flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 26. Januar 2014
Vor einem Jahr habe ich mir die Canon 650d zu Weihnachten geschenkt. Sie ist überaus einfach zu bedienen und die Fotos werden wirklich sehr gut. Inzwischen sind noch einige Objektive dazu gekommen, obwohl ich eigentlich hauptsächlich mit dem 18-55 IS II fotografiere. Selbst bei schummrigen Licht macht sie ohne Blitz sehr gute Fotos, vorausgesetzt man fängt das vorhandene Licht richtig ein. Kaufkriterium war einfache Bedienbarkeit, nicht zu schwer und natürlich gute Fotos. Das alles erfüllt sie und ich bin mehr als zufrieden! Ich fotografiere hauptsächlich Architektur innen und außen, Landschaften, Schnappschüsse von Kindern & Tieren. Die vielen Voreinstellungen, die man auswählen kann helfen natürlich einem Anfänger enorm. Videofilme drehe ich nicht mit ihr, dafür habe ich eine Digicam, dazu kann ich also nichts sagen. Für meine Zwecke ist sie optimal und für Fotos kann ich sie nur weiterempfehlen!
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 10. September 2013
... ob das mit dem Touchscreen im Außeneinsatz praktikabel ist. Isses aber. Ich nutze die Kamera zu 99% zum filmen und bin fast rundrum zu frieden. Nur fast, weil man die Canon-typischen Moiré und Aliasing Probleme nicht wegreden kann und mir das durch ISO und/oder Kompression bedingte Farbrauschen - Achtung: rein subjektiv ohne Beweise - teils doch heftig vorkommt. Zumindest verglichen mit meiner Sony RX100 unter vergleichbaren Bedingungen. Dafür sind die Farben wunderbar und die Usability ist ebenso einwandfrei. Jetzt hätte ich allerdings doch gerne eine passende Display Lupe für das Schwenkdisplay (falls da irgendwer gute Tipps hat...), da man bei unglücklichen Lichtverhältnissen halt doch fast nix mehr auf dem Monitor erkennen kann.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Februar 2014
Ich habe mir die 650D hauptsächlich zum Filmen zugelegt.
Die negativen Bewertungen kann ich nicht verstehen.
Vorallem bei den Tonaufnahmen ist es normal bei DSLR das diese nicht die besten sind.
Dafür habe ich mir ein externes Rodemic geholt und bin sehr zufrieden.
Ich habe bisher Hauptsächlich das mitgelieferte 18-135mm STM-Objektiv benutzt und muss sagen das es ziemlich gut
Funktioniert. Manchmal braucht der Focus etwas um Nachzufocusieren. Aber ansonsten ist der Focus sehr schnell und sauber.
Zusätzlich hab ich mir noch das Lichtstarke Walimex 35mm 1.4 ohne Autofocus zugelegt. Damit kann man echt tolle Aufnahmen machen.

Mit dem STM hab ich auch sehr schöne Bilder gemacht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. Februar 2014
Ich habe bisher geknipst. Entweder kleine Kompaktkamera oder gar Handy.

Nun wollte ich endlich mal vernünftige Bilder machen. Das ist mit so einer Kamera möglich.
Ich hätte nie gedacht, dass ich solche fantastische Bilder selbst hinbekomme.
Doch mit etwas Übung im Umgang, sind schon super Urlaubs- oder Naturfotos drin.

Egal ob Makro-, Tele-, oder Standardobjektiv. Die Kamera arbeitet zuverlässig. Lange Akkulaufzeit und Speicherkarte bis 64 GB möglich. Selbst im RAW-Format passt da einiges drauf.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. September 2015
Die Camera ist der Wahnsinn. Extrem viele Funktionen. Schießt Bilder der Auflösung ähnlich einer Postkarte. Klare , scharfe Bilder. Die Farben und Kontraste kommen perfekt hervor. Avisiert Gegenstände von selbst. Macht Videoaufnahmen in einer Super Ton und Bild Qualität.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. Juni 2013
Habe diese Kamera vor ca. 2 Jahren gekauft und Sie macht noch immer einwandfreit Ihren Dienst.

Lediglich das KIT-Objektiv muckt ab und zu.... Dieses habe ich jedoch so gut wie garnicht im Einsatz.

Daumen Hoch... Würde ich wieder kaufen.... TOP

Versand war damals schnell, gut & zuverlässig.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. November 2013
Bin begeistert von der Kamera und den Fotos die man damit machen kann. Ich habe noch eine "alte" Spiegelreflexkamera, und war erst skeptisch ob ich mit der neuen zurechtkomme. Klappt hervorragend.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Januar 2013
Ich bin kein Technikfreak, darum überlasse ich alle technischen Angaben lieber jenen, die sich damit besser auskennen. Ich kann nur über meine persönlichen Erfahrungen berichten und die sind schlichtweg positiv. Die Qualität der Bilder ist beeindruckend, die Handhabung im Automatik-Modus einfach (selbst für mich als Anfängerin), die Kamera liegt gut in der Hand und ist nicht zu schwer, das Objektiv ist für meinen Bedarf mehr als ausreichend und wenn man sich ein bisschen mit dem Benutzerhandbuch beschäftigt, entdeckt man viele hilfreiche Funktionen. Der Akku hält für mein Empfinden nicht besonders lang, aber das ist für mich auch der einzige Negativpunkt, der mir auf die Schnelle einfällt... Die automatische Motiverkennung erleichtert vieles, das Scharfstellen funktioniert wirklich lautlos, auch die Videos sind von bestechender Qualität. Ich hatte mich vor dem Kauf intensiv mit den Amazon-Kundenbewertungen und Artikeln in Fachzeitschriften auseinandergesetzt, meine Erwartungen und Ansprüche an eine Kamera sondiert und entschied mich letztlich für diese Canon: Ich wurde nicht enttäuscht, ich würde die Kamera sofort wieder kaufen!
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Dezember 2012
Ich möchte die Rezension kurz halten:
Der Umstieg war jeden cent wert
- Die Bildqualität ist eindeutig besser. Dies zeigt sich nicht nur in der Auflösung, sondern auch in der Belichtungsmessung der Kamera. Während die 450D ständig Bilder falsch belichtet (zb überbelichteter Himmel, auch bei der Verwendung von verschiedenen Belichtungsmessungsmethoden), bekommt ich mit der 650D-Mehrfeldmesseung nahezu immer richtig belichtete Bilder.
- Sie fokussiert schnell! (Schneller als die Vorgängerkameras)
- Eindeutig besseres Rauschverhalten
- Die Auflösung des Monitors ist sehr gut
- Klappbarer Monitor ist ein SEGEN!
- Touchscreenbedienung ist SEHR nützlich, zb beim manuellen fokussieren mit Stativ
- Die Geschwindigkeit (Serienbilder) ist sehr gut
- Tasten liegen sinnvoll und sind gut zu erreichen
- Alle Sensoren sind Kreuzsensoren
- Der Body ist sehr leicht!

- Nach nun 10000 Bildern bin ich immernoch sehr begeistert. Ich würde defintiv von einer 550D oder 600D auch zur 650D wechseln!

- Ich verwende mit dieser Kamera das EF-S 10-22mm und das Tamron 17-50mm VC
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 5. Oktober 2012
Hallo zusammen,

ich bin seit der ersten digitalen Spiegelreflex - der EOS 300D - ein treuer Begleiter. Ich habe meine 60D verkauft und mir die 650D zugelegt und bin - nach erstem Eindruck - wirklich sehr zufrieden.

Auch wenn ich die 650D nicht mit der 60D direkt vergleichen möchte (mit der 60D war ich vollstens zufrieden und sie ist natürlich nicht nur teurer sondern auch besser), so möchte ich die Beweggründe für den Wechsel kurz darlegen:

Auf den Punkt gebracht: kleiner - leichter - günstiger - moderner!
Da ich viel auf Reisen bin, muss ich immer viel Gewicht mitschleppen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass ich im wesentlichen dann doch nur mit der Kamera und einem Reisezoom unterwegs bin (15-85mm) und das Tele meist ungenutzt mitschleppe.
Hier ist die 650D mit dem 18-135mm mein zukünftiger idealer Begleiter mit dergleichen Bildqualität wie die 60D
Ausserdem begeistert bin ich
+ von der schnellen Touch-Bedienung
+ der neuen Belichtungsfunktionen (Nightshot und HDR) was "auf die Schnelle" recht gute Ergebnisse bringt. Die Möglichkeit der automatischen Belichtungsreihen (Bracketing) mit nachträglicher Bearbeitung am PC steht einem ja immer noch frei
+ der nachführende Autofokus (mit Gesichtererkennung) im LiveView
+ der Fokus durch Fingertipp
+ Anordnung und Bedienung der Tasten ist verbessert (ich komme nicht aus Versehen auf die LiveView Taste)

- Beim Bracketing kann ich nicht mehr entscheiden, in welcher Reihenfolge die Bilder abgelegt werden, ich hätte gerne in der Reihenfolge der Belichtung und nicht Normal - unterbelichtet - überbelichtet
- Die Akkuleistung ist bei der 60D bedeutend besser
- Die GPS Funktion ist vorbereitet, man braucht aber ein ziemlich überteuertes Zubehör (vielleicht tut sich da ja mal was auf dem Drittanbietermarkt...)

Bei besondernen Anlässen - wenn man dann doch mal eine "grosse" Kamera braucht, gibts dann noch den Batteriegriff dazu, somit habe ich dann auch bei Bedarf wieder etwas "in der Hand" und zusätzliche Akkuleistung durch einen zweiten Akku.

Also bisher mein Fazit: Grundlegend gute Entscheidung
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken