find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
26
4,3 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Version: Standard|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Januar 2013
Ich habe zwar den Vorgänger nicht gespielt, doch die Vorgeschichte um Tods Bruder Krieg keimt immer wieder im Verlaufe des Spiels auf und wird erklärt. Wissen um den ersten Teil ist bei diesem Spiel nicht zwingend Notwendig. Spiel einlegen, auf die Couch zurückfallen lassen, den Controller in die Hand und ab ins Abenteuer! Es lohnt sich!

- Grafik -

Die Grafik wirkt gut bis sehr gut, auch wenn sie hier und da ihre Schwächen hat. Auffällig sind hier die Bodentexturen in den Außenwelten, welche oft matschig sind. Sie werden einfach nur ein paar Meter um euren Helden geladen. Jenseits des Umkreises sind die Bodentexturen verschwommen. Dennoch glänzt die Grafik mit malerischen Hintergründen, Detailreichtum und schönen Effekten. Die ganzen kleinen verliebten Details an Tods Rüstung und Waffen sind einfach schön anzusehen. Die Bewegungen sind fließend und vermitteln Kraft und Eleganz.

- Ton/Musik -

Die deutsche Synchronisation ist gut. Auch wenn man bei einigen Charaktern eine andere Stimme oder zu manchen Situationen eine entsprechende Ton- und Stimmlage erwartet hätte. Die Musik ist einfach traumhaft! Effekte werden gut in Ton und Klang dargestellt.

- Spielgefühl -

Nach anfänglicher Orientierungproblemen und Fehlertipper steuert sich Tod geschmeidig durch die Welten. Einzig die Kameraführung (welche man selber bewegen kann) ist an manchen Orten bzw. in gewissen Situationen verwirrend. Oftmals muss man die Kamera eigenhändig neu justieren, um alles im Blick zu haben. Besonders bei den Massen an Gegnern und Effekten verliert man schnell den Überblick. Hier heißt es nur noch: Klingen gewetzt und rein gehauen!
Die Kämpfe variieren je nach Ausrüstung, Erfahrung, Gegnerstufe und -anzahl. Die Richtige Taktik ist oft besser, als wildes Knopfgedrücke. Die Kämpfe machen Spaß und sind sehr gut in Szene gesetzt. Besonders die Bossgegner, welche immer wieder eine andere Taktik verlangen, sind fordernd.
Die Passagen im Jump'nRun-Bereich sind unterschiedlich und fordern teilweise eure Geschicklichkeit und Präzision. Vor Allem die Abschnitte die unter Zeitdruck zu meistern sind beanspruchen viel Konzentration.
Die Rätsel sind oft einfach und leicht zu durchschauen. Oftmals übersieht man nur Etwas, was somit zu unnötig mehr Zeitverbrauch führt. Die Mischung aus den Jump'n'Run-Einlagen und den Rätseln fordern dann zunehmend mehr.

- Spieltiefe -

Recht schnell fesselt die Geschichte und man will mehr und mehr erreichen und erforschen. Denn abseits der Hauptgeschichte muss/kann man zahlreiche Nebenaufgaben meistern und kann zudem in der freien Welt weitere Gräber und Tempelanlagen erforschen. Oft werden diese durch fehlende Ausrüstung versperrt, sodass man im späteren Verlauf des Spiels die Orte erneut aufsuchen kann. Manchmal muss man jedoch auch länger warten, da die Gegner stufenmäßig überlegen sind.
Das Erfahrungssystem ist einfach gestaltet und reicht vollkommen aus. Ausrüstungen und Waffen besitzen unterschiedliche Atribute, die sich auf Tod auswirken, ihn stärken oder schwächen. Zusätzlich kann Tod pro Levelanstieg neue Fähigkeiten erlernen oder ausbauen. Ebenso kann man bei gewissen Lehrmeistern (NPC) weitere Kampfbewegungen (Kombos) erlernen.
Komisch ist, dass Tod eine Vielzahl an Waffen und Ausrüstung schleppen kann, aber nur 5 Heiltränke.

= Fazit =

Ich bin fasziniert von diesem Spiel. Die Mischung aus Action, Adventure, Jump'n'Run, Shooter (ja, dieses Element wurde auch verbaut) und Rollenspiel ist sehr gut umgesetzt und macht riesigen Spaß. Es spielt sich wie ein Mix aus God of War und Prince of Persia und erinnert mich oft an Legacy of Kain: Soul Reaver. Ich spiele das Spiel jetzt ca. 30 Stunden und habe viele Aufgaben liegen gelassen, welche ich noch in Angriff nehmen muss. Ebenso wartet die Fortsetzung der Hauptgeschichte auf mich. Wer über die kleinen technischen Macken hinwegsehen kann, der darf sich auf ein sehr gutes, atmosphärisches Spiel freuen.

Aber genug geschrieben - der nächste Bosskampf wartet!
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2014
Ich wollte Darksiders schon länger und ich muss schon sagen das es richtig geil ist.

Graphik
Gut, wobei ich von einem Ps3 Spiel einfach erwarte das es eine nice Graphik hat.
Besonders gut fand ich die Endstöße von Tod :)

Story
Man muss angeblich Krieg retten doch im Grunde kämpft man im ganzen Spiel immer irgendwie gegen das Verderben.
In dem kompletten Spiel habe ich Krieg 2,3 mal gesehen, dennoch ist die Geschichte interessant und gelungen.

Suchtfaktor
Hoch da die Umgebungen einfach episch sind und man das Ende unbedingt erfahren möchte.

Schwierigkeit
Das ist der Punkt der mir nicht so gefällt. Die Rätsel sind ganz ordentlich.
und es gibt vier Schwierigkeitsgrade: Leicht, Normal, Alptraum und Apokalyptisch. Letzteren schaltet man erst beim kompletten durchspielen des Spiels frei. Die Gegner fordern mich einfach nicht genug und auf Apokalyptisch ist eine Horde Gegner eben tödlicher als der Boss.

Bugs
Fand ich keine, super.

Wiederspielwert
Ist schon da weil die Belonungen auf Apokalyptisch natürlich größer sind auch wenn die Gegner immer noch nix auf der Pfanne haben.

Spieldauer
Das hat mich gewundert... in anderen Rezisionen las ich etwas von 50 Stunden ich hab zum durchspielen 26 Stunden gebraucht
mit allen Nebenmissionen bis auf die letze von Vulgrim aber Sammelmissionen mag ich halt nicht so.. :)

Erweiterungen
Also ich hab mir den Feuerpass für 10 € geholt finde ihn zwar gut aber völlig überteuert.

Fazit
Es ist schon klasse aber die Erweiterungen sin Überteuert. Ich an eurer Stelle würde die First Edition holen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Zuerstmal find ich die Geschichte und die Graphik vom Spiel incl Sound ganz toll.
Aber, obwohl auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad gespielt, ist es teilweise ganz schön
schwer.
Da soll man sich die Tastenkombinationen für die zig Schwerter usw merken, laut
Lösungsweg( im Internet) , da man sonst keine Chance mehr hat, das Spiel gegen die Gegner zu gewinnen.
Ich hab das Spiel nachher gefrustet inne Ecke gepfeffert und nicht mehr gespielt.
Das Geld hätte ich mir sparen können.
Ich bin jetzt war auch kein Gelegenheitsspieler, aber ich brauch eher so Spiele, wo man einfach
ohne nachzudenken nur irgendwas drücken muss, grins....
Außerdem bin ich eher so ein Skyrim ( also Rollenspielfan) und Dragon Age Spieler, etwas davon hat
Darksiders II auch, fand ich deshalb auch ganz gut.

Nur, es soll hier jedem klar sein, das dieses Spiel einen ab einen bestimmten Level ganz schön fordert
und anfängt zu nerven...spielen soll spaß machen und nicht nerven.
Wer also nicht so geübt ist, mit solchen Spielen, kann sich das Geld dafür definitiv sparen.
Zb ist Castlevania 2 vom Kampfsystem auch so aufgebaut, nur, anfangs bekommt man immer noch
Hilfe, und mittendrin wird immer noch angezeigt ( je nach Schwierigkeitsstufe) was man drücken muß.
Sowas find ich einfach besser.
Daher bekommt das Darksiders II von mir 4 Sterne.
Man hätte den leichten Schwierigkeitsgrad für Leute entwickeln können, die selten spielen, und hilfe brauchen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
kann mich nur beklagen das es in 20 spielstunden 2 mal abgestürtzt ist. ist aber kein wirklicher beinbruch da das game automatisch in fast jedem raum speichert.
ansonsten ist es sehr gelungen, abwechslungsreich, schöne story, grafik gut.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Also wer wie ich ein Spieler mit einem gewissen Alter ist und solche Spiele wie Soul Reaver mag, der kommt nicht an Darksiders vorbei. Einfach nur klasse das Spiel, rätseln, suchen, finden, kämpfen und ein bisschen Rollenspiel. Alles irgendwie zusammengeklaut, dass aber auf Top Niveau umgesetzt. Spielzeit biss zu 50 Stunden würde ich schätzen....wenn man die Nebenmissionen auch noch alle macht. Also absolute Kaufgarantie, habe es für ca. 29€ bekommen und man hätte auch mehr ausgeben können.....und sich trotzdem nicht geärgert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2013
Darksider II ist gut gemacht allein das mit dem LevelSkillen und die DLC die es dazu noch gibt HAMMA TOP
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
Das Spiel ist am vorausfesagtem Datum bei mir vor der Haustür gewesen was schonmal ein Pluspunkt ist. Außerdem ist das Spiel an sich wirklich Toll. Gute Länge, eine gute Mischung ais Action und RPG. Nur die Grafik is nich gerade die Beste, viele Texturen sind matschig aber darüber kann man bei so einem großen Spiel hinweg sehen. Die Ladezeiten sind für die Konsole wirklich die wenigsten die ich je erlebt habe, virallem in einem so großem Spie. Die dauer is auch ordentlich, ich spiele jetzt schon c.a. 16 stunden an der Haupstory und das Ende ist noch nicht in sicht. Das ganze auchnoch zu so einem guten Preis. Kaufen lohnt sich
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2013
Dies ist ein sehr gutes Spiel:

- sehr lange Spielzeit
- forderndes Spiel
- gute Graphik
- Inhalt vernachlässigbar

das wars.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Januar 2013
Wer den Vorgänger mochte/kennt wird beim Kauf dieses Spiel nichts falsch machen.
Es hat eine gute Story schön gestaltete Gegner und ne menge Rästel die es zu lösen gilt.
So viel Geschnetzel wie im Vorgänger gibt es allerdings nicht und durch diese vielen Rätsel wirkt das Spiel stellenweise sehr langatmig. Wenn man aber nur die Hauptmissionen macht wirkt das Ganze rund und stimmig.
Spielzeit beläuft sich bei mir auf ca. 25h bin aber noch lang nicht durch.
Von mir also ne klare Kaufempfehlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2013
Vom Ansatz her ist das Spiel schon gelungen aber es fehlt einfach bei der Umsetzung,
Mir hat es nicht gefallen habe es aber durch gespielt!

Es muss jeder selber wissen ob ihm das Spiel gefällt oder nicht!!
44 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,99 €-49,99 €
9,95 €
19,99 €
12,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)