find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Februar 2014
Habe vorher normale Aussenleuchten an der Fassade gehabt und wollte nun welche, die nach oben und unten leuchten.
Mehr als 30,- € wollte ich jedoch auch nicht ausgeben, da noch entsprechende LED dazugekauft wurden.
So habe ich nun vor ein paar Tagen 3 dieser Lampen an die Fassade gebastelt. Das Einbauen der Leuchtmittel ist eine Herausforderung, aber möglich. Ist eben alles ziemlich fummelig. Das Anbauen an die Wand verhält sich ähnlich, viel Platz für starre Kabel ist nicht vorhanden.

Was mich nicht so überzeugt hat, sind die Schraubverschlüsse der Lampengläser. Das Gewinde sieht billig aus und dreht sich auch so. Schnell kann man es dabei kaputt machen und den Dichtgummi ebenso. Also Vorsicht dabei.

Wenn dann alles fertig ist, sieht es jedoch super aus. Mindestens 5 Watt LED benutzen, sonst wirds für draußen zu dunkel.
Mal sehen, wie lange der "Edelstahl" nicht rostet. Für 30,- € kann man sicher nichts lebenslanges erwarten, aber das wird sich zeigen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2012
Ich habe mir für mein Einfamilienhaus 11 dieser Lampen bestellt, da auf allen vier Hausseiten Außenlampen vorgesehen sind. Drei der elf Lampen habe ich bereits angebracht. Die Lampe sieht gut aus, Edelstahl massiv. An der Hauswand machen sie sich gut. Sie werfen im Dunkeln angenehmes indirektes Licht - kegelförmig nach oben und unten, genau so, wie ich es mit vorgestellt habe.
Ich behaupte von mir, ich bin handwerklich nicht ungeschickt. Dennoch: Das Anbringen gestaltet sich schwierig. Die mitgelieferten Schrauben und Dübel können die Lampe niemals halten, selbst wenn das Haus ohne Dämmung gebaut worden wäre und man direkt das Mauerwerk hätte anbohren können. Nun in Anbetracht der 10 cm Dämmung bei mir war ohnehin noch Zusatzmaterial anzuschaffen, das war mir von vorn herein klar. Die kleinen und vor allem eng beieinander liegenden Löcher an der Befestigungsplatte lassen hier allerdings kaum Raum für das zur Verfügung stehende handelsübliche Fixierungsmaterial bei Hausdämmungen. Ich habe also schmale Gewindestangen (M4) mit Dübeln durch die Dämmung ins Mauerwerk gebracht und mit Kontermuttern gearbeitet. Hier entstehen natürlich Korrosionsgefahr trotz zusätzlichen Silokons und Wärmebrücken - anders war jedoch nichts zu machen. Der Raum für das Hauswandkabel (schon auf ca 5-6 cm gekürzt) im Gehäuse ist sehr klein, so daß das Aufsetzen der Lampe sehr langwierig ist. Eine Fummelarbeit. Acht Lampen kommen noch...
Das Hauptproblem jedoch ist der Akt des Einsetzens der GU10 Leuchtmittel. Da sich die Fassungen aus der Tiefe nicht mobilisieren lassen, läßt man die Leuchtmittel in die röhrenförmige Lampenöffnung reinfallen und wackelt dann so lange, bis zufällig die Zapfen des GU10 Leuchtmittels in die Fassung fallen. Da man mit den Fingern das GU10 Leuchtmittel aber nicht mehr umfassen kann - so viel Platz ist nicht vorhanden, muß man AUF die plane Leuchtmitteloberseite drücken, um damit gleichzeitig Druck und Drehung auszuüben. Ein Säugling hätte hier vielleicht eine geringe Chance. Man trifft nicht einmal die Fassung, geschweige denn gelingt es, die Zapfen richtig zu positioniern. Mir kommt da aus der Kindheit das kleine Geduldspiel in den Sinn, wo man immer die drei kleinen Kugeln in die kleinen Löcher bringen mußte. Selbst wenn man endlich getroffen hat, gibt es praktisch keine vernünftige Möglichkeit, das GU10 Leuchtmittel bajonettverschlußartig die notwendige Gradzahl einzudrehen. Man bedenke, daß man die Lampe ja noch nicht angebracht hat, somit jetzt also noch ein relativ gutes Handling der Lampe selbst möglich ist. Ich stelle mir gerade vor, wie es sein wird, wenn ich mal im Winter BEI FEST ANGESCHRAUBTER Lampe oben oder noch schlimmer unten ein defektes Leuchtmittel wechseln muß...
Nein das ist wirklich schlecht gelöst. 2 Punkte nur deshalb, weil sie schön aussehen und gutes Licht werfen, ansonsten hätte ich sie zurückgeschickt.

Ergänzung:
Nach etwa 15 Monaten habe ich heute das erste Mal ein Leuchtmittel wechseln müssen. Es ging tatsächlich nur mit Abschrauben der Lampe. Die "Edelstahl-Beschichtung" der Schraubdeckel blättert blühend nach etwas über einem Jahr an ALLEN der 11 Lampen ab, der Rost wird nicht auf sich warten lassen. Daher habe ich von den ursprünglich vergebenen 2 Sternen heute noch einen abgezogen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2016
Die Leuchte macht einen guten Eindruck und ist gut verarbeite.
Mit beigefügten Halogenleuchtmittel Perfekt.
Da zum einsetzten ein Saugnapf beigefügt wurde um die sehr tiefsitzende Leuchtmittel ein und auszusetzten wird eine glatte Oberfläche benötigt.
Gute LED (z.B. Osram) Habe ein Streuglas, welches Rau ist und der Saugnapf findet keinen Halt.
Jetzt geht die Fummel Arbeit los. Ich habe es mit viel Zeitaufwand und Einsatz doch geschafft.

Es gibt LEL-Leuchtmittel mit glatter Oberfläche, bin mir nicht sicher ob das Licht dann noch weit und schön abgestrahlt wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2014
Ein leuchte Mittel war zerbrochen
um das zerbrochen leuchtmittel aus der Fassung zu bekommen habe ich mir den Finger aufgeschnitten
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Schnell sauber zuverlässig, mitgelieferte Leuchtmittel gegen LED getauscht und damit auch noch energiesparend. Sehen gut aus und tun was sie tun sollen. Leuchten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)