Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo Summer Sale 16 8in1 Promotion

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
48
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:18,01 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. September 2012
In seiner über 40-jährigen Karriere ist Hannes Wader erstmals der Sprung in die Top 20 der Charts gelungen. Mit seinem neuen Studioalbum "Nah dran" sicherte er sich Platz 18 der deutschen Album-Charts. Ohne Zweifel hätte es jedes Album von Hannes in die Top 20 geschafft, wäre es von Universal so charmant angepriesen worden wie nun "Nah dran". Nun denn. Sowohl im Radio als auch im Fernsehen war Hannes vor der Veröffentlichung - rund um seinen 70. Geburtstag- oft zu hören und zu sehen. Ganz ungewohnt, diese Vermarktungsstrategie von Universal, aber als Liebhaber freut man sich natürlich, einen seiner Lieblingsliedermacher so häufig in den Medien sehen zu können. Sehr sympathische Gespräche waren dabei...

Derweil spielt Hannes vor ausverkauften Häusern - noch ein netter Nebeneffekt der neuen Vermarktung (Tipp: Karten sichern für die Herbst-Tournee, die jetzt, ganz offiziell, "Nah dran Tour" betitelt ist). Wader-Puristen, denen die Arrangements des neuen Albums zu überladen sind, sollten sich ein Konzert in ihrer Nähe nicht entgehen lassen. Die meisten Lieder der neuen CD sind im Programm - und manche Überraschung aus vergangenen Tagen.

Das neue Album ist textlich und musikalisch absolut ausgereift. Man spürt, dass alle Lieder im besten Sinne abgehangen und erprobt sind - einige singt Hannes seit einigen Jahren auf der Bühne und blieben lange Zeit unveröffentlicht. Mit 70 besingt Hannes natürlich andere Themen als mit 30, manchmal etwas altersmilde, aber schön zynisch ist er wieder geworden (großartig: "Lied vom Tod").
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
»Nah dran« ist schlichtweg ergreifend. Dieser vielschichtige Titel sagt nicht nur, dass Hannes Wader ganz nah am Leben und an den Themen der Zeit ist. Er nimmt auch Bezug auf die Endlichkeit unseres Seins.

Das in dieser Hinsicht programmatische »Lied vom Tod« ist frei von Melancholie, Tränendrüsen und Abschiedsschmerz. Es steckt so voller Waderschem Humor, dass man befreit lachen kann. Dabei ist es ein Song, der kein Ende finden will, denn der Sänger will nicht loslassen. Ständig kommen neue Strophen hinzu, die sich teilweise noch in der Schublade des Meisters befinden. Eine Ballade mit der Qualität des legendären Wader-Fortsetzungssongs vom "Tankerkönig"!

In der Deluxe-Edition gibt es sogar eigens eine Bonus-CD, um wenigstens einen Teil dieses Werks unterzubringen, mit dem Wader auch deutlich macht, dass er keineswegs bereit bist, die Bühne zu verlassen.

Ich bin sicher: Jeder Wader-Fan wird sich über diese Neuerscheinung freuen.
33 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Hannes Waders Album "Nah dran" ist, wie ich finde, eines seiner besten, wenn nicht sogar das beste. Die Liedtexte gehen unter die Haut und nehmen den Zuhörer in diesen 3 - 7 Minuten mit auf eine Reise. Auch die dazu gehörige Musik ist durchweg sehr ansprechend und gelungen. Ich freue mich, dass Wader mit nun 70. Jahren noch einmal so ein tolles Album herausbringt. Unbedingt empfehlenswert!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Mit "Nah dran" ging es mir wie mit allen Platten von Hannes Wader seit dem "Kleinen Testament". Beim ersten Anhören erst mal ein "naja" um mich danach in die Lieder reinzuhören und mich mit ihnen anzufreunden. Seine im deutschen Sprachraum einzigartige Fähigkeit zu formulieren (Rentnerparty Rock am Stock...) macht auch diese Platte zu einem absoluten Muss für alle Freunde deutscher Lieder abseits der volkstümlichen Belanglosigkeit.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2014
Wader ist hüftsteif, unglamourös und macht nicht fröhlich.
Dafür sagt er, was er denkt und spielt Gitarre wie ein junger Gott.
Er hat sich über die Jahre nicht eingefügt und angepasst und
das System hat ihn nicht gebrochen.

Nach dem letzten Konzert musste ich an einen schweren alten Rotwein denken:
Der schmeckt immer wieder und wird auch nach vielen Jahren nicht schlecht.

10 Jahre alte Cola oder Red Bull und Whiskey wird keiner mehr trinken wollen.

"Nah Dran" ist Wader. Kein aufgewärmtes Best Of.

Das hat er nicht nötig.
Aber Rotwein kann man ja auch jedes Jahr neu keltern.
Und er schmeckt jedes Jahr anders.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Endlcih gibt es wieder etwas neues von Hannes Wader - dieses Jahr ist er 70 geworden und so beschäftigt sich ein Teil seiner Lieder mit dem Alter und dem Tod - und der Dankbarkeit, das Leben genießen zu können. "Dass wir so lang leben dürfen" ist ein echter Ohrwurm - ebenso wie die Coverversionen. Musikalisch und textlich ist diese CD ein Hochgenuss, auch wenn die Stimme im Vergleich zu früher schon nachgelassen hat,aber das ist leider etwas, was wohl kein Sänger vermeiden kann.
Danke Hannes für diese CD!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Meine Lieblingsmusiker sind Konstantin Wecker und Hannes Wader. Beide schreiben sehr sinnvolle gut formulierte kritische Texte.
Leider werden beide Künstler von den Medien gemieden. Die Radiosender spielen lieber den englischen / amerikanischen Einheitsbrei.

Diese CD ist wirklich gelungen, sie macht nachdenklich und zeigt die menschliche Endlichkeit auf. Die TExte über das Sterben sind sanft formuliert, also kein Song über ein qualvolles Krebsleiden, Schlaganfall mit Lähmung oder einem anderen langen qualvollen Sterbevorgang, den viele von uns erwartet.

Die Melodien sind fantastisch. Ich kann diese CD wirklich empfehlen!!
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. August 2012
Das Hannes Wader singen kann ist nichts Neues. Ob er es aber immer noch schafft, mit seinen Liedern zu fesseln? Schaut man sich die Titelliste dieses Albums an, stutzt man erst mal. Gleich fünf(!) Coverversionen finden sich, darunter die altbekannten Hymnen der 68er ‚Turn, turn, turn’ von Pete Seeger und ‚Last thing on my mind’ von Tom Paxton. Ist Wader etwa in der Zeit stehen geblieben? Und was ist mit Konstantin Weckers ‚Was keiner wagt’? Das hat Reinhard Mey schon auf seiner CD ‚Mairegen’ gecovert. Jetzt auch noch Wader? Was soll das? Also CD in den Player und nachhorchen!

Gleich beim ersten Lied, ‚Das wir so lange leben dürfen’, eine Eigenkomposition, ertappt man sich beim Mitwippen. Doch, er kann es noch! Insbesondere Waders Originale wissen zu überzeugen. Dass er sich darin mit dem nahenden Lebensende befasst, ist bei seinem Alter nicht verwunderlich. Die Coverversionen klingen gut, insbesondere ‚Turn. turn, turn’ dürfte aber mittlerweile auch der letzte kennen. Wer eine deutsche Übersetzung sucht muss nur Prediger 3 aufschlagen et voilá. Hätte man also nicht unbedingt gebraucht. Handwerklich gibt es daran aber nichts auszusetzen. Das Wecker-Cover reißt mich allerdings nicht vom Hocker. Das hat Mey deutlich einfühlsamer hinbekommen. Dessen letztes Album wirkt insgesamt deutlich runder. Dort passte es ins Konzept. Hier ist es nur ein simples Cover. Dennoch: Hannes Wader musiziert immer noch auf so hohem Niveau, dass sich manch jüngerer Musiker neidisch die Augen reiben dürfte. Hut ab!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2013
...ja er ist ein alter haudegen, hat viele moden und zeiten hinter sich...aber er hat eine stimme die einen immer noch einnimmt, obwohl er nicht mehr so bissig und kraftvoll, wie frueher ist...hannes wader ist buergerlich geworden. positiv ist, dass er sich noch selbst auf die schueppe nehmen kann...und wennm man lange genug nach erscheinen wartet sind fast 6 € nicht zuviel bezahlt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2012
Als alter Wader Fan kann ich nur sagen... das warten hat sich gelohnt !!! Wunderbare Musik, die Texte zum Nachdenken und mitsingen (sofern es die Stimme hergibt)
Hannes singt für sein Alter immer noch ergreifend schön, ich könnte den ganzen Tag zuhören...Meine Kinder sind seit einigen Jahren auch Wader Fans geworden.
Man kann nur sagen, kauft euch die CD und am besten die Nah dran (Deluxe Edition).... sie ist den kleinen Aufpreis locker wert !!! LG Ulla Martin
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,49 €
9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken