Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. September 2012
Zum Inhalt dieser Edition ist, auch sehr detailliert, vom Vorredner genug gesagt.

Ich möchte mein Verwundern ausdrücken, wer bei der Restaurierung von "Die Reise zum Mond" auf die absurde
Idee gekommen ist eine derart rockig-moderne Musik in die Tonspur zu bringen.
Es sind Ton-Effekte bzw. musikalische Toneffekte eingebaut, zum Beispiel bei den Handwerkern, die am Geschoss
arbeiten;
diese Effekte und eine angemessen klassische Musik zu mischen, das wäre schön gewesen.

Da werden also 400.000 EUR ( ! für 14 Minuten ) für die Restaurierung ausgegeben und dann derart unwürdig auf
dieser DVD präsentiert, dazu noch mit einer lautstarkenden nervenden Menü-Musik.

Ein weiterer unschöner Punkt dieser kleinen Sammlung, auf DVD 1, ist die Reihenfolge:
wild durcheinander, was das Produktionsjahr betrifft.
Wenn mir ein Künstler vorgestellt wird, möchte ich sein Werk in der Reihenfolge der Entstehung
sehen, gerade hier bei einem visuellen Werk hat seine Dreharbeit sich bestimmt weiter entwickelt.
Wieder mal gefragt: Wer verzapft so etwas sinnfreies ?

--
Ein weiterer interessanter Punkt ist die Edition selbst, "schön", mal hier wieder zu sehen wie wir in Deutschland "abgespeist" werden: 29 Filme !
Es gibt eine USA-Edition aus März 2008 (!) mit 5 DVD, 782 Minuten (laut Amazon.com) und mit mehr als
170 Kurzfilmen !!!
Zur Qualität dieser Sammlung kann ich nichts sagen, sie beruht aber auf den gleichen Quellen.

--

Resümee: kümmerlich kleine Zusammenstellung von weit mehr verfügbarem Material, teils etwas lieblos dargeboten,
der "Hauptfilm", wirklich DER Meilenstein der Filmgeschichte, mit einer unerträglichen Musik verschandelt.

Danke, Arthaus, Ihr habt in der Regel besseres geboten !

Zum Inhalt dieser Edition:

DVD 1

01 - Die Reise zum Mond 1902 mit dt. UT 12:19 *
02 - Ein Kartenspiel 1896 01:07
03 - Das unmögliche Ausziehen 1900 02:09
04 - Der geheimnisvolle Ritter 1899 01:32
05 - Kulinarische Hexerei 1904 04:10
06 - Der Musikfreund 1903 02:40
07 - Die Meerjungfrau 1904 03:48
08 - Die Brandstifter 1906 07:21 *
09 - Das geheimnisvolle Portrait 1901 01:05
10 - Ein Surz aus der fünften Etage 1906 02:56 mit dt.UT *
11 - Das Pech eines Fotografen 1908 03:13 mit dt.UT *
12 - Aschenputtel 1899 05:42 mit dt.UT *
13 - Aschenputtel oder der wunderbare Pantoffel 1912 27:46 mit dt.UT *
14 - Der infernalische Kessel 1903 koloriert 01:46
15 - Eine schreckliche Nacht 1896 01:07
16 - Geheimnisvolle Ausrenkung 1901 01:37
17 - Die 400 Farcen des Teufels 1906 koloriert 17:18 mit dt.UT *
18 - Ein Mann der Köpfe 1898 00:59
19 - Die beschwipsten Plakate 1906 03:15
20 - Es gibt einen Gott für die Säufer 1908 03:54 mit dt.UT *
21 - Haarsträubender Spiritismus 1900 01:10
22 - Die Insel der Calypso 1905 03:37 *
23 - Blaubart 1901 10:21 mit dt.UT *
24 - Der infernalische Cakewalk 1903 04:54
25 - Die Krönung von Eduard VII 1902 05:20 mit dt.UT *
26 - Der Fakir von Singapur 1908 05:06 *
27 - Die Matratzen-Wollkämmerinnen 1906 04:05
28 - Der Feuergeist 1908 04:53 *
29 - Die Eroberung des Pols 1912 31:00 mit dt.UT und dt. Texttafeln *

- Bonusfilm Melies - Vater und Sohn, Dokumentation mit dt.UT 05:51

Alle Filme mit Klaviermusik
* wahlweise mit (zum Film gehörenden) Reklametext nach G. Melies, gesprochen, fr. von A.Dussolier

In den Menüs sind jeweils auch die franz. Originaltitel angegeben

DVD 2

- Die Reise zum Mond, franz. mit dt.UT, die rest. Farbfassung - 14:56
(im Gegensatz zur s/w Fassung ist im Farbfilm NICHTS von Untertiteln zu sehen !)

