CM CM Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



am 4. September 2012
Die Geschichte von Walter Landes wurde in Band 1 ausführlich erzählt. Eingebettet in die Liebe seiner Eltern hatte er eine sorgenfreie Jugend verbracht und später Biologie studiert. Dass er sich dabei wie sein Vater mit Zwillingsforschung beschäftigte, ist freilich für den Roman von großer Bedeutung. Nach der Verurteilung wegen Mordes erzählte er seine Version der unglaublichen Ereignisse. Nachzulesen hier: Gott würfelt doch - e-Book Band 1

In Band 2 geht Kreutzer nun den Implikationen von Zwillingsforschung und Klonen nach, spinnt seine verrückten Geschichten weiter und vermischt seine Überlegungen mit phantasmagorischen Versatzstücken aus Naziverbrechen und Rassenwahn. Lauter überraschende Wendungen halten die fulminante Story bis zum Schluss spannend. Gott würfelt doch - e-Book Band 2

Bei der Lektüre der beiden Bände beeindruckte mich, mit welcher Lässigkeit der Autor die kontroversen Themen Zwillingsforschung, Genforschung und Klonen in eine moderne Handlung integriert und darum eine spannende Geschichte komponiert, mit Motiven aus dem tausendjährigen Krieg der Rassen und den kühlen Absurditäten zwischen Ost und West. Lesen Sie!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2014
Luz Kreutzer kann schreiben, und wie! Ich bin immer auf der Suche nach Büchern, die einerseits spannend sind, auch Tiefgang haben und die Sprache so gestaltet ist, dass man merkt, dass sie dem Autor / der Autorin wichtig ist. Selten sind alle Elemente so gut getroffen. Von mir eine absolute Leseempfehlung.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2012
Ein Mann erzählt seine Geschichte: Walter Landes ist im Rheinland groß geworden. Eingebettet in den philantropisch-intellektuellen Geist und viel Liebe seiner Eltern, verbringt er eine weitgehend sorgenfreie Jugend, in der er nach Belieben "unnütze Dinge ausprobiert". Während seines Studiums der Biologie beschäftigt er sich mit vergleichender Zwillingsforschung, ein Gegenstand, den auch seinen Vater umtreibt. Im Jahre 1988, längst lebt er sein eigenes Leben, läuft mit einem Mal alles aus dem Ruder. Nach seiner Verurteilung wegen Mordes versucht er einen klaren Kopf zu bekommen. Gelingt das? Gott würfelt doch - e-Book Band 1.

Die ersten 20 Seiten des Romans lassen epische Breite erwarten. Doch - sehr geschickt - es wird ein rasender Roman. Vor dem Hintergrund zeitgeschichtlicher Ereignisse konstruiert Kreutzer eine deutsche Familiengeschichte, die virtuos changiert zwischen Idyll und Bodenlosigkeit, zwischen recherchierten Fakten und gewagter Fiktion. Das ist glänzend komponiert. Viele Entwicklungen der Handlung werden sehr frühzeitig durch mitunter sehr versteckte Hinweise angedeutet.

Besonders beeindruckt mich, mit welcher Leichtigkeit der Autor die kontroversen Themen Zwillingsforschung, Genforschung und Klonen in eine moderne Handlung integriert. Freilich, diese Themen sind bereits diskutiert worden, und ja, der grausame Missbrauch von Menschen durch die Nazis (gerade von Zwillingen) ist teilweise dokumentiert. Aber Lutz Kreutzer integriert diese Themen in seine spannende Handlung, ohne ihnen den Ernst zu nehmen. Als Leser sucht man ständig die Schnittstelle zwischen Geschichte und Fiktion. Allein schon das ist eine schöne Aufgabe.

In Band 2 wird es dann phantastisch. Es bleibt spannend bis zum Schluss. Lesen Sie: erst Band 1 und dann Band 2!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2017
Das Buch "Gott würfelt doch - Das ebook in 2 Bänden" wurde von Lutz Kreutzer verfasst und erschien bereits 2009 in der Originalfassung, 2014 in der überarbeiteten Neufassung.

Walter Landers studiert Biologie, erlebt eine sorgenfreie Jugend und studiert schließlich Biologie. Sein Vater war angesehener Zwillingsforscher. Als dann die Freundin von Landers verschwindet, wird Walter des Mordes beschuldigt und verurteilt. Ein spannender Blick hinter die Kulissen beginnt.

Dem Autor gelingt es mit seinem Buch, eine Geschichte zu schreiben, die anders ist. Spannend aber mit einem Tiefgang der Extraklasse. Denn nicht jedem Autor gelingt es Geschichte und Fiktion auf Bezug zu Mengele und die Vermischung zwischen Naziverbrechen und Rassenwahn so zu gestalten, dass es glaubhaft wird.
Auch das Eingehen auf die Zwillingsforschung und das Klonen passieren mit einer Gelassenheit, aber mit einer Top Recherche, dass es auch sehr interessant ist, diesem Thema zu folgen.
Der Hauptprotagonist wurde sehr gut und lebensnah beschrieben, sodass man fast das Gefühl hatte, dass man mit ihm gemeinsam das Geschehen miterleben kann. Man kann mit ihm lachen, weinen, sich ärgern oder sich einfach mit ihm durch die Geschichte treiben lassen und sich von der einen oder anderen Wendung überraschen lassen.
Der Sprachstil und die Wortwahl waren sehr gut gewählt und ich konnte fast nicht zu lesen aufhören, wenn es gerade wieder so richtig spannend wurde. Von Seite zu Seite wurde das Buch immer mehr zum Pageturner und so wurde es immer flüssiger und spannender.

Jeder der gerne Thriller mit einem Hauch Historie hat, der muss zu diesem Buch greifen und sich den Schnittstellen zwischen Geschichte und Fiktion stellen. 100%ige Kaufempfehlung.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2017
Erzählt wird die Geschichte von Walter Landes, welcher zu Beginn des Buches wegen Mordes an sich selbst im Gefängnis sitzt. Wie soll das funktionieren fragte ich mich und schon war das Interesse geweckt. Ich habe gleich beide Teile gelesen und die Rezension bezieht sich somit auch auf beide Teile.

Zum Buch:
Wir reisen mit Walter zurück zum Anfang seiner Geschichte die sich immer weiter zu einem Krimi und Spionagethriller entwickelt. Zu Anfang noch in einer heilen und vertrauten Familie aufgewachsen. Seine Freundin verschwindet und er geht von ihrem Tod aus. In dieser Situation trifft er irgendwann auf seinen Zwillingsbruder, welchen er nie kennengelernt hat, da er davon ausging das er eine Zwillingsschwester hatte welche bei der Geburt starb. Er erfährt um die Umstände warum er nie etwas von einem Zwillingsbruder erfuhr und wie es diesem die letzten Jahre erging. Sein Zwilling wurde von der Stasi dazu erzogen genau so zu reagieren und zu leben wie Walter, damit er diesen in der BRD irgendwann töten und seinen Platz einnehmen kann. Dies alles aus dem Grund, da der Vater der beiden ein renommierter Genforscher angeblich im Wissen um die Unterlagen des Zwillingsforschers Dr. Mengele ist. Diese Unterlagen sollen den Code für einen angeblichen Supersoldaten enthalten, welcher damit geklont werden könnte.
Immer mehr kommen wir durch die Geschichte von Walter und Konrad Landes auch in die Richtung der Zwillingsforschung des Dr. Mengele aus dem Nazireich. Ab da dachte ich eigentlich dass es nicht mehr wirklich für mich interessant sein würde, da dies nicht unbedingt zu meinem von mir bevorzugten Zeitalter der Geschichte gehört. Aber ich las weiter und wurde wirklich überrascht.
Walter und Konrad versuchen der Stasi, welche hinter den Unterlagen her ist, ein Schnippchen zu schlagen und das Schlimmste, nämlich das Klonen eines Supersoldaten, zu verhindern. Ob es Ihnen gelingt oder nicht muss selbst herausgefunden werden. Und was hat Walters „tote Freundin“ damit zu tun?
Als Leser macht man sich Gedanken über die beschriebene Forschung, da diese grundsätzlich ja nicht falsch ist, jedoch in der Hand von Menschen welche damit Gott spielen wollen zu fehlgeleiteten Ideologien avanciert.
Was Walter als Hauptprotagonist angeht, ist er überaus sympathische, er entwickelt sich im Lauf der Geschichte weiter und teilweise verändern ihn die Geschehnisse. Er ist ein sehr reeller Charakter mit dem man mitfühlen kann.

Fazit:
Der Krimi/Thriller wurde immer interessanter und war überhaupt kein Nazigeschichtenabklatsch wie man es erwartet. Die Zwillingsforschung wurde verständlich und interessant erklärt und in die Geschichte eingefügt. Auf jeden Fall ein lesenswerter Krimi.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2014
"Gott würfelt doch"  - von Lutz Kreutzer, 
ist in meinen Augen derart spannend und mitreißend, das ich mich immer wieder dabei ertappte, dass mir der Atem stockte.
Meinen Kindle konnte ich kaum noch aus der Hand legen.
Ich habe diese Geschichte, Band 1 und 2 innerhalb weniger Tage regelrecht gefressen. Der Schreibstil des Autoren ist trotz der schweren Thematik leicht nachvollziehbar und die Fakten wohl überaus treffend recherchiert.
Dieses überzeugende Meisterwerk übertrifft alles was ich bisher gelesen habe.
Geschichten über die Machenschaften des Nationalsozialismus sowie der DDR, haben mich schon immer fasziniert, und Lutz Kreuzer lässt uns darin, durch die Schilderung der perversen Versuche des Monsters  Josef Mengele, in tiefste Abgründe blicken. Was mussten die Menschen in dieser Zeit nur alles ertragen, wo es in weiten Teilen so wenig Wertschätzung vor der Menschlichkeit gab? 
Noch lange nachdem ich die Bände gelesen hatte, 
bin ich tief berührt und gleichermaßen erschüttert.

Fazit:
Ein gelungener Thriller, in dem die deutsche Geschichte, die Forschung sowie zwischenmenschliche Gefühle die Hauptrolle spielen. Ich wünsche mir, dass diese Story verfilmt wird, denn sie ist ganz großes Kino. 
Kompliment, was für eine Phantasie muss dieser Autor haben!!!
Ich vergebe volle 5 Sterne ***** und würde am liebsten noch ein paar hinten anhängen ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2012
Zum Inhalt:
Gibt es sie wirklich, die Supersoldaten aus Hitlers Erzählungen? Was ist mit den "Mengele-Zwillingen" nach dem 2.Weltkrieg geschehen und welche Auswirkungen können die Folgen von Auschwitz auf einen noch nicht geborenen jungen Mann haben, der erst 1960 auf die Welt kommt?

Walter Landes resümiert in seiner Erzählung über die Geschehnisse seines Lebens, das sich von einem Tag auf den anderen verändert. Zunächst kann er es nicht glauben, als er in einer Kirche einen Mann sieht, der genauso aussieht, wie er selbst. Erst nach und nach versteht er die Tragweite des Handels von Menschen, die keinen Respekt vor dem Nächsten haben und selbst Gott spielen wollen.

Während seiner Reise durch Zeit und Raum berichtet Walter von Ereignissen, die sich bereits vor seiner Geburt zu getragen haben. Von den grausamen Folterungen der „Mengele-Zwillinge" während der Gefangenschaft in Auschwitz und der Wanderung der gerade einmal 2000 Überlebenden der Katastrophe. Und auch die Macht der Stasi zur DDR - Zeit beeinflusst Walter Landers Leben zwar nicht direkt, dafür aber massiv.

Meine Meinung:
Das Buch beginnt harmonisch und zeigt eine Familie, die sich vertraut und deren Liebe grenzenlos ist. Doch nach und nach lernt der Leser durch Walter Landes lebendige Worte die Welt durch andere Augen zu betrachten und die Fehler im System zu erkennen.

Der Hauptprotagonist Walter Landes ist in seiner Rolle als Erzähler sehr einfühlsam und gleichzeitig offen und ehrlich. Sein Blickwinkel wird realistisch und dadurch sehr sympathisch wiedergegeben. Auch die anderen Charaktere, die ebenfalls bedeutungsvolle Rollen in Walters Leben repräsentieren, sind gut beschrieben und durch die bildliche Erzählung einprägsam geschildert.

Der Wandel durch die Zeit ist chronologisch aufgebaut und bietet der Erzählung einen geraden und nachvollziehbaren Handlungsverlauf. Die Inhalte sind leicht nachvollziehbar, trotz der Schwere des eigentlichen Themas. Alle Hintergründe aus den Zeiten um Auschwitz und Mengele sind sehr gut recherchiert und spiegeln den tatsächlichen Ablauf geschichtlicher Ereignisse wieder. Durch die einfachen Worte des Autors fällt es leicht, sich ganz auf die Welt von Walter einzulassen und die Ereignisse zu verstehen und mitzufühlen.

Mein Fazit:
Ein nachvollziehbares und logisches Werk, das Geschichte, Spannung und Gefühl beinhaltet und den Leser in eine andere Welt entführt und zum Nachdenken animiert. Große Empfehlungsgarantie!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2013
Spannend geschrieben, Wahnsinn, was alles so möglich sein kann, nach Band 1 ein unbedingtes Muss, leider zu schnell zu Ende gelesen
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2013
REZENSION BAND 1

Erster Satz:
Vor sieben Tagen noch verwandelte das Weiß der Wand jeden Gedanken in meinem Kopf zu Schmerz.

Cover:
Das Cover trifft zwar nicht unbedingt meinen Geschmack passt aber, durch die Zwillinge die darauf abgebildet sind, gut zur Geschichte.

Meinung:
Als ich angefangen habe den ersten Band von Gott würfelt doch zu lesen, war ich erstmal sehr skeptisch. Es konnte mich dann aber wirklich positiv überraschen und ich hätte vorher nicht gedacht dass es mir so gut gefallen wird. Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. Der Schreibstil ist flüssig und schafft es trotz der vielen geschichtlichen Fakten, den Leser bei Laune zu halten. Erzählt wird aus der Sicht von Walter Landes.

Im Prolog erfährt man dass Walter im Gefängnis sitzt und das auch noch zu Unrecht. Nachdem ich den Prolog gelesen habe, war ich gespannt wie es überhaupt dazu kam. Im ersten Teil des Buches gibt es dann einen Schwenk zurück in die Vergangenheit. Erzählt wird da die Lebensgeschichte von Walters Eltern, die sehr wichtig für den weiteren Verlauf der Geschichte ist. In Walters Familie scheint, zumindest nach seinen Schilderungen, alles sehr harmonisch zu sein. Erst später erfährt er dass dem nicht so ist.

Walter Landes ist ein sympathischer Hauptcharakter, der es schafft sich im Laufe des Buches weiterzuentwickeln. Sein Leben nimmt plötzlich eine schreckliche Wendung und es ist wirklich schlimm was seine Mutter so alles durchmachen musste. Walters Leben war bis jetzt zwar sehr harmonisch und behütet, doch das Leben seines Zwillingsbruders hat mich sehr bewegt. Das alles so eine Wendung nimmt kommt nicht nur für Walter überraschend, sondern auch für den Leser.

Ein Buch in dem es um die Machenschaften in der DDR geht ist zwar keine neue Idee, wurde aber in Gott würfelt doch sehr gut und erfrischend umgesetzt. Es gab schon einige Bücher, die das Thema DDR behandelt haben und mir nicht gefallen haben, aber dieses Buch konnte mich überzeugen. Der Autor hat in dem Buch eine perfekte Mischung aus Familienleben und geschichtlichen Hintergründen wie dem Nationalsozialismus oder der Genforschung, gefunden. Das Ende ist überraschend und lässt alles offen. Man sollte also auf jeden Fall Band zwei schon parat haben.

Fazit:
Ein gelungener Thriller, in dem die deutsche Geschichte und die Forschung eine große Rolle spielen. Ich vergebe 4 von 5 Sterne und bin gespannt ob der zweite Teil mit diesem Band mithalten kann.

REZENSION BAND 2

Erster Satz:
Es ist jetzt etwas mehr als ein Jahr her, seit meiner Entlassung aus dem Gefängnis.

Cover:
Das Cover ist das gleiche wie auf dem ersten Band und passt gut zur Geschichte.

Meinung:
Nachdem mir der erste Band gefallen hat und am Ende so viel offen blieb, war ich wirklich gespannt wie es weiter geht. Auch der zweite Band ist wieder in drei Teile gegliedert: die Liebe, die Erkenntnis und der Fluch. Obwohl es jetzt schon einen Monat her ist als ich Band eins gelesen habe, habe ich mich wieder schnell in die Geschichte reingefunden. Der Schreibstil ist flüssig und erzählt wird natürlich wieder aus der Sicht von Walter Landes.

Walter Landes, der Hauptprotagonist, wird auch in Band zwei übel mitgespielt. Auf den ersten Seiten scheint es als wenn sich alles zum Guten für ihn wendet. Doch eigentlich sollte man schon aus Band eins gelernt haben dass nichts so ist wie es auf den ersten Blick scheint. Ich habe mich sehr darüber gefreut das Walter Anna und seine Eltern wieder in die Arme schließen konnte. Doch leider hält das Glück nicht lange an.

In Gott würfelt doch Band zwei gerät Walter Landes wieder von einer Machenschaft in die Nächste. Nachdem es am Anfang des Buches so gut für ihn aussah, konnte ich mir gar nicht vorstellen was danach noch kommen soll ,aber Lutz Kreutzer hat im Laufe der Geschichte noch einige Wendungen parat die mich genauso wie Walter schockiert haben.
In dem Buch erfährt man wieder viel über die deutsche Geschichte und auch die Forschung spielt eine sehr wichtige Rolle dabei. Alles wurde von dem Autor gut recherchiert und glaubhaft rübergebracht.

Fazit:
Mir hat der zweite Band von Gott würfelt doch gefallen und deshalb vergebe ich 4 von 5 Sterne.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
Die Ausgangssituation ist vielversprechend: hoffnungsvoller Jungwissenschaftler aus geheimnisvoller, liebevoller Forscherfamile gerät in eine Lebenskrise, weil er seinem Zwillingsbruder, von dem alle dachten, er sei als Mädchen bei der Geburt gestorben, begegnet und in einen hanebüchenen Fall von Spionage hineingezogen wird. Wie böse Nazis und Stasi sind, die sehr eng zusammenhängen, wird im Verlauf der Handlung immer deutlicher. Allerdings ist der Fall wohl doch sehr im Reich der Fantasie angesiedelt, was zwar nicht schlecht sein muss, in diesem Fall aber doch etwas übertrieben ist. Hinzu kommt der etwas gestelzte, manchmal beinahe leblose Schreibstil. Zwar aus der Ichperspektive erzählt, fehlt dem Protagonisten Herzblut. Und wieso Gott doch würfelt erfährt man erst im zweiten Teil.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)