Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
13
3,5 von 5 Sternen
Preis:163,36 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Januar 2013
Ich habe den Matrox DualHead2Go Digital ME jetzt seit zwei Tagen im Einsatz und ich bin wirklich zufrieden. Ich kann die beiden vorherigen Rezensionen nicht nachvollziehen. Bei mir ist kein Flackern zu sehen und bei 2 gleichen Monitoren mit der selben Auflösung/Format (1920*1080 bei mir) funktioniert alles so wie es soll.
Ich benutze das Gerät an einem Macbook Air 13" 2012 und zwei HP2510i TFTs.
Das Gerät macht einen wertigen Eindruck und mit den weißen Verbingungskabeln passt es auch ideal zum Apple Design.

Nach Anstecken des Gerätes und der Monitore hat das Gerät ein identisches Bild auf beiden externen Monitoren angezeigt und nicht wie gewünscht die beiden TFTs zu einem großen Bildschirm zusammengefasst. Nach einer Firmware-Aktualisierung, ein zwei Reboots und ein paar gesetzten Häkchen läuft jetzt alles so wie es soll.

Zur Info:
Der Matrox DualHead2Go Digital ME benötigt als Spannungsquelle einen USB-Port, dh. wer wie ich ein Macbook Air nutzt, sollte sich bewusst sein, dass man permanent einen Port für das Gerät vergeben muss!! Auf der Internetseite von Matrox ist eine Netzteil für Matrox DualHead2Go aufgelistet, ABER für 40$.
Ich denke es sollte auch mit einem USB-Hub mit eigener Stromversorgung funktionieren. Ich habe jetzt nur keinen zum testen vorrätig.
Ich werde aber berichten, falls/sobald ich einen solchen USB-Hub angeschlossen habe.

Tip:
Im Internet sind nur Bilder zu sehen, auf denen die beiden externen Monitore nebeneinander stehen und das Macbook daneben. Falls man aber wie ich die Monitore rechts und links vom Macbook platzieren möchte, kann man mit dem Tool Wraparound ( für OS X) und der richtigen Anordnung der Monitore auch diese Möglichkeit der Platzierung nutzen.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2013
Das Gerät ließ sich leicht einrichten und funktioniert gut. Neben dem iMac habe ich darüber 2 x Samsung 21" Bildschirme angeschlossen, die bei voller Auflösung (2 x 1600x1200, also zusammen 3200x1200) laufen.

Die beiden Bildschirme werden behandelt wie ein großer Bildschirm, sie müßen also nebeneinander stehen. Man kann zwar manuell die Fenster in jeweils einem Schirm ausrichten (also z. B. rechts Finder, links iTunes), aber sobald man "Vollbild" in einem Programm oder Youtube Video wählt, erstreckt sich das Bild über beide Monitore.

Man kann einstellen, ob die beiden angeschlossenen Monitore rechts oder links vom iMac Bildschirm aufgestellt sind.

Man kann nicht einstellen, daß der iMac der mittlere Bildschirm ist und die beiden externen Monitore rechts und links davon stehen. Aufbauen könnte man das so, aber dann wird man wahnsinnig, weil man ewig sucht, wo der Mauszeiger geblieben ist.

Bleibt zu erwähnen, daß ich zwei baugleiche (!) Samsung Schirme habe.

Das Gerät wird mit Displayport und (!) einem USB Port angeschlossen, wohl um genug Strom für den Betrieb zu liefern.

Leider sind diese Kabel etwas wacklig, man muß aufpassen, daß nicht eins von beiden am Gerät den Kontakt verliert, dann werden die Bildschirme dunkel. Dafür einen Stern Abzug. Die DVI-Kabel zu den Monitoren halten dagegen tadellos, sind ja auch geschraubt.

Ansonsten läuft das Ding zuverlässig. Am iMac hängt das Gerät am TB Port mit Displayport-Adapter.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Um zwei Texte im DIN-A4-Format zu vergleichen, sind zwei Monitore für entspanntes Arbeiten nötig. Der Matrox DualHead2Go verschafft einem MacBook Pro 13' (Late 2011) mit zwei Dell-Monitoren à 1280*1024 eine zusätzliche Darstellungsfläche im Quer- oder Hochformat (2560*1024), jedoch leider nicht zwei zusätzliche Flächen im Hochformat (2048*1280).

Anschluss und Einrichtung sind kinderleicht.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
am Anfang war ich etwas von den negativen Bewertungen / Meinungen abgescreckt und habe ich mich dann doch entschieden das Gerät zu kaufen.
Es ist schnell aufgebaut, alle Kabel und alle Stecker easy installiert.
Die Software muss aus dem Internet runtergalden werden, bei der Installation und Konfiguration sollte man sich ausreichend Zeit nehmen und alles lesen.
Das Matrox Tool läuft nun immer auf dem Mac im Hintergrund und ich brauchte in 2 Monaten Benutzung nur einmal die Fehlerbehebung starten.

Kurz und knapp macht das Gerät und die Software aus zwei Monitoren eine gemeinsame Arbeitsfläche und damit eine gemeinsame Auflösung. Bisher ist nur einzig und allein störend das Elemente immer zentriert und zu erst angezeigt werden und der Mittelpunkt liegt eben genau in der MItte zwischen beiden Monitoren.

Aber ich bin begeistert
getestet auf MacBook 2013 13Zoll 8GB RAM
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Die Installation des DualHead (MacBook pro 13" / Mitte 2009) war wirklich sehr simpel, genauso wie die Konfiguration. Da ich die beiden Monitore (FlexScan S1932) bereits zuvor an einem anderen Rechner betrieben habe, kenne ich die Bildqualität, die möglich ist. Durch den DualHead angesteuert erscheint mir das Bild nun etwas matschiger als ich es gewohnt bin. Insgesamt bin ich aber zufrieden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2015
Es ist nun schon mein 2ter DualHead2Go. Da beim Ersten, nach knapp 2 1/2 Jahren dann doch die Sollbruchstelle kaputt ging (daher der Punkt abzug). Ansonsten kann ich nur sagen, dass Gerät macht was es soll. Ich kenne auch keine bessere Alternative, um 2 Bildschirme an meinem Mac Book Pro zu betreiben. Mann muss sich daran gewöhnen, dass der Bildschirm dann eine unglaubliche Auflösung von > 3000px Breite hat und somit alle zentrierten Fenster in der Mitte abgeschnitten sind. Mich stört das nicht und die restlichen Vorteile sind dem gegenüber viel größer.

Sollte er diesmal länger als 2 1/2 Jahre halten, gibts beim nächsten 5 Sterne :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Das Gerät an sich funktioniert problemlos.
Sogar bei häufigen ausstecken, während dem Betrieb, macht keine Probleme.
Jeder Ordner öffnet sich auf dem zuvor verwendeten Bildschirm.
Allerdings sind die MAC spezifischen Einstellungen im Vergleich zu PC sehr abgespeckt.
Es lässt sich lediglich einstellen ob das MAC-Book rechts oder links von den Bildschirmen steht und der Schreibtisch kann nur auf beide Monitore gesplittet werden wodurch Videos bei Vollbild in der Mitte geteilt werden.

Fazit: Technisch gut, Software sollte ausgereifter sein.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2015
Prinzipiell ein super Ding. Nervig ist, dass es zusätzlich noch einen USB-Port blockiert (das wäre m.E. wegen des Anschluss' an den Display Port nicht notwendig --> daher nur 4 Sterne. ich habe daher ein altes USB-Netzteil verwendet -- dann funktioniert allerdings die Software nicht mehr (braucht es aber auch nicht).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
Man bekommt nicht wirklich einen zweiten Monitor. Sondern ein gesplittetes Signal. Man bekommt keine externe Grafikkarte, sondern lediglich einen Adapter. Somit wird der CPU und die Grafikkarte des Macbooks stark belastet, sodass das Leben des Rechners sich erheblich verkürzt. In Verbindung mit diesem Adapter funktionert kein Scanner, keine Monitorkalibrierung, keine anständige Monitorzuweisung für Programme wie Photoshop. Es wird nur noch alles kompliezierter, es sollte aber alles leichter werden.

Erst wenn das Gerät tatsächlich einen eigenständigen zweiten Monitor hergibt, wird es interessant, so aber wird der zweite Monitor sozusagen softwaremäßig emitiert. Für proffesionellen Einsatz nicht geeignet!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2015
Prinzipiell ganz gut. Dauert allerdings bis es dann mal läuft. Und bitte niemals mehr ausschalten! Trotzdem günstiger als ein Apple Display😊
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)