Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. September 2012
Für mich mit am entscheidensten war die Geräuschentwicklung, da das Vorgängergerät von QNAP mich mit seinem winzigen Turbinenlüfter (wg. Einzimmerwohnung) doch manchesmal aus dem Schlaf gerissen hat. Vom DS112+ hört man, außer der ganz leise ab und zu hochdrehenden Platte (WD 2TB RED) rein gar nichts.

Gewöhnungsbedürftig finde ich die Benutzeroberfläche und das man die Hälfte der eigentlich von einem derartigen NAS erwarteten Funktionen erst in Form von Modulen downloaden und installieren muß. Andererseits ermöglicht dies ein ganz auf die eigenen Bedürfnisse abgespecktes Gerät. Auch die Schreibgeschwindigkeit könnte einen Tick besser sein, hält sich aber im Rahmen des Erwarteten.

Alle Geräte vom PC, über BluRay-Player und Fernseher können problemlos und sehr zügig auf die Freigaben zugreifen.

Für alle die ein leises reelles NAS suchen, ist das DS112+ eine echte Empfehlung.
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Synology ist der einzige NAS Hersteller, der es schafft, für die Anwender neben einer Top Hardware und einer aufgeräumten Software auch TOP Smartphone Apps anzubieten. Die Fülle von Möglichkeiten zur Konfiguration ist schier unendlich. Im Zusammenspiel mit unserem SONOS Soundsystem, dem DLNA Streaming via TV und last not least dem iMac neben diversen iOS Clients ein Traum! Dazu ein flüsterleiser Betrieb mit einem außerordentlich performanten System (2 GHZ CPU mit 512MB RAM).
Zwischen diesem Gerät und den handelsüblichen Vertretern von Western Digital, Buffalo & Co liegen Welten!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2013
Seit einigen Wochen betreiben wir bei uns in den vier Wänden einen Synology DS112+ NAS und sind über die Geschwindigkeit und deren Funktionsumfang sehr positiv überrascht.
Für den Einstieg in den Bereich der "Homeserver" ist dieses Produkt mehr als ausreichend. Es gab bei der Einrichtung überhaupt keine Probleme und der Server läuft bereits seit mehreren Wochen sehr stabil. Die CPU sowie der Speicher sind für unseren Bedarf genau richtig dimensioniert. Wir greifen gleichzeitig mit mehreren Computern und Mediageräten wie Fernseher und Stereoanlage auf die Inhalte zu - und bisher waren weder der Speicher noch die CPU voll ausgelastet.

Unser Prädikat lautet von daher "sehr empfehlenswert"

Da das Gerät den Härtetest bestanden hat, wird wohl schon bald eine erweiterbare Version folgen....

Kleiner Verbesserungsvorschlag für den Hersteller am Rande:
Für absolute Neulinge sollte es eine DVD geben, die eine Schritt für Schritt Anleitung in Form von Videos enthält. Der Funktionsumfang ist sehr umfangreich und teilweise auch für erfahrene Anwender erklärungsbedürftig. Allerdings was Synology nicht geschafft hat, haben andere erledigt. Alle, die Hilfe bei der Einrichtung benötigen, empfehle ich daher auf YouTube zu suchen. Da habe auch ich eine umfangreiche Schritt für Schritt Anleitung für die wichtigsten Funktionen gefunden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2014
Ich nutze die Diskstation als Fileserver, Photo Station (zusammen mit der App DS Photo), Print Server. Zudem ist es zentrraler Bestandteil meiner Backup-Infrastruktur.

Da die Netzwerkperformance so grandios ist (100 MByte/s sind möglich), habe ich die lokale Speicherung auf meinen Endgeräten abgeschaltet (ein ordentliches Netzwerk vorausgesetzt ... mit WLAN zugegenermassen auch im Jahr 2014 nicht immer einfach).

Für ein Backup genügt eine per USB 3.0 angeschlossene externe Festplatte, die vom Paket "TimeMachine" stündlich mit den Diffs versorgt wird ... der Benutzer hat hierbei immer den Eindruck als wäre ein Full-Backup durchgeführt worden (der Speicherverbrauch ist aber so gering wie bei einem differentiellen Backup).

Die verfügbaren Pakete lassen viele Nutzer ihre Anwendungszenarien finden. Man kann die Diskstation sogar für Videoüberwachung verwenden (habe ich noch nicht ausprobiert).

Am besten gleich noch eine gute interne Festplatte und eine externe USB 3.0 Festplatte mitbestellen. Ich verwende intern eine Western Digital Red und eine ältere interne SATA-Platte habe ich in ein externes USB 3.0 Gehäuse von Inateck gepackt - 12 Euro)

Mein Fazit: KAUFEN, KAUFEN, KAUFEN
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2013
Ich habe sehr lange nach einem NAS gesucht, der meine Vorstellungen erfüllt. Mit diesem NAS habe ich einen guten Griff gemacht!
Lieferung wie immer bei Amazon sehr schnell und zuverlässig.
Der NAS lässt sich schnell und einfach mit einer Festplatte bestücken und zusammen bauen. Die anschließende Inbetriebnahme verlief problemlos, auch die ersten und weiteren Einstellungen waren für mich, der zum ersten Mal einen NAS konfigurierte, zügig vorgenommen. Was mich an Synology sehr begeistert ist, dass fast alle zusätzlich installierbaren Applikationen kostenfrei auf der Homepage heruntergeladen werden können, was bei anderen Anbietern so nicht immer der Fall ist. Der NAS läuft bei mir nun schon einige Monate sehr zuverlässig. Ich nutze intensiv die Energiesparfunktion und der NAS ist hierdurch noch nie abgestürzt. Auch der Zugriff auf Dateien durch mehrer Nutzer ist problemlos möglich und funktioniert gut.
Fazit: Der Kauf hat sich gelohnt, der NAS ist sein Geld wert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2012
Ich habe eine 1TB WD World-Edition in Rente geschickt und mir dieses tolle Gerät gekauft. Dazu eine WD 2TB RED NAS und bin bisher sehr zufrieden. Zur weiteren Auswahl hatte ich die DS112 oder DS213(+).
Warum habe ich mich für die DS112+ entschieden?
1. Preis: Das NAS inkl. der HDD sollte bezahlber bleiben. Bei der großen Lösung ist die 500,- Marke schnell erreicht. Das war mir zu viel.
2. Sicheheit: In meiner ursprünglichen Überlegung erschien mir eine Raid-1 die Lösung DS213 aller meiner Sorgen. Dabei hatte ich nicht berücksichtig, dass bei ungewollter Löschung das Raid-1 leider keine Lösung ist. Am Ende schützt das Raid-1 lediglich bei HDD Ausfall. Eine externe Backup Platte ist also Pflicht.
3. Farbe + Leistung +Zufall : Zuerst hatte ich ein DS112j (weiß) im Haus. ich hatte zwar eine DS112 bestellt doch leider wurde die j Version geliefert. Dabei hatte ich jetzt die Möglichkeit das NAS mal aus der Nähe zu sehen. Da kamen mir Zweifel ob ich die richtige Wahl getroffen habe. Also zurück damit und die DS112+ (schwarz) bestellt. 30,- EUR mehr aber auch 2Ghz und 512RAM.
Bei der Übertragung inkl. Indizierung meiner Bilder/ Dokumente/ Musik/ Filme kommt selbst die 2Ghz CPU ins Schwitzen und ich zur Überzeugung, die richtige Wahl getroffen zu haben.

Positiv:
- sehr leise
- schnell
- Daten können von einer USB Platte direkt auf das NAS importiert werden
- tolle Apps fürs Iphone und IPad
- Filme(mkv, avi, mp4, etc.) können direkt über Ds - Video auf IPhone und IPad gestreamt werden und wenn ich es richtig verstanden habe, ist das durch Echtzeit Recodierung möglich
- tolle Verwaltungsoberfläche und Erweiterungsmöglichkeit durch simple Installation von Apps vom Hersteller bzw. Drittanbieter
- Alle Geräte (TV, Receiver, BD Player, Laptops, Phone, Pad, PS3) können problemlos zugreifen

Negativ: noch nichts gefunden!

Fazit: Um Längen mehr als nur eine große zentrale Datenhalde.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Ich kann über diese NAS nicht klagen. Hatte vorher noch die DS112j und wollte nun mal ein etwas schnelleres Gerät mit besserer Belastbarkeit haben.
Ich kann nicht wirklich behaupten, dass ich einen sonderlich großen Geschwindigkeitsunterschied bei Datenübertragungen gegenüber der DS112j
feststellen kann (Nur minimal), aber zumindest kann ich nun mehr Pakete Apps gleichzeitig laufen lassen, da die DS112+ ja immerhin die doppelte
CPU-Power und den vierfachen RAM hat.

Wie auch ihr Vorgänger; macht sich diese NAS sehr gut hier im Wohnzimmer; sie ist wirklich sehr leise :-)

Einen Stern ziehe ich allerdings ab, weil keinerlei externe Datenträger erkannt werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2013
Die DS112+ wurde gekauft als Ersatz für die seit ca. 2006 betriebene DS107+, die nach wie vor problemlos läuft.
Allerdings stand ein Festplattentausch an (nur wegen des Alters - alle SMART-Werte sind noch o.k.), und die DS112+ bietet die Nutzung zusätzlcher Pakete an, die sehr interessant sind.
Der Einbau der Festplatte (WD 2TB für 24/7-Betrieb) dauert 5 Minuten; die Inbetriebsnahme der NAS ist in 10 Minuten erledigt, wenn man die zugehörigen Softwarepakete von Synology aus dem Netz heruntergeladen hat und sich mit dem Konzept schon mal vertraut gemacht hat.
Für die Einrichtung der vielen Optionen muss man natürlich etwas Zeit haben, oder halt etwas Routine.
Die Übertragung der Inhalte der alten DS auf die neue geht problemlos mit der Betriebssoftware DSM, die eine angenehme Benutzeroberfläche (über Internet-Browser zu bedienen) hat.
Die DS112+ versorgt hier das Heimnetz vor allem mit zentralem Speicherplatz für Dateien aller Art, auch Musik, Fotos, Filme. Über das neue Zusatzpaket "Cloudstation" werden alle Rechner, Tablets und Smartphones mit synchronen Dateien versorgt, z.B. Outlook-Kontakten. Als angenehm fällt auch auf, dass mit Hilfe der von Synology entwickelten Apps sowohl eine iPAd-Air wie auch Android-Smartphones Zugang zum Server haben.
Die DS legt sich nach einstellbarem Zeitplan schlafen, kann zeitgesteuert gestartet werden oder durch Wake-on-LAN von einem der Rechner.
Zur Datensicherung ist hier über eSATA eine externe Platte angeschlossen, auf die nach einstellbarem Zeitplan (hier: täglich) eine komplette Datensicherung überspielt wird. Dieses Konzept halte ich für sicherer und praktischer als ein Raid-Konzept. Wenn man z.B. durch eine der im Windows-Explorer möglichen Fehlbedienungen eine Datei oder ein ganzes Verzeichnis gelöscht hat (und es rechtzeitig merkt ...), kann man sie problemlos vom Sicherungslaufwerk wieder herstellen.
Features wie FTP-Server (aus dem Internet zugänglich) oder Internet-Server werden hier nicht genutzt. FTP wurde versuchsweise mit der DS107+ getestet, mit HTTPS; ging prima, aber innerhalb 24 h erfolgten die ersten anonymen Verbindungsversuche aus Asien...
Über bestimmte Vorgänge (hier z.B.: Datensicherung erfolgreich oder ggf. nicht [z.B. weil das Sicherungslaufwerk ausgeschaltet war]) schickt die DS eine E-Mail.
Die Zugriffsrechte der enzelnen Benutzer können individuell eingestellt werden, z.B. dürfen bestimmte Benutzer bestimmte Verzeichnisse nur lesen. Das Sicherungslaufwerk kann man total abschotten.
Auch den geringen Energieverbrauch (hier: 13-18 W im Betrieb; heruntergefahren: 4 W) und den sehr niedrigen Geräuschpegel schätze ich sehr. Die Sinologen / Synologen (nettes Wortspiel) in Taiwan leisten gute Arbeit.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2013
Das Gerät ist jeden Euro wert, platten einstecken und man hat eine eierlegende Wollmilchsau.
Was kann das Gerät eigentlich nicht? In meinem 5 Personenhaushalt hat jeder sein Laufwerk in dem Persönliche Daten Abgelegt werden, zugriff mit Smartphones, AirPlay, Tablett, persönlicher Cloud etc.
******* Die Softwareentwicklung ist großartig. ********** Ich habe die Erfahrung gemacht das Geräte nur so gut sind wie ihre Software und was die Synologyprogrammierer da machen ist Top.
Bestes Gerät welches ich in den letzten Jahren erworben habe. Kaufen! Ich bin sehr zufrieden, schon seit 20 Monaten.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Es gibt bereits eine Vielzahl von Rezensionen zu diesem Artikel. Deshalb möchte ich die Leserschaft mit einer erneuten Bewertung zur Technik verschonen.

Allerdings möchte ich kurz auf meine Beweggründe eingehen. Ich hatte mir über die Fritz!Box 3390 ein Medienserver eingerichtet (mit ext. Laufwerk), auf den ich über meinen neuen YAMAHA Netzwerkplayer R-N500 per DLNA Zugriff hatte. Die Technik funktionierte ganz gut, allerdings haperte es mit der Zugriffsgeschwindigkeit. Also habe ich mich nach geeigneten NAS Speichern umgesehen und eine Reihe von Testberichten gelesen. Letztlich bin ich dann auf die DS112+ gestoßen.

Jetzt kommt die eigentliche Aussage. Ich hatte bis jetzt keinerlei Erfahrung mit NAS Systemen. Aufgrund der überwiegend positiven Rezensionen bin ich volles Risiko gegangen und habe mir das System mit der empfohlenen Festplatte bestellt.

Fazit: Absoluter Kracher!!! Das Ding ist so was von genial. Der Medienabruf kann zusätzlich noch über Apps vom Smartphone oder Tablet auf den Netzwerkplayer gesteuert werden. Und das Ganze ist im Preis mit drin und funktioniert wie eine Eins. Von den übrigen zusätzlichen Möglichkeiten des MedienServers kann ich ebenfalls nur schwärmen. Beispielsweise habe ich meine Photos jetzt auch online gestellt, obwohl ich das vorher gar nicht in Erwägung gezogen habe.

Also, ich habe sogar mehr bekommen, als ich erwartet hätte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)