Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel



am 4. April 2008
Egal, welche Band da noch kommt, ich weiss jetzt schon, das mich keine Platte so umhauen wird, wie diese!
Ich habe auch selten so auf ein Album gewartet und ich bin nicht enttäuscht worden. Schon das Hardcover und Booklet fassen sich unglaublich gut an ;P
Ich kann kaum ein Lied nennen, welches ich am liebsten höre, fühle mich aber besonders zu "Stop the clocks", "This is not a drill" und "Killing time" hingezogen.
Denke, meine feine Nachbarschaft hat die Songs auch bald drauf, denn keinen Tag mehr ohne diese Scheibe auf den Ohren!

Männer, jut jemacht, wie wir in Berlin sagen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. April 2008
Egal, welche Band da noch kommt, ich weiss jetzt schon, das mich keine Platte so umhauen wird, wie diese!
Ich habe auch selten so auf ein Album gewartet und ich bin nicht enttäuscht worden. Schon das Hardcover und Booklet fassen sich unglaublich gut an ;P
Ich kann kaum ein Lied nennen, welches ich am liebsten höre, fühle mich aber besonders zu "Stop the clocks", "This is not a drill" und "Killing time" hingezogen.
Denke, meine feine Nachbarschaft hat die Songs auch bald drauf, denn keinen Tag mehr ohne diese Scheibe auf den Ohren!

Männer, jut jemacht, wie wir in Berlin sagen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. April 2008
Ein gelungenes Album der Donots, endlich mal wieder! Seit dem ersten Album "Pocketrock" bauten die Donots kontinuierlich ab! Mit diesem Album ist ihnen endlich mal wieder ein "hörbares, vernünftiges" Album gelungen! Endlich mal wieder einfallsreich, abwechslungsreich und mit "Ohrwürmern" versehen! Leider kommen die Donots jedoch vermutlich nie wieder an die Tophits vom Album "Pocketrock" heran! Fairerweise muss man jedoch dazu sagen, dass es auch kaum noch zu übertreffen ist! Also in diesem Sinne Glückwunsch an die Donots zu diesem hörbaren Album!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Oktober 2011
Ich finde, manche Alben sind erst so richtig gut wenn man sie schon gut kennt und dann so richtig laut hört. Bei dieser Platte ist das wieder der Fall. Am Anfang wollte ich mich mit dem neuen Donots Sound nicht anfreunden und ließ die Platte erst mal gammeln. Jetzt habe ich sie wiedergefunden und find's einfach nur geil.
Den ganzen Tag hör ich nix anderes mehr, weils einfach nur rockt.
Absolute Kaufempfehlung - aber wichtig: LAUT ANHÖREN !!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. März 2008
Das neue Album der Donots ist echt einen kauf wert.
Es verkörpert so viel. Dort schallen auch leise Töne ins Ohr, wie z.B. "Stop the Clocks", aber auch härtere Töne, wie z.B. "Breake my Stride".

Das Album ist ganz anders, als die alten Donots Alben welches aber nicht heißen soll, dass es schlechter ist, ganz im Gegenteil.

Für mich ist das Album eines der Top-Alben des Jahres 2008
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. August 2008
Nach einigem Reinhören in das Album muss ich sagen, es ist klar ein neuer Sound, eine neue Philosophie. Und vermutlich besser produziert und erwachsener als die vorangegangenen Alben, aber irgedwie einfach nimmer 100% Donots.
Donots waren für mich immer schon Spaßmusiker, Leute die Partymukke machen und einen auf gudde Laune. Den Sinn von "Got The Noise" hab ich nie 100% verstanden... "Coma Chameleon