find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
17
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
16
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2017
habe die LP (Vinyl) in meiner Sammlung aber keinen Plattenspieler mehr.
Jetzt ist die Lücke geschlossen. Ich finde die Sachen die er zwischen 70 und 82 gemacht hat einfach am besten....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2017
Die Scheibe ist eine von Zappas besten. Blitzsauberer Klang Starke Musik mit ein paar eingestreuten Gimmicks. Gefällt beim ersten Höhrdurchgang.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 16. Juni 2005
Wie auch zwei Jahre später "Zoot Allures" gilt Apostrophe' als ein Zappa-Solowerk - also ohne die bis 1975 auf Alben immer mit genannten Mothers. Das bedeutet aber im Grunde nichts. Denn die Mitmusiker sind zu jener Zeit immer wieder die selben (Ruth Underwood, Tom Fowler, George Duke...), die Songs dieser Phase tauchen in allen Kontexten und über die Jahre hinweg immer wieder auf, und Zappa ist schließlich niemals ohne Band aufgetreten. Nach seiner Rollstuhl-Zwangspause war er ohnehin ständig unterwegs, nahm zwischendurch Platten auf oder bearbeitete die Livebänder ebenjener Tourneen. Zappa in den 70ern, das ist fast schon Mainstream (gemessen an Verkaufszahlen, Bekanntheit und stilistischer Sicherheit). Doch Achtung! Der Mainstream von 1974 ist ein anderer als der von heute...

Man ist schnell fertig mit dieser Platte. Nicht nur weil sie so kurz ist, sondern weil schon so viel darüber gesagt wurde. Sie gehört in die 1973-1975er Schaffensphase, die man spröde und grob als rock-jazzig oder progressive bezeichnen könnte - wenn das auch nicht so leicht hinhaut. Zusammen "Overnite Sensation", "One Size Fits All" und dem grandiosen "Roxy and Elsewhere" ist "Apostrohe'" zu sehen. Diese LPs sind es auch - oder waren es - die Zappas Ansehen in der Rock- und Jazz-Kritik steigen ließen. Er gehörte damals, so erzählte man mir Jungspund, ins studentisch-aufgeklärte Plattenregal und in die Konzerthallen neben King Crimson, Pink Floyd, Yes und Genesis. Zappa war jedoch der Verrückteste, Seltsamste Umstrittenste von allen. Insofern, irgendwie gehört das Album zu den Klassikern. Und Klassiker sind immer gute Einstiegsplatten. Wer eine der Platten dieser Periode nicht mag, kann Zappa für sich abhaken.
Apostrophe enthält mit Songs wie "Stinkfoot", "Cosmik Debris" und natürlich der 4teiligen "Yellow Snow"-Suite fast ausschließlich spätere Konzert- und Fanfavoriten. Der Stil ist im weitesten Sinne dem Bluesrock verschrieben - wenn man schon eine Kategorie bemühen will. Und sogar Bass-legende Jack Bruce ist dabei: er zupft den 4-Saiter auf dem Titelstück.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2012
Apostrophe(') stellt für mich einen weiteren Meilenstein der für Zappa so glorreichen 70er dar. Dieses Album steht gleichwertig - neben "Grand Wazoo", "Waka/Jawaka", "Over-nite Sensation", "One Size Fits All", "Roxy & Elsewhere", "Bongo Fury", "Zoot Allures", "Zappa In New York", "Joe's Garage" - und alle darüber geschickt variierten typischen Merkmale: Extreme Musikalität in individuellen verschiedenen Ausprägungen der jeweiligen Besetzung, und dennoch sind sie mit jedem Song/Komposition sofort eindeutig als ZAPPA identifizierbar.

Neben den genannten Alben versteht es Zappa besonders auf diesem Album, seine ausgeprägte tiefe Stimme als weiteres Instrument hinzuzufügen und diese mit seiner Fähigkeit als Geschichtenerzähler hervorragend zu verknüpfen (sozusagen ein frühes Hörbuch). Besonders die seinerzeitige erste LP-Seite bildet (bis "Father O'Blivion") einen in sich geschlossenen Song-Zyklus, der seines gleichen sucht. Die scheinbar eingängige Umsetzung unterstreicht dabei Zappas Einzigartigkeit, musikalische Virtuosität nicht mit Selbstverliebtheit gleichzusetzen. Die Polyrhythmik und gegenläufigen Takte (St. Alfonzo's Pancake Breakfast) erreichen hier aber dennoch selten erreichte Höhepunkte und werden stimmlich und textlich klasse angereichert - das vielfach als sog. "Einsteigeralbum" gekennzeichnete Werk wird daher gerade wegen dieser Ausgeglichenheit in einen völlig unterschätzten, nicht gerechtfertigten, Kontext gerückt.

Der zweite Teil des eigentlich LP-Albums (ab "Cosmik Debris") wendet sich dann (in einem gewissen Widerspruch zum ersten Teil, ja) eher kompakten Einzelstücken zu, aus denen vor allem "Uncle Remus" kompositorisch hervorsticht.

Wie bei fast allen Zappa-Alben haben es die originalen LP-Masters leider nie auf CD geschafft, was den nachträglichen Wert und die ursprüngliche Interpretation der Aufnahmen extrem verschlimmert. Wer, auch das Gesamtwerk insgesamt betrachtet, früheste EMI-, ZAPPA- o. RYKO- CD-Ausgaben sein Eigen nennen darf, ist hier klar im Vorteil. Viele spätere Editionen sind bekannter Weise verhunzte Ausgaben, die Frank Zappa, bei der Überspielung seines digitalen Katalogs in seinem Perfektionsdrang, leider selbst verursacht hat. Wer "Apostrophe(')" von der LP kennt, wird niemals irgendeine der CD-Ausgaben bevorzugen. Das stellt dieses Werk aber insgesamt nicht in Frage - die einzigartige, unverkennbare Originalität kann man trotzdem noch aus jeder Note und jedem Ton heraushören, eben unverwechselbar. (Anm.: anscheinend wohl mittlerweile auch noch out-of-print, grab it as you can!).
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2000
Von "Don' eat that yellow snow" bis "Stinkfoot" zeigt hier Zappa ohne die Mothers seine ganze Klasse. Teilweise noch mit Bläser, teilweise eher an "One Size fits all" erinnernd, ist Zappa hier straighter und melidiöser als manchmal sonst. Daher als Einstieg sehr gut geeignet. Wunderbare sozialkritische Texte jagen sich mit irrsinnigen zappaesken Rhythmen. Noch heute köstlich: die Parodie über geldgierige, nichtnützige Gurus in "Cosmic Debris" (kosmischer Scheiß). Wunderbare entspannend die Jass-Ballade von George Duke und Zappa "Uncle Rasmus". Absolute Höhepunkte sind "Apostrophe", eine improvisierte (!) Session mit Jim Gordon und Jack Bruce und das Kultstück "Stinkfoot". Absolut empfehlenswert! Und trotzdem in der Zappa-Gemeinde zumeist unterschätzt.
22 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Ist wohl das "Hitträchtigste" und für Zappa-Einsteiger sicherlich das zugänglichste Album des Meisters.Habe es schon als LP besessen,und bin von der CD begeistert!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Ich kannte fast nichts von Zappa, und habe mir dieses Album als "Zappa-Einsteiger" geholt.
Ich bin total begeistert! Kann ich absolut weiterempfehlen!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Wer auf Zappa steht und kennt, kommt an diesem Klassiker nicht vorbei. Titel wie Yellow Snow, Stink-Foot etc. gehören zum Besten, was er in dieser Zeit veröffentlicht hatte
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2016
Just another masterpiece from the eccentric musical genius FZ. Beware the yellow snow! It's one of the albums one must listen in order to discover his work.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2016
for ever! Auch diese CD ist ein Muss für Fans von ihm. Bin froh, dass ich sie habe. Immer wieder ein Genuß.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,29 €
7,97 €
8,29 €
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken