find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Juli 2015
Aus meiner Sicht ein grandioses Konzert, fast in einer Art wie man sie heute kaum noch findet. Die Halle ist nicht übermächtig, die Bühne eher schlank und schön statt pompös. Damit wird ein Nachteil in Sachen Stimmung ausgeglichen und die Leute (egal ob Musiker oder Publikum) verströmen einfach die Lust auf mehr. Riesige Hallen passen ideal zu Rock und lauter Musik, hier kommt es für mich mehr auf Details an, welche so einfach klar rüberkommen.

Der Ton ist schon auf der Audio-CD grandios, wie hier Leute am Bild meckern können ist mir nicht klar. Die Aufnahme ist 20+ Jahre alt und war sicherlich niemals für Auflösungen und Schirme der heutigen Zeit gedacht gewesen. Da ist mir ein bisschen Unschärfe viel lieber als ein permanentes Bildrauschen oder überrissene Farben und Kontraste.

Musikalisch keine Frage 5 Sterne, aber an dem Punkt kann ich auch nicht ganz neutral urteilen. Bild und Ton empfinde ich ebenfalls als perfekt in die heutige Zeit transportiert, ganz egal ob eine Blu Ray technisch mehr kann (dafür bietet das Medium dank der hohen Bitraten und Auflösung die perfekte Lösung die Aufnahme quasi ohne weitere Verluste zu transportieren).
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Diese DVD ist als Blue Ray sicherlich keine Referenz für irgendwelche Cineasten die höchste Qualitätsansprüche auf Ihren HD Fernsehern haben mögen. Aber wer das Tape von früher kennt und dieses Wahnsinns Konzert in annehmbarer Qualität nochmal erleben möchte, der ist mit dem vorliegenden Material mehr als zufrieden und dann noch für diesen Preis!!
Ich war damals auf dem Konzert und es war eines meiner besten überhaupt. Die Sängerin Paula Cole fasziniert genauso wie der Meister selber mit seiner Begleitband, die Show war auf zwei Bühnen sehr anspruchsvoll. Auch wenn bei manchem schnellen Bilderwechsel das ein oder andere Pixel zu sehen ist: Hänger gibt es keine, Ton ist genial und das Konzert weckt meine Erinnerungen auf faszinierende Weise.
Kaufempfehlung für einen Gabriel mit Band in Hochform und einer sehenswerten Show.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2017
Einfach ein genialer Musiker, tolles Konzert und immer wieder klasse anzuschauen!
Bin ein Fan, hab Peter Gabriel auch schon mehrfach live gesehen, aber die Konzertmitschnitte haben es in sich - man kann jeder Zeit das Konzert nochmal nacherleben
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2012
Ein neues Referenz-Produkt sollte man nicht erwarten. Dies ist angesichts des Alters der Aufnahme sicherlich nicht möglich und auch die Quelle (16mm-Film) gibt dies wahrscheinlich nicht her.

Die Umsetzung auf BluRay ist trotzdem als sehr gelungen zu bezeichnen. Das Bild läßt insgesamt etwas Schärfe vermissen, ist jedoch nahezu störungsfrei und kein Vergleich zur doch sehr körnigen DVD. Die dts-HD-Tonspur ist der Hammer und ein deutlicher Fortschritt zur DVD. Räumlich hervorragend in Szene gesetzt, dynamisch gelungen und auch der "Secret World"-CD überlegen.

Das Konzert an sich ist eh eines der besten, welches ich je gesehen habe. Damals live vor Ort in Dortmund genauso wie am TV. Gerade als Kontrast Programm zu den seinerzeit beliebten Gigantomanie-Aufführungen (wie z.B. U2 und Rolling Stones) besticht dieses Konzert durch eine beeindruckende Schlichtheit, die trotzdem überzeugende optische Elemente beinhaltet. Man denke nur an die einfachen aber (deshalb?) umso beeindruckenderen Effekte durch die Wasserspiele in "Kiss That Frog" und an Peter's Kopf-Kamera in "Digging In The Dirt".

Das Konzert ist keine Sekunde langweilig, auf der Bühne ist immer irgend etwas los, wobei manche Totalaufnahmen wegen des für die BluRay gewählten 16:9-Formates im Vergleich zur 4:3-DVD fast wie neu wirken. Beeindruckend ist auch die Leistung Peter Gabriels, der während des gesamten Auftritts nur selten still steht. Überhaupt muß man sagen, daß die gesamte Band eine Spielfreude an den Tag legt, die von der ersten bis zur letzten Sekunde ausdrückt: "Wir haben Spaß und wir lassen Euch daran teilhaben !!!"
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2013
Hatte die normale DvD schon und bin sehr enttäuscht über die Qualität der BD. Das Bild ist kein Deut besser als die DVD, hätte mir das Geld sparen können
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2012
Das Positive vorweg: der Ton (DTS-HD-Master) ist hervorragend und bietet neben dem glasklaren Sound auch einige Surround-Effekte. Leider kann das Bild trotz neuem Transfer hier nicht mithalten. HD-Feeling kommt so gut wie nie auf. Kontrast und Farben sind sehr gut, aber das Bild ist immer leicht unscharf (58"-Plasma). Dazu kommt ein starkes Grieseln im dunklen und nebligen Hintergrund. Für mich ähnelt das Bild eher dem einer guten DVD. Schade. Ging aber wohl nicht besser.
Auch schade, dass es kein Wendecover gibt, und die FSK immer noch Musikfilme mit dem unsäglichen FSK0-Logo verschandelt.
Über den Film muss nicht mehr viel gesagt werden: Peter Gabriel zu seinen besten Zeiten, schlank und mit vollem Haar, aufwändiger Show und super Musik.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2017
Hallo! Das Konzert selbst steht nicht zur Diskussion. Super!!! Abzug gibt es bei Bild und Ton. Das Bild ist einer DVD würdig, mehr einfach nicht. Unscharf und leicht grob. Der DTS HD Master Ton kommt auf meinem Yamaha 5.1. Receiver zu schlecht abgemischt rüber. Gesang extrem zu vordergründig. Kann ich persönlich mir nur in Linear PCM anhören. Ich finde da geht es. Alles in allem hätte ich auf den kauf dieser Bluray verzichten können, da es das Video auch bei YouTube in gutem Stereoton gibt. PS. Habe die Bluray über einen Freund hier bei Amazon bestellt. Viele Grüße an die PG Fangemeinde.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. September 2017
Auch auf Blu-Ray kommt das m.E. beste Live-Album von Peter Gabriel vor allem beim Ton (in DTS-HD) astrein rüber. Die Band und der Meister selbst sind grandios und voller Spielfreude, und Paula Cole weiß durch ihre gefühlvollen Darbietungen als Duet-Partnerin zu überzeugen. Ein großes "Leider" ist die Bildqualität, welche eher grob ist und vermutlich von 576p hochgerechnet wurde, und der überwältigenden Optik, die der Zuschauer damals live bestaunen durfte, in keinster Weise gerecht wird. Natürlich ist das Konzert von 1993, aber andere Neuauflagen auf Blu-Ray aus der Zeit zeigen deutlich, dass hier noch einiges mehr drin gewesen wäre. Ein zweites "Leider": Das tolle "Red Rain" ist nur als Bonus-Feature (und damit nur im Stereo-Sound) vorhanden, im Gegensatz zur CD-Version (auf der allerdings "San Jacinto" fehlt).

Die Performance und das Konzert ist über alle Zweifel erhaben. Die Blu-Ray leider nicht, obwohl qualitativ sicher hochwertig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2012
Für mich das beste Konzert, welches ich in den letzten 35 Jahren gesehen habe. Um in Erinnerungen zu schwelgen, war die DVD nur begingt geeignet, dafür war die Bildqualität einfach zu schlecht.
Daher grosse Vorfreude auf die BluRay.
Ich habe mal einen Paralleltest/-vergleich DVD/BluRay mit zwei Playern gleichzeitig gemacht: Die BluRay ist deutlich besser von der Bildqualität, es lohnt sich auf jeden Fall. Ich kann aber andere Meinungen bestätigen, dass das Bild aufgrund des alten Rohmaterials auf keinen Fall Referenz darstellt.
Ein grosser Clou ist für mich der vergrösserte Bildausschnitt: jetzt ist es echtes 16:9 am vollen Bildschirm ohne Balken und nicht vergrössertes 4:3 wie bei der DVD. Damit gewinnt das Bild enorm und man sieht Dinge am Rand, die sonst weggeschnitten waren.
Der DTS Ton ist gefühlt (oder besser subjektiv gehört)deulich besser und kraftvoller.
Klare Kaufempfehlung.Für Fans (die schon DVD haben) und auch für alle anderen Musikliebhaber.
22 Kommentare| 32 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich hatte neulich meine alte Secret World DVD rausgekramt und musste feststellen, dass diese auf einem 42 Zoll TV nicht mehr gut anzusehen war. Das Bild ist extrem grobkörnig, unscharf und hat kaum scharfe Konturen. Teilweise umgibt dort die Gegenstände und die Personen eine Art Aura. Ich weiß nicht wie ich es sonst beschreiben soll. Zum Glück gibt es dieses tolle Konzert jetzt als Blu-ray und der Amazon-Preis von knapp 8 Euro (Stand Mai 2014) war auch sensationell.

Vergleich DVD/Blu-ray:
Das Bild der Blu-ray ist deutlich besser als auf der DVD. Es ist weniger grobkörnig. Die Konturen sind klar erkennbar. Es fehlt aber an Schärfe, Tiefe und das Bild wirkt etwas weichgezeichnet. Im Vergleich zu aktuellen Blu-ray-Erscheinungen wirkt das Bild von Secret World wie von einer DVD. Vielleicht war aus dem 16 mm Filmmaterial nicht mehr herauszuholen. Laut Booklet wurde der Film aber ordentlich restauriert.
Der Ton wurde schon für die DVD gut restauriert. Bei der Blu-ray habe ich bisher nur den PCM-Stereoton getestet und dieser klingt in meinen Ohren sehr gut.
Im Bonusmaterial gibt es jetzt noch Red Rain zu hören, das ich lieber in das Konzert integriert gesehen und gehört hätte. Leider hat man nicht noch mehr Songs für das Bonusmaterial herausgekramt. Das ganze Konzert dürfte damals deutlich länger gewesen sein. Ich war selbst 1993 in Dortmund auf einem Konzert dieser Tour. Das Konzert hatte damals eine Länge von fast 2,5 Stunden. Dort wurden u.a. noch Biko und Lovetown gespielt. Die Videoproduktionen aus dieser Zeit waren aber selten länger als 90 Minuten. Man kann schon froh sein, dass es überhaupt gefilmt und veröffentlicht wurde.

Das Konzert selbst ist über jeden Zweifel erhaben. Neben Zoo TV von U2 war Secret World mit seinen zwei Bühnen, dem Verbindungssteg und der Leinwand die ausgeklügelste Show in der ersten Hälfte der 90er.
Peter Gabriel hatte wie immer ein paar begnadete Musiker dabei, die zum Teil auch heute noch die Bühne mit ihm teilen (David Rhodes, Tony Levin und Manu Katche). Außerdem hatte er auf diesem Teil der Tour die damals noch unbekannte Paula Cole (Hit: Where Have All The Cowboys Gone) als Sängerin dabei.

Der Gesang von Peter dürfte nachträglich (teilweise) noch einmal im Studio aufgenommen worden sein. Das fällt aber nur selten auf (ganz dilettantisch nachgebessert dagegen bei Whitesnakes In The Still Of The Night DVD und The Long Road Home DVD von John Fogerty), z.B. bei Kiss That Frog. Dort spielt er Mundharmonika und gleichzeitig ist da Gesang von ihm zu hören.

Der FSK-Aufkleber ließ sich gut von der Hülle entfernen. Booklet und Aufmachung entsprechen in etwa denen der DVD.

Fazit:
Vom Bild sollte man keine Wunder erwarten. Deutlich besser als auf DVD ist es aber doch. Der Ton ist gut. Im Bonusmaterial gibt es außer Red Rain noch The Rhythm Of The Heat von der New Blood Tour zu sehen. Für mich hat sich der Kauf der Blu-ray gelohnt. Das Konzert macht immer noch Spaß. 1 Stern weniger gibt es aber für das Bild.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden