Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

  • North
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
13
North
Format: Audio CD|Ändern

am 5. April 2013
Ich habe Astrid North als Vorgruppe bei Y'akoto erstmalig erlebt und als sie ankündigte, dass sie in 2013 selbst auf Tour ist, war mir klar, die will ich erleben.
Nachdem ich sie im Konzert erlebt habe und sooooooooo begeistert war, weil sie nicht nur eine super Stimme hat und ihre Songs auf besondere Weise vorträgt, sondern auch noch sehr menschlich rüberkommt, habe ich mir nun auch die CD gekauft.

Die Songs sind gefühlvoll und bringen ihre Stimme sehr gut zur Geltung!

Ein echter Geheimtipp!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Februar 2013
Habe Astrid North bei Ina's Nacht gehört. Wollte eigentlich nur Lightning" haben. Als ich dann aber in den Rest des Albums reingehört habe, war es um mich geschehen. Sehr, sehr schöne Stimme, sehr gefühlvoll und doch voller Power
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Ich habe Astrid North erstmals als Support Act von Y'akoto bei deren Abschlußkonzert auf Kampnagel 2012 gehört und war sehr berührt, so dass ich mir den Namen gemerkt, und später auch nachgeforscht habe, was ich so zu hören bekommen kann.

Die 'Cultured Pearls' haben mir schon gut gefallen.

Die 'Lightning'-Performances, die im WWW zu finden sind umso mehr.
Was für ein Song! Respekt!

Nachdem ich mir dann diese CD gekauft und durchgehört habe, musste ich feststellen, dass mir fast alle Songs aussergewöhnlich gut gefallen.

Einzig 'Honda' ist nicht mein Ding.
Bei der unplugged-Version zum 3. Advent 2012 auf einer bekannten Video-Plattform ist das schon ganz anders.

Nach vielfachem hören muß ich 'Twang','Love' und 'Forever' neben 'Lightning' noch zu meinen Lieblingen erklären.
Wirklich ein außerordentlich schönes Album.

Das Live-Konzert (03.03.2013, Knust, Hamburg) hat mir auch wieder sehr gut gefallen.
Die Frau hat einfach eine geniale Stimme und ich freue mich auf zukünftige Alben und Konzerte.
Vielleicht mal eine Live-DVD? Bitte!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Mai 2013
Absolut großartige Musik. Nur die technische Produktion / Klang
ist finde ich nicht auf Top-Niveau... vielleicht auch so gewollt...?
Ich mag mehr eine natürliche Produktion / Klang, deswegen
keine 5 Sterne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juli 2013
Genial! Diese Stimme ist einzigartig und man kann die CD gleich mehrmals hintereinander hören. Die einzelnen Stücke sind sehr unterschiedlich aber alle sehr ausdrucksstark.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Oktober 2012
Alle suchen die Stimme von Deutschland in aufwendigen Casting Shows... dabei gibt es sie doch schon länger und sie hat eine neue Scheibe !!!!

Astrid the voice North
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. April 2013
Prima CD, Musik ist Klasse, höre diese CD jede Woche, auch meine beiden Nichte sind begeistert. Hoffentlich gibt es bald eine weitere.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juli 2012
Ich habe in meinem Leben schon eine Menge Musikkonzerte besucht. Die Erinnerung an einen Teil davon verwelkte so schnell, wie ein Schnittblumenstrauch ohne Wasser. Aber ein paar Gigs waren dabei, die werde ich mein Leben lang niemals vergessen. Die Cultured Pearls gehören genau in diese Kategorie. Astrid North, davor auch schon bei Soulounge im Einsatz ist für mich eine der ausdrucksstarksten Sängerinen, die ich jemals gehört habe. Im Zusammenspiel mit den Pearls stimmte da einfach alles. Wenn Astrid North auf der Bühne sang, lachte oder weinte, war das ein unvergessliches Erlebnis, das noch heute in meinem Denken so fest verankert ist, wie die Pyramiden im Wüstensand stehen...

Jetzt also ein Soloalbum. Klar, dass ich mir das sofort zulegen musste. Wenn Radioeins das gute Stück auch gleich noch zum Album der Woche machte, was kann da schon schiefgehen? Nach einigen Runden im Player, will ich mich zu -North- äußern. Gleich vorweg: Astrid Norths Stimme ist noch immer eine absolute Ausnahmeerscheinung im Musikgeschäft. Geschaffen für Soul, Funk, Jazz, eigentlich jede Art von Musik. Das Album -North- transportiert diese Stimme gut, aber die Kompositionen auf der CD reichen bei weitem nicht aus, um die volle Bandbreite einer Astrid North aufzuzeigen. Für meinen Geschmack ist die Grundrichtung des Albums eine Spur zu schwermütig geraten. Hätte ich nicht den Vergleich zu den Aufnahmen mit Soulounge oder den Cultured Pearls, es gäbe vermutllich nichts zu meckern. Hier ist es jedoch so, dass Astrid North auf ihrem Debutalbum nicht einen Song vertreten hat, der positive Gefühle derart perfekt an den Hörer bringt, wie z.B. -Sugar, Sugar, Honey- oder -Kissing the Sheets-. Vom kreativen Musikmix eines Albums wie -Sing de la sing- sind die Stücke auf -North- ebenfalls ein Stück weit entfernt. Für mich ist -North- ein Soul- und Balladenalbum, bei dem eine perfekte Stimme nicht ganz perfekte Kompositionen singt. Das ist einerseits noch immer große Klasse, aber ganz ehrlich: Ich hatte mehr erwartet.

Anspieltipps: Ganz klar, ohne Wenn und Aber: -Dither- ist der Song, der Astrid Norths Ausnahmetalent am nächsten kommt. Da kann man bei jeder Note hören, wie viel Gefühl, Herzschmerz und Poesie diese Stimme ausdrücken kann. -How Beautiful you are- ist ein sauberer Soulsong mit einer gehörigen Person Beat. Leise, zerbrechlich und wunderschön gelungen strömt -Lightning- aus den Boxen. -Honda- ist da ein weitaus härteres Kaliber, soulig von Anfang bis Ende. In lasziven Klängen der Extraklasse verliert sich -Love-. Das, für viele Hörer sicher gewöhnungsbedürftige -Whenever- ist für Astrid North nicht ungewöhnlich. So smoothig warm und weich kann nur sie ihre Geschichten zu ein paar Zupfern auf der Gitarre und einem Besen auf dem Schlagzeug erzählen. Die restlichen Songs sind vor allem im Soul angesiedelt und in -Thursday- gibt es noch einen kleinen Einschlag orientalischer Musik.

Astrid North. Eine außergewöhnliche Künstlerin mit einer unvergleichlichen Stimme. Schon beim ersten Ton ihrer CD hatte ich all die Erinnerungen wieder im Kopf. Meine Erwartungen konnte das Album nicht ganz erfüllen, aber eines weiß ich schon jetzt: Wenn Astrid North auf Tour geht, werde ich mir Karten besorgen. Live sind diese Frau und ihre Stimme absolut unvergesslich!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. November 2012
Ich war kürzlich auf einem Konzert von Yakoto und Astrid North. Die touren gerade zusammen. Live war sie super. Da bin ich neugierig geworden und hab dann mal in das Album gehört. Naja, der Kauf war unausweichlich. Das Album ist echt klasse und bietet ein tolles Spannungsverhältnis. Es ist absolut emotionsgeladen und für fast jede Stimmungslage ist etwas dabei.

Reinhören lohnt sich. Man sollte sich etwas Zeit nehmen, um sich auf die ruhigen Titel einzulassen. Die Lieder mit den harten Beats reißen einen dagegen ungefragt mit :-).

Für mich ein klasse Album einer wirklich tollen Künstlerin von der man hoffentlich noch VIEEEL hören wird.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. November 2013
Die CD ist bis auf den letzten Song sehr komprimiert und abwechslungsreich gestaltet! Ruhig bis theatralisch. Kräftige Bässe und Percussions.

Die Spanne der Simmlage von Astrid ist großartig. Leider ist mir ihre Stimme zu dumpf und mono abgemischt. Wahrscheinlich hat sich der Mischer absichtlich so entschieden.

Insgesamt sind die Frequenzen von 20Hz bis 1kHz auf der ganzen CD zu dominant. Dadurch leidet die Klarheit und Feinheit der Songs. Besonders ist dies beim Xylophon auf Track 6 in den ersten 30sec. zu hören. Es ist so leise und unterdrückt, daß man es gleich hätte weglassen können. (1 Stern abzug)

Die Komposition der Songs ist sowohl beim ersten mal Hören packend, wie auch beim mehrmaligem Hören.

Beim letzten Songs habe ich das Gefühl, daß man hier noch Material für eine gewisse Länge der CD gebraucht hat.

Mein Tipp: Am Equalizer die Höhen betonen damit das Klangbild ausgewogen ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Precious Ruby
13,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken