flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive



am 25. November 2012
Nachdem mein letzter Laptop nach beinahe sieben Jahren an wohl berechtigten Altersschwächen litt musste ich ihn schweren Herzens in Rente schicken und entschied mich im August 2012 nach langer Suche für den Lenovo Ideapad U310 um die Nachfolge anzutreten.
Der erste Anblick begeisterte mich. Er ist klein, leicht, gut verarbeitet und wirklich hübsch.
Es sind nur zwei ganz kleine Aufkleber angebracht.
Nach dem ersten Anschalten leitete mich das Ultrabook durch die Konfiguration, nach 15 Minuten war er bereits voll einsatzbereit.
Die Akkuleistung ist leider tatsächlich nicht ganz so lang wie versprochen. Selbst bei geringer Auslastung hält der Akku höchstens 5 Stunden.
Dafür funktioniert mein W-Lan tadellos.
Nach dem Einschalten fährt der Computer innerhalb von 20 Sekunden hoch und das Internet ist dann auch sofort verwendbar.
Aus dem Energiesparmodus erwacht er innerhalb von 10 Sekunden, allerdings verbraucht der Energiesparmodus für meine Begriffe relativ viel Strom.
Die Lüftergeräusche empfinde ich als sehr leise, kein Pfeifen, kein übertriebenes Hochdrehen. In ganz leiser Umgebung ist der Lüfter natürlich hörbar, aber vollkommen im normalen Rahmen.
Die Helligkeit des Displays lässt sich regulieren - so ist es auch möglich im Freien im Schatten oder in hellen Räumen zu arbeiten. Es ist leider nicht möglich Filme bei direkter Sonneneinstrahlung zu sehen, aber den Computer möchte ich sehen, der das möglich macht.
Die Tastatur ist sinnvoll aufgebaut, die Tasten sind leicht zu drücken. Ich nutze das Utrabook vor allem zum Schreiben und komme gut mit der Tastatur zurecht.
Den Punktabzug gibt es von mir für das Mousepad. Es sieht hübsch aus und passt gut in das Gesamtbild. Auch finde ich es raffiniert, dass die Mousetasten in das Pad integriert sind und zudem verschiedene Funktionen wie Skrollen und Zoomen möglich sind. Leider ist es aber super sensibel, was vor allem beim Schreiben stört, man muss das Mousepad nicht mal berühren und schon springt der Courser irgendwo hin. Mein Freund mit seinen großen Händen wird wahnsinnig wenn er etwas schreiben will. Hinzu kommt, dass man das Mousepad manchmal zweimal bitten muss zu skrollen und die Zoomfunktion geht oftmals erstmal gar nicht und plötzlich ist das Bild viel zu groß oder viel zu klein.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit meinem Lenovo, für den Preis kann man (leider) kaum ein perfektes Ultrabook erwarten, mit den Schwächen dieses kleinen Computers kann ich aber sehr gut leben und darauf kommt es ja an in einer Beziehung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juli 2014
Anfangs war ich sehr zufrieden. Design, Verarbeitung und Leistung Top.
Nach 3 Monaten ist die Festplatte gecrashed.
Auch mein IT Kollege konnte da nichts mehr retten.
Amazon hat den Schaden sehr schnell reguliert: Gutschrift des Kaufpreises.
Daten futsch (keine brandneue Datensicherung...)

Habe mich dann für ein Produkt mit dem "Apfel" entschieden.... sehr gute Wahl
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Vorteile:

- Wirklich schönes Design, wertige äußere Erscheinung
- Schneller Prozessor
- Ausreichend schnelle interne Grafik für Gelegenheitsspieler
- Gute Anschlussausstattung
- Schön kleines Netzteil

Nachteile:

- Verarbeitungsqualität eben doch dem Preis entsprechend
- Tastatur biegt sich
- Sehr günstiges Display (schlechte Blickwinkelstabilität, ziemlich spiegelnd, nicht allzu hell)
- WLAN Reichweite und Geschwindigkeit miserabel
- Lüfter mit leichtem Pfeifen

Beschreibung:

Ich habe dieses Laptop für meine Freundin ausgesucht, da sie ihr in die Tage gekommenes Sony ersetzen wollte. Sie suchte ein Notebook zum Schreiben, Surfen und gelegentlichen Spielen (nichts aufwendiges) das noch dazu am besten schick aussehen sollte. Ihr gefiel vor allem das Design und die Farbe in Cherry Blossom, mir gefielen die technischen Daten und so wurde das Lenovo U310 bestellt.

Beim Auspacken des Lenovos fiel uns zunächst das äußerlich ansprechende Design mit den farbigen Aluminiumfronten ins Auge, die auch in echt so gut wie auf den Fotos aussehen. Es handelt sich dabei aber nur um recht dünne Schalen, die auf der Ober- und Unterseite angebracht sind, innen wirkt das Laptop wenn man es direkt mit der äußeren Erscheinung vergleicht weniger wertig. Positiv aufgefallen ist uns das Netzteil, das wirklich angenehm klein ausfällt.

Nach dem Aufklappen des Gerätes entdeckten wir, dass der Plastikrahmen um das Display an einigen Stellen heraus ragte, da er anscheinend nicht richtig festgeklippt war. Das Problem lies sich einfach beheben, in dem man den Rahmen vernünftig fest klippte, sowas sollte aber trotzdem nicht passieren. Weiterhin negativ fiel uns auf, dass sich die Tastatur beim Tippen leicht durchbog. Wenn man von vorne flach über die Tastatur schaute konnte man auch erkennen, dass schon eine leichte dauerhafte Biegung vorhanden war. Ebenfalls war das Trackpad nicht richtig plan eingebaut, sondern ragte auf der linken Seite etwas nach oben raus und war auf der rechten Seite zu weit unten. Ich selbst bin die Verarbeitungsqualität eines wesentlich teureren MacBook Pro gewohnt und wir waren am überlegen, ob wir die Qualität bei einem günstigeren Gerät eben so hinnehmen sollten oder vielleicht doch ein Montagsgerät erwischt haben. Wir entschieden uns dann dazu den Laptop zurück zu schicken und einen zweiten zu bestellen.

Das neue Gerät wurde uns dann ziemlich schnell von Amazon zugeschickt und dort war die Verarbeitung etwas besser. Das Trackpad war nun (einigermaßen, nicht perfekt) plan, der Displayrahmen war fest und die Tastatur hatte keine so starke Biegung. Beim Tippen bog sie sich allerdings immer noch genauso durch. Mittlerweile hat sich nach einigen Stunden Benutzung auch dort wieder eine dauerhafte kleine Beule entwickelt, das Trackpad ist nun auch komischerweise wieder schiefer als vorher. Man kriegt also was die Verarbeitungsqualität angeht das was man bezahlt. Ganz OK, könnte aber besser sein.

An der Geschwindigkeit des Lenovos gibt es nicht viel auszusetzen bis vielleicht darauf, dass die eingebaute kleine SSD in meinen Augen keinen allzu großen Vorteil bringt. Man merkt immer noch, dass das Laptop eine normale Festplatte besitzt, im Vergleich mit einer richtigen SSD liegen noch einmal Welten dazwischen. Die eingebaute Grafik ist für Gelegenheitsspieler völlig ausreichend. Auch aktuelle Spiele lassen sich mit heruntergeschraubten Details ohne Probleme spielen. Auch die Prozessorleistung (in unserem Fall Core i5 3317U) ist nicht zu beanstanden.

Zu meckern gibt es allerdings beim eingebauten WLAN, das wie viele andere schon berichtet haben, ziemlicher Mist ist. Lenovo verbaut erstmal eine für heutige Verhältnisse ziemlich veraltete Technologie (150 MBit anstelle von 300Mbit), zweitens ist die Reichweite nicht nur schlecht, sondern wirklich miserabel. Wir haben 2m entfernt vom Router nur 3 von 5 Balken, in einem 2m entfernten Raum mit einer Wand dazwischen ist die Verbindung und die Geschwindigkeit so schlecht, dass selbst normales surfen keinen Spaß mehr macht. Dazu kommen ständige Verbindungsabbrüche. Das Problem ist bei Lenovo wohl schon bekannt und sollte bei ab Mitte Juli produzierten Geräten nicht mehr auftreten, tut es aber anscheinend trotzdem noch. Laut Internetforen hatten einige mit dem Einschicken des Laptops bei Lenovo Erfolg, für die meisten hat es aber nichts gebracht. Für mich ist ohnehin absolut unverständlich wieso Lenovo bei einem Notebook, das von der Zielgruppe vor allem für Internet genutzt wird am WLAN-Adapter spart und nur eine 150Mbit Variante verbaut, ein aktueller 300Mbit Adapter hätte in der Produktion etwa 2-4$ mehr gekostet...

Negativ zu erwähnen ist noch das Display, welches eine ziemlich schlechte Blickwinkelstabilität bietet und stark spiegelt, sowie der Lüfter, der zwar relativ leise ist aber wie von anderen schon erwähnt ein ständiges etwas höheres Pfeifen von sich gibt. Der Lüfter dürfte aber nur ein Problem sein wenn man in diesem Bereich empfindlich ist. Trotzdem gibt es hier Verbesserungspotential, es geht heutzutage noch wesentlich leiser und das hätte wiederum in der Produktion auch nur wenige Dollar gekostet.

Wären die massiven Probleme mit dem WLAN nicht könnte man die anderen negativen Punkte aufgrund des günstigen Preises verschmerzen und das Lenovo mit Einschränkungen empfehlen (Verarbeitung, Display, Lüfter, Tastatur). Das nicht vernünftig funktionierende WLAN ist allerdings bei einem Ultrabook, das vor allem auf Internetnutzung ausgerichtet ist ein absolutes KO-Kriterium.

Lenovo hätte mit diesem Laptop vor allem durch das schöne Design und die Farben einen wirklich guten Wurf landen können, hat es aber leider (durch Einsparungen an den falschen Ecken) vermasselt. Für mich sehr schade.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Mai 2015
Ich hab das Ideapad U310 jetzt seit 2 Jahren und bin zufrieden. Mit dem Internet hab ich nur selten Probleme, aber es kommt definitiv auf den Raum, in dem ich mich befinde, an. Am Anfang war mein u310 sehr leise, erst seit ca 1 Jahr hört man den Lüfter häufig arbeiten.
Das Design gefällt mir nach wie vor gut und auch die Größe und das Gewicht. Da ich kein Viel-Nutzer bin, deckt das Ultrabook alle meine Bedürfnisse ab.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Super Gerät, jedoch hat sich nach 3 jahren plötzlich das Display verabschiedet und ist nur noch in pink verfügbar.

Schade drum.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2013
Ich habe mir dieses Ultrabook letzte Woche zuschicken lassen, mit der Hoffnung auf ein voll funktionstüchtiges Teil ohne die beschriebenen Wlan-Probleme.
Leider wurde ich enttäuscht. Das Modell wurde laut Verpackungskarton im August verpackt (=hergestellt?). Optisch gefällt es mir sehr und auch das Innenleben für den Preis ist in Ordnung, daher habe ich es schweren Herzens retourniert. Da ich aber gelesen hatte, dass Manche Modelle diesen Fehler nicht aufweisen, werde ich einen neuen Versuch starten... Daher erstmal nur 2 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Mai 2013
Trotz anderslautender Herstellerangaben war das oft bemängelte WLan_Modul auch bei der Bestellung 12/2012 und Produktionsdatum 08/2012 noch defekt. Das Gerät musste eingeschickt und repariert werden. Das wurde problemlos erledigt, ich musste aber 1 Woche auf das Gerät verzichten. Das Gerät ist insgesamt sehr stylish und chick. Die Tastatur ist allerdings unbequem und wenig solide, das trügt die alltägliche Gebrauchsfreude leider deutlich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Dezember 2012
Ich wollte gerne einen schnellen Laptop haben, mit dem man gut arbeiten kann und der nicht all zu schwer und klobig vom Gewicht und der Größe ist.

Ich bin mit dem Lenovo U310 sehr zufrieden!

Anfangs hatte ich wegen der anderen Rezensionen ein bisschen Angst (Wlan-Probleme) jedoch scheint dies jetzt vollkommen behoben zu sein, selbst bei meinem gebraucht-gekauften Ultrabook :)

Danke an den Herren, der so viele Erklärungen und Produktbeschreibungen zu dem Ultrabook geschrieben hat!

Also wer ein relativ günstiges, schickes und praktisches sowie schnell arbeitetens Ultrabook haben möchte, macht hiermit nichts falsch. (Ich habe den mit dem i7-Prozessor)

VG
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. September 2012
Das Notebook ist nicht nur optisch top, es ist noch dazu sehr leicht und flach und passt somit in jede Tasche.

Die Tastatur lässt sich gut bedienen und klappert nicht beim Anschlagen der Tasten. Das Notebook ist sehr leise und auch die Kühlung funktioniert einwandfrei.

Das WLan ließ sich problemlos installieren.

Toll ist auch das kleine Akkuladegerät!

Alles in allem ein tolles Notebook, vor allem zu diesem Preis!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2012
Achtung, auch derzeit verkauft Amazon noch U310er Modelle, die den in den anderen negativen Rezensionen beschrieben WLAN-Fehler aufweisen.
Lenovo hat die defekten Modelle anscheinend nicht zurückgerufen!

Insgesamt eigentlich ein super Ultrabook für den Preis, umso ärgerlicher ist das fehlerhafte WLAN.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)