Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Hier klicken HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
431
4,5 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Oktober 2014
Ich habe sowohl Band 1 als auch Band 2 der Schatten und Licht-Saga gelesen. Insgesamt war es schnell gelesen und eine glückliche Liebesgeschichte geht immer.
Aber wirklich... auch wenn das Cover es mich ja schon vermuten lies und ich an sich auch nichts gegen Bücher in dieser Richtung habe, so wurde ich doch ständig an die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier erinnert. Diese mag ich eigentlich ganz gerne, doch wenn ich bei diesen zwar auch dazu neigte die teilweise pubertären Dialoge etwas albern zu finden, dann wurde das Ganze doch gut mit dem zugrunde liegenden Humor und der Tatsache verkleidet, dass es hier nunmal um Teenager in der Adoleszenz geht. Aber hier?! Ja, die Hauptfigur ist unsicher und tollpatschig. Aber andererseits eine sehr gute Schülerin, mit einer Vorliebe insbesondere für Literatur, man kann doch erwarten, dass sie in der Lage ist ihre Gedanken zu formulieren und den ein oder anderen Satz von sich zu geben, der einen nicht zum fremdschämen verleitet.

Und dann die Wende der Ereignisse im zweiten Buch... oh der Bösewicht aus dem ersten Buch... der, der an allem Schuld ist, am Tod des Mädchens, an der Entführung von Lily, an der Manipulation von anderen, was wiederum beinahe zu Lilys Tod geführt hätte... jaja, ich bin echt fürs Vergeben und Vergessen, aber was bitte?! Eine gesunde Portion Skepsis hatten die anderen ja auch gegenüber Sam... aber nachdem ich in Buch eins seine Motive schon nicht verstanden habe, war seine Wandlung in Buch zwei dann noch das i-Tüpfelchen... Warum bis du geläutert? Ach... 6 Monate in der Hölle waren soooo schlimm?! Nein, sag nur?! Mag sein, dass das die ganze Story menschlich machen soll (ironischerweise ist Sam kein Mensch...), für mich wurde sie dadurch inkonsistent, auch wenn am Ende die Lösung (Sam und Jinxy) durchaus meinen Geschmack traf, dann hätte ich doch gerne dass der Weg dahin mir nachvollziehbar dargelegt wird.

Positiv fand ich die fehlende Prüderie, die einem in anderen YA Romanen ja schonmal begegnet. Die zwei sind jung, verliebt, haben Gelegenheit und das potentielle Ende der Welt vor Augen. Daher schlafen sie miteinander (Band 2), das machte mir die Autorin wieder richtig sympathisch, konnte aber trotzdem nicht das Gesamtwerk des Schreibstils und der Story retten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2012
Hier ist eine klassische Fantasy Geschichte sorgsam in eine unterhaltsame Realistische Teenagerstory eingebettet...sehr gelungen und man legt das Buch nicht so schnell beiseite!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
So ein wundervolles Buch hab ich lange nicht mehr gelesen und so viel gelacht auch nicht. Bitte schreiben sie weiter solch tolle Bücher ich denke nicht nur ich würde mich freuen. Am besten wäre wenn das hier der Auftakt für einen 10 Teiler wäre! Phantastische! Danke :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. August 2012
Dieses Buch macht richtig Spass zum lesen. Es ist witzig, spannend u voller Ueberraschungen! Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Mehr davon bitte! :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2013
Ich werde gar nicht mehr viel dazu sagen, es ist so toll dieses Buch, ich habe es in einer Nacht verschlungen und warte sehnlichst auf den zweiten Band :)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Ich fand dass Buch sehr toll, weil so gute Charakter mitspielten!
Ich empfehle es allen zwischen 13 und 18 Jahren. Großes Lob an Kira Gembri !!!!!!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2012
Zuerst möchte ich mich herzlich bei der Autorin bedanken, dass ich dieses Buch geschenkt bekommen hab. Es war Glück, das ich das Topic rechtzeitig gesehen hab und noch Freiexemplare zur Verfügung standen. Und dem nicht genug: Es ist wahrlich ein Glücksgriff!
Schon lange hat mich ein Buch nicht mehr so gefesselt und mir so viel Spaß gemacht! Lese häufig Bestseller aber da vermiss ich in letzter Zeit das, was ich hier in Verbannt zwischen Licht und Schatten endlich wieder gefunden habe.

Der Schreibstil ist einfach (was ich niemals als schlecht empfinde - ganz im Gegenteil), sehr flüssig zu lesen und der Textfluss hat eine gute Dynamik.

Mir gefielen die wirklich sehr gut ausgearbeiteten Protagonisten. Es gibt zwar nur wenige aber so what? Man muss seine Lesezeit nicht mit lästigen Nebencharakteren verschwenden die die Geschichte nicht voranbringen würden und das ist wirklich angenehm. Es wurde sich zudem sehr viele Gedanken über die Gefühlswelt der jeweiligen Personen gemacht. Dennoch haben die Charaktere einiges an Charme und Humor.

Spannend und stellenweise sehr lustig fand ich dieses ewige Katz-und-Maus-Spiel zwischen den Hauptcharakteren. Jinxy hat mir auch sehr gut gefallen aber ich habe mich dennoch oft gefragt, ob ich mich für Lily freuen soll wegen ihrer Freundschaft zu ihr oder doch lieber bemitleiden? :D

Die so oft angesprochene Tollpatschigkeit fand ich derweilen gar nicht anstrengend oder übertrieben. Ich weiß einfach nur, dass ich auch so ein Mensch bin und gerade die Sache mit dem Sektbrunnen hätte mir auch ganz leicht passieren können. (Traurig aber wahr!)

Und doch treten in den Rezessionen doch immer wieder die Parallele zu Twilight auf. Zugegeben, beim Lesen hatte ich hier und da die gleichen Gedanken und habe eine Person, die wohl die größte Überraschung in dem Buch ist, anfangs mit Mike Newton verglichen und auch andere Szenarien kamen einen vermeintlich bekannt vor. Aber man sollte sich doch bewusst machen, dass Stephanie Meyer das Rad nicht neu erfunden hat, sondern lediglich den größten Erfolg mit ihren Romanen hatte. Auch davor gab es schon die männlichen Hauptcharakteren mit der düsteren Ausstrahlung und das linkische Mädchen das total auf ihn abfährt. ;D Überraschend war allerdings die bewusste Anspielung auf Twilight und das in einer lustigen Art und Weise. Ich musste sehr oft lachen.

Das Ende war sehr unerwartet und sehr gut ausgetüfftelt wie spannend aber leider hat hier die Textdynamik etwas gelitten. Kann das gar nicht beschreiben, aber es kam mir etwas holprig vor. Nichtsdestotrotz war es nachvollziehbar und nicht minder aufregend.

Ich bin auch immer wieder ein ausgesprochener Fan davon, wenn Autoren ihre Liebe zu Romanen und Literatur in den Geschichten durchscheinen lassen. Ich hätte gerne auch so einen interessanten Boden wie Rasmus. XD

Zu der Story an sich gehe ich jetzt extra nicht ein, da hier nur meine Meinung zählt und die ist so:
Ich, 25 Jahre, fühlte mich in den 1,5 Tagen Lesezeit bestens unterhalten und hatte sehr viel Spaß, Spannung und glückliche Stunden! Leichten Herzens vergebe ich 5 Sterne!

Lieblingszitat: (Rasmus zu Lily) "Du bist wirklich der unsicherste und zugleich am meisten von sich selbst überzeugte Mensch, den ich kenne." :D
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2012
Habe mir heute das Buch als Kindle runtergeladen und es gleich verschlungen. Möchte nicht zu viel verraten aber die Geschichte ist so toll. Man fiebert richtig mit wie es zwischen Lily und Rasmus weitergeht. Klare Kaufempfehlung an jeden der die Biss- Reihe oder Tribute von Panem usw. Fan ist :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2013
Das Buch hat mir richtig gut gefallen, eine Fortsetzung wäre echt super. Vielleicht wie sam versucht zurück zukommen oder so was in der Richtung...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juni 2012
HI...
Schön dass du dieses Buch und damit meine Rezension gefunden hast.
Ich selbst habe das Buch aus Zufall entdeckt und aufgrund des niedrigen Preises heruntergeladen.
Es war ein totaler Glücksgriff!!!!
Aber von vorn. Ich unterteile meine Rezension in CHARAKTER STORY SCHREIBSTIL und FAZIT...
und hoffe dass sie dir weiterhilft.

CHARAKTER
Die Ich-Erzählerin Lily ist tollpatschig, ein wenig strebsam und hat Angst alleine zuhause zu sein. Ich fand sie sofort sympatisch.
Rasmus, kommt zuerst ein bisschen seltsam rüber. Man merkt gleich, dass mit ihm etwas nicht stimmt, doch zu meiner Überraschung ist er weder Werwolf noch Vampir. (was er tatsächlich ist fand ich erst recht lächerlich für einen Mann aber dann hab ich mich doch dran gewöhnt)
Sam ist anfangs so ähnlich wie Jacob aus Twilight. Ein netter Junge und scheinbar in Lily verknallt. Sein wahres Ich zeigt er allerdings erst zum Schluss des Buches.
STORY
Lily verliebt sich in Rasmus,der nicht der ist der er zu sein scheint und es gibt ordentlich Probleme.
Nicht die immer wieder durchgekaute Vampirsache, sondern mal was Neues.
SCHREIBSTIL
Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. WEITER SO!!!
FAZIT
Dieses Buch hat es einfach verdient heruntergeladen zu werden. Ich vergebe 4 von 5 Sternen, um mir noch Platz nach oben zu lassen.

LIEBE AUTORIN,
BITTE MEHR DAVON!!!!!!

euer ROTELCH
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden