Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
18
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
14
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:8,99 €

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Nachdem Eileen Staffords erste Tochter Miranda gefunden wurde, die einst zusammen mit ihren zwei Schwestern (Drillinge) zur Adoption frei gegeben wurde und als Knochenmarkspender für Eileen nicht in Frage kommt, suchen die Bullet Catcher immer noch verzweifelt nach den beiden anderen Töchtern. Bald ist auch die zweite Tochter identifiziert, doch sie befindet sich momentan auf einer Kreuzfahrt in der Karibik. Lucy Sharp, Chefin der Bullet Catcher, bittet den smarten Südstaatler und Ex-Marine Wade Cordell, Vanessa Porter zu finden und zurückzubringen, denn die Zeit drängt- Eileen befindet sich bereits im Koma und wird, sollte sich keinen Knochenmarkspender finden, bald sterben.
Doch als Wade Vanessa endlich gegenüber steht, ist diese alles andere als begeistert, als sie erfährt, dass sie ihrer leiblichen Mutter als Spenderin dienen soll. Sie glaubt nämlich nicht an Eileens Unschuld und will mit einer Mörderin nichts zu tun haben.

Aber Vanessa benötigt ebenfalls dringend Hilfe. Ihr Arbeitskollege und Freund Clive ist verschwunden und alles deutet darauf hin, dass er jemanden getötet hat. Vanessa kann und will das nicht glauben und durchkämmt auf der Suche nach Clive sämtliche Karibikinseln, was Clives Mitstreitern und Gegnern nicht verborgen geblieben ist- Vanessas Suche bringt sie schließlich in große Gefahr. So ist sie schließlich froh darüber, dass sie mit Wade einen Handel abgeschlossen hat- er hilft ihr dabei Clive zu finden und im Gegenzug reist sie mit ihm anschließend in die Vereinigten Staaten zurück, um Eileen zu helfen. Doch während ihrer gemeinsamen Zeit in der Karibik knistert es gewaltig zwischen Vanessa und Wade…

Meine Einschätzung:

Nach „Adrien“ folgt nun Wade“ , ein weiterer Teil der Bullet Catcher Reihe, allerdings sollte man „Adrien“, „Wade“ und „Jack“ (2013) unbedingt in der richtigen Reihenfolge lesen, da die Rahmenhandlung um die angebliche Mörderin Eileen Stafford und ihre Drillinge, die nach der Geburt zur Adoption frei gegeben wurden in allen Teilen besteht und diese Bücher von der Story her aufeinander aufbauen.
Während mich die Love Story in „Adrien“ nicht ganz so begeistern konnte, wie es in den anderen Büchern der „Bullet Catcher“ Serie der Fall war, konnte sich die Autorin in „Wade“ nun wieder steigern und hat meiner Meinung nach einen erstklassigen, spannenden und vor allem prickelnden Romantic Suspense abgeliefert.

Auch das Heldenpaar ist diesmal viel interessanter gestrickt. Wade, Ein Ex-Marine und Südstaatler, der irgendwann des Tötens müde wurde und deshalb zu den Bullet Catchern wechselte; ein Gentleman vom Scheitel bis zur Sohle, für denen Frauen „Ladys“ sind und Vanessa, eine junge, entschlossene und quirlige Investment-Bankerin, die gerne mal in Notsituationen unflätig herumflucht und die es gelernt hat, mit beiden Beinen mitten im Leben zu stehen und sich in der Männerwelt zu behaupten weiß, prallen in diesem Roman zusammen und es ist für den Leser eigentlich bereits von Beginn an klar, dass Vanessa und Wade zusammenpassen wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Nur Vanessa und Wade haben völlig unterschiedliche Ansichten dahin gehend, wie eine ideale Liebesbeziehung auszusehen hat. Während Wade die altmodische Variante bevorzugt (verliebt, verlobt, verheiratet), will Vanessa höchstens eine heiße Affäre, glaubt jedoch dabei nicht an die große Liebe. Und nun ist es an Wade, seine Lady zu überzeugen. Ob er es schafft verrate ich an dieser Stelle natürlich nicht. ;-)

Zumindest wird die Neugier des Lesers hinsichtlich der Rahmenhandlung ein Stück weiter befriedigt, aber auch erneut angestachelt, da man erst in dem nächsten Teil der Bullet Catcher Reihe erfahren wird, wer Eileen Stafford und ihre Töchter ausschalten will und vor allem warum! Und auch das nächste Paar klingt allzu verlockend- Lucy Sharpe die Chefin der Bullet Catcher und Jack.

Roxanne St. Claires Schreibstil ist sehr mitreißend, die Story ebenfalls (man erfährt erst sehr spät sämtliche Fakten, die mit Clives Verschwinden zu tun haben und tappt somit zusammen mit dem Heldenpaar lange Zeit im Dunkeln) und in Sachen Liebeszenen geht es wieder mal hoch her.

Fazit: Der Gentleman & seine Lady- prickelnder und spannender Teil der Bullet Catcher Reihe! Eine Rezension von Happy End Bücher.de (NG)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2014
.....nur viel lustiger. :-D

Inhalt:

Als der freischaffende Bullet Catcher Wade Cordell, den Arbeitsvertrag als fester Mitarbeiter von Bullet Catcher ablehnt und sogar ganz aufhören möchte, ködert ihn Lucy Sharpe mit einem Auftrag, der sich eher nach Urlaub als nach Arbeit anhört. Wade soll die Anlageberaterin Vanessa Porter in der Karibik aufspüren und sie davon zu überzeugen in die Staaten zurück zu kehren, weil ihre leibliche Mutter im sterben liegt, und ihre Hilfe benötigt. Das könnte zwar etwas heikel werden, da Vanessa noch nicht weiß dass sie adoptiert wurde, aber ein bisschen Urlaub konnte er doch ganz gut gebrauchen. Frohen Mutes fliegt er in die Karibik und stellt wenig später ernüchtert fest dass Vanessa Porter nicht nur ein Workaholic ist, sondern dazu auch noch eine richtige Kratzbürste und ein Wirbelwind ist, der es nicht im Traum einfällt, nach seiner Pfeife zu tanzen. Vanessa hatte etwas besseres zu tun als einer Mörderin zu helfen, die noch nie etwas für sie getan hat. Sie musste unbedingt ihren Freund Clive Easterbrook finden, der seit über einem Monat spurlos verschwunden ist. Bevor Wade überhaupt dazu kommt ihr alles mitzuteilen, macht sich Vanessa in einem günstigen Moment aus dem Staub, und lässt ihn dumm da stehen. Schnell macht er sie aber auf einer anderen Insel wieder ausfindig und schließt mit ihr den Kompromiss, dass er ihr bei ihrer Suche hilft, wenn sie ihm am Abend bei einem Essen ihre Aufmerksamkeit schenkt und wenn sie ihm in die Staaten folgt. Auf den Deal lässt sich Vanessa ein, da sie ohne seine Hilfe wahrscheinlich nicht weit kommen würde. Jetzt musste er also nur ihren verschollenen Freund finden, seine Hormone im Zaun halten, und sie so schnell wie möglich zurück in die Staaten bringen. Bei Position eins und drei dürfte es keine Probleme geben, nur wie er es mit der Nummer zwei bewerkstelligen soll, war ihm schleierhaft, denn Vanessa ging ihm einfach unter die Haut, und je näher er sie kennenlernt, um so mehr fühlt er sich zu ihr hingezogen......

Mein Eindruck:

Diesmal gefiel mir die komplette Geschichte und das ohne Einschränkungen. Die zwei Hauptprotagonisten Wade und Vanessa sind einfach nur köstlich zusammen. Vanessa fegt bei ihrer Suche über die jeweilige Inseln wie ein Tornado, und Wade bleibt nichts anderes übrig, als hinter dieser hyperaktiven Frau hinterher zu hecheln, und darf sich nebenbei noch ein paar Sprüche rein drücken lassen. Der sonst so entspannte Gentleman Wade, staunt nicht schlecht bzw hat auch arg damit zu kämpfen, dass Vanessa alles andere als eine Lady ist. Sagen wir es mal so ---> dem guten Wade wird es nicht langweilig. Vanessa steht mit beiden Beinen in Leben und weiß genau was sie will und lässt sich da von niemanden reinreden. Während Wade das Konventionelle bevorzugt, als erst verlieben, dann verloben, dann heiraten, steht bei Vanessa eher eine kurze Affäre auf dem Speiseplan, denn an das Große "für immer" glaubt sie schon lange nicht mehr. Man merkt dass hier zwei Welten aufeinander prallen, und doch passen sie für mich, wie Faust auf Auge zusammen. Es macht einfach wahnsinnig Spaß das Ganze zu verfolgen. Der Crime Anteil ist auch diesmal wieder gut durchdacht, und es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig. Auch die Geschichte rund um Eileen Stanford wird fortgesetzt, wenn auch nicht abgeschlossen. Es bleibt also weiterhin spannend, und ich bin doch echt gespannt wie das Ganze nun endet. Von mir bekommt dieser Teil 4,7/5 Sterne, und für mich war das hier bis jetzt der beste Teil dieser Reihe. Hier hat einfach fast alles gestimmt, und jetzt freue ich mich auf den nächsten Teil. :-D

Hier noch die chronologische Reihenfolge der Bullet Catchers-Buchserie:

01. Bullet Catcher - Alex
02. Bullet Catcher - Max
03. Bullet Catcher - Johnny
04. Bullet Catcher - Adrien
05. Bullet Catcher - Wade
05. Bullet Catcher - Jack
06. Bullet Catcher - Dan
07. Bullet Catcher - Constantine
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2012
Roxanne St.Claire hat mit den Bullet Catchern Stoff für noch einige Geschichten. Diesmal steht im Mittelpunkt des Geschehens Wade Cordell. Wie immer in dieser Serie, ist er ein besonders gut aussehender und beeindruckender Held. Er hat den Auftrag Vanessa Porter zu finden um sie zu ihrer Mutter zu bringen. Ein leichter Auftrag wie er meint und vielleicht auch dazu geeignet ein wenig Urlaub zu machen. Aber Vanessa sucht ihren vermissten Geschäftsfreund und Wade wird, ob er will oder nicht, in kriminelle Machenschaften hinein gezogen und hat alle Hände voll zu tun um Vanessa zu beschützen. Natürlich kommen sich die beiden näher als beabsichtigt. Das bringt genau die richtige Mischung von Liebe, Sex und Abenteuer und bringt dem Leser Spannung und Unterhaltung. Es ist eine flott erzählte Geschichte, die niemals langweilig wird und nach einer Fortsetzung verlangt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2014
Der Bullet Catcher Wade Cordell will sich nicht durch einen Vertrag fest an die Agentur der Bullet Catcher binden und nachdem er früher als Special Forces Agent tätig war, will er keinen Job mehr machen, bei dem er eine Waffe braucht. Doch Lucy Sharpe, die Chefin der Bullet Catcher, will Wade in ihrem Team haben. Also macht sie ihm ein Angebot, dass sich auf den ersten Blick wie Urlaub anhört: Wade soll die Anlageberaterin Vanessa Porter in der Karibik aufspüren und zurück in die USA bringen. Denn Lucy versucht schon lange der verurteilten Eileen Stafford zu helfen. Diese wird unschuldig des Mordes beschuldigt und nun liegt die Frau im Sterben und braucht dringend eine Organspende. Dafür kommen ihre Töchter in Frage und Vanessa ist eine davon.

Vanessa Porter befindet sich nicht im Urlaub, sondern sie ist auf der Suche nach ihrem Freund Clive Easterbrook. Als Wade plötzlich auftaucht und sie zurück bringen will, ist sie alles andere als begeistert. Ganz im Gegenteil, sie denkt nicht daran, ihrer leiblichen Mutter zu helfen. Sie will ihren Freund finden, denn es deutet alles darauf hin, dass er sich in großer Gefahr befindet. Also schlichen Wade und Vanessa einen Deal: Wade hilft ihr Clive zu finden und dafür wird sie ihm dann begleiten und Eileen helfen. Noch ahnen beide nicht, dass sie schon bald in einem Sog der Gefahr gezogen werden und sie sich bei der Suche nach Clive auch körperlich näher kommen...

Für ihren 5. Fall der Bodyguard Serie hat Roxanne St. Claire sich einen Helden gesucht, der eigentlich von Mord und Gewalt die Nase voll hat, sich dann aber doch überzeugen lässt. Wade ist ein typischer Südstaaten Gentleman und an seine Seite hat die Autorin Vanessa gestellt. Das Heldenpaar könnte nicht unterschiedlicher sein. Vanessa lebt für ihren Job und die alles andere als eine kleine Lady ist. Vanessa weiß was sie will und im ersten Moment fliegen die Fetzten zwischen dem Paar. Der Crime Plot schließt direkt an den Vorgängerband "Adrien" an und die Geschichte von Eileen und ihren Töchtern wird in den drei Teilen "Adrien", "Wade" und "Jack" erzählt. Diese sollten in der richtigen Reihenfolge gelesen werden. Obwohl auch dieses Buch der Serie spannend geschrieben ist, so zieht das Buch nicht so in den Bann wie die Vorgänger. Vielleicht liegt es daran, dass der Plot dieses Buches dem 4. Teil ähnelt. Trotzdem lässt sich das Buch wie gewohnt gut lesen und macht neugierig auf den 6. Teil der Serie.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eigentlich wollte Wade den Auftrag von Lucy, der Chefin der Bullet Catcher, nicht annehmen. Doch was kann schon so schwer sein, eine attraktive Blondine auf einer kleinen Insel in der Karibik aufzuspüren und nach South Carolina zu bringen? Tja, so ziemlich alles, wenn sich diese Blondine in den Kopf gesetzt hat, ihren depressiven, besten Freund zu finden und erst mit Wade zu gehen, wenn sie ihn gefunden haben. Dass die Suche zu einem gefährlichen Abenteuer wird, stellen Wade und Vanessa nur allzu bald fest.

Der 5. Band der Bullet-Catcher-Reihe ist der erste, der als Fortsetzung zu seinem Vorgänger geschrieben ist. Denn Wade macht sich auf die Suche nach der zweiten Tochter, die Eileen Stanford vor vielen Jahren zur illegalen Adoption hergab. Und diese Suche ist mehr als spannend.

Roxanne St. Claire schafft es auch mit dem 5. Teil ihrer Reihe mich wieder restlos zu begeistern. Die Geschichte um Wade und Vanessa stützt sich hauptsächlich auf deren Zusammenarbeit und nicht auf das Knistern, welches zwischen ihnen herrscht. Dadurch kam die Spannung sehr gut rüber und ich habe mit den beiden Seite um Seite mitgefiebert. Die Autorin schafft mit diesem Buch ein klassisches Katz-und-Maus-Spiel in einer traumhaften Umgebung.

Hinzu kommt, dass der Stil von St. Claire so wunderbar leicht und locker zu lesen ist. Ich habe das Buch an einem Tag fast komplett gelesen und konnte mich durch die tollen und eindringlichen Beschreibungen sehr gut in die Gefühlswelt der beiden Hauptakteure hineinversetzen.

Zudem kommt in diesem Buch der ehemalige Bullet Catcher Jack häufiger vor, dem auch der nächste Teil der Serie gewidmet ist. Und das Zusammenspiel zwischen Jack und Wade, die ja beide an dem gleichen Fall arbeiten, macht mich sehr neugierig auf die Fortsetzung.

Fazit: ein toller fünfter Teil, den man gelesen haben sollte. Eine klare Leseempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2014
Ich war vom ersten Band an gefesselt und konnte die nachfolgenden Romane kaum erwarten.
Diese Reihe ist sooooo spannend, dass ich die Bücher kaum aus der Hand legen konnte.
Wer also Krimis liebt, mit einem Hauch (manchmal auch etwas mehr als ein Hauch) Erotik, ist hier absolut richtig!

Nur schade, dass es nach Constantine nicht weitergeht. Das finde ich schon sehr schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2014
Ich weiß nicht mehr welches Band dies ist nur das es nach Adrien kommt. Wade fande ich besser und intressanter als Adrien. Beid Bücher sind lesenswert. Wie die Reihe von vornherein verspricht...bis jetzt hält sie es weiter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2013
Da ich die anderen Bücher aus dieser Buchreihe bereits verschlungen hatte, war klar, dass das nächste auch her muss.
Lieferung war wie immer schnell. das buch war wie beschrieben.
Das Buch fängt schon recht spannend an, was im Laufe der Geschichte fortgeführt wird, nebenbei wie immer eine spannende Liebesgeschichte und ein Einblick in die "Psyche" der Darsteller.
Alles in einem würde ich das Buch wieder kaufen :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2013
nicht hundertprozentig überzeugt.

Inhalt:
Wade reist im Auftrag von Lucy in die Karibik, um die zweite Tochter der 'Mörderin' Eileen zu finden und davon zu überzeugen, ihrer Mutter Knochenmark zu spenden.
Vanessa ist davon allerdings wenig bis gar nicht begeistert und bietet Wade einen Deal an: Er hilft, ihren besten Freund Clive zu finden - dann läßt sie die nötigen Blutuntersuchungen machen.... Doch leider haben die beiden die Rechnung ohne die 'Bösen' gemacht.

Meinung:
Ich fand es diesmal sehr 'konstruiert'.
Schon im vorherigen Buch hat der Zauber der 'Bullet Catcher' aus den ersten drei Bänden nicht wirklich gezogen und auch Wade hat sich sehr schwer getan, den Standard zu halten.
Klar - er ist eine echte Sahneschnitte. Groß, gut gebaut, Südstaatencharme... und kommt an 'Mrs. Superzicke-ist-echt-ultra-anstrengend'...
Vanessa hätte ich wahrscheinlich nach der ersten Stunde mit einer 10er Valium außer Gefecht gesetzt...
Sagt Wade A, will Vanessa B, geht Wade nach rechts, will Vanessa nach links... SEHR anstrengenden. Nicht nur für Wade, auch für den Leser. Dafür, dass das Mädel eine Superfrau an der Wall-Street ist, stellt sie sich auf der Suche nach ihrem 'besten Freund' Clive selten dämlich an und läßt sich an der Nase herumführen wie ein Hund, der hinter einer Wurst herjagt.
Der Krimi-Plot war oberflächlich, das hin- und hergeheize zwischen den verschiedenen Inseln sah ich eher als Lückenfüller und wirklich romantische Stimmung kam irgendwie auch nicht auf....
Allerdings haben mich die Szenen, in denen Jack aufmarschierte, wieder versöhnt, und ich freue mich jetzt darauf, mir den (momentan) letzten Teil der Serie vorzunehmen.

Résumé:
Knappe vier Sterne, weil ich die Serie an sich wirklich super finde.
Die Jungs sind schon toll, aber mit Vanessa bin ich nicht wirklich warm geworden.
Mal sehen, was Luce-Juice im nächsten Teil mit Jack so vorhat.... Ich freu mich :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2013
Auch ich gebe hier gerne 5 Sterne, für die spannende und gut geschriebene Geschichte. Aber auch ich empfehle dringend, vorher die ersten Bücher dieser Reihe zu lesen, da man sonst leicht durcheinander kommt. Ansonsten wieder prickelnde Erotik und Männer, mit denen man selber gerne mal "zu tun" hätte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €
8,99 €
8,99 €
8,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)