flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

  • Vows
  • Kundenrezensionen



am 5. September 2015
Kimbra (Johnson), der breiten Öffentlichkeit bekannt geworden als Duettpartner von Gotje in "Somebody that I used to know". Hörte den Song und sofort war klar, das ist ein Hit, der sich auch vom zurzeit gängigen Sound absetzt. Tolle Stimme, Text, der unter die Haut geht, das ewig gleiche Thema doch wieder neu beschreibt, bzw. erfühlen läßt... und dann kommt der weibliche Counterpart, gesungen von Kimbra: Gänsehaut. Was für eine Dynamik. Ohne sie wäre der Song nicht die Hälfte wert. Da war klar, da muß mehr von her. Und siehe, die Künstlerin hat auch Eigenes in der Pipeline. Diese CD "Vows" bringt mal echt was neues, und die Songs nehmen manche unerwartete Wendung. Das ist nix für Hintergrundberieselung, der Zuhörer muß durch mache Stimmungen und diese massive Dynamik durch. Auf YouTube findet man viele Appetizer zu dieser Künstlerin, die ganz für ihre Musik steht, auch ein wenig abgefahren. Gitarre spielen kann sie auch noch... Must hear, must have.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Februar 2013
Musik ist Geschmackssache, deshalb kann ich einfach nur sagen, dass mir die gesamte CD sehr gut gefällt. Eine sehr schön durchwachsene CD, es wird nie eintönig und es ist ein Hochgenuß einer wahren Gesangsstimme zu lauschen - klar, sauber und ohne irgendeinem künstlichen Popstargeaule.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. September 2016
Antwort auf diese Frage lautet : NEIN !
Denn wenn einem die Musik, von einem Künstler/in, gefällt kauft man diese, mehr kann ich als Rezension nicht schreiben ..... ;o)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Juli 2016
Coole Stücke, muss mich aber wohl noch mehr reinhören, gefällt mir aber gut! Stimmlich top, Musikstücke sehr durchmischt! Nicht immer meine Geschmack aber hörenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Juli 2012
Bekannt geworden als die angemalte Duettpartnerin von Gotye präsentiert die Neuseeländerin Kimbra nun ihr eigenes Musikprojekt, welches sich nicht hinter zu viel Körperfarbe verstecken brauch.

Settle Down - Gleich ein Kracher am Anfang und definitiv ein Highlight des Albums. Der Song nimmt beständig an Fahrt auf und nach einer Minute spätestens kann man nur noch mitwippen. 5/5

Something in the Way you are - Dieser Song ist einfach unglaublich Sexy! Der Beat im Hintergrund, welcher ein wenig an Buschtrommeln erinnert, bietet einen interessanten Kontrast zu Kimbras souliger Stimme. Ein Lied für ganz große Kopfkinos! 5/5

Cameo Lover - Eine fröhliche Popnummer, deren Melodie im Chorus sehr stark an "Japanese Boy" erinnert und in den Strophen ein wenig nachlässt. 4/5

Two Way Street - Eine leichte Nummer, deren Refrain und Instrumentalteil am schönsten sind. 3/5

Old Flame - Hier klingt Kimbras Stimme unglaublich sanft und warm, fast ein wenig engelsgleich, obwohl die Beschreibung blöd ist, aber ich wüsste keine bessere. Der Schluss ist eine Überraschung und verbreitet nostalgisches Feeling. 4/5

Good Intent - Hier packt die Neuseeländerin den Swing aus und präsentiert, wie vielseitig sie sein kann. Geht ins Ohr, ist aber nicht ganz mein Geschmack. 3/5

Plain Gold Ring (Live) - Wenn nicht der Vermerk "live" im Titel stehen würde, ich wäre nicht auf die Idee gekommen, dass dieser Song nicht im Studio aufgenommen wurde. Ich höre einfach keinen Unterschied zu den anderen Songs und das ist wohl ein riesiges Kompliment für eine Sängerin. 4/5

Come into my head - Ein Song bei dem klang- und stimmtechnisch viel los ist, mich aber nicht unbedingt anspricht. Hier klingt sie in den tiefen Tönen sehr nach Christina Aguilera. 2/5

Sally I can see you - originell, verträumt und macht gute Laune und ja ich kann Sally auch sehen! ^^ 4/5

Posse - Ein sehr cooler und tougher Song, dem ein bisschen die Highlights fehlen. 3/5

Home - Hier wurde reichlich am Syntheziser herumgespielt. Mir gefällts. 4/5

The Build up - Einer der beiden langsamen Songs des Albums, der mich jedoch nicht überzeugen konnte und leider nur seicht dahinplätschert.2/5

Warrior (Bonus Track) - Zum Glück ist dieser Song auf dem Album. Mein persönliches Highlight, da ich sehr von den 80er Jahren Elektropopklängen angetan bin. Davon hätte es ruhig mehr geben können. 5/5

Withdraw - Der letzte langsame Song mit wunderschönen Lyrics, die mich sehr berührt haben. Ein weiteres Highlight. 5/5

"Vows" ist ein Album, das nach mehrmaligem Hören erst sein ganzes Potenzial verbreitet. Jedoch ohne ganz große Highlights auskommt. Es sind viele tolle Songs dabei und nur wenige seichte. Kimbra präsentiert hier mit ihrem Debüt, wie vielseitig sie ist. "Vows" ist ein toller Soundtrack für warme Sommertage. ML
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2012
die CD ist gut keine Frage, ich erwartete mehr, somit kommt sie in die kategorie es hätte auch eine andere singen können :) das erste lied ist allerdings super klasse, und einzelne die besser als gut sind fazit vom Album 3 mega top, rest ok. sonst alles ok mit lieferung und sonstiges. zum Schluss nochmal die frau hat eine sehr gute Stimme wie gesagt vielleicht hab ich zu viel erwartet :) grüsse an alle
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. April 2012
ganz tolles album!!! auf you tube gibt es ein gutes video um die songs probe zu hören... man kennt sie durch die collabo mit Gotye aber sie hat es auf jeden fall verdient selbst in die charts einzusteigen... zwar dauert der versand eine weile aber aus genau diesem grund müssen alle vorreiter bestellen bestellen bestellen :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. März 2013
war von ihr echt begeistert - schöne Stimme und aussergewöhnliche Musik. Endlich mal was, was nicht im Radio rauf und runtergespielt wird - obwohl eigentlich auch schade :-(
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Oktober 2012
Es hat zwar ziemlich lang gedauert, bis ich das Album endlich in den Händen hielt, aber das Warten hat sich gelohnt, das Album ist einfach Spitzenklasse!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2013
Geniale Musik - teilweise experimentell, aber hebt sich definitiv deutlich vom Einheitsbrei ab!
Diese Stimme muss man gehört haben - sehr empfehlenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Primal Heart
10,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken