flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
9
Brother TN-3380 HL-5400/6100 Tonerkartusche schwarz hohe Kapazität 8.000 pages
Preis:109,47 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

TOP 1000 REZENSENTam 4. Mai 2015
Aktuell laufen bei mir ein Brother HL-5450DN Laserdrucker,ein Brother HL-5140 Laserdrucker, ein Brother HL-5170DN Laserdrucker, ein Brother HL-3040 CNG1 LED A4 Farblaserdrucker und ein Brother MFC-7820N Multifunktionslaserdrucker (Fax, Scanner, Kopierer). Über die Jahre hat sich eines definitiv abgezeichnet: Immer nur Original Brother Verbrauchsmaterial benutzen (Toner und Trommel). Kompatible Produkte haben bisher IMMER zu Problemen geführt. Am besten waren dabei noch die XEROX-Produkte.
Ich hatte auch schon Drucker von HP, Epson und Canon, bin aber mittlerweile bei Brother gestrandet, weil ich zu einem guten Preis ein Gerät erhalte, das druckt und druckt und druckt...

Nun hatte mein Brother HL-5450DN Laserdrucker den mitgelieferten 3.000-Seiten-Toner nach gut 3.000 Seiten tatsächlich endgültig aufgebraucht, also brauchte ich Nachschub. "Endgültig aufgebraucht" weil der Drucker nach 1.636 Seiten "Toner fast leer" meldete, bei 2.009 Seiten kam "Toner leer". Hierzu muss ich bemerken, dass ich nicht die von den Drucker-Herstellern zugrunde gelegte 2,8%ige Druckdichte (sog. Dr.-Grauert-Brief, DIN ISO/IEC 10561) bei meinen Dokumenten habe sondern oft deutlich mehr, z.B. formatfüllende Grafiken mit einer Deckung von weit über 50%.
Mit der "Toner leer"-Meldung stellte der Drucker seinen Dienst erst mal ein, aber durch Abdeckung des kleinen Sichtfensters in der Tonerpatrone (oder des entsprechenden Fensters in der Trommel) druckte er klaglos weiter.
Nun bei 2.898 Seiten fiel mir eine deutliche Verschlechterung der Druckqualität bei einzelnen Seiten auf, so dass ich gleich mal diese Brother TN-3380 Tonerkartusche schwarz hohe Kapazität 8.000 pages bestellt habe, damit ich bei den ersten Anzeichen von Lücken im Ausdruck den Toner wechseln kann.
Nach insgesamt 3.029 Seiten wurde die Druckqualität inakzeptabel. Die Buchstaben wurden nur noch grau gedruckt und von den Rändern aus füllten sich die Seiten zunehmend mit Flecken und Streifen. Also jetzt schnell die TN-3380 Tonerkartusche reingesetzt, Probedruck... blendend weißes Papier mit gestochen scharfer Schrift! Jetzt schauen wir mal, wie viele Seiten die 8.000-Seiten-Tonerkartusche wirklich schafft. Ich werde berichten!

Sichtfenster abdecken?
Ja, genau! Wie oben beschrieben melden Brother Drucker gerne mal frühzeitig eine leere Toner-Kartusche, obwohl im Ausdruck keinerlei schwaches Druckbild zu erkennen ist. Diese Meldung wird durch eine Lichtschranke erzeugt. Hierzu haben die meisten Brother Toner ein kleines Sichtfenster (seitliche runde transparente Abdeckung), die bei sinkendem Tonerstand zunehmend lichtdurchlässig wird. Will man also den Toner wirtschaftlich nutzen und keine halbvollen Tonerkartuschen wegwerfen, dann kann man dieses Sichtfenster einfach abdecken. Früher habe ich dazu ein Stück Papier zerkaut und in das Sichtfenster gestopft, heute benutze ich einfach schwarzes Isolierband. Damit lässt sich die Seiten-Ausbeute problemlos verdoppeln. Erst wenn das Druckbild einen Grauschleier zeigt (dann ist nur noch verbrauchter Resttoner in der Kartusche) sollte man definitiv einen Austausch vornehmen. Mit dem Austausch hat man sofort wieder ein brillantes, gestochen scharfes Druckbild.

Welche Probleme können sog. kompatible Toner erzeugen?
Grundsätzlich kann man auch mit kompatiblem Toner drucken. Mit einigen Produkten (z.B. XEROX) war ich auch ganz zufrieden, allerdings werden dort meist aufgearbeitete Tonerkartuschen genutzt, so dass die Mechanik selbst nicht mehr ganz neu ist, was bei den heutigen Plastik-Zahnrädchen schon zum Problem werden kann. So verursachten einige kompatible Toner eine Tonerverseuchung des ganzen Druckergehäuses und somit bei einem folgenden Wechsel eine Riesensauerei am Arbeitsplatz mit verdreckten Händen und Klamotten. Bei einem Pelikan-Produkt war das Druckbild echt enttäuschend, so dass ich die Kartusche schnell verschenkt habe.
Die Preise der Original-Toner-Kartuschen sind schon recht unverschämt, bei dieser relativiert sich der Preis jedoch durch die hohe Kapazität.
Rechne ich jetzt bis EOL (End of Life) der Trommel des HL-5450DN, also 30.000 Seiten, dann kostet mich dieser mit Gerät und Toner 480 Euro. Und bisher habe ich jeden Brother Drucker noch mit einer zweiten Trommel bestückt, es werden also noch einige Tonerkartuschen dazu kommen.

Upgrade Mai 2017:
Die neu eingesetzte 8.000-Seiten-Kartusche meldetet nun nach 5.818 Seiten "Toner fast leer". Soviel hätte ich ohne das lebensverlängernde Abkleben gar nicht erwartet, daher hatte ich schon letztes Jahr eine weitere Kartusche bestellt. Die kann aber offenbar noch einige Zeit im Schrank bleiben, da ich nun auch hier das Sichtfester abgeklebt habe.
Dabei habe ich aber festgestellt dass eine lange Lebensdauer auch ihre Schattenseiten hat. Und zwar in Form von Toner-Pulver, das sich im Drucker breit macht. Wenn man so selten den Toner wechselt, dann sammelt sich da einiges auf den Antriebszahnrädern und die wiederum befördern es in den Drucker.
Ich habe jetzt mal Kartusche und Trommel mit Druckluft ausgeblasen und werde das weiter beobachten.

Nachtrag am 24.11.2017:
Bei einem Seitenzählerstand von 10.686 Seiten musste ich nun erneut die Tonerkartusche ersetzen, nachdem der Druck wieder binnen max. 50 Druckseiten von perfekt auf inakzeptabel wechselte. Das sind somit 7.657 Druckseiten mit der 8.000-Seiten-Kartusche.
Das finde ich bei meinen komplexen Druckaufträgen (s.o.) vollkommen in Ordnung.
33 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Februar 2017
Zunächst einmal sind wir mit dem Brother Drucker sehr zufrieden. Schnelles drucken, sauberes Schriftbild. Da wir mit recycelten Tonerkassetten nicht immer gute Erfahrungen gemacht haben, werden nur noch Original Kassetten gekauft. Auch bei dieser Nachbestellung klappte alles völlig ohne Probleme, der Drucker läuft einwandfrei und das Schriftbild ist toll.
Noch etwas zur Anzeige des Druckers über den Austausch der Tonerkassette: Es lohnt sich, nach dieser Meldung die Kassette immer wieder herauszunehmen, zu schütteln und mit dem grünen Schieber die Druckeinheit zu reinigen. Man schaftt ca. 500 Blätter mehr zu drucken, ohne Qualitätseinbuße.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juni 2017
Nachdem der Originaltoner zur Neige gegangen war, überlegte ich ob ich einen no-name-Toner nehmen sollte oder das Original. Da ich gerade Ärger mit Nachkauf-Tonern bei meinem Farblaser habe, habe ich mir hier das Original gegönnt.

Was soll ich sagen? Keinerlei Probleme, einfacher Austausch. Da ich zwar eine Menge drucke, aber nicht so viel, dass Tonerkosten ein wesentlicher Bestandteil meines Budgets sind bin ich froh, dass ich wenigsten hier keine Probleme habe.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2017
Die Tonerkartusche von Brother ist super. Klasse verpackt. Super Druckqualität, kein verschmieren, lange Haltbarkeit. Für mich kommt nur ein Original Produkt in Frage, da dadurch der Drucker sehr lange hält.
Und auch nach langem Nichtnutzen des Druckers funktioniert dieser noch einwandfrei
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. März 2015
bis zu 5.000 Kopien sind möglich. Funktioniert einwandfrei. Wenn der Druck den Tonertausch vorschlägt, kann man locker noch bis zu 2 Monate drucken. Immer wieder aufschütteln
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2017
Einfacher Kartuschenwechsel, störungsfreier Betrieb, ausgezeichnetes Druckbild, hohe Ergiebigkeit dieser Jumbo-Kartusche bei Verwendung zum Ausdrucken von Texten mit dem Brother MFC-8520DN; das hat natürlich seinen Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. April 2015
Nachdem ich pro Jahr mehr als 10 XL Kartuschen dieses Typs verdrucke habe ich viel nach günstigen Alternativen gesucht. Nur Pelikan, die leider sehr oft bevor der Toner alle ist den Geist aufgeben, sind in der Druckqualität gleichwertig. Bei der reinen Reichweite schlägt der Orginaltoner alle Refills. Auch muss ich nicht alle paar Ausdrucke meinen Drucker reinigen.... Und die Druckqualität ist einfach tadellos.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Januar 2014
Für alle die von Technik nur wenig Ahnung haben und nicht wissen, wie man einen Laserdrucker reinigt, sind die Original Toner trotz des hohen Preises die beste Lösung. Die Qualität ist gleichbleibend gut und man hat keinen Stress mit undichten staubenden Tonern, Strichen auf dem Papier usw.
Das dankt einem dann auch die Bildtrommel, die deutlich länger hält.
33 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. März 2015
original Ware von Brother wie angeboten, Die Ware war wie angeboten , alles bestens und gerne wieder Danke bis zum nächsten mal
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)