Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
37
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Juni 2014
Neulich lief in der Glotze der Mittschnitt eines Auftrittes von Muddy Waters am 22. November 1981 im Chicagoer Buddy Guy’s Club. Das Besondere an diesem Auftritt war die Tatsache, daß die Stones an diesem Abend nicht nur in Chicago weilten und diesen Club besuchten, sondern, daß sie von Muddy Waters spontan auf die Bühne gebeten wurden. Und natürlich, daß jemand diesen Abend in hervorragender Qualität mitgefilmt hat.

Wie zufällig der Auftritt der Stones am 22. November 1981 im Buddy Guy's Club nun wirklich war, das läßt sich aus heutiger Sicht wohl nicht mehr ganz feststellen. Aber zu unserem Glück wurde dieser Abend ja auf Video aufgenommen, als Muddy Waters, der übrigens die ganze Zeit über den Eindruck macht, er befände sich in seinem Wohnzimmer, die Herren Jagger, Richards und Wood für eine Jam-Session auf die Bühne lotste.

Was wir zu sehen bekommen ist jedenfalls großartig! Keith Richards spielt, als ob er nie etwas anderes getan hätte, als Muddy Waters entspannt und cool auf der Klampfe zu begleiten. Und vielleicht war der Auftritt ja doch wirklich nicht geplant, denn wir erleben einen herrlich breiten Mick Jagger, der sich erst einmal 'reinfinden muss um dann aber kongenial zum Duettpartner für Muddy Waters zu werden.

Auf jeden Fall haben alle furchtbar viel Spaß an der Sache und das sieht und hört man!

Nachdem ich mich zunächst furchtbar ärgerte, es nicht aufgenommen zu haben, stieß ich beim Stöbern auf diese DVD. Was soll ich sagen? Außer »Kaufbefehl!« natürlich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2012
Für Stones Fans ein Muß! Der große Muddy Waters (was für eine Präsenz auf der Bühne) führt durchs Programm und zeigt den Buben wo es lang geht...kaum zieht er sich ein wenig zurück, bricht langsam aber sicher Chaos aus...bevor es völlig aus dem Ruder läuft...mehr verrate ich jetzt nicht! Sehr, sehr amüsant...
Die Stones in bester Laune, zurückhaltend (dem großen Waters die Ehre erweisend)und sympatisch...meiner Meinung nach echt "großes Kino"!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2013
Ich habe die Stones seit 1970 schon sechs mal Live gesehen . Alle Eintrittskarten würde ich zurück geben ,
wenn ich dieses miterleben könnte ! Alle die sich dort auf der Bühne " treffen" sind klasse , wie sie spontan ein Abend
miteinander verbringen . Ich hätte noch gern gewusst , wie sie den Abend danch verbrachten .
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. September 2012
Ein Blueskonzert wie man sich vorstellt mit ein paar bekannten Künstler. Das die Musiker der Rolling Stones nie ihre Wurzeln verlassen haben, sondern sich immer an ihren Vorbildern sich orientieren. Schönes Konzert, leider habe in dieser Zeit im Schwarzwald gelebt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2013
Man muß auch mal warten können. Aber leichter gesagt als getan. Einen Monat später gab es die Box-Version mit Vinyl,CD und DVD. Aber ich hatte dafür ein super Geburtstagsgeschenk. LIeferung und die Qualität spricht für Euch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Mein Fazit vorweg: diese DVD ist eine spaßige Angelegenheit, was sich vorher allerdings nicht so abzeichnete. In was für eine Gesellschaft ist denn Muddy Waters da gelangt? Muddy, einer der Godfather des Blues, schrammelt sich auf seiner Gitarre einen ab, daß einem die Luft wegbleibt und was machen die Kackbratzen an den Tischen? Rühren gelangweilt in ihrem Kaffee oder studieren irgendwelche Prospekte(?). Fehlte nur noch, daß Karten rausgeholt werden und Rommè gespielt wird. Selbst zum Klatschen mußte Muddy Waters sie animieren. Oder war das Konzert für Gehörlose? Whatever. Das änderte sich als dann die Stones samt Entourage den Laden besetzten. Da kam Stimmung auf. Da wurde dann auch schon Hochprozentiges aufgetischt. Richtig ab ging es als Jagger, Richard und Wood sich auf die "Bühne" gesellten (Ja, später auch Steward).
Es war schon amüsant zu beobachten, was so am Rande des Geschehens passierte: sich durchs Bild schiebende Komparsen, Ron Wood, der sich erstmal an einer Flasche zu schaffen machte, Keith Richard mit festgewachsener Zigarette, eine Kellnerin, die sich wie selbstverständlich vor der Bühne aufbaute, um Gläser zu verteilen und einiges mehr.
Als Muddy und Mick im Duett sangen, taten sich doch Blueswelten auf: hier der souveräne stimmgewaltige Mudy Waters, da der hinternwackelnde stimmlich nicht so mächtige Mick Jagger, der auf mich in seinem Jogginganzug etwas wie eine Fummeltrine wirkte (es ist so seine Art, ich weiss).
Die Musik? Die Titel wirkten auf mich doch arg in die Länge gezogen, wobei man den Musikern anmerkte, daß die ihren Spass hatten. Muddy Waters ist über jeden Zweifel erhaben. Wenn jemand Musik-Dokumentationen mag und auf Bild- und Aufnahmequalität nicht allzu großen Wert legt, liegt hier richtig. Wer Blueskonzerte geniessen möchte, könnte vielleicht enttäuscht sein beim Anhören und Ansehen, denn ein Blueskonzert ist dies nicht.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2012
Was Mr. Waters und die Stones dort treiben ist einfach genial. Ein Muss, auch wenn die
Aufnahmequalität naturgemäß nicht die Beste ist, die Atmosphäre hingegen schon.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. März 2013
Welch ein herrliches Zeitdokument.
Diskussionen über Bild- oder Tonqualität sind, gemessen am Alter der Aufnahmen, völliger Unsinn.

keep the blues alive
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2014
Muddy Waters und die jungen Rolling Stones, dazu zu später Stunde ein fulminanter Buddy Guy - diese alten Aufnahmen sind ein Genuss für jeden Blues-Fan. Auch als CD jederzeit zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2013
Da fallen einige echt auf die Knie, wenn sie den alten Muddy sehen und hören, aber im ernst: Braucht er diese ganzen "Gaststars" eigentlich? Ich hatte beim Sehen und Hören das Gefühl, dass die "Söhne" von den Stones ganz ordentlich mithalten, aber die anderen Jungs, die Muddy schließlich von der zu kleinen Bühne drängen, um Party zu machen..................Ich hätte die nicht gebraucht. Er wohl auch nicht. Das Konzert entartet mit der Zeit zu reinem Quatsch, ein Happening. In weiten Teilen mit den falschen Protagonisten. Anscheinend hat Muddy nur zu gern seinen Hocker geräumt, um dabei nicht aktiv mitzuwirken.
Lobenswert ist Ian Stewart, der bravourös seinen Honky-Honk am Piano loslässt.
Als Bonus ist eine mittelmäßige Liveaufnahme von "Black Limousine" der Stones enthalten (ohne M.W.). Etwas für den absoluten Stones-Fan, klingt bei aller Ehrfurcht aber etwas blutleer.
Ist halt ein Zeitdokument. Wer eine bessere Live-Aufnahme von dem späten Muddy haben möchte, dem empfehle ich Muddy Mississippi Waters Live von 1979 (mit Johnny Winter) in der Legacy Edition als DoCD.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden