flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17



am 22. März 2014
Nur maximal 20 minuten pro Trainingseinheit und 3 mal pro woche. Das ist die genaue Dosierung für ein erfolgreichen Abnehmen mit diesem Spiel.
Negativ: Man brauch sehr viel Platz. Sonst ist es perfekt für mich.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2013
Ich habe mir das Spiel gekauft, weil ich zu Hause ein paar Fitnessübungen machen möchte. Meine Erwartung, die Motivation dazu etwas zu erhöhen, erfüllt Nike+ Kinect Training bedingt. Allerdings unterstützt es mich meines Erachtens gut dabei, die Übungen korrekt auszuführen und hat ein großes Repertoire an Übungen.

Zu Beginn wählt man ein Trainingsziel (Muskelaufbau, Kardio, Muskelstraffung) aus, das man aber später auch wieder ändern kann. Dann erfolgt ein Fitnesstest, in dem man einige Übungen durchführt. Das Programm analysiert dabei z.B. die Beweglichkeit und stellt auf dieser Basis ein Trainingsprogramm zusammen. Anschließend wählt man noch aus, an welchen Wochentagen man trainieren möchte und los geht's. Jede Trainingseinheit besteht aus Aufwärmen, dem eigentlichen Training und Dehnübungen. Ein Trainer führt durch die Übungen. Bei meinem Programm dauert eine Einheit insgesamt ca. 25-30 Minuten. Das finde empfinde ich noch als angenehm. Da die Übungen für mich als eher unsportlichen Menschen doch recht energieraubend sind, würde ich sehr viel länger wohl nicht durchhalten. Am Ende der Einheit bekommt man noch die Option, eine weitere Übungseinheit nachzulegen, die ich bisher aber nicht wahrgenommen habe :-)

Die Erkennung der Bewegung ist in Nike+ Kinect Training sehr gut. Bei den meisten Übungen ist eine gewisse Anzahl an Wiederholungen gefragt die auch richtig erkannt werden wenn die Übung sauber durchgeführt wird. Der Trainer gibt Korrekturanweisungen wenn nötig (z.B. "Knie weiter hoch" oder "Körper ruhig halten"), dadurch wird von vorneherein der "Schlendrian" vermieden. Allerdings braucht man für alles ausreichend Platz. Da einige der Übungen auf dem Boden stattfinden, muss der Sensor so kalibriert werden dass auch der Boden gut abgedeckt ist. Bei mir befindet sich der Sensor ca. auf 1,20 m Höhe und 3 m vom "Spieler" entfernt. Da passt man als 1,90 m große Person gerade so mit dem Kopf noch auf das Sensorbild. Hinzu kommt, dass man für einige Übungen für Kinect-Verhältnisse viel Platz nach links und rechts braucht. Wer eine kleine "Spielfläche" hat, wird mit Nike+ Kinect Training vermutlich nicht glücklich werden. Leider geschieht die Kalibrierung nicht automatisch. Da in anderen Spielen (z.B. Kinect Sports Volleyball) der Sensor höher eingestellt werden sollte, muss man beim Wechsel immer manuell kalibrieren. Geht zwar recht fix, ist aber dennoch nervig.
Die Übungen sind abwechslungsreich, ab und zu gibt es sogar eine Art Minispiel wie Hindernislauf. Leider hat meinen keinen Einfluss (soweit ich sehen konnte) auf die gewählten Übungen. Wenn man eine Übung aus dem Trainingsplan löschen oder austauschen möchte, geht das nicht. Das finde ich bedauerlich. Gerade Spieler, die etwas weniger Platz haben, könnten so sehr raumintensive Übungen durch andere ersetzen. Auch Personen, die aus gesundheitlichen Gründen die eine oder andere Übung lieber weglassen wollen, können das nur dadurch, dass sie in der Trainingseinheit selbst ausdrücklich die Übung (ersatzlos) überspringen was natürlich nicht zur Motivation beiträgt.

Es sind mir noch einige kleinere Punkte negativ aufgefallen:
- Die Sprachsteuerung funktioniert zwar gut, aber mit aktivierter Sprachsteuerung werden seltsamerweise gelegentlich Übungen übersprungen oder das Tutorial gestartet. Das ist wohl ein Fehler im Spiel, der auch bei einigen anderen auftritt.
- Die Steuerung per Hand funktioniert bei mir im Vergleich zu anderen Kinect Spielen (Kinect Sports, Dance Central) nicht gut. Finde ich recht unverständlich, da die Bewegungserkennung im Training selbst doch so ausgezeichnet ist. Meistens steuere ich das Spiel daher per Controller.
- Die Menüführung vor/nach der Trainingseinheit ist durch Nachfragen unterbrochen, die nicht direkt mit dem Training zu tun haben, schnell nervig werden und sich nicht deaktivieren lassen (DLC-Übungen anschauen? Wettbewerb mit Freunden starten?)
- Die Pausen sind recht wenig und kurz (2-3 Pausen á 30 Sekunden in einer Trainingseinheit von 25-30 Minuten). Natürlich kann man das Spiel auch manuell pausieren, aber wegen der unterdurchschnittlichen Steuerung ist das recht umständlich. Ich persönlich brauche mehr Pausen und würde es gut finden, wenn ich das im Spiel auch einstellen könnte.

Sein "Kerngeschäft", das Anleiten, Erkennen und Korrigieren von Übungen, erledigt Nike+ Kinect Training sehr gut. Beim "Drumherum" gibt es noch etwas Verbesserungspotenzial. Das wirkt sich gerade bei einem "Spiel", bei dem der Spass nicht im Vordergrund steht, negativ auf die Motivation aus. Daher vergebe ich "nur" 4/5 Sterne. Vor dem Kauf sollte man auf jeden Fall beachten, dass man mehr Platz braucht als von anderen Kinect-Spielen gewohnt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
Also schon beim Starten Probleme mit dem Erfassung des Fitness Status.
Übungen zum erfassen der eigenen Fitness, werden immer wieder wiederholt. Denke das die Software eine Falsche Bewegung erkennt und die Übung immer wieder wiederholt, trotz 100% Ausführung. Ab da macht Nike Kinect Training schon kein Freude mehr.
3 Personen haben es versucht und immer wieder diese Probleme. Nervt! 100%tig
Haben schon EA Sports und das Funktioniert!
Würde Nike Kinect Training nicht mehr kaufen!
Beste Optik nutzt nichts wenn die Steuerung nicht passt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Das Spiel ist super und das Training klasse. Ist jedoch meiner Meinung nach nicht unbedingt was für bisher ganz unsportliche
Der Trainer motiviert und verbessert Fehler in der Haltung bzw. Ausführung der Übungen.

Negativ ist, dass ich beim ersten FitnessCheck manche Übungen nicht machen konnte, da das Programm öfters mal hängt un mich die Übung zehnmal machen ließ ohne es ein einziges Mal anzurechnen. Als es mir dann zu blöd war blieb mir nichts übrig als die Übung zu überspringen obwohl ich sie eigentlich öfters als nötig gemacht habe.
Das passiert immer mal wieder. Wie gesagt die Kameraerkennung oder was auch immer ist nicht ganz ausgereift.
kleiner Tipp: am besten im dunkeln machen.Habe das Gefühl, dass es da ein klein wenig besser funktioniert.

Ansonsten klasse Fitnessprogramm mit abwechslingsreichen Übungen.
Habe das erste Mal 3 Tage hintereinander trainiert un hatte dann mega Muskelkater und das trotz dass ich eigentlich relativ sportlich bin
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Dezember 2015
Aus irgendeinem Grund ist dieses Spiel so laut, das ich befürchtet habe, meine X-Box ist kaputt. Es hört sich an, als wäre es nicht richtig eingelegt. Das Training selbst könnte super sein, wenn man nicht alles so oft wiederholen müsste, bis die Bewegung als einwandfrei erkannt wurde und es nervt wahnsinnig, das man zwischen den Übungen ganz still stehen muss, bis die nächste Übung geladen ist, da das Spiel sonst immer wieder auf Anfang springt: mit anderen Worten: die Erkennung ist gruselig! Nach drei Versuchen aufgegeben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2014
Muskelkater ist am Anfang vorprogrammiert.
Es ist wirklich ein gutes Sportprogramm für zuhause.
Ich bin 28 und wollte für meinen Urlaub etwas fitter werden und es ist gelungen.
Zum abnehmen damit Muskelmasse bleibt/erhöht wird nur zu empfehlen.

Dauermotivation? Nicht länger als nen halbes Jahr, da ja doch immer die selben (aber guten) Übungen sind.

Aber Sprachbefehle ausschalten und eigene Musik auf nen Stick ziehen. Achja und das gequatsche vom Trainer ausschalten. Das nervt wirklich.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2012
Die Beschreibungen meiner Vorgänger möchte ich folgendermaßen ergänzen.
Wir traineren gerne mit dem Programm. Es sind abwechslungsreiche Übungen, die von der Steuerung, teils per Sprache sehr gut erkannt. Jedoch ist die Steuuerung auch sehr empfindlich.
Das führt dazu, dass bestimmte für die Übungen notwendigen Bewegungen oder Haltungen einen Sart der Tutorials auslösen. Und dies zum Teil wenn fasst alle Wiederholungen geschafft wurden oder die Zeitvorgaben geschafft wurden. Es sehr schwierig die doppelte oder dreifache Anzahl der Übungen zu schaffen. Dies führt auf die Dauer zu Frustration.
Microsoft müsste hier schnellstens durch ein Update eine Lösung bieten. Denn ich denke dies ist einfach ein kleiner Programmierfehler.
33 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
Ich muss sagen, wer nicht unbedingt in ein Fitnescenter gehen möchte und dennoch etwas dafür tun möchte ist hier gut bedient.
Es ist einfach zu bedienen der Coach lobt immer. Man hat ein regelmäßiges Training.
Es ist halt zu Hause eine noch größere Überwindung, das auch wirklich zu machen.
Es kostet fast nichts man muss nicht weit fahren und brauch auch gar nicht viel Platz.
Was vielleicht noch verbesserungswürdig ist:
Genauere Erklärung vor den Übungen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2016
Ich habe mir Nike Kinect Training als erstes Spiel zu meiner XBOX 360 und Kinect gekauft. Das Fitnessprogramm ist definitiv anstrengend und durch die Kinect Funktion habe ich das Gefühl, dass ich weniger Fehler mache als beim bloßen "nachahmen" von Internetvideos. Den Punkt Abzug gibt es von mir für die teilweise hakelige Steuerung, sowie die In-Game Käufe - da bin ich einfach kein Fan von, wenn ich ein Spiel kaufe sollte es komplett sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2013
Das Programm macht viel Spass, ist aber für eher Untrainierte anfangs echt heftig.
Die Übungen sind abwechslungsreich und meines Erachtens gut auf das gesetzte Ziel abgestimmt.
Sogar die Bodenübungen werden im Gegensatz zu anderen Sportprogrammen gut erkannt.

Anfangs gab es - wie auch von anderen Nutzern berichtet - ständig Probleme mit Übungsabbrüchen und Rücksprüngen ins Tutorial. Scheinbar liegt es an der eigentlich guten Sprachsteuerung, die aber deshalb empfindlich auf Hintergrundgeräusche zu reagieren scheint. Nach Abschalten dieser Funktion hatte ich heute nämlich keinerlei Abbrüche mehr.

Ansonsten kann ich das Programm nur empfehlen...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)