Extras und allerlei Zeugs zum kaputt hauen :D. Man ist hier bei weitem nicht so eingeschränkt, wie beispielsweise bei Harry Potter. Damit man das Ziel nicht aus den Augen verliert, leiten euch aufpoppende Geisterstuds von jeder Position zum Ziel. Ihr könnt euch also nicht verlaufen. Das ist auch bitter nötig, da man sich hier schnell verlaufen kann. Es gibt eine Vielzahl an Waffen und Fähigkeiten die man einsetzen muss. Hier wurde nochmal richtig zugelegt. Allerdings muss man teilweise auch überlegen, da nicht immer sofort ersichtlich ist, was man wo und mit wem machen muss.

Pro:
+ super Grafik
+ viele Charaktere und Fähigkeiten
+ viele Objekte die man herstellen kann
+ man kann auf Schweinen und Schaafen reiten
+ im Coop-Modus kann sich jeder komplett frei bewegen (SP 1 ist in Bree und macht eine Quest, SP 2 ist in Hobbingen und sammelt Steine)

Con:
- oftmals FPS-Einbrüche (PS3)
- nicht die Original-Sprecher (was aber zu verschmerzen ist, es kommt trotzdem ein HDR-Gefühl auf), was nicht nachzuvollziehen ist, da in der englischen Version auch vorhanden
- Stimmen teilweise etwas zu leise
- Kamera treibt einen manchmal in den Wahnsinn (Mienen von Moria!, Sprungeinlagen allgemein)

Zusammengefasst: Spaß für Groß und Klein! Wer Lego und HDR mag (und noch auf Coopspiele ohne Onlinemodus steht - danke dafür Tt-Games), ist hier goldrichtig.

Edit: Mittlerweile habe ich das Spiel durch gespielt und bin fleißig dabei Mithrilsteine zu sammeln ;)
Bezüglich der Handlung muss ich mich leider korrigieren. Machte es Anfangs noch den Anschein, dass die Handlung komplett nacherzählt wird, wurde diese im Verlauf des Spiels doch zunehmend gekürtzt. Vorallem die Rückkehr des Königs wurde meiner Meinung nach völlig lieblos und "mal eben so nebenbei" erzählt. Die Schlacht um Minas Tirith wurde bis auf den Kampf mit dem Hexenkönig links liegen gelassen. Natürlich ist das bei allen Legospielen so, trotzdem fällt dieser Punkt bei den Pros damit weg!
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Lego-Spiele begleiten mich seit ein paar Jahren. Von Star Wars über Harry Potter, jedes der Lego-Spiele war ein Volltreffer. Als großer HdR-Fan habe ich natürlich sehnsüchtig auf dieses Spiel gewartet und wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil, es übertrifft alle bisherigen Lego-Spiele.

Wer die Lego-Spiele kennt, findet sofort ins Spiel und die Steuerung ist wie immer selbst erklärend. Ein großes Kompliment muss ich den Spieleentwicklern machen, vor allem, was die musikalische Untermalung des Spieles angeht. Der HdR-Soundtrack wurde nahezu komplett aus den Filmen übernommen. Der Epos „Herr der Ringe“ behält dadurch seine Ernsthaftigkeit und ich hatte nicht das Gefühl, dass man die Filme auf die Schippe nehmen wollte. An den richtigen Stellen und nicht zu überzogen gibt es ein paar kleine Lacher.

Und, es wird jetzt geredet. Die Lego-Männlein haben ihre Sprache gefunden. Schade, dass es Warner nicht gelungen ist, alle Synchronsprecher für dieses Spiel zu gewinnen. Das hätte das Spiel noch authentischer gemacht. Die bekannten Charaktere sind toll gezeichnet und leicht zu erkennen. Jeder hat sein Markenzeichen.

Wie in den Filmen gibt es Parallelsequenzen. Teilweise kann /muss man zwischen diesen Sequenzen wechseln. Das kannte ich in dieser Form auch noch nicht, wurde aber super gelöst.

Die Geschichte wurde natürlich erheblich gekürzt, aber das war natürlich zu erwarten. Dennoch gibt es jede Menge zu entdecken. Mein erster Durchgang brachte mir gerade mal gute 27%, den Rest gilt es im freien Spiel zu lösen. Von Münzen bis Schatzkisten gibt es einiges zu sammeln, viele Rätsel müssen gelöst werden. Ich bin bei weitem noch nicht am Ende und freue mich noch auf viele weitere Stunden Spielspass.

Was mich persönlich ein wenig stört, sind die langen Ladezeiten, die zwar mit vielen Tipps unterlegt ist, aber mir dennoch arg lang erscheinen. Aber dies hat für meine Bewertung keinerlei Bedeutung.

Ein Spiel für jung und alt und 100% empfehlenswert.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2015
Da es heutzutage ja leider immer weniger gute Spiele gibt die auch einen Split-Screen-Modus bereitstellen, ist es mittlerweile ein Hobby von meinem Freund und mir die Lego-Spiele zu spielen. Umso mehr freuten wir uns dass es nun die epische Tolkien-Trilogie in das Lego-Universum geschafft hat. Ich habe das Spiel nun zu 100 Prozent durch und denke dass ich ein paar Pro- und Kontrapunkte zusammenfassen kann.

Pro:

-Die Atmosphäre
Gleich zu Beginn des Spiels dürft ihr selbst an der Schlacht am Schicksalsberg teilnehmen. Spätestens wenn Sauron auf euch zustapft macht man große Augen. Solche epischen Momente fühlen sich im Spiel wirklich klasse an.

-Sammelbares
Der Sammelfaktor ist mal wieder enorm. Da ist man einige Stunden beschäftigt, aber es macht wie immer Spaß.

-Der Sound
Es ist einfach herrlich wenn das Abenteuer durch den original Soundtrack und den originalen Geräuschen untermalt wird.

-Die Synchronisation
Ich bin mir ziemlich sicher dass Gollum und Legolas verblüffender Weise dieselben Synchronstimmen haben wie im Film. Bei dem Rest der Charaktere ist das leider nicht der Fall, doch ich war angenehm überrascht. Schnell hat man sich daran gewöhnt, denn die Sprecher machen einen guten Job.

-Open World
Wer träumt als DHDR-Fan nicht davon einmal selbst durch Mittelerde zu reisen? In diesem Spiel ist das möglich, denn hier wird die Story nicht nur durch Level erzählt, sondern auch durch die Reise von Level zu Level. Das kommt grade bei DHDR natürlich gut an.

-Eigene Charaktere
Das ist zwar nun wirklich nichts neues, dass ihr eure eigenen Charaktere zusammenstecken könnt und mit ihnen spielen dürft, aber grade in so einem Spiel erhöht das definitiv das RPG-feeling.

-Nebenquests
Um das ganze umherreisen etwas interessanter zu machen gibt es sogar Charaktere die euch bitten ihnen spezielle Dinge zu bringen. Natürlich bekommt ihr dafür auch wichtige Belohnungen.

Kontra:

-Die Grafik
Die Lego-Spiele sind ja nicht grade für ihre coole Grafik bekannt, aber natürlich muss das bei einem Lego-Spiel auch nicht der Fall sein. Schließlich ist hier eh zum größten Teil alles aus Klötzchen und Steinchen. Dennoch wäre da etwas mehr Mühe lobenswert gewesen. Das sieht häufig aus wie auf der PS2.

-Der Maßstab
Es ist verständlich dass Mittelerde nicht so groß gemacht werden kann wie es in den Büchern beschrieben ist. Dann würde man schon Monate brauchen um von einem Ende zum anderen zu kommen. Doch ich war etwas verblüfft dass ich von einem Hügel aus Minas Tirith, Isengard, Edoras und Helms Klamm sehen konnte. Da sind die Leuchtfeuer nun wirklich nicht nötig wenn man weniger als eine Minute braucht um zwischen diesen Orten hin und herzureisen. Auch die Gebäude sind ziemlich mickrig. In die meisten Türme und Häuser würden nicht einmal Legofiguren hineinpassen.

-Der Humor
Über Humor lässt sich streiten, deshalb möchte ich gar nicht groß meckern. Doch hier geht es um ein düsteres Fantasy Epos und die Charaktere können nun anders als bei älteren Lego-Spielen auch sprechen, was dem ganzen mehr Ernsthaftigkeit verleiht. Natürlich habe ich mich auf den Lego-Humor eingestellt und habe auch ab und an laut lachen müssen, aber wenn Boromir mit Bananen abgeschossen wird fasst man sich nur noch an den Kopf.

-Nebenquests
Die Nebenquests einzuführen fand ich eine tolle Idee, aber die Quests selbst sind echt ein Witz. Sollen sie wohl auch sein, aber ich meine das eher negativ. Ein Beispiel: Eine Hobbit-Frau beschwert sich dass ihr Mann mal wieder den Haustürschlüssel verloren hat, als er mit einem Kumpel bei den Minen von Moria abhing. Wie bitte?! Der Mann soll mal das Buch lesen indem er vorkommt! Hobbits gehen eigentlich nie auf Reisen und erstrecht gehen sie sicher nicht bei den Minen von Moria abhängen! Aber ihr habt recht: Es ist ein Lego-Spiel. Doch ich glaube dass auch kleine DHDR-Fans schnell auf bessere Ideen kommen.

-Einzelspieler
Natürlich habe ich das Spiel auch ab und an nicht mit meinem Freund, sondern alleine gespielt. Das kann wirklich zur Geduldsprobe werden. Auch hier ein Beispiel: Ich soll auf einen Turm klettern. Es gibt verschiedene Kletterpassagen, also muss ich zwischen den Figuren wechseln. Dummerweise ist die Charakterauswahl auf der Taste, die ich auch drücke wenn ich zum zweiten Spieler wechseln will der mich begleitet. Der einzige Unterschied ist, dass ich gedrückt halten muss statt nur anzutippen. Doch das kapiert das Spiel nicht immer. So bin ich fast oben am Turm, will zu Legolas wechseln, wechsle stattdessen zu Sam der unten steht. Ich wechsle zurück und in der Zeit ist der andere Charakter schon vom Turm gefallen.

-Eigene Charaktere
Sich Charaktere zu machen ist eine tolle Idee, die aber wie in vielen Lego-Spielen schlecht umgesetzt wurde. Selbst wenn ihr alle Charaktere gekauft habt, habt ihr beispielsweise nur eine Hand voll Frisuren. Das Menü zum bearbeiten ist unnötig unübersichtlich. Kann man hier nicht mal Tabellen einführen?

-Mithril
Das wertvollste in diesem Spiel sind Mithrilsteine. Aus ihnen könnt ihr Dinge schmieden lassen, die ihr Charakteren bringen müsst um die Nebenquests zu absolvieren. Zum Beispiel Mithril-Tanzschuhe. Da ist er wieder. Der fragwürdige Lego-Humor. Warum nicht einen Helm? Außerdem könnt ihr euch insgesamt 30x die Sequenz angucken in der der Schmied etwas herstellt.

-Story wiederholen
Wenn ihr die Geschichte erneut spielen wollt, geht das nur in den Levels. Die Zwischensequenzen die ihr in der Open World habt, könnt ihr nicht noch mal schauen, weshalb wichtige Teile der Story dann fehlen. Da müsste man also eine neue Karriere beginnen. Etwas schade.

-Die Ladezeit
Für so ein 'einfaches' Spiel sind die Ladezeiten manchmal etwas zu lang. Da wartet man teilweise so lange wie bei Skyrim.

Nun habe ich mehr negative Fakten als positive, warum also 4 Sterne? Viele dieser negativen Dinge sind mir nur aufgefallen weil ich das Spiel wirklich intensiv gespielt habe. Also keine Sorge. Ich kann das Spiel wirklich empfehlen, denn der Spaßanteil ist sehr groß und bei dem Preis den es mittlerweile hat macht man nichts verkehrt. Ich hatte schon richtig Lust ein paar der DHDR-Legosets aufzubauen (Bin aber nicht drauf reingefallen. Bei den Preisen?! Vergesst es!) Lego- und DHDR-Fans können zugreifen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2013
Wir sind Lego-PS3-Spiele Fans. Das muss man einfach sein, wenn man diese liebevoll gestalteten Spiele sieht und erlebt. Hier hat man sich besondere Mühe gegeben, den vielen Charakteren aus dem Film Lego-Leben einzuhauchen. Sehr schön gelungen, wie ich finde.

Ich habe dieses Spiel für meinen Neffen gekauft und wir haben es sofort ausprobiert. Lego Spiele erklären sich von selbst und man muss sich gottlob nicht erst durch ein dickes Manual kämpfen. Gekämpft wird auf dem Bildschirm ja genug LOL.

Sehr schön finde ich, dass die Aufgaben so verteilt sind, dass sie zu den Filmcharakteren passen. Manche Dinge kann halt nur Gimli bewerkstelligen, oder Legolas muss ran und einen Pfeil in die Felswand schießen,... etc. Oder Aragon "wirft" bzw. "trägt" Gimli die schwierigen Passagen auf den Armen... sehr niedlich.

Schönes Spiel, kann ich auf jeden Fall empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2015
Die Lego-spiele Reihe ist insgesamt sehr schön gehalten, immer nahe an den Filmen und immer mit einen gewissen Lego-Spaß. Die Teile Herr der Ringe und Der Hobbit finde ich sind etwas ernsthafte gehalten worden und kommen so nur zu 70% an die anderen (z.B. Fluch der Karibik) heran. Aber trotdem würde ich es mich nochmal kaufen, mach wirklich Spaß
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2012
Sicherlich eine berechtigte Frage.

Ich könnte jetzt alles aufzählen was da unten steht, wie groß die Welt ist, was es alles zu suchen gibt und wie das Gameplay und die Atmosphäre ist...

Das pare ich mir einfach mal. Technisch sieht Lego HdR super aus, und ist wiedermal ein Geniestreich bei den Lego Spielen... Die Charaktere sind gut getroffen und auch wenn die deutschen Stimmen vom Film hätten übernommen werden können (die alternativen passen trotzdem ganz gut) ist für mich das Spiel leider etwas unter die anderen Legos geraten.

Nennt mich Banause oder Nörgler, aber ich persönlich bin kein Freund des Open World Gameplays... Viel lieber hätte ich klassische Level gehabt. Alles ist irgend wie ein wenig unübersichtlicher geraten, man hat irgendwie kein Gefühl für die neuen Funktionen. Man gewöhnt sich schnell um, aber es scheint einem irgendwie alles künstlich verkompliziert worden zu sein.

Ich habe jetzt knapp 20% geschafft und es macht mir Riesen Spass, wobei ich zugeben muss, leider nicht soviel Spass wie bei Lego Star Wars, Lego Indiana Jones oder LEgo Pirates of the Caribbean.

Irgendwie was alles sortierter und nach einem erfolgreichen Durchlauf konnte man sich daran machen alles einzusammeln. Hier schwindet die Hoffnung, allein beim ersten Spielen (wie es der Standart Spieler spielen würde) sammelt man kaum mehr als den "Level abgeschlossen" Stein. Wozu auch? In vielen Fällen liegt es klar auf der Hand, das man für viele Secrets Hilfe braucht. Die Open World lädt zwar ein, massig zu suchen, jedoch glaube ich, das einen schnell die Lust verlassen könnte. Den Eindruck gibt mir zumindest dieser Open World Eindruck.

Für Sammler und Freunde der alten Levelstruktur wird dies ein wenig irritierend sein. Zwar ist die Welt natürlich groß und nett gestaltet, jedoch vermag die Levelstruktur mitsamt allen Objekten bei manchem Gebiet ein unüberwindbares Hindernis zu sein, wo man ohne Lösung oder Liste schnell den Überblick verliert.

Die Frage ist ob das zum Spass beiträgt oder etwas davon nimmt... Für mich ist es letzteres, denn Lego Batman 2 war schon nicht so mein Fall bezüglich der Open World und ich hoffe bei HdR verlässt mich nicht die Lust.

Das ist natürlich subjektiv, das Spiel macht trotzdem ne Menge Spass und wer Herr der Ringe Fan ist, der kommt eh nicht drumrum.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2013
Kann mich nur anschließen. Es ist sehr sehr nah am Film gehalten. Es kommt richtige HDR-Stimmung auf, dadurch dass es wirklich die Orginal-Musik enthält.
Nachdem Durchspielen kann man es zusammen mit einem Freund erkunden, super Spaß-Faktor.
Man kann überall hin und alles erkunden das ist so richtig toll und gut gelungen.
Hatte ich bisher noch in keinem Lego-Spiel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2013
Super Spiel für Klein und Groß.
Das Spiel ist aufgebaut, wie alle Vorgänger von Lego - Wieder zerstören, sammeln und eintauschen gegen neue "Extras".
Es macht einfach richtig Spaß durch die Legowelt zu reisen und die ganzen Sachen zu suchen.
Neben dem Storymode gibt es auch noch eine offene Welt, die zwischen der Story zu erkunden ist. Auch dort gibt es vieles zu entdecken.
Außerdem ist der dynamische Splitscreen ist super.

Allem in allem wieder ein gelunges Spiel von Lego.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2015
Nachdem unser Sohn bereits Harry Potter von Lego spielte, fiel unsere Auswahl aufgrund der Rezensionen auf Herr der Ringe. Und er ist begeistert und spielt es wirklich sehr oft und gerne. Was will man mehr?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2014
Ich habe das Spiel auch für die PS Vita.Es ist ein schönes entspanntes Spiel. Ich bin kein großer Herr der Ringe Fan. Aber ich muss sagen das. das ein schönes Spiel ist. Ich bin mittlerweile ein Legospiel Fan.Wer ein spiel sucht, das nicht so schwer ist ,ist hiermit genau richtig
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,99 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)