Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Mai 2015
Geschwindigkeit reicht für mein Netbook (Asus 1000HE) locker aus - vorher macht sowieso der Prozessor schlapp :)
Preis-Leistung ist in Ordnung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. April 2015
Ich habe die 64 GB SSD gekauft, da ich auf dieser ausschließlich WIN7 betreibe. Dies hat mein Laptop um ein vielfaches beschleunigt (fährt innerhalb von 5 Sek. hoch - vorher locker 20). Auf jedenfall ist SanDisk eine gute Option wenn man für etwas weniger Geld sich eine SSD zulegen möchte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
Also im direkten vergleich mit meiner Samsung Evo 128 GB ist sie deutlich langsamer
aber gegenüber einer normalen FP ist sie deutlich schneller
Versand war mal wieder bombastig schnell
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2015
Auf dieser SSD lasse ich das Windows 8.1 Betriebssystem laufen und es ist wahnsinnig schnell! Kaufempfehlung als Systemplatte! Stromsparend und leise ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2014
Es muss nicht immer eine Samsung SSD sein, ich bin mit meiner Sandisk vollkommen zuffrieden.
Sie ist schnell und wird problemlos erkannt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2015
Ich habe mehrfach gelesen, dass die Festplatte schnell kaputt geht. Während zwei Freunde Glück hatten, ist meine Festplatte nach etwa 7 Monaten kaputt gegangen. Werde sie jetzt umtauschen. Abgesehen davon ist sie sehr leistungsstark.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2014
Die 128 gb erreicht man leider nicht ganz, jedoch die versprochenen lese- und Schreib-Geschwindigkeiten. Auf der ssd musste erst schnell eine Partition erstellt werden und dann kurz formatieren und schon kann man loslegen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2015
Sehr schneller Versand! Produkt habe ich nun schon zum 2. Mal gekauft und verbaut! PC und Notebook laden endlich schneller! Alleine das Notebook brauchte vorher gute 3 Minuten zum laden, nun sind es vielleicht gerade mal 25 Sekunden! Bin voll zufrieden!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich habe die Festplatte (64GB) erst einen Tag in Betrieb, kann also nur den Ersteindruck schildern. Sollten Probleme auftreten, werde ich die Rezension entsprechend bearbeiten.

---

Lieferumfang:

- SSD
- Kurzanleitung

Da mein Windows System vom Ladebildschirm bis hin zum Start und dem endgültigen Laden aller Programme im Hintergrund gerne mal mehr als 90 Sekunden gebraucht hat, musste eine SSD her. Mittlerweile sind eben diese ja sehr erschwinglich und für die reine Systempartition reichen 64 GB locker aus. Zu beachten ist hier allerdings, dass nur zirka 58 GB zur Verfügung stehen, da wie üblich ein gewisser Teil von der Festplatte gebraucht wird.

Bevor man sich entschließt, eine SSD zu installieren, sollte man unbedingt im BIOS den AHCI-Modus der Festplatte aktivieren, standardmäßig ist der für SSDs unbrauchbare IDE-Modus eingestellt, welcher die Festplatte unnötig ausbremst. Wenn Sie also mit der Leistung der SSD unzufrieden sind, sollten Sie immer überprüfen, ob sie korrekt konfiguriert wurde. Dies ist auch rückwirkend möglich, falls man bereits Windows installiert hat. Anleitungen und Videotutorials gibt es im Netz dazu zuhauf! Leider ist in der Anleitung der SSD nichts davon zu lesen, also Vorsicht! Was Sie ebenfalls nicht in der Anleitung lesen werden, ist die Tatsache, dass Sie unbedingt den "Trim-Modus" unter Windows aktivieren müssen, damit die Festplatte nicht über die Zeit hinweg langsamer wird. Auch dazu gibt es bei Youtube entsprechende Videos. Indizierung der Platte und Defragmentierungs-Dienst sollten für diese Platte ebenfals deaktiviert werden. Es gehört also etwas Vorarbeit dazu, wenn man eine SSD in Betrieb nehmen will.

Bei mir kommt die Festplatte über den Befehl "winsat disk -seq -read/-write -drive c" auf folgende Werte;

Read: 258,6 MB/s
Write: 193,0 MB/S

Das sind für den Preis sehr gute Werte. Man sollte sich klarmachen, dass die von Sandisk angegebenen Daten (vor allem die Lesegeschwindigkeit) niemals unter normalen Bedingungen erreicht werden können. Sie sollten auch beachten, dass Sie keinen wirklichen Geschwindigkeitszuwachs erhalten, wenn Sie von oder auf eine alte HDD kopieren, da diese oft nicht mit den Geschwindigkeiten einer SSD mitkommt. In der Fachsprache nennt sich das (auch in anderen technischen Bereichen) Bottleneck, also ein Flaschenhalseffekt. Hier drosselt die SSD dann halt die Geschwindigkeit, damit die HDD quasi nicht überfordert wird.

Ansonsten ist die SSD einfach super. Der Einbau war kinderleicht. Einfach festschrauben, Kabel anschließen und fertig. Je nach Gehäuse muss vielleicht eine entsprechende Halterung gekauft werden, weil SSDs sehr viel kleiner (und leichter) sind, als herkömmliche Festplatten. Sie sollten auf jeden Fall bedenken, dass keine Schrauben und kein SATA-Kabel beiliegen. Außer der SSD und einer Faltanleitung in verschiedenen Sprachen gibt der Lieferumfang nichts her.

Die Leistung ist jedenfalls enorm. Ab dem Moment, an dem der Windows-Ladebildschirm (Windows wird gestartet) erscheint, dauert es nie mehr als 30 Sekunden, bis Windows 7 voll da ist und auch alle Programme im Autostart fertig geladen sind. Nochmal zum Vergleich: es dauerte vorher gerne mal 90 Sekunden und mehr, bis die HDD fertig war zu rattern. Ein kompletter Systemneustart dauert mit der SSD weniger, als eine Minute! Dazu kommt noch die Tatsache, dass die Festplatte keinen Ton von sich gibt, da sie eher mit einer Speicherkarte zu vergleichen ist. Da es keine beweglichen Teilchen gibt, soll diese auch länger halten, da kein Verschleiss geschieht. Die Garantie beträgt 3 Jahre.

Fazit:

Sehr schnell, günstig und muxmäuschenstill. Wer seinen Systemstart beschleunigen will, der kann ruhigen Gewissens zuschlagen. Man sollte sich nur vorher genau belesen, um eine Drosselung der Leistung zu verhindern. Ich werde zukünftig auf jeden Fall eine zweite, größere SSD bestellen, und darauf meine Spiele auslagern.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2014
Hallo liebe SSD-Käufer :-)
ich habe die SSD soeben erhalten, sie ist für mein Netbook bestimmt.
Da ich irgendwie nicht warten konnte, habe ich meine Samsung SSD MZ-7PC128, die ich in meinem PC als Systemplatte nutze, schon einige Tage zuvor in das Netbook eingebaut.

Zuvor noch zur Verarbeitung:
wer auf eine schicke SSD steht die sich edel anfühlt ist hier mit Sicherheit falsch. Das Gehäuse ist aus Plastik, das gesamte Teil wiegt vielleicht so viel wie 3 kleine Gummibärchen und fühlt sich Überhaupt nicht wertig an.
Das ist mir auch komplett egal, so lange das Produkt in dem Netbook macht was es soll. Man kauft sich eine SSD ja nicht um sie danach möglichst oft anzusehen.

Heute habe ich die Samsung SSD und die SanDisk gespiegelt und den Praxistest im Netbook gemacht:

Der Unterschied ist in der Praxis sehr gering. Theoretischen Werten zufolge habe ich einen weit aus größeren Unterschied erwartet.
Im Alltag habe ich den Unterschied nicht bemerkt. Lediglich der Windows-Start-Balken hat sich um c.a. 0,3 Sekunden weiter nach links bewegt, bevor die Anmeldung erfolgt. Dies ist natürlich bei dem Preisunterschied (100€ hat die SSD damals gekostet, ähnlich Leistungsfähige kosten immerhin noch 80€) meiner Meinung nach vollkommen zu vernachlässigen. Während dem Spiegeln der Festplatte hat die SanDisk mit beachtlichen 330MB/s geschrieben. Allerdings muss ich dazu sagen, dass mein Netbook (Acer Aspire One D257) nur SATA II (3Gbit/s) unterstützt, aber auch auf dem Netbook ergeben theoretische Benchmarks einen beachtlichen Unterschied.

Zum P/L-Verhältnis:
Dies ist momentan Unschlagbar! 55€ für eine 128GB- SSD ist wirklich ein Spitzenpreis. Daher ging ich auch von einer merkbar geringeren Geschwindigkeit aus (im Vergleich zu meiner Samsung).
Zur Haltbarkeit kann ich momentan nichts sagen, aber diese ist natürlich auch zu beachten. Bei einem Ausfall werde ich die Rezension natürlich aktualisieren.

Abschließend möchte ich diese SSD jedem der auf viel Leistung für wenig Geld setzt ans Herz legen. Für meinen PC würde ich jedoch auch ein leistungsstärkeres Modell kaufen, da mein PC sehr leistungsfähig ist (im Gegensatz zu meinem Netbook. Für HTPCs und Netbook gibt es daher von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung!
--------------------------------------
Update: 18.05.
Das Teil rennt immer noch super. Ich hatte mit dem Netbook in Verbindung mit der SSD allerdings massive Probleme, da mir das System ständig eingefroren ist. Dieses Problem lies sich allerdings einfach beseitigen, durch deaktivieren von LPM per Registry.

TrymoCore
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 52 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)