Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17



am 19. März 2014
Vielleicht kann ich mich nicht wirklich in einen österreichischen Kriminalkomissar hineinversetzen, der gern mal einen über de Durst trinkt. Allerdings war die ganze Story irgendwie doch sehr langsam und sobald mal was passierte, wurde sofort wieder Fahrt rausgenommen und man erfuhr irgendwelche Details über Weine, Herstellung derselben oder sonstigen Nebensächlichkeiten, die die Handlung überhaupt nicht voran gebracht haben. Ich fand's nicht so fesselnd und hab ziemlich lange gebraucht, um das Buch fertig zu lesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. März 2014
Die Bezeichnung "Kriminalroman" hat dieses Buch nur bedingt verdient. Der Schwerpunkt der Handlung liegt eher bei der Weinverköstigung. Der Schreibstil ist hervorragend, aber Spannung kommt kaum auf.
Die Beschreibung der Atmosphäre in einem kleinen Weinbauerndorf nahe der tschechischen Grenze ist sehr gut gelungen, deshalb gerade noch 3 Sterne.
Für Leute, die einen spannenden Krimi lesen wollen, aber eher nicht zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. August 2017
langsam, glaubhafte Entwicklung der Charaktere, Humor, gute Landschaftsbeschreibungen,
vielleicht eine Welt die es so kaum noch gibt, vielleicht die Frauenfiguren etwas zu stereotyp
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. September 2014
Ein typischer Polt Krimi. Wem die anderen Bücher aus der Serie gefallen haben, wird auch diesen Krimi mögen. Nichts neues, aber wie immer spielt sich alles am Land, zwischen Weinkeller und Dorfwirtshaus ab. Ein bisschen skurril, ein wenig depressiv, eine Dosis Fremdenverkehrswerbung, ein sympathischer Ermittler, kauzige Charaktere, alles da - aber bloß keine Spannung. Aber das erwartet man bei Polt ja auch nicht...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. März 2014
Das Buch ist ganz spannend, aber mir saßen die Herren all zu oft in einem Weinkeller und haben sich betrunken (gefühlt in jedem Kapitel).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Juni 2014
Leicht lesbarer Krimi. Spannend und unterhaltsam.
Hat mir gut gefallen und kann diesen nur weiterempfehlen.
Ein liebenswerter Inspektor aus österreich
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. März 2014
Nette Geschichte - vor allem für Fans von Krimis die in der Alpenregion spielen. Allerdings weckt die Geschichte nicht so sehr das Bedürfnis bis zum Schluß durchzulesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. April 2014
Schön, wenn man die Filme kennt, so wird das Buch NOCH lebendiger.
Ein toller Krimi, bei dem auch lächeln kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. März 2014
Dieser regionale Krimi ist ein netter Zeitvertreib und einfach zu lesen. Mit Witz und unkompliziertem Handeln Polts hat der Krimi sein eigenes Flair.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juli 2009
Dies ist eines der 4 Bücher von Komarek mit seinem Gendarmen Simon Polt, der sein Revier im österreichischen Weinviertel hat und dort mit herzlichem Kriminalerinstinkt und ländlichem Einfühlungsvermögen seine Fälle löst.
Eines der herrlichsten Erzählungen in Krimiform mit tiefsinniger Emotion und landschaftlicher Subtilität und landestypischer Menschlichkeit.
Die Landschaft, die Leute, die Kellergassen mit deren schlichten Silhouetten prägen sich gefühlsmässig gut ein und bilden ein weiches Federbett in dem sich dies Romane gut lesen lassen.
Langsam, Wein trinkend und augenzwinkernd lesen sich die gleichartigen Geschichten am besten. Wenn Sie es dann einrichten können, einen längeren oder kürzeren Urlaub in der besagten Region um Haugsdorf im Weinviertel zu machen, wissen Sie was ich meine.
Leichte Lektüre ohne überkandidelte Wortakrobatik, ohne intellektuellem Überschwang mit viel Herz und freundlicher Menschlichkeit.
Less is more!
Ein Beispiel dafür!
Viel Spass!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)