Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Inspiration Shop Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. November 2012
Seid ein paar Tagen bin ich im Besitz eines "Brüllhorns". So nenne ich dieses stylische Lautsprechersystem etwas provokant übertrieben. Eigentlich suchte ich nur einen Bluetooth Audiodock für mein Samsung Galaxy S3, um mich morgens vom meinem Lieblingssender über Audiostream wecken zu lassen. Nach einer längeren Recherche und Produktvergleichen fand ich das Produkt von Samsung nach der Leistungsbeschreibung sehr verlockend, wenn man bedenkt, dass man für einen Bluetooth Audiowürfel schon etwa 50€ auf den Tisch legen muss und für ein Internetradio etwa 80€. Für etwa 160€ bekommt man bei Samsung 40 Watt Ausgangsleistung, die ausreichen, um sich auch im tiefsten Tiefschlaf aus dem Bett "blasen" zu lassen - falls nötig. Darüber hinaus bekommt man ein elegantes postmodernes Design in Hochglanzoptik, das 3.5 Kilogramm auf die Waage bringt und eine solide Basis für den satten Sound bildet, die aktuelle Bluetooth 3.0 Kopplung zum Anschluss aller BT-fähigen Audioquellen und (das Wichtigste) jede Menge Hörspaß. Egal, ob "Kind of Blue" dezent als Hintergrundbeschallung bei der Einschlaflektüre läuft oder das Brüllhorn bei aufgedrehtem Pegel das Bettgestell zum swingen bringt: Es gibt kein Rappeln, Krächzen oder Stampfen. Das Trompetenspiel von Miles Davis kommt in allen Obertönen sauber und glasklar rüber und ist purer Genuss. Paul Chambers Bass sieht man vor sich, die Schwingungen sind voluminös, man spürt ihn im Bauch; das Klavier kommt so lebendig und klar rüber, als säße man im Jazzkeller. Der Sound macht einfach Spaß, und eigentlich ist das Brüllhorn viel zu schade, um im Schlafzimmer zu verstauben. An Schlaf ist vor Begeisterung nämlich kaum zu denken, wohl eher an Abtanzen bei der Spontanfete im Wohnzimmer. Ein kleiner, unscheinbarer Schatten liegt jedoch auf diesem hippen Hightechteil: Die winzige Statusanzeige im Dockeinschub ist schwer zu finden, die Symbole für die jeweilige Kopplungsart sind sehr fein gezeichnet und schimmern in dezentem Blau und nicht in Rot, wie in der Bedienungsanleitung dargestellt. Beinahe hätte ich das Gerät wieder zurückgeschickt, weil es keinerlei mechanische, optische oder akustische Rückkopplung beim Einschalten gibt und auch die BT-Verbindung erstmal eingerichtet werden muss. Selbst mit Audiokabel bekam ich keinen Ton. Zufälligerweise habe ich dann beim Herumdrücken auf der Fernbedienung das unscheinbare Flackern auf der Statusanzeige bemerkt. Wenn man weiß, wo die Stausanzeige zu finden ist, ist die Bedienung jedoch problemlos. Für einen weniger technisch versierten Hifi-Freund könnte das aber nach dem Auspacken zum echten Problem werden, mit dem die Servicehotline unnötig belastet wird. Ein Schnellstartbeipackzettel wäre sicher hilfreich. Die Bluetoothkopplung auch mit anderen Geräten als dem S3 ist schnell und unproblematisch. Selbst mein 5 Jahre altes Notebook mit Windows XP ließ sich in 30 Sekunden koppeln. Die von Samsung bereitgestellte App Samsung Wireless Audio App funktioniert gut, beim Aufsetzen des S3 auf den Dockingstecker gibt es lediglich eine kleine Handshakepause, bevor der kristallklare Sound wieder aus den Enden des Brüllhorns tönt. Das S3 wird zuverlässig aufgeladen und ist nach dem morgentlichen Wecken bereit für den den Tag.

Fazit: Das DA-E651 ist ein echtes Hightechgerät mit ausgezeichneten akustischen Qualitäten und durch seinem einzigartiges, elegantes Design Potential zum Kultobjekt besitzt. Für Menschen ohne Erfahrungen mit Bluetoothgeräten und Smartphones sollte die Bedienungsanleitung noch einmal überarbeitet werden oder ein Hinweiszettel beigelegt werden, um die Position der Statusanzeige schnell zu finden.
77 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2013
Zunächst einmal zu Design und Klang. Das "Horn" von Samsung kommt sehr stilisch und rubust daher. Aussehen und Verarbeitung find ich völlig ok.
Der ausfahrbare Port zum Docken von "allen" neuen Samsung Geräten der letzten Jahre und iPhone (kein iPhone5 , alter Ladeanschluss am Dock) sieht gut aus
und erfüllt seinen Zweck. Ich selber nutze das Gerät mit rein mit Samsung Geräten bzw Handys. Galaxy 2 , 3 & 4 ! Beim Aufstecken auf den Dock kommt es einem
vor als würde das Handy dazu neigen nach vorne zu kippen was aber ganz und gar nicht der Fall ist. Steht bis jetzt alles sicher im Port.
Die Klangqualität des "Horn" ist auch sehr gut. Bass ist ausreichend und Klang technisch ist alles sehr klar. Man bekommt in dem Bereich was der Samsung einem
auch von den technischen Daten her verspricht.

Ich will noch kurz als Info auf gedockte Samsung Galaxy Modelle eingehen. Der Dock über Bluetooth ist völlig unkompliziert. An beiden Geräten Bluetooth aktivieren und schon kann es los gehen. Was hier aber nirgends von Samsung aufgegriffen wird ist der direkte Dock des Galaxy S4 auf die Da-E, was mich selbst ne lange Zeit vor dem Kauf beschäftigt hat und ich nichts sinnvolles dazu gefunden habe. Fakt ist : Galaxy S2 | S3 und S4 laufen auch über den direkten Dock jedoch sollte man einige Kleinigkeiten beachten. Egal bei welchem Modell von Samsung ist es sehr sinnvoll die App : "Samsung Wireless Audio Dock" im Play Store zu lade. Diese hat nicht viele Funktionen oder Einstellmöglichkeiten ist aber hauptsächlich dazu gedacht den Dock ans Gerät zu unterstützen und gerade beim Galaxy S4 ging es ohne diese nicht. Desweiteren kann man auch beim Galaxy S4 die Entwicklerkonsole reaktivieren die bei S2 und S3 standardmäßig in den Einstellungen aktiv ist. In dieser reaktiviert man das USB-Debugging und das S4 läuft ohne jegliche Probleme bei direktem Dock auf dem Gerät. Das gleichen dinge habe ich aber bei Galaxy S2 und S3 auch gemacht. Keinerlei Probleme somit. Einstecken, Samsung App startet atomatisch und verbindet und los gehts. Alle der 3 Geräte laden während des Betriebs über den Dock auf ! Mit iPhone hab ich leider keine Erfahrungen gemacht bis auf die direkte Bluetooth Verbindung des Iphone 4 was natürlich funktionierte.

Fazit: Formschön . Klanglich Top . Funzt mit allen aktuellen Samsung Modellen übder den Dock bis Galaxy S4. Kaufempfehlung
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2014
Wir habe eine Docking-Station für unsere Samsung Smart Phones (S5 und S3Mini) gesucht.
Das Design ist toll, der klang sehr gut.
Mit dem S5 funktioniert es auch einwandfrei.
Leider habe ich aber mit dem S3 Mini immer wieder das Problem, dass es das Gerät nicht erkennt. Wir haben es schon mit verschiedenen Apps versucht, aber es funktioniert nur in etwa der Hälfte der Fälle.
Als Ladestadion funktioniert es für beide Handys gleich gut.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2012
Ich habe lange eine gute preiswerte (170,00€ - 200,00€) Dockingstation gesucht und mit der DA-E651 das passende gefunden.

Habe vor einem Jahr eine meiner Frau eine Bose Sounddock 10 (550,00€) geschenkt. Zuviel Bass (nicht einstellbar) und ein Bluetoothadapter kostet nochmal 100,00€ extra!

Samsung bietet dagegen einen Bassknopf der es erlaubt auch abends lautere Musik zu hören, ohne die Nachbarn mit dem Bass zu nerven.

Habe PC, TV, USB-Stick und iPhone ohne Probleme angesteuert.

Ich kann es nur empfehlen (5 Sterne von mir)

Die kleine Schwester "DA-E550/EN 2.0" ist meiner Meinung nach nicht zu empfehlen. Hab Sie getestet und war vom Sound her enttäuscht. Hier gibt es auch kein nutzberen USB Eingang (dieser ist nur für Firmwareupdates!)

Viel Spass beim Musikhören
11 Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2015
Eines der sinnvollsten Geschenke, das ich meiner musikbegeisterten Tochter gemacht habe.
Ist nun fast 2 Jahre in Betrieb, muckt nicht, klingt wirklich gut (wobei es natürlich gegen gleich große Boses noch nicht antreten kann), sieht super aus und benötigt nicht unbedingt ein Scheiß-Iphon oder Ipad, sondern ist ebenso praktisch für den Betrieb von Androiden ausgestattet.
Muss dafür erst der größte Smartphone Hersteller der Welt in die Bresche springen, bevor andere, deutlich ältere Anbieter von Unterhaltungselektronik begreifen, dass es auch jenseits von Apple Leben auf diesem Planeten gibt?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2012
Klingt gut, sieht gut aus, relativ einfach im Umgang, Perfefkt wenn Sumsung und Apple unter einem Dach wohnen.
Aufladung mit ausgeschaltetem gerät möglich.
Nach der ersten Koppelung ist die Benutzung ganz einfach: Musikplayer starten, Galaxy anstecken, Dockstation einschalten - fertig.

Einzige Bemängelung: Die Samgung-Andockstelle ist etwas zu nah zum Gerät positioniert, sodass Z.n. Galaxy S3 am liebsten aufrecht steht, anstatt sich "zurückzulehnen".
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2015
Super Sound - Super Optik - Super Funktion
Klare Kaufempfehlung!
Sowohl die Dockingstation für's Iphone als auch die für Samsung funktionieren einwandfrei.
Die Handys laden sich flott auf und es kommt ein ganz toller, klarer Sound aus den Lautsprechern.

Die Lautstärke reicht für unsere Verhältnisse absolut aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2013
Die Inbetriebnahme ist sehr einfach. Bluetooth funkitoniert wunderbar. Das Iphone kann auch direkt angedockt werden und z.B. ein CD-Player kann auch direkt angeschlossen werden. Der Klang ist sehr schön und das Design auch.

Ein wunderbares Gerät.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. November 2012
Hallo, nach viel Überlegung habe ich mir die Weinroten Boxen zuglegt.

Zunächst war ich bezüglich der Größe etwas überrascht, habe mich aber die Dimensionen gewähnt. Dennoch: Für den Nachttisch wirkt es etwas groß :).
Nett anzusehen ist es allemal und macht qualitativ auch einen guten Eindruck.
Sound ist besser als ich erhofft habe. Bedienung und Koppelung nach kurzer Gewöhnung auch ohne Abbrüche ok.

Leider musste ich bei meinem Note feststellen, dass ich bei jeder Blue Tooth Aktivierung immer in den Einstellungen die Boxen anwählen musste. Was ziemlich umständlich ist...
Nach etwas Suche bin ich aber auf ein App gestossen, dass bei Aktivierung von Blue tooth automatisch die Boxen koppelt: BT Auto connect
Die guten online Radio apps haben noch ein Weckerproblem: Springt der Wecker über BT Lautsprecher an, laufen die Handylautsprecher zeitverzögert mit. Bis die bekannten Streamradios das Problem behoben haben: Radio.de hier funktioniert es....leider ist der Stream hier aber nicht so stabil.

Achso: damit auch morgens blue tooth vom handy gestartet wird und somit die Boxen anspringen, muss zusätzlich zum radio wecker mit der App audiobluetooth programmiert werden, dass eben zu gleichen Zeit bluetooth am handy anspringt :).

gar nicht so einfach....die 3 apps schaden sich zumindest nicht gegenseitig und der radiowecker ist fertig.

musik hören ist dann auch einfach...bt einschalten und alles andere geht von selbst.

insgesamt bin ich sehr zufrieden. Zum Traum fehlt: Wecker am Gerät einstellbar, so dass ich mir die app krücken sparen kann und ich nicht die ganze nacht mit funkstrahlen schlafen muss. Die Aufnahmeverbindung ist bei Null Licht etwas fummelig.

Wünsche Euch viel Spass mit der Speakern.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Achtung, das Gerät hat einen 30 poligen iPhone/iPod Stecker aber keinen Lightning Stecker.
Adapter ist also angesagt. Das wird dann aber wackelig. Das sollte man eigentlich nicht Samsung sondern Apple vorwerfen, die haben sich da überhaupt keine Gedanken gemacht. Am besten kein Apple Gerät mehr kaufen.
Ansonsten kann ich nichts schlechtes sagen, außer vielleicht, dass die Oberfläche ziemlich anfällig auf Finger-Tapper ist.
Daher 4 von 5 Sternen.
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)