- Die aussergewöhnliche Reise, franz. mit dt. UT, Dokumentation - 1:03:51

- Die Reise zum Mond, s/w Fassung mit Musik von Lawrence Leherissey - 12:19

- 5 Film-Trailer
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2012
>>> ZUM INHALT <<<
Der Name "George Méliès" dürfte heute nur noch wenigen Menschen ein echter Begriff sein. Wenn überhaupt, so dürfte er einer breiteren Öffentlichkeit durch Martin Scorseses Hugo Cabret bekannt geworden sein. Scorsese hat dem französischen Filmpionier damit ein würdiges Denkmal gesetzt und den beinahe Vergessenen wieder in Erinnerung gebracht. Dabei war es George Méliès, der das Kino, wie wir es heute alle kennen und lieben, quasi erfunden hat. Er hat nicht einfach beliebige Szenen gefilmt, sondern kleine Geschichten ersonnen und inszeniert. Auf der vorliegenden Arthaus-Edition finden sich 28 Kurzfilme aus den Jahren 1896 bis 1912, inklusive Méliès' bekanntestem Werk "Die Reise zum Mond" (1902) oder auch der vermutlich ersten Aschenputtel-Verfilmung (1899) überhaupt. Eine Geschichte, die er im Jahre 1912 übrigens nochmals verfilmt hat.

Wenn auch Méliès' Filme kaum mehr mit den Bildern des modernen Kinos vergleichbar sind, so bieten sie doch allen Interessierten einen hervorragenden Blick auf die Anfänge des Kinos. Der größte Unterschied zwischen damals und heute ist dem technischen Umstand geschuldet, dass Kameraschwenks oder gar Kamerfahrten nicht stattfanden. Schnelle Schnitte oder Nahaufnahmen? Fehlanzeige! Stattdessen wurde mit einer festen Kameraeinstellung eine bühnenartig aufgebaute Szene gefilmt -> neues Bühnenbild; neue, feste Kameraeinstellung mit neuer Szene... und schon wurde z.B. aus einem Raketenstartplatz die Mondoberfläche.

George Méliès inszenierte seine oftmals humorvollen, jedoch vereinzelt auch dramatischen Kurzfilme mit einem hohen Einsatz von Spezial Effekten und erzielte dabei Ergebnisse, die auch heute noch verblüffen. Mit Hilfe von gut gesetzten Schnitten, übereinanderkopiertem Bildmaterial und klassischen Überblendungen wurden viele phantastische Geschichten erzählt. Wenn wir uns dann noch vor Augen halten, dass das Kinopublikum des frühen 20. Jahrhunderts erstmals mit diesen Tricks konfrontiert wurde, dann kann man sich sehr gut vorstellen, dass eine Reise zum Mond, scheinbar schwebende Köpfe oder auch ein durch eine Guillotine abgetrennter Kopf für großes Aufsehen oder für so manchen Schock gesorgt haben.

Ich persönlich habe mich beim Anschauen der Kurzfilme dabei ertappt, dass ich sie anfangs eher distanziert betrachtet habe. Spätestens nach dem dritten Kurzfilm war meine Distanz jedoch der Begeisterung über die originellen Inhalte, die unglaubliche Kreativität und die hohe tricktechnische Qualität gewichen. Und plötzlich verging die Zeit wie im Flug...

>>> ZU DEN DVDs <<<
BILD
Wir dürfen uns nichts vormachen: An die Bildqualität der Filme, die zumeist vor weit mehr als hundert Jahren und teilweise sogar noch im 19. Jahrhundert entstanden sind, darf man keine hohen Ansprüche stellen. Jedoch sind alle Szenen gut zu erkennen und trotz schwankender Helligkeiten, starken Verschmutzungen oder Beschädigungen und deutlichen Unschärfen kann man jederzeit den Inhalten folgen. Mehr habe ich nicht erwartet.

Ton
Alle Stummfilme sind mit klassischen Kompositionen im DD 2.0-Format unterlegt -> passt! Zu manchen Filmen werden erläuternde Begleittexte gesprochen, die von George Méliès selbst geschrieben wurden -> ist eine sehr gute Ergänzung!

EXTRAS
Bei dieser DVD fällt es mir erstmals schwer, zu unterscheiden, was denn nun als Hauptfilm oder als Extra bezeichnet werden kann. Neben den 28, teilweise handcolorierten, Kurzfilmen werden außerdem geboten:
- eine restaurierte Fassung von "Die Reise zum Mond"
- eine ausführliche Dokumentation über das Leben und Wirken von George Méliès
- eine kurze (ältere) Dokumentation "Méliès, Vater und Sohn", in der George Méliès' Sohn über den Vater spricht
- ein schönes, 16-seitiges Booklet

Bleibt noch zu erwähnen, dass die DVDs in einem sehr schönen Digipak mit einer sehr stabilen Umverpackung dargeboten werden.

>>> FAZIT <<<
Wer sich als Filmfan bezeichnet und gleichzeitig Interesse an diesem filmhistorischen Dokument hat, kommt um die Arthaus Premium-Edition GEORGE MÉLIÈS - DIE MAGIE DES KINOS nicht herum. Von mir gibts eine DICKE Empfehlung!
0Kommentar| 36 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2012
Ich gebe der DVD-Edition von Arthaus 5 Sterne, würde sie mir selbst aber niemals anschaffen. Die Erklärung hierfür lässt sich in Form einer simple Frage ausdrücken: Weshalb 29 Filme kaufen, wenn ich 200 haben kann? Ein Rezensent hat es bereits erwähnt: Bei Flicker Alley, einem auf Stummfilme spezialisierten Anbieter aus Amerika, sind drei Editionen erschienen, deren erste ("Georges Melies - First Wizard of Cinema") 173 Werke enthält. Nachdem weitere Filme aufgetaucht sind, wurde eine zweite Edition mit 26 Filmen auf den Markt gebracht ("Georges Melies - Encore"), der eine - derzeit noch - letzte Ausgabe folgte, die die kürzlich wiederaufgefundene handcolorierte Fassung der "Voyage dans la Lune" beinhaltet. Letztere wurde nun von Arthaus in offenbar identischer Form (inklusive Bonus) als Einzelausgabe und als Teil der vorliegenden Premium Edition veröffentlicht.

Gleichzeitig existiert eine wunderschöne französische Ausgabe in Buchform ("A la Conquete du Cinematographe - Georges Melies) mit - wenn ich richtig gezählt habe - 47 Filmen, einschließlich der Voyage in nicht handcolorierter Version. Diese enthält eingesprochene Kommentare von Andre Dussollier, weshalb ich davon ausgehe, dass die Arthaus Edition auf derselben Ausgabe beruht. Die amerikanische Edition enthält ebenfalls Kommentare zu einigen Filmen, die in einem Englisch mit gebrochenem französischen Akzent gesprochen werden. Dies mag man belächeln; man kann sich aber auch vorstellen, wie der Bruder von Melies, der zeitweise den amerikanischen Vertrieb der Filme leitete, hierbei höchstselbst zugange ist.

Was der Melies- und Filmliebhaber also unbedingt braucht, sind die zwei ersten Editionen von Flicker Alley. Daran führt kein Weg vorbei. Bei einem Vergleich der "Voyage dans la Lune" (nicht handcoloriert) schneidet die amerikanische gegenüber der französischen DVD eindeutig besser ab. Auffallend bei beiden Ausgaben ist die Beschneidung vor allem des oberen und linken Bildrandes, die sich bei den meisten Filmen negativ bemerkbar macht. Ich gehe davon aus, dass dies bei der Arthaus Edition nicht anders ist. Die Restauration der Filme der amerikanischen Ausgabe ist äußerst gut gelungen. Zudem ist es so, dass amerikanische DVDs eine in der Regel "konservativere" Musikuntermalung auszeichnet, die - meines Erachtens - oft sehr viel geglückter ist als diese ständigen Soundexperimente, die der Entstehungszeit der Filme nicht genügend Rechnung tragen. Ich bin zugegebenermaßen ein Anhänger des Mickey Mousing, obwohl ich neue Musik sehr schätze. Nur nicht bei Stummfilmen. Allerdings enthält auch die amerikanische Bluray der handcolorierten Voyage den Air-Soundtrack.

Relativ leicht zu bestellen sind die amerikanischen Editionen über private Anbieter bei amazon.co.uk. Selbstverständlich muss man hier etwas tiefer in die Tasche greifen, aber es lohnt sich.
22 Kommentare| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
Unfassbar tolle DVD die einem einfach Glücksgefühle beschert. Habe lange überlegt aber die DVD ist echt super. Das Booklet ist vlt etwas billig gemacht, ansonsten ist die DVD topp. Die Musik von AIR in der colorierten Fassung und die Originalpartitur für die klassische s/w-Fassung lassen einen den Film gleich 2-mal genießen. Ein Genuß ist auch die sehr interessante und liebevolle Dokumentation zu Méliès Leben und Werk. Cineasten werden es lieben. Unbedingt kaufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2016
Georges Méliès (1861-1938) war ein französischer Illusionist, Theaterbesitzer, Filmpionier und Filmregisseur.
Heute zählt Méliès zu den Pionieren der Filmgeschichte und gilt als Erfinder des erzählenden Films und der Stop-Motion-Filmtechnik.

Wenn man sich mit Georges Méliès Werk befasst, dann kann man es nicht fassen, dass er beinahe in Vergessenheit geraten wäre.
Er hatte praktisch einen sehr großen Beitrag zur Entwicklung des frühen Films geleistet.

Doch dank dem Autor und Illustrator Brian Selznick und später durch dem Regisseur Martin Scorsese wurde Georges Méliès einer breiteren Öffentlichkeit bekannt und bekam sogar ein angemessenes filmisches Denkmal.

Lange vor modernen Schnitttechniken, Nahaufnahmen und Computereffekten hatte Georges Méliès kleine Geschichten ersonnen und inszeniert.
Mit "Die Reise zum Mond" von 1902, inspiriert durch Jules Vernes "Von der Erde zum Mond" und H. G. Wells "Die ersten Menschen auf dem Mond", schuf Georges Méliès einen der ersten Science-Fiction-Filme.

Die Kurzfilme gefallen mir ungemein und man spürt wirklich die Magie des frühen Films.
Es ist ein Festmahl für alle filmhistorisch interessierten Gemüter.

Ich ziehe vor dem fast vergessenen Filmpionier Georges Méliès meinen Hut.

Mit dieser DVD-Box kann man viel und für eine lange Zeit seine Freude haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. August 2012
Ich habe mir diese Arthaus Sonderedition gekauft, weil ich seit dem Film Hugo Cabret einfach total auf die Geschichte des Kinos abfahre.

Es ist enthalten:
Ein 16 Seitiges Booklet
Zwei verschiedene Fassungen des Films "Eine Reise zum Mond", einmal die Originalfassung, und einmal eine Nachbearbeitete Fassung aus dem Jahre 2011.
28 weitere Melies Filme
Zwei Dokus über Melies.

Kurzum - einfach nur eine gelungene Box für jeden Interessenten.

Ich habe nun auch auf Youtube ein Unboxing- Video hochgeladen, dass ihr euch gerne anschauen könnt, da auf den Bildern hier bei Amazon die Box nicht ganz so gut zur Geltung kommt:
[...]
33 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2015
Georges Méliès was a pioneering genius in the art of filmmaking especially fantasy and science-fiction movies. This excellent set has almost all of his of his remaining works. Anyone of loves movies and the origin of the narrative film will appreciated the wonders of this 2 disc set.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2015
Die DVDs kommen in einer sehr schönen und stabilen DVD Hülle. Ein kleinen Booklets ist auch mit dabei. Wenn man bedenkt wie niedrig der Preis ist verdient es sogar mehr als 5 Sterne, finde ich :-D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2015
ich finde dass sehr gut, eine herrliche sache so eine stummfilmgeschichte als DVD in den Händen zu halten und ich kann sie jedem empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken