flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 2. Juli 2014
I buy this Kindle just for Reading books and making some calls using Skype. Is doing that without a problem. Its cheep and very nice device.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Schnelle termingerechte Lieferung. Produkt wie beschrieben. Bin zufrieden damit. Kann es nur weiterempfehlen. Keine Probleme mit dem Verkäufer und der Kommunikation.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. April 2017
Warum kauft man sich ein veraltetes Amazon Kindle Fire Tablet wenn man schon ein iPad Pro, einen Kindle Paperwhite und ein Windows Tablet im Haushalt hat? Ganz einfach. Weil es das, wofür es gedacht ist, ziemlich gut kann.

1. Ist es sehr günstig (derzeit unter 40 € in "akzeptablem" Zustand - meins zeigt jedoch keinerlei Gebrauchsspuren). Den Preis können andere auch, aber...
2. Alle anderen Geräte in der Preisklasse (auch der Nachfolger Fire 7) haben wesentlich schlechtere Displays und Lautsprecher.
Das Display kann mit einer Auflösung von 1280 x 800 wirklich HD und lässt bei 216 ppi in normalem Sichtabstand keine Pixel erkennen.
Die Lautsprecher (angeblich Dolby Digital Plus, aber wohl eher ein Marketinggag) liefern einen guten Stereoklang und sinnvolle Lautstärke.
3. Das WLAN ist wirklich gut und kann auch 5 GHz. Andere Geräte dieser Preisklasse sind da eher ohne Empfang.
4. Die Verarbeitung des Gerätes macht einen wertigen Eindruck. Die samtige Rückseite ist Geschmackssache und wird sich ohne Hülle wohl im Laufe der Zeit ablösen, fast sich aber gut an. Es knarzt und klappert nichts.
5. Es hat einen HDMI Ausgang, mit dem es sich per Kabel an Fernseher oder Monitor anschließen lässt.

Kommen wir nun zum System. Das OS ist, wie allgemein bekannt sein sollte, ein eng auf Amazon zugeschnittenes Android (basierend auf 4.0.3). Natürlich möchte Amazon mit diesem (eigenen und subventionierten) Gerät den Kunden an sich binden. Wer das nicht möchte, ist mit einem Kindle oder Fire Gerät generell falsch beraten. Ich wollte es. Ich bin Prime Kunde und möchte das Gerät um beim Kochen, Grillen, unterwegs oder sonstwo Musik zu hören, eBooks zu lesen oder Filme und Serien zu schauen und vielleicht ein bisschen im Netz zu surfen oder bei Amazon einzukaufen. Das beherrscht der Kindle Fire HD ziemlich gut. Warum nur ziemlich? Die Musik App ist noch nicht auf Prime Music ausgelegt. Über einen Umweg kann man über den (offiziell nicht unterstützten) Google Play Store die App aber updaten. Man könnte auch andere Apps installieren, die benötige ich aber nicht. Dafür habe ich andere Tablets.
Was ist sonst noch zu sagen? Der Prozessor ist nicht mehr up to date, reicht aber für die ihm gestellten Aufgaben. Ebenso der Arbeitsspeicher von 1 GB. Die 16 GB Speicher können nicht erweitert werden, reichen aber um ein bisschen was für unterwegs zu speichern.

Gerade durch den aktuellen Preis (bei der Vorstellung 2012 war er ja doch recht teuer), das gute Display, die brauchbaren Lautsprecher und das vollständige Drahtlosangebot (WLAN 2,4 + 5 GHz, Bluetooth) hätte sich der Kindle Fire HD 7 fünf Sterne verdient. Einen Stern ziehe ich dafür ab, dass Amazon ihn noch nicht auf den aktuellen Stand (Prime Music!) gebracht hat.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2015
Nach genau 2 Jahren hängt er sich nun am Hauptbildschirm auf (Kindlefire) Mann kann nur vermuten, mutwillig oder aus der Laune heraus. Für den gesamten Zeitraum war er kaum in Benutzung und war immer in einer Hülle eingepackt, nie runtergefallen oder grob behandelt. Tja und die Garantie ist auch hin. Also bleibt nur die Mülltonne, ein neues Gerät werde ich mir für solch einen stolzen Preis bestimmt nicht mehr kaufen! Für 199 € hätte ich mehr erwartet.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Wir haben das Tablet für unsere 7jährige Tochter gekauft. Ursprünglich sollte ein Kindertablet angeschafft werden. Nach dem technischen und preislichen Vergleich von mehreren Geräten viel die Wahl auf den Kindle. Grund: technisch guter Prozessor (recht fix), das Gerät wächst sozusagen mit dem Kind mit und bei Bedarf können die Erwachsenen es auch mal nutzen. Was nämlich, wenn pink mal nicht mehr die Lieblingsfarbe ist? Kindle-Freetime ist sehr gut - wir haben es erst kürzlich eingerichtet. Zu bemängeln wäre, dass das Kind nicht auf die Fotos und den Fotoapparat zugreifen kann. Jedoch ist das zu verkraften, man kann ja auch das WLan deaktivieren und schon gehts auch mal ohne Freetime. Der Einkauf von Apps ist dank Amazon sehr einfach, schnell und praktisch. Besonders wertvolle Apps für Mathe und Deutsch sind zu vertretbaren Preisen auch zu haben. Da wir stolze Besitzer von 2 Kindle PW sind, können die Kinderbücher, die einmal gekauft waren, nun auf dem Fire gelesen und in Farbe angesehen werden. Klare Kaufempfehlung!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2012
Als Besitzer eines iPad 3 habe ich mir den Kindle Fire HD gekauft, um eine "mobile", leichte Alternative zum relativen schweren Apple Produkt zu haben. Eines der wichtigsten Anwendungen für mich sind das Lesen von EBooks, Audiobooks von Audible, gefolgt von Web und Mail, evtl. Filme von Lovefilm (den 4 Wochentest habe ich erst gestartet). EBay und Wetterberichte etc. sind ein Muß.

Wer mit dieser Erwartungshaltung an das Gerät herangeht wird begeistert sein: Ein hervorragendes Schriftbild, ein tolles Display (leider etwas gelbstichig), und, last not least, eine unerwartet leicht bedienbare Software Oberfläche, die ich "normalem" Android in jedem Fall vorziehen würde, und sogar noch besser als Apples Ansatz der Menüführung finde: Favoriten und "Coverflow" ermöglichen einen extrem einfachen Zugriff auf die am meisten benötigten Medien und Funktionen des Gerätes - so perfekt habe ich dies noch nie gesehen.

Klar, die Amazon Bindung ist da: Heisst EBooks für den Kindle kaufen, Photos und Musik (auch vorhandene) in die Amazon Cloud kopieren, Filme bei Lovefilm ausleihen. Ein unnötiger Lapsus ist das Fehlen einer funktionsfähigen Audible App, so dass ein Einloggen bei Audible im Auslieferungszustand nicht vorgesehen ist (wird nachgereicht, Termine sind meines Wissens noch nicht bekannt). Hierzu gibt es aber einen einfachen Weg, diese Hürde zu umgehen (s.u.).

Wenn ich aber bei den Negativrezensionen immer wieder von "eingeschränkter Nutzbarkeit" lese: Ein Pad ist nunmal kein PC, bei dem alles machbar ist (und vieles schiefläuft). Um beim Android zu bleiben: Ich habe viele Android Pads wegen Softwarefehlern wieder zurückgeschickt (meist waren die Browser fehlerhaft, weil sie die Geräte-spezifischen Auflösungen falsch skaliert haben), manches in diesem Umfeld ist Chaos (etwa die unglückliche Verkopplung aus Betriebssystem und Geräte Firmware, die es Glücksache werden läßt, ob zukünftige Androidupdates ermöglicht werden oder vielleicht auch nicht. Da ist schnell Schluss mit der idealisierten "offenen Plattform". Beim Kindle habe ich (wie bei einem iPad) das Gefühl, das es einen "Kümmerer" gibt, der das Gerät am Leben hält, sprich: Mittel- und langfristig Verantwortung für das Gesamtsystem Soft- und Hardware übernimmt. Offene Systeme sollen / müssen erst mal beweisen, dass sie auf Dauer alltagstauglich sind, bevor man die geschlossenen Varianten (wozu ich auch den Kindle zähle) vorzeitig in die Kritik nimmt. Aber dies nur als kurze Bemerkung hinsichtlich meiner bisherigen Erfahrungen in der Androidwelt, die nicht immer positiv waren (und letztlich zum Kauf eines iPad geführt haben und mich auch heute noch davon abhalten, ein "offenes" Android Pad zu kaufen).

Immerhin ist der Kindle Fire offen genug, um im lokalen Speicher Filme, Photos und MP3 Dateien zu verwalten (das Gerät erscheint als Laufwerk auf einem Windowsrechner, für Mac ist lediglich eine kostenlose Android Zusatzsoftware erforderlich). Hier verhält sich der Kindle wie jedes andere Android Gerät auch. Die Abspielsoftware für die jeweiligen Formate sind im Amazon Appstore problemlos verfügbar, vielleicht nicht in allen Varianten, ich jedenfalls war in der Lage, ohne Anwendung von Tricks die wichtigsten Player zu installieren). Der EMail Client erlaubt Zugriff auf Exchange Server und Apple Account, auch der gewohnte Forumsreader ist im Amazon Shop aufgeführt, Kurz: Ich kann mit dem Kindle alles realisieren, was ich von einem (Android)-Pad erwarte (den Kindle Reader und Audible Player hatte ich eh schon seit längerer Zeit als Standard-Apps auf meinem iPad, weil das Apple Angebot hier zu dünn ist). Dass Dinge eingeschränkt werden, die ich nicht benötige, stört mich nicht. Klar, dieses Statement ist sehr subjektiv.

Zudem ist das Recht von Amazon, die (aggressive) Preisgestaltung des Fire im Hinblick auf den Verkauf von Medien zu planen. Das ist nun mal Marktwirtschaft, und zwar, wie ich meine, in einer positiven Variante. Es wird nichts verheimlicht, die Geschäftsstrategie ist offen gelegt, und sogar werbefreie Varianten werden angeboten (Werbung erscheint nur kurz beim Start, für mich kein Problem). Und wer speziell den EBook Markt beobachtet: Der ist nun mal nicht durch offene Standards bestimmmt, sondern es kochen auch andere ihr eigenes Süppchen. Da ich das Kindle Angebot für am überzeugendsten halte, war es für mich klar, mich diesbzgl. auch in Zukunft am Kindle anzulehnen. Das Jammern hierüber ist erlaubt, aber dann bitte mit dem Hinweis, dass die Welt an sich schlecht und böse ist, und nicht nur Amazon alleine, um dies mal augenzwinkernd anzumerken.

Von meiner Seite: Klare Empfehlung, ein toller Wurf, 5 Sterne.

Hinweis zu Hörbüchern von Audible:
Es gibt die Möglichkeit, eine voll funktionsfähige Audible App direkt über die Webseite von Audible zu installieren: Auf dem Kindle "Installieren fremder Anwendungen zulassen" aktivieren, dann Webseite von Audible -> FAQ Bereich -> Kindle, App direkt installieren (und nicht über das Android Icon installieren).

Zusatz am 1.11.2012 betreffend Audible:
Der Workaround, die Audible App direkt von der Webseite zu isntallieren, erscheint mir unterbunden. Interessenten an Audible Hörbüchern können mit keinem festem Termin rechnen, wann die "offizielle Lösung" hierfür bereit steht. Dafür gibt es von mir 2 Sterne Abzug: 1 Stern, dass der Workaround unterbunden wurde, und 1 Stern Abzug, weil dies ohne Nennung eines Termins für die offizielle App erfolgt ist. Und die Kritiker, die hier das "geschlossene Android" kritisiert haben, erhalten von mir in diesem Punkt im Nachhinein recht: Bei einem offenen Betriebssystem wäre dies nicht passiert. Schade, dass eine sehr sehr gute Hardware solchen Problemen ausgesetzt wird.

Zusatz am 5.11.2012 HDMI Ausgang:
Erste Tests mit einem HDMI Kabel an meinem Sony Bravia verliefen extrem gut: Die HD Filme von Lovefilm werden in deutlich (!) besserer Qualität auf dem Sony abgebildet als mit dem ebenfalls möglichen Zugriff des Sony direkt auf die Lovefilm Bibliothek. Hier schöpft Sony die Möglichkeiten der HD Wiedergabe bei weitem nicht aus (weswegen ich Lovefilm in Verdacht hatte und schon das Abo kündigen wollte), wogegen die Wiedergabe über den Kindle Fire ein tolles Ergebnis ergibt. Aussage bezieht rein auf das Bild - zum Ton kann ich mangels Mehrkanaltechnik keine Aussage machen - die Stereowiedergabe ist zumindest tadellos.

Zusatz am 4.12.2012 Audible:
Nun wird die Audible App endlich offiziell angeboten, daher wieder Erhöhung auf 4 Sterne.
5150+ kommentare| 1.036 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Ich habe schon viele E-Bücher gehabt, aber Kindle ist das beste. Leider in dem Fall nur ein mittelmäßiges Tablett nicht mit der Konkurrenz zu vergleichen. Zum lesen wie alle (außer die kleineren Kindle) zu hell. Aber mein Sohn ist zufrieden und das ist OK.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Ich war sehr skeptisch! Ich bin begeistert! Super Bilder und für so ein kleines Gerät ein schöner Klang für Musik.
Ein sehr klares Bild und viele Möglichkeiten beim Lesen der Ebooks. Ich kann nur eine Weiterempfehlung geben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2015
Hallo ich weiss dass ich dieses Tablett vor einiger Zeit gekauft habe, aber es tut nicht mehr, Bildschirm bleibt dunkel. Ich dachte es wäre das Netztkabel was ich mir jetzt bestellt habe. Aber der Bildscchirm bleibt schwarz. Das ist sehr ärgerlich, da ich es wirklich nur ein paar mal im gebrauch hatte, es dann weglegte ( keine Zeit ) dann funktionierte es nicht mehr. Er ist wirklich wie neu, da Er nicht gebraucht wurde. Jetzt habe ich mein Job geädert, hätte mehr Zeit aber es tut nicht. Wie könnten Sie mir hier helfen?????
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2016
Finde das Kindle schön und auch praktisch. Allerding ist es meiner Meinung nach nicht so einfach zu bedienen. Wenn man zum Beispiel im Internet irgendwas schreiben will und die Tastatur aufgeht, sieht man nicht mehr das Geschriebene am Bildschirm. Vielleicht kann man das auch irgendwie einstellen. Das weiß ich leider auch nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 12 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken