CM CM Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



am 19. November 2016
Gekauft habe ich diese Sensoren für ein kleines Projekt mit meinem Raspberry Pi 2 B.

► Verpackung:
Die Sensoren lagen einzeln und nur durch eine antistatische Tüte "geschützt" im Paket.
Dadurch sind viele der Bauteile (besonders die Kondensatoren) etwas verbogen.
Meine anfängliche Befürchtung, dass die Sensoren dadurch defekt sein könnten, hatte sich nicht bestätigt.

► Lieferumfang:
Nur die 5 Sensoren, kein Datenblatt oder ähnliches.

► Anschluss/Bedienung:
Die Beschaltung der Pins kann meinem angehängten Bild entnommen werden.
Bei meinem Projekt (Raspberry Pi 2 B) habe ich Vcc (5V) und GND direkt anschließen können. Den OUT-Pin des Sensors habe ich auf einen freien GPIO-Pin (als Eingang konfiguriert) angeschlossen.
Wenn der Sensor nun eine Bewegung bemerkt, liegt am GPIO-Pin "HIGH" an.
Die Dauer, also für wie lang der Sensor seinen OUT-Pin auf "HIGH" schaltet, ist mit dem Potentiometer (Impulsdauer, siehe Bild) verstellbar.
Zu guter letzt, der Jumper. Es gibt anscheinend 2 Versionen, eine mit und eine ohne Jumper.
Mit dem Jumper lässt sich einstellen, ob der Timer bei einer erneuten Bewegung wieder zurückgesetzt werden soll, oder nicht.
Beispiel: Es wurde eine Bewegung registriert, und der OUT-Pin steht nun für 30 Sekunden auf "HIGH".Nach 10 Sekunden wird eine erneute Bewegung festgestellt, hier wird der Timer entweder zurückgesetzt (also die 30 Sekunden starten erneut) oder der Timer läuft normal weiter und nach 20 Sekunden ist der OUT-Pin wieder auf "low".

► Fazit:
Wenn man die Funktionsweise trotz fehlender Datenblätter erstmal raus hat, macht dieser kleine Sensor wirklich Spaß.
Gerade bei dem Preis von nur 89 Cent/Stück, kann man denke ich nichts falsch machen.
review image
11 Kommentar| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2017
Einbau und Einrichtung am Raspberry Pi problemlos. Lässt sich wunderbar mit Python o.ä, ansprechen. Habe einen davon an meinem SmartMirror (einfach mal nach Glancr suchen) montiert. Bisher keine Probleme mit der Erkennung o.ä. Habe mir 5 Stk. bestellt, falls einer defekt wird oder schon ist, aber bisher liegen die anderen immer noch im Regal und warten auf Ideen. (09.06.2017)

Kleiner Tipp für die, die z.B. in Python eine Schleife zum Abfragen verwenden: Damit der Pi etwas "gedrosselt" wird, ist eine kurze Pause im Skript sinnvoll. In meinem Fall benutze ich "time.sleep(0.5)". Damit konnte ich die Temperatur vom Pi um etwa 10°C senken ;-)

Update 27.09.2017:
Einer der Bewegungsmeldern ist vor wenigen Tagen defekt gegangen..nach 9 Monaten im 24h-Einsatz. Für den Preis kann man aber nicht meckern. Ich hab von ursprünglich 5 Stk. noch 4 und somit für die nächsten 4 Jahre meine Ruhe ^^
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2017
Großartiger PIR-Sensor, entsprechende Beispielsketche gibt es im Internet. Gutes Feature: Offnen des Jumpers setzt die Zeit, bis zu der der Sensor aktiv signaliseirt, bei einem neuen Trigger wieder auf Null. Damit muss man sich über die Ausschaltzeit keine größeren Gedanken machen, wenn die Position des Sensors die Richtige ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 2016
Kaum da schon 2 zum Test angeschlossen und funktioniert. Bei den Einstellung, da muß man etwas probieren bis man seine Werte gefunden hat. Aber für meinen Zweck total ausreichend. Gerne Wieder!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2017
Zum tüfteln ist dieser PIR ganz nett, aber für ernsthafte Systeme zu unzuverlässig. was z.B. an dem Bautechnischen Abtastwinkel liegt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2017
Die PIRs kamen einzeln verpackt in Antistaticbeuteln in einem Umschlag an wodurch schon einige der Kondensatoren umgebogen waren. Auch ist es nicht das abgebildete Modell, sondern das mit Jumper. Eine Beschriftung der Pins sucht man bei diesem Modell leider auch vergeblich. Habe aber nach kurzer Durchsicht der Rezensionen die benötigte Info gefunden. Bisher habe ich zwei der fünf PIRs getestet und sie funktionieren sogar. Bei Bewegung schaltet der Output auf High. Nachdem er wieder auf Low geschaltet hat braucht es aber ein paar Sekunden bevor der PIR eine neue Bewegung registriet. In kühlen dunklen Räumen scheinen die Dinger am besten zu funktionieren. Naja bei dem Preis kann man halt auch keine Hightech verlangen, aber für Spielereien mit Arduino und Co. sind sie brauchbar.
review imagereview image
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2016
Von am 22 Mai gekauften 10 Bauteile sind leider 3 Stck defekt.
Der Preis und die restliche 7 Bauteile funktionieren und sind in Ordnung.
Die Bauteile wurden mit einer LED und einem Netzteil DC 5V, 1A geprüft.
Leider hatte ich vorher keine Zeit, die Bauteile zu prüfen.
Bei einer Ausschußquote von 30% werde ich keine weiteren Bauteile
mehr kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2014
Sie kaufen hier 5 Bewegungsmelder auf Infrarotbasis (PIR) incl. der zugehörigen Steuerschaltung. Mittels zwei auf der Platine aufgelöteten Regler läßt sich die Auslösedauer von ganz wenigen Sekunden auf mehrere Minuten verändern. Auch die Empfindlichkeit läßt sich durch ein Potentiometer verändern.

Diese Schaltung wird über drei Pins angeschlossen: VCC, GND, Output, d.h. Versorgungsspannung (Laut Hersteller 4V - 20V, selber ausprobiert mit 5V-12V), Masse, und dem Ausgang, der entweder 0V (keine Bewegung) oder 4V (Bewegung) hat. Ich habe ihn an 5V und an 3,3V Ardunio (Mini Pro, Uno, Mega) ausprobiert und es klappt jeweils einwandfrei. Der Anschluss an ein Raspberry PI sollte daher ebenso tadellos funktionieren.

Ob der sensor nachtriggert (d.h. wenn aktiviert bei weiterer Bewegung den Deaktivierungs-Timer wieder auf 0 setzt) läßt sich über einen Jumper einstellt.

Nach Deaktivierung dauert es ca. 1 Sekunde, bis er wieder auf Bewegungen reagiert.

Bei mir klappt er Gut bei einer Entfernung von ca. 3 Metern, darüber hinaus erkennt er die Bewegung nicht mehr. Er funktioniert bei mir sowohl bei Licht als auch bei Dunkelheit. Man kann die Größe des bewegten Objekts nicht einstellen. Der Robotter-Staubsauger löst den Bewegungsmelder leider auch aus.

Die weiße Kunststoffkappe (zur Lichtstreuung) ist mit 4 kurzen Kunststoffnoppen an der Platine befestigt. Bei näufigem abnehmend der Kappe wird die Verbindung locker. Der PIR Sensor ist direkt auf der Platine aufgelötet. Der unauffällige Einbau des Moduls z.B. in eine Gipskartonplatte ist ggf etwas schwierig, ein rundes Loch reicht nicht, da die Kunststoff-Kappe am ende quadratisch wird.

Ergänzung 15.08.16
Nachdem ich diese Bewegungsmelder auch im Keller (niedrige Decke) nutze ist mir aufgefallen:
* Dass die Sensitivitätseinstellung (max oder min) kaum einen Unterschied macht.
* Die neue Version des Bewegungsmelders kaum noch beschriftet ist. Die Funktion der Regler muss man jetzt ausprobieren.
* Die Bewegungsrichtung für die Erkennung wichtig ist. Wenn man sich dem Bewegungsmelder von der breiten seiten nähert bemerkt er die Bewegung langsamer, als wenn man sich von der schmalen Seite nähert. Es hilft daher ggf. den Bewegungsmelder um 90° zu drehen.

Ergänzung 20.10.16 Nicht alle Versionen haben einen Jumper um das Nachtriggern zu deaktivieren.
Hinweis aus einem Kommentar und den ich bei Nachkauf von Sensoren bestätigen kann.

Einen Tipp habe ich noch für den "schönen" Deckeneinbau: ein ca. 4 cm großes Loch in die Decke sägen und dieses dann mit einer runden Sperrholzplatte abdecken (z.B. mit 6 cm Durchmesser entweder selber gemacht oder fertig gekauft). In die Sperrholzplatte kann man in ruhe mit Bohrer und Feile genau die richtige Aussparung für die weiße Kappe anfertigen.

Gruß Mangar
55 Kommentare| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2017
Nach tagelanger Fehlersuche habe ich nun endlich eine Lösung für regelmäßige Fehlalarme gefunden: einen Entstörkondensator zwischen VCC und GND. Seit dem funktioniert der Bewegungsmelder einwandfrei und 100% zuverlässig ohne Fehlalarme oder sonstiges. Benutze den PIR in Verbindung mit einem ESP8266. Hiermit lassen sich denke ich sehr viele schöne Projekte umsetzen.

Edit: nach längeren Einsatz ergeben sich etwa 4-6 Fehlalarme täglich.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2017
Habe mir die Bewegungsmelder gekauft um sie am Raspberry zu betreiben. Dies funktioniert einwandfrei und ohne Probleme.
Die Bewegungsmelder kommen einzeln verpackt in einem Luftpolsterumschlag an. Dadurch sind einige der Kondensatoren verbogen.
Bei mir hat das aber keine negativen Auswirkungen gehabt (alle funktionieren). Nimmt man die Kunststoffkappe ab, kann man auch
die Pinbelegung lesen (Ansicht: Sensor oben -siehe Bild ) [VCC, OUT, GND].
review image
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)