find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
8
3,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

...Remixscheibe aus dem Hause Zombie. Klar wer bisher ausschließlich die „regulären“ Scheiben von Rob Zombie respektive White Zombie kennt und „Mondo Sex Head“ mit der Erwartung in den Player schiebt, den zombietypischen Mix aus Hardrock und Metal auf die Ohren zu kriegen könnte verwundert bzw. entäuscht sein. Wer jedoch Elektro-Remixe von Zombie-Granaten erwartet und die Vorgängerremixscheiben, „Supersexy Swingin‘ Sounds“ (White Zombie) und „American Made Music to Strip By“ (Rob Zombie), und deren Konzeption des Künstlers Rob Zombie (schließlich macht er neben der Musik ja noch im Genre Horror und Splatter ganz erfolgreiche Filme) kennt, dürfte beim Hören von „Mondo Sex Head“ positiv überrascht sein und seine Erwartungen mehr als erfüllt sehen.
Kommen die zwei Vorgänger für heutige Verhältnisse produktionstechnisch doch etwas schwachbrüstig um die Ecke, wartet „Mondo Sex Head“ mit glasklaren treibenden, harten Elektrobeats auf, getragen von einem satten Bassteppich (jedoch ohne aufdringlich zu wirken). Da Zombie kein Risiko eingeht und nur Songs verwendet die im Original schon zünden, funktioniert das ganze hervorragend.

FAZIT:
Fünf Sterne und absolute Kaufempfehlung für alljene Zombie-Freaks, die nicht nur auf Rock und Metal festgellegt sind, sowie für alle anderen Zeitgenossen die auf harten satten Elektro stehen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2012
Als Fan von Schock-Metaller Rob Zombie weiß man das es eine Art kleine Tradition ist das der Mann alle paar Jahre ein Remix-Album veröffentlicht, auf dem seine bekanntesten und interessantesten Songs von diversen DJs neu abgemischt werden. Hier ist also die neue Scheibe mit dem Titel "Mondo Sex Head". Auf dem oldschooligen Cover das in den USA dank seiner "Schärfe" Probleme bekam (und das Albumcover in den Staaten deswegen ein niedliches Kätzchen zeigt) ist wie so oft Zombies Frau Sheri Moon Zombie zu sehen, welche auch in seinen Filmen und in seinen Musikvideos gern gesehen ist.
Die große Frage nun: Kann das Album was? Die Antwort ist Ja, allerdings sollte man von "Mondo Sex Head" KEINE Rob Zombie Unterhaltung erwarten. Das Album beinhaltet wie schon gesagt Remixe von alten und relativ neuen Rob Zombie Songs, ist sehr elektroniklastig und fährt auf der Dubstep, Drum and Bass, EBD und Trance Schiene. Wer mit diesen Genres und Rob Zombie dennoch etwas anfangen kann wird "Mondo Sex Head" lieben. Die Remixe sind allesamt (bis auf die meisten Bonustracks (14-18)) sehr professionell von diversen Elektronikkünstlern angefertigt worden und das Album wartet mit vielen interessanten Stücken auf einen, die im ersten Moment gar nicht wie der ursprüngliche Song klingen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2014
Ok, meine Überschrift ist übertrieben, also nochmal etwas besser formuliert: dies ist das 3te (IMO) Remixalbum wahlloser Zombie songs. Es ist weder deutlich besser noch deutlich schlechter als die anderen. Remixalben bei Rob Zombie zieren immer sexy Covermotive mit ja genau Sher Moon Zombie, die heiße Hexe. Also alles beim alten: sexytime Covermotiv im Retrolook bringt Bonuspoints, die Remixe sind aber wie immer Geschmackssache, mal ganz gut, mal irgendwie ziemlich schlecht. Hab auch das Gefühl, zumindest aus meiner Sicht, das dies nicht unbedingt das beste RMX Album von RZ ist, hier wurde tatsächlich zu viel Möchtegern Brostep aka Skrillex-Dubstep verwurstet. Das kann ja gefallen, mich aber nervts teilweise. Ich geb 3 Sterne, 2 für die Musik denn ein Drittel der Remixe kommen ganz gut (unterm Strich eher weniger als mehr) und den Binuspunkt gibts für die Verpackung. Thats it. Der Titel des Albums sagt eigentlich alles aus: die reine Sexgier kauft das Cover, wenns nur um die Musik geht... naja.... Sex sells und Remix Alben sind nicht unbedingt verkehrt. Also: nicht zu viel erwarten, falls jemand überlegt es zu kaufen. Ich will es nicht missen, auch wenns kein Kracher ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. August 2012
Erstmal vorweg: auf diesem Album ist NICHTS neues! Als ich das erste mal von Mondo Sex Head gelesen habe, hatte ich mich gefreut dass endlich mal wieder neues Songmaterial von Rob Zombie veröffentlicht wird. Pustekuchen.

Das Album hat erstaunlich wenig mit Rob Zombie zu tun. Wäre sein Name nicht vorne auf dem Cover, und würde einem nicht der absolut liebreizende Hintern seiner Gattin Sheryl Moon entgegenstrahlen, könnte man meinen, es handelt sich um eine rockige Version der UKF- oder DnB-Arena-Compilations.

Die Songs für sich sind wirklich nicht schlecht (wenn man auf elektronische Musik steht). Es ist eine recht gute Mischung aus Drum and Bass, Dubstep, EBM, Darkwave, Rock, und hin und wieder mal Robs Stimme.
Die Remixes sind allesamt neu.
Im Prinzip ist Mondo Sex Head eine Neuauflage von "American Made Music To Strip By". Nur weniger Zombie und mehr Elektro.

Fazit:
Für Rob Zombie-Fans ist das Album eine recht herbe Enttäuschung. Der Übertrend DnB/Dubstep trifft auf Rob Zombie, neue Songs sind Fehlanzeige.
Wer dagegen den ein oder anderen echt guten Remix von Rob Zombie-Songs hören will (zB "Foxy, Foxy (Ki:Theory Remix), der kann sich dieses Album getrost zulegen.

Anspieltipps:
Foxy, Foxy (Ki:Theory Remix)
Pussy Liquor (Ki:Theory Remix)
Thunder Kiss '65 (Destructo Remix)
Never Gonna Stop (Drumcorps Acid Remix)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2012
ich habe bereits die anderen remix Scheiben schon und mir gefallen die Teile ! Zwar gewöhnungsbedürftig aber der Meister wird sich da schon was dabei gedacht haben als er diese Varianten seiner Musik der Herren DJ's absegnete !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2012
elektronischer Remix bekannter Lieder; wer auch house mag wird zufrieden sein; Wer sich alt Bekanntes wünscht wird entäuscht sein! eher ruhiger..
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Rob Zombie und früher auch White Zombie Alben hatten oft knallbunte Booklets und Cover. Von den Videoclips will ich gar nicht erst sprechen. Nun erscheint mal wieder eine Remix Scheibe (remember: "Supersexy Swingin' Sounds", 1996, "American Made Music to Strip By", 1999) mit dem doofen Titel "Mondo Sex Head" unter dem Banner Rob Zombie, bei der auch White Zombie Hits und Solosachen die schon auf anderen Remixscheiben (!) enthalten waren genutzt werden.
Das Klappcover mit einer attraktiven, knapp bekleideten Frau in schwarz-weiß soll in den USA sogar zu "Problemen" geführt haben. Unglaublich! Das Booklet enthält ansonsten nur das Cover und die stark verfremdeten, geschminkten "Monstervisagen" der Musiker. Für die rote Tracklist auf grauem Grund verfluche ich den Grafiker, so schwer ist das zu lesen!
Aber kommen wir zur Musik! Diese ist natürlich sehr elektronisch, teils echt interessant und nur was für Menschen die sich auch mit Industrial Rock / EBM oder sogar irgendeine Form von Techno interessieren! Natürlich auch Zombie Jünger an sich. Verschiedene Klangzauberer haben unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Aber wenn man das wirklich coole "Thunder Kiss '65" in drei Versionen auf der CD hat und am Ende noch ein Medley der ebenfalls vertretenen Songs "More Human Than Human/ Livin Dead Girl/ Burn" bei 18 Songs und 56 Minuten raus haut, merkt auch der letzte Fan, das dies sicherlich KEINE zwingende Anschaffung ist.
Als DJ von dunklen Tanztempeln hat man mit dieser CD noch am Meisten Freude denke ich!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2012
Great CD, everything was perfect, thank you! I enjoyed the sexy sound and imagined the Lady of the singer, great!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden