Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. Dezember 2014
Hi,

als kleine Hilfe hänge ich eine Grafik an, in der man sieht welche Backen für welche Kabelschuhe konzipiert sind.

Viel Spaß :-)
review image
33 Kommentare| 296 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2014
Leider fehlt eine Gebrauchsanweisung. Die Einsatzmöglichkeit der fünf Einsatzbacken ist für den Nicht Eingeweihten zunächst nicht ersichtlich. Hier könnte ich eine Hilfe geben: siehe Bild.
Die Einsätze habe ich selbst farbig gekennzeichnet, damit eine falsche Kombination ausgeschlossen wird.
Die Einsätze 1 und 2 sind für Ader-Endhülsen vorgesehen. Nur die Metallhülsen werden in die passende Aussparung der Zange eingeführt und zusammengepresst. Die Hülsen sind für Drahtlitzen gedacht, die z.B. in einer Unterverteilung verklemt werden sollen. Früher wurden hierzu die Litzendrähte verlötet.
Der Einsatz 3 dient dem Verpressen von nicht insolierten Kabelschuhen. Hier kann man nach dem Crimpen einen Schrumpfschlauch verwenden.
Der Einsatz 4 dient zum Verpressen von isolierten Kabelschuhen. Hier wird nur der vordere Teil der Hülse verpreßt, in welchem die Litze steckt.
Der Einsatz 5 dient auch zum Verpressen von isolierten Kabelschuhen. Allderdings wird hier auch der hintere Teil der Hülse, in welcher der isolierte Draht steckt, verpresst. Welche Technik besser ist, 4 oder 5, muß jeder sebst ausprobieren.
review image
77 Kommentare| 369 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Die Ware stammt offensichtlich nicht aus Deutschland!
In diesem Fall jedoch ein Ausrufezeichen (oder Denkzettel???) an unsere Produzenten!!! Allein das Etui in dem das Produkt aufbewahrt wird würde hierzulande mehr kosten, als ich für die gesamte Ware bezahlt habe!!! Die Aufbewahrung ist durchdacht: Schriftfeld für den Eigentümer, Lasche zur Befestigung am Gürtel mit Klettverschluss, Handschlaufe gegenüber der Reißverschlussöffnung, wenn man das Werkzeug schnell bei der Hand haben will (auf der Leiter z. Bsp.....) mit Karabiner.

Zum Werkzeug selbst:
Die Zange hat einen feinverzahnten Hebelmechanismus mit Schnelllösefunktion, welches immer den Druck zulässt, der für die zu quetschende Verbindung notwendig ist. Die austauschbaren zusätzlichen Backen für die verschiedenen Verbindungen sind jeweils separat in kleinen Aufbewahrungsfächern mit Klettverschluss gegen verrutschen und Verlust geschützt. Alle Teile sind brüniert und passen haargenau zueinander. Ein kleiner Kreuzschlitz-Schraubendreher zum auswechseln der verschiedenen Backen liegt fest verankert im Etui bei. Die Zange selbst ist ebenfalls mittels Klettverschluss vor verrutschen oder Verlust geschützt. Das Werkzeug ist grundsolide gebaut, hat keine seitlichen Toleranzen (kann also nicht verkannten), Die Hangriffe sind mit Plastik überzogen, könnten aber zur besseren Handhabung etwas Ergonomie vertragen. Die beweglichen Teile der Zange und die Umlenkelemente (Bolzen), welche die Hebelkräfte aufnehmen müssen sind ausreichend dimensioniert.
Alles in allem eine sehr gute Qualität mit der das Arbeiten Spaß macht.

Ich würde sagen Semiprofessionell, weil zusätzlich verbesserte Griffgestaltung erst eine tägliche Einsatznutzung (Kfz-Elektriker, Installateure u.s.w.), auch wegen des verbesserten Arbeitsschutzes erst möglich macht!

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist unschlagbar!!!

Wenn, aus welchem Land auch immer, weiter solche Ware in dieser Qualität, flächendeckend nach Deutschland gelangt, werden unsere Produzenten sehr große Probleme bekommen!

Das hier angebotene Produkt ist kein "billiger Chinamist", also schlagen hier zwei Herzen in meiner Brust:

DAS IST EINE ERNST ZUNEHMENDE KONKURRENZ!!!
22 Kommentare| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2017
Gleich vorweg, ich bin vom Fach. In einer industriellen Fertigung würde ich die Zange nie einsetzten. Für den Privatgebrauch jedoch ist sehr gut geeignet.
Kleiner Tip für den Backenwechsel. Die Befestigungsschrauben der Backen anfangs nur anlegen. Dann die Zange zusammendrücken, damit die Backen sauber ineinander greifen. Dann erst die Schrauben voll anziehen,
Grund: dadurch leben die Backen länger und die Crimpung wird besser.
Hab damit in meinem Womo Kabel gecrimpt. Geht gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2017
Zange funktioniert sehr gut.
Brauche zwar nicht alle einsätze aber diese tun ihren Zweck gute Verkrimpung und ordentlich zusammen gedrückt.
Wer also ab und zu was elektrisches macht empfehlenswert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2015
Hallo,

eigentlich wollte ich mir eine teurere Zange anschaffen, nachdem ich aber die vielen guten Bewertungen gelesen habe, wollte auch ich sparen.
Aus meiner Sicht lohnt sich der Kauf nicht, da die Pressbacken (und auf die kommt es beim Crimpen an) von keiner guten Qualität sind. Sie sind schlecht verarbeitet, nicht symmetrisch und die Schrift mit den Hülseneinsätzen ist nicht lesbar. Ich werde den Artikel daher zurückschicken. Anbei noch ein Foto, dort kann man sehen, was ich meine.
review image
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2015
Leider keine Anleitung dabei
Habe ein bisschen Gegoogelt und etwas brauchbares gefunden
Ich hoffe geholfen zuhaben

Crimpzange mit Release-Funktion
Komfort-Griffe für entspanntes Arbeiten
Zusätzlich 5 wechselbare Einsätze:

A03BC (für 0,5-6 mm²): für nicht isolierte Flachsteckverbindungen
A26TW (für 2*0,5-6 mm²): für isolierte und nicht isolierte Aderendhülsen
A10 (für 1,5-6,0 mm²): für nicht isolierte Terminals
A30J (für 0,5-6,0 mm²): für isolierte Terminals
A35WF (für 10-35 mm²): für nicht isolierte Aderendhülsen

Mit dem mitgelieferten Kreuzschlitz-Schraubenzieher (Durchmesser 6mm) lassen sich diese Einsätze mühelos wechseln und mit einer Schraube wieder fixieren
Tasche mit 4 verschließbaren Extra-Fächern für die Einsätze

Hier noch ein Bild
review image
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2014
Die Crimpzange tut was sie soll und macht einen wertigen Eindruck.
Habe nur einige wenige Aderendhülsen damit gecrimpt. Das hat prima funktioniert.
Insofern ein gutes Produkt zu einem sehr günstigen Preis...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Bei dem Preis kamen mir auch Zweifel, ob damit zuverlässig gecrimpt werden kann. Deshalb habe ich den bei mir am häufigsten verwendeten Einsatz A30J (der für isolierte Kabelschuhe) für rote und blaue Kabelschuhe mittels Zugtest genau geprüft.

Die Vorgehensweise war:
- Litze sauber am Ende in erforderlicher Länge abisolieren, dabei darauf achten, dass kein Drähtchen abreisst und nachher beim Pressen fehlt
- Kabelschuh darauf schieben, dabei darf kein Drähtchen nach hinten gebogen werden
- Pressen, dabei beachten, dass der Pressstempel die Hülse mittig trifft

Auffallend war, dass die Isolation des Schuhs immer leicht rechts herausragen musste (0,7..1mm), damit der Stempel die Hülse mittig traf und eine zuverlässige Pressung entstand. Profizangen besitzen zu diesem Zweck oft einen Anschlag. Hinweis für Neulinge: der bewegliche Zangengriff zeigt immer nach unten, der Kabelschuh wird so eingelegt, dass die Zunge oder Öse des Kabelschuhs rechts und die Litze links aus der Zange herausschauen.
Die Zange wurde, wie die meisten es handhaben werden, immer völlig geschlossen, also gepresst, bis sich die beiden Griffe innen berühren (dabei presst die Zange nur geringfügig stärker als wenn man nur bis zum Freigabepunkt der Ratsche presst). Das Einstellrädchen für die Presskraft war in Mittenstellung.

Zur Messung der Auszugskraft stand eine kalibrierte Zugwaage Marke Kern zur Verfügung, die sich so einstellen lässt, dass sie den Maximalwert 5sec hält. Genauigkeit der Waage ist besser als 1N. Dazu wurde der Kabelschuh im Schraubstock festgespannt (nur der Schuh, nicht die Hülse) und mit der Zugwaage an der Litze gezogen, bis diese aus der Hülse rutschte und die Maximalzugkraft abgelesen.

Folgende Auszugskräfte wurden gemessen:

Roter Kabelschuh und Litze 1,5qmm:
Soll: 150N
Gemessen: 160N bis 261N

Blauer Kabelschuh und Litze 2,5qmm:
Soll: 230N
Gemessen: 190N bis 350N

Der niedere Wert ergab sich bei Billig-Kabelschuhen, der hohe bei guter und entsprechend teurer Ware mit metallener Zugentlastung, die auf die Litzenisolation gepresst wird.

Man kann also feststellen:
Beim Crimpen von isolierten Kabelschuhen erfüllt die Zange die Erwartungen. Die Ergebnisse hängen wie zu erwarten war von der Qualität der verwendeten Kabelschuhe ab und sind mit hochwertigen Kabelschuhen gut. Sie weist natürlich nicht die Präzision eines 10x so teuren Profiwerkzeugs auf, für den Hobbybereich reicht sie aber völlig. Man kann nahe an die Soll-Auszugskräfte herankommen, muss sich dann aber die Mühe machen, die Auszugskraft der verwendeten Kabelschuhe wie oben beschrieben einmal zu messen und sie ggf. über das Rädchen für die Presskraft justieren.

16.01.2015 Ein Nachtrag:
Der auch oft vorkommende Fall Litze 1,5qmm in Kabelschuh blau, also Hülse nur teilgefüllt, ohne Zugentlastungscrimp der Isolation, gepresst mit Einsatz A30J blau ergibt eine gemessene Auszugskraft von 217N, Soll wäre 150N minimal. Also auch hier ein gutes Ergebnis.

Noch zum Thema Aderendhülsen: der beliiegende Einsatz A26TW trägt die für Neulinge etwas irritierenden Bezeichnungen 2*0.5 2*0.75 usw. Das bedeutet, dass dieser Einsatz für doppeldrähtige Endhülsen vorgesehen ist, also Endhülsen, in denen 2 Litzen stecken. Sowas kommt z.B. bei Schaltschrankverdrahtung vor, da müssen öfters Drähte weitergeführt werden. Wer aber nur einen Stecker an ein Kabel anschliessen will, der wird nur 1 Litze in die Hülse stecken. In diesem Fall presst man als Kompromiss die Hülse einfach immer an der nächstkleineren Markierung, also z.B. 1,5qmm an 2*1qmm. Eine nach dieser Vorgehensweise gepresste Aderendhülse für 1,5qmm auf einer Litze mit 1,5qmm liess sich nicht mehr von Hand abziehen. Die per Zugwaage gemessene Auszugskraft betrug 83N, ein ausreichend hoher Wert wenn man bedenkt, die Hülse ist deutlich dünner als die eines Kabelschuhs.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2014
Wenn man die Crimpzange für diesen Preis erwirbt fragt man sich zwar mit welchem Geld die Arbeiter bezahlt werden die sie Herstellen aber Das Produkt ist Tip Top erfüllt seinen Zweck voll und ganz.
Die Zange hat natürlich nicht die Qualität einer Zange mit 3 Stelligen Kaufpreis aber sie erfüllt ihren Zweck und sollte man 5 -6 Mal im Monat Kabelschuhe Pressen möchte ist an der Richtigen stelle bei diesem Artikel.

Die Zange ist gut die Tasche ist von naja sagen wir mal ausreichender Qualität aber Führ Hobbybastler langt sie allemal.

Ich hoffe ich konnte bei der Entscheidung helfen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 26 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)