flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
21
Leidkultur
Format: Audio CD|Ändern

am 28. Juni 2012
entspannend, faszinierend, bewegend, inspirierend einfach unglaublich gut.

Nur durch Zufall bin ich auf Amewu gestoßen und muss dafür JAW und sein Twitter Account danken. Dankeschön!
Dieser ebenfalls sehr sehr talentierte Rapper war bei Gris TV und im Programm wurde "Leidkultur" vorgestellt.
So positiv wie Gris, übrigens toller Gastauftritt, über das Album gesprochen hat, wahr ich sofort interessiert aber meine Erwartungen wurden übertroffen.

Ich finde das Album absolut stimmig, obwohl sehr viele Produzenten beteiligt waren. Alle haben echt gute Arbeit geleistet, ein Geschenk für die Ohren. Zu dem liegt es auch sicher an den Interpreten. Amewu hat eine klasse, sehr interessante Technik und Stimmfarbe, das ist wichtig um seine anspruchsvollen Texte zu transportieren. Das Alles und seine ruhige und klare Artikulation ist nach meiner Laienmeinung auf höchstem Niveau.

Den Titel "Untitled" müsst Ihr euch mit Kopfhörern und ohne Hintergrundgeräusche geben. Ich hatte Gänsehaut und ein riesen Kloß im Hals!

Es gibt wirklich keinen Titel den ich skippen möchte daher ist es schwer weitere Favoriten zu nennen. Wenn ich mich entscheiden müsste, wären es noch "Stein im Meer", "Fortschritt", "Kreise", "Leidkultur", "Wenn", "Schwarze Sonne", "Lichttherapie"..... ähhmm.... nein.. ich kann mich wohl doch nicht entscheiden.

Die Feature sind bis auf einer Ausnahme ebenfalls sehr talentiert, passend und interessant. Ich habe da einige Hörproben aufzuholen.

Im Grunde möchte ich damit sagen, dass Ihr euch ein Gefallen tut den Klängen und Texten dieses grandiosen Albums zu lauschen, insofern ihr etwas mit Rap-Musik anfangen könnt. Der Inhalt regt an zum nachdenken ist anspruchsvoll, melancholisch und ernsthaft. Ich sehe viel Wahrheit und Realismus in den Texten, die poetischer und intensiver kaum sein könnten.
12 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|66 Kommentare|Missbrauch melden
am 24. Juni 2014
Amewu's Leidkultur ist eine der wenigen Platten die ich als CD und Vinyl besitze. Aber diese Platte ist nicht totzuhören. Stimmige recht minimalistische Beats werden von einem MC betextet, der seinesgleichen sucht. Eine übertrieben starke Technik mit vielen Double-Time Passagen, die genial getimt sind gepaart mit Texten, denen man anhört mit wie viel Sorgfalt jedes einzelne Wort gewählt ist und wie es liebevoll seinen Platz im Takt bekommt. Nichts wird verschluckt oder genuschelt.
Amewu schafft es eine unglaubliche Stimmung zu erschaffen und ist bei der Themenwahl in die tiefsten Abgründe seines Ichs gegangen und schafft es Emotionen und Gedanken zu verbalisieren, die einem erst beim Hören dieses Albums bewust werden.
Klar sind einige Tracks nicht so genial wie andere aber keiner ist mittelmaß oder gar schlecht.Besoders hervorzuheben ist "Stein im Meer". Seine Beschreibung von Depression ist unglaublich Bildgewaltig und so geschickt mit Metaphern versehen, dass man es fühlen kann. Dieses Album ist es wert es zu hören. Jeder der etwas für deutschen Rap übrig hat (und damit meine ich nicht Kolle und Farid) sollte diese Platte gehört haben.
Kauft dieses Album und unterstützt einen unbekannten aber genialen Künstler.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Juni 2012
Sehr gutes Album,

nach "Entwicklungshilfe" und der "Fenster zur Sprache" EP
das nächste Meisterwerk aus der Hand von Amewu.
Lyrisch auf hohem Niveau, technisch sehr gut und
untermalt mit Spitzenproduktionen von Kenji451, DJ Werd (Long Lost Relative),
sowie Kova (121 Crew), Chrisfader und Testa.
Aufgenommen wurde das Album bei Kraatz (Herr von Grau) im Studio.
Als Gäste hat sich Amewu Phase (Team Avantgarde), Gris, Wakka, S-Rok und Chefket von Edit Ent., sowie Cr7z und Abstrakkt von 58 Muzik eingeladen.
Über Featureparts lässt sich streiten, an einigen Stellen finde ich diese aber im Gegensatz zu Amewu etwas schwach.
Natürlich lässt es sich Amewu auch dieses Mal nicht nehmen einige Songs in einwandfreiem Doubletime vorzutragen, aber auch ruhige Titel passen sehr gut in das abwechslungsreiche Gesamtbild.
Amewu beweist mit diesem Album aufs neue, "Hip Hop ain't dead" und hat es auch demächst nicht vor!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juni 2014
Amewu war mir lange Zeit vollkommen unbekannt, was im Nachhinein betrachtet sehr schade ist. Der Künstler überzeugt mit ausgefeilten, oft mehrsilbigen Reimen, anspruchsvollen Doubletime-parts und einer enorm Bildhaften Sprache, die mit teilweise ausführlichen Metaphern arbeitet. Dabei verbindet er das Ganze mit anspruchsvollen, ehrlichen Texten, die zum Teil zum Nachdenken anregen. Auch die eingearbeiteten DJ-Skills tragen zur Abwechslung bei und die interessanten Features, die allesamt ihren eigenen Stil mit hineinbringen, machen das Album sehr vielseitig.
Wer auf intelligenten Deutschrap mit Message steht, sollte es sich holen!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Januar 2013
Eine absolute Kaufempfehlung!
Amewu kann getrost als einer der besten deutschen Poeten bezeichnet werden. Unglaublich stimmige Reime, tiefsinnige Thematik gepaart mit ausnahmslos fetten, drumlastigen Hiphop-Beats ergeben ein Endprodukt, was mir weitaus mehr als knapp 10€ wert gewesen wäre (Ich würde es im nachhinein sogar für den dreifachen Preis kaufen).

Ich kann dieses Album uneingeschränkt an alle empfehlen, die lyrisch anspruchsvollen Hiphop mögen! Auch für Leute, die sich bisher noch nicht viel mit Hiphop beschäftigt haben, absolut empfehlenswert!

Die CD-"Hülle" ist aus Pappe, wertig verarbeitet und eindrucksvoll gestaltet, wie schon das Cover beweist.

Ein absolutes must have!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Dezember 2013
Klasse Deutschrap-album für melancholie- und Philosophiefans. Das meiste steht in den anderen Rezensionen.
ich wollte nur auf einen Kritikpunkt eingehen, den man öfters ließt.
Es heißt, es wäre schwer ihm zu folgen.
Das stimmt natürlich, weil A rappt er schnell und B hat er anspruchsvolle Texte. Dies ist aber durchaus gewollt und ist mir nie negativ aufgefallen, da es zum einem seine Technik hervorhebt und man zum anderen selbst beim 30 mal anhören noch was neues heraushört.
Also kaufen Leute, solche Leute muss man unterstützen. Er ist es mir sogar wert, dass ich hier meine erste Rezension verfasse.
:)
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 11. Juni 2014
Klasse Musiker und tolle Texte. Für jeden Tag wäre es mir aber zu anstrengend. Jeder der denkt, deutscher Hiphop hätte nichts zu bieten, kann hier eines Besseren belehrt werden.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Juni 2016
Ich höre Amewu seit längerem. Alles andere was sich heutzutage Rap nennt kann man getrost in die Tonne kloppen. Wer Inspiration sucht und generell nicht mit dem Strom mitschwimmt, sollte diesen Künstler unbedingt unterstützen. Hätten wir mehr Menschen seiner Art, wäre die Welt in der wir leben eine viel bessere. Meinen Respkt hat er!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. April 2017
Hmm schwer zu Beschreiben aber die Tiefgründigkeit der Texte ist so gewaltig, es hab mich sehr zu nachdenken angeregt. Konnte mich auch in vielen Passagen wieder erkennen - deshalb einen Absolute Kaufenpfehlung, auch wenn man keinen Rap mag!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. August 2012
Ein überragendes Album, das bisher mein Favorit für das Jahr 2012 darstellt. Insgesamt ein sehr gut produziertes Album mit sehr guten Beats. Von den Texten und dem Flow her ist Amewu überragend. Sehr schnelle klare Rappassagen mit kreativen melancholischen Texten machen diese Platte zu einem Meisterwerk im Deutschrap-Bereich.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Heldenplätze
19,90 €
Ult7ma
14,99 €
Royal Bunker
8,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken