Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Oktober 2012
Ich wollte einen alten Router, ohne 802.11n, ersetzen. Ich habe mich für diesen entschieden, weil er u. a. auch schon die neue 11ac-Technik beherrscht. Möchte in zwei Jahren nicht sagen, warum hast du damals nicht gleich einen mit 11ac gekauft.
Aktuell habe ich keine Geräte (oder Clients, wie es einige immer so schön schreiben) mit denen ich 11ac testen kann. Daher kann ich auch keine Erfahrungen dazu schreiben. Ich habe den Router an ein Kabelmodem von Unitymedia angeschlossen.

Mir war auch wichtig, dass der Router auf das 5GHz Band ausweichen kann und einen Ein-/Ausschalter hat. Beides ist vorhanden. Des Weiteren kann man im Menue die Reichweite des Routers in 25% Schritten drosseln. Also von 100% Sendeleistung, über 75% auf 25% absenken. Das wusste ich vorher nicht. In unserer Wohnung (120qm) reichen 75% vollkommen aus. Es sind serienmäßig zwei SSID's voreingestellt. Eine für 802.11n und die andere SSID für die 11ac Technik. Wobei letztere abwärtskompatibel zu 802.11n ist. Das vorinstallierte Menue reicht nach meiner Meinung für 90% aller User aus. Es hat deutlich mehr Einstellmöglichkeiten als der alte Router und ich benötige. Aber das muss dann jeder für sich entscheiden. Die beiden voreingestellten SSID's lassen sofort den Schluss auf einen Buffalo-Router zu. Ich habe die beiden umbenannt und auch die beiden Kennwörter geändert.

Ich verwende u. a. einen iMac und einen Laptop mit Win 7. Bei beiden gibt es keine Probleme. Ich habe auch kein Firmwarupdate bei dem Router gemacht, da alles nach meiner Vorstellung funktioniert. Von der neuen Geschwindigkeit beim Surfen bin ich begeistert. Auch auf dem iPhone bemerkt man eine Geschwindigkeitssteigerung. Der Router läuft seit dem 29.09.12 ohne Probleme. Deutlich besser als das alte Teil von Netgear. Nicht nur weil er neuer ist, sondern weil der Netgear auch unkomfortabler war (u. a. kein Ein-/Ausschalter) und dieser einmal die Woche während einer Sitzung aus- und wieder eingeschaltet werden musste. Danach lief er wieder. Das scheint beim Buffalo nicht nötig zu sein.

Aus meiner Sicht sehr empfehlenswert und auch für Laien gut zu bedienen. Bei der Lieferung war auf der Unterseite des Routers ein kleines Kärtchen eingesteckt, wo die SSID's und die Passwörter aufgeführt sind. Somit konnte ich mich sofort nach Anschluss an das Modem mit meinen Rechner anmelden. Mal sehen, ob meine Erwartungen bezüglich Haltbarkeit auch erfüllt werden. Erwähnt sei noch, dass es sich bei den LAN-Anschlüssen um Gigabit-Anschlüsse handelt.

Update 14.05.2013:
Es läuft noch alles wie am ersten Tag.

Und noch etwas. Der Umstieg von 802.11n auf AC-Standard lohnt sich zur Zeit meistens nicht.

Update 05.01.2014:
Wie immer, es läuft noch wie am ersten Tag. Habe bisher auch kein Firmwareupdate durchgeführt.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Ich habe mir den Router in der Cybermonday-Aktion spontan zugelegt. Und musste leider feststellen, dass Spontankäufe nicht immer gut sind. Nachdem mein alter Router, der TP-Link WDR 1043 immer wieder dazu neigte, die Internetverbindung zu verlieren, kam mir dieses Angebot gerade recht. Durch den neuen ac-Standard (der ja noch gar kein Standard ist) habe ich gedacht, dass ich hier ein leistungsfähiges und zukinftsicheres Gerät erworben habe. Die WAN-Leistung und die WLAN-Leistung im Nachbereich ist auch völlig okay. Sobald man sich aber weiter vom Router entfernt, bricht die Empfangsleistung massiv ein. Ein Empfang über zwei Stockwerke (eine Holzdecke, eine Stahlbetondecke) ist schlechter als mit dem alten TP-Link. Die Bufallo Airstation verfügt nur über interne Antennen, die zwar gut für die Optik sind, aber leider schlecht für die Funktion.
Aber der Router hat auch postive Seiten. Die Einrichtung funktioniert sehr einfach und der Router holt sich sofort ein Firmwareaupdate. Die Leistung im Nahbereich ist sehr gut und die automatische Einbindung andere Geräte in WLAN über die "AOSS"-Taste (analog WPS) funktioniert problemlos. Die Optik und Verarbeitung sind sehr gut und der Router kann sowohl stehend als auch liegend betrieben werden. Und wenn man die beiden Aufhängeösen findet, kann man den Router auch an der Wand aufhängen.
Negativ ist das riesige Steckernetzteil und die doch ordentliche Wärmeentwicklung des Routers. Die Software wirkt etwas altbacken und startet den Router nach fast jeder Änderung der Konfiguration neu.
Wer eine Etagenwohnung mit WLAN versorgen möchte, der erhält ein zuverlässiges und flottes Gerät. Wer aber auf eine größere Reichweite angewiesen ist, sollte sich nach einem anderem Gerät umschauen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2013
Weil mein alter router einen 0-day firmware exploit hatte und keinen update lieferte hatte ich fur einen neuen Router ausschau gehalten.

Grundsaetzlich wollte ich einen Router der
- dual-band, wenigstens 802.11n unterstuetzt
- dd-wrt faehig ist
- vielleicht ohne eingebaute (NSA-) Backdoorluecke geliefert wird

Das alles hat mir dieser Router geliefert.

Nach einen kurzen Blick auf die mitgelieferte Firmware hatte ich sofort mit der Firmware update begonnen (Grund dafuer waren die eingeschraenkten Einstellungsmoeglichkeiten, aber auch die schlechten Rezensionen uber schlechte WLAN Leistung).
Eine halbe Stunde nachforschen und sofort war die dd-wrt firmware (Brainslayer r22118) drauf und laeuft seitdem tadellos.

WLAN qualitaet ist perfekt (laeuft im 802.11ac (5GHz) und 802.11n (2.4GHz) Modus) mit Geschwindigkeiten zwischen 107-217Mbps, auch wenn mehrere Laptops und andere Spielsachen an dem Link haengen.
Ich betreibe es mit den default 71mW Sendeleistung und habe volle Abdeckung auch hinter mehreren Waenden, aber man kann es mittels dd-wrt bis auf 251mW aufschrauben.

Zur Info, Router benutzt ~10Watt. Kommt mit Befestigungsschrauben fuer Wandmontage.

Ich kann nicht viel zu der mitgelieferten Firmware sagen, aber mit dd-wrt, das Ding ist ein Monster.
Vollstens zufrieden und ich finde die Investition hat sich fuer die naechsten paar Jahre gelohnt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2012
Zuerst das Positive:

Kaum hatte ich das Interface des Routers über LAN aufgerufen, schon wurde die Internetverbindung über mein altes Turbolink AR860 gefunden und eingerichtet. Anschließend erfolgte sofort der Hinweis auf die aktuelle Firmware, die auch anstandslos installiert wurde.
Nach dem ich das WLAN eingerichtet hatte und das übrige LAN angeschlossen war, freute ich mich endlich über die rasend schnelle Datenübertragung. Die WLAN Entfernung war zwar nur etwas weiter als vom meinem alten Siemens-Router aber die schnelle Anbindung entschädigte für die nicht eingehaltene Erwartung ein normales Einfamilienhaus mit einem hochwertigen Router komplett abdecken zu können.

+ Einfach Einrichtung von Internet und WLAN
+ Sehr Schnelles WLAN
+ Automatischer Hinweis auf Firmenwareupdate
+ Viele Option und ein übersichtliches Interface

Negativ

Dann begann es, plötzlich war die Internetverbindung weg. Kurzer Blick aufs Modem, DSL-Signal alles OK. Einloggen auf dem Router, nicht möglich, weder über LAN noch über WLAN konnte eine Verbindung aufgebaut werden. Ein Neustart brachte auch keine Lösung. Anschließend alles noch mal abgeklemmt, Modem neugestartet usw. ... alles funktionierte wieder einwandfrei. Dann zwei Stunden später, war erneut die Verbindung zum Internet abgebrochen. Erst ein Neustart von Router und Modem brachte eine neue Verbindung zustande; alles überprüft einige Einstellung verändert und immer wieder nach wenigen Stunden brach die Internetverbindung ab. Die Verbindung zum Internet wurde einfach nach einiger Zeit eingestellt und eine Neueinwahl blieb vom Router aus. Besonders verblüffend, dass nach den Abbrüchen die Verbindung zum Router teilweise nicht mehr möglich war und erst ein Kaltstart aller Geräte Abhilfe schuf.

Kaum hatte ich den alten Router wieder am Netz, war die Internetverbindung stabil.

Vielleicht liegt es an der Kombination von Router und Modem oder am Provider (Versatel), aber das würde nicht erklären warum der Router sich komplett aufhängt. So ist die Airstation für mein Heimnetzwerk nicht zu gebrauchen. Schade, dabei funktonierte alles andere so gut!
55 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Ich habe mir diesen Router letztes Jahr als Ersatz für meine in die Jahre gekomme Fritz Box 7170 gekauft.

Der Router hat ein ein schönes schlichtes Design und lässt sich wunderbar überall hinstellen. Er steht bei mir hinter einem Kabelmodem, und verrichtet seine Dienste ohne Probleme. Die Installation geht schnell von der Hand, auch wenn nach jeder Änderung die übernommen wird, der Router neu startet. Ist er erst einmal eingerichtet wars das schon. Das Menu ist im ersten Moment etwas unübersichtlich, weswegen auch öfter zu einer offenen FW geraten wird. Ich habe jedoch dieFW installiert gelassen und nach einiger Zeit findet man sich gut zurecht. Der Router hat für alles seine eigenen Menus und Untermenus, aber ich lernte diese zu schätzen, da man doch schnell zum Ziel findet.

Die Reichweite des Routers liegt in beiden Bandbereichen über der Fritzbox 7170, D-Link 615 und 635. Ich habe bei mir zu Hause alte und vor allem dicke Wände aus Bruchsteinen usw, was halt früher in Stadtmauern verbaut wurde. Meine Wohnung mit 80 qm wird dabei gut abgedeckt, auch wenn der Router am abgelegensten Raum der Wohnung steht. Lediglich um den Garten und die untere Wohnung meiner Oma mitabzudecken habe ich einen Fritz Reapter 300E dazugekauft. Beide Geräte arbeiten ohne Probleme zusammen.
Ich habe bei mir zwei Pcs per Lan angeschlossen, sowie einen Laptop, ein Tablet und zwei Smartphones per WLAN, alle arbeiten ohne Probleme. Ich hatte noch nie Verbindungsabbrüche etc. Auch wenn das 2,4 GHz Band bei mir in der Umgebung gut "erschlossen" ist, merke ich keine starken Störungen, diese hatte ich bei meinen alten oben genannten Routern jedoch häufiger.

Vorteile:

- echter Dualband Router der 2,4 GHz und 5 GHz gleichermaßen gut bedient
- zukunftssicher durch den neuen 11ac Standart
- schnell im LAN und WLAN
- gutes und umfangreiches Menu
- man kann ich platzsparend auchrecht hinstellen, aber es geht auch quer
- keine störenden Antennen und trotzdem eine gute Reichtweite
- gute Verarbeitung
- hohe Reichweite, auch ohne Antennen

Nachteile:

- Router startet nach jeder Einstellung neu, was mitunter bis zu 120 Sek. dauern kann, aber nicht muß
- die fehlenden Antennen mögen für einige vllt. ein nachteil sein, bei mir war es bisher noch nicht der Fall

Für den Preis bekommt man einen guten Router, der seine Arbeit ohne murren verrichtet, das Preis / Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach angemessen und für einen Router in der Klasse angemessen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Ich habe mir den Router vor etwa 3 Wochen gekauft und bin immernoch sehr begeistert.

Nachdem ich mich jahrelang mit einem alten D-Link Router rumgeschlagen habe der mehr schlecht als recht funktioniert hatte habe ich mich dazu entschlossen mal den WZR-D1800H auszuprobieren, und siehe da - alle Probleme haben sich in Luft aufgelöst.

Der Router sendet auf 2 Frequenzbändern gleichzeitig, einmal im langsameren 2,4GHz Betrieb und einmal mit 5GHz.
Dabei kann er auch mehrere Geräte bedienen, damit hatte unser alter D-Link immer Probleme.

Da mein MacBook den AC-Standard schon unterstützt kann ich auch schön in den Genuss von Gigabit W-Lan kommen,
endlich lädt auch auf dem Laptop alles so schnell wie auf dem richtigen Rechner.

Mein iPhone hat im Gegensatz zum alten Router auch endlich keine Probleme mehr sich zu verbinden.
Früher hatte ich im W-Lan ständig mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen, die Nutzung von Facetime oder Skype war schlichtweg nicht möglich.
Mit dem neuen Router funktioniert alles tadellos.

Die einzige Änderung die mich etwas verwundert ist, dass meine IP anscheinend nurnoch alle paar Tage geändert wird, anstatt zu früher einmal täglich, stören tut mich das jedoch nicht.

Alles in Allem also definitiv eine Kaufempfehlung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2013
So, nach ein paar Monaten muss ich leider sagen, dass ac/n/a wlan nicht mehr funktoiniert, ständige disconnects. Das andere WLAN Netz B/G/N funktioniert, nur das AC Netz hat Aussetzer. Ich weiß nicht was ich machen soll, nervt wie sau :/

Edit 28.02.14: Habe das Gerät zurückgeschickt. Entweder ich warte jetzt, bis Kabel Deutschland endlich die neue Fritz Box Cable mit Wlan-AC anbietet, oder ich kaufe mir selbst die neue Fritzbox 7490 und hänge sie an die vorhandenen 6360 dran, mal sehn!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Der Router wurde wieder einmal superschnell von Amazon geliefert - am Cybormonday wurde er übrigens recht günstig geschossen :)

Beim Auspacken allerdings der erste Schock, er ist doch recht groß (mit den Standfüßen ca. 21,4cm hoch - er kann liegend oder stehend an seine Standfüße angepasst werden), von den Bildern her hätte ich damit nicht gerechnet - was aber locker zu verschmerzen ist, wenn man Platz hat! Da ich diesen Platz habe schaute ich mir vorher natürlich nicht die Abmaße an... es war eher ein Spontankauf - den ich aber nicht bereue!
Also wurde er angeschlossen, beim Hochfahren leuchtet das Buffalo-Emblem rot, wenn er fertig ist (ca. 1 Minute später) leuchtet es strahlend weiß und die 3 Lampen darüber blau (Kontrolllampen u.a. für WLan und Internetverbindung), im Browser wird er dann über die 192.168.11.1 aufgerufen und konfiguriert.
Beim ersten starten wurde mir gleich ein Softwareupdate auf die neueste Firmwareversion vorgeschlagen, welche ich auch gleich durchführte - alles vollautomatisch!
Die Verbindung über den WAN-Anschluss mit unserem etwas in die Jahre gekommenen KabelDeutschland-Modem klappte problemlos, hier empfiehlt es sich aber dennoch das Modem nochmal neu zu starten.

Es wird sozusagen in 2 WLannetzen (eines bis N-Standard, das andere funkt im neuen Standard) gesendet (darum auch Dualband), das Passwort ist bei beiden gleich (voreingestellt). Unten am Router befindet sich übrigens ein kleines stabiles Kärtchen, welches man herausziehen kann, dort stehen alle Zugangsinformationen drauf - also falls man mal wieder das Passwort vergessen hat - es ist immer griffbereit :) Falls ihr LapTop, Rechner, Handy, etc. nur ein WLAN-Netz findet, dann liegt es wahrscheinlich nicht am Router, denn nicht alle Geräte können die 5GHz WLan-Netze empfangen! Bei meinem LapTop wird es erst gar nicht angezeigt, mit dem Handy (Samsung Galaxy S2) bekomme ich beide Netze zu Gesicht!

Der Router besitzt GigaBit-Lan, was das kopieren im Netzwerk deutlich schneller macht.

Nach einer guten Stunde war die Konfiguration abgeschlossen und ich konnte mich daran machen das NAS einzurichten, welches auch von Buffalo kommt!

Der Router läuft jetzt bereits 4 Tage durch, ich konnte noch keine Störungen feststellen!

Anzumerken ist, dass der USB-Anschluss wohl keine NTFS-Festplatten liest, habe es aber selbst noch nicht ausprobiert.

Also mein Fazit - schnell, logisch, unkompliziert! - eine klare Kaufempfehlung dafür von mir!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2014
Kaufgrund war 802.11ac, Kompatibilität zu DD-WRT und der günstige Preis via WHD.
Die Software ist zwar schon recht alt, wegen guter Funktionalität habe ich diese aber noch nicht durch DD-WRT ersetzt (ist immer eine rechte Frickelei).
Nutze diesen an einem Kabelanschluss mit USB-HDD als NAS und Medienserver.
Durchsatz im LAN und WLAN und zum Provider top, NAS und Medienserverfunktion ebenfalls.
Die sonstige Ausstattung steht DD-WRT kaum nach, nur dass man keine Software nachinstallieren kann.
Beim NAS ist aufzupassen, dass nur FAT und XFS unterstützt werden, die Eigenformatierung ist nur mit XFS möglich. So formatiert fängt man damit nur unter Linux, nicht aber unter Windows was an.
Vor dem Handbuchstudium hatte ich eine NTFS formatierte Platte angeschlossen, die am Router und danach auch in Windows nicht erkannt wurde. Der Router hat den MBR zerschossen, konnte den aber mit einem Tool wieder reparieren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2014
Habe den Router wegen der DD-WRT Kompatibilität gekauft.
Jetzt sind 2 davon als WLAN Bridge zwischen zwei Stockwerken mit Stahlbetondecke im Einsatz.
Der Durchsatz auf 30m Entfernung mit zwei Decken dazwischen (eine Stahlbeton, die andere nur Holzbalken) beträgt aktuell knapp über 130 Mbit/s was für die 30 Mbit/s Kabel-Internet Leitung vollkommen ausreicht.

Musste die Router mit DD-WRT modifizieren um eine WLAN-Bridge aufzusetzen, im Auslieferungszustand können die Router partout nicht als WLAN Client oder zumindest nicht gleichzeitig als WLAN Client auf dem 5 GHz 802.11ac Modus und als Access Point auf dem 2,4 GHz 802.11n Modus arbeiten.

Für meine Zwecke reicht der Router vollkommen, auch wenn Buffalo mittlerweile bei den neuen Geräten im 802.11n auf 2,4GHz Modus nachgebessert hat.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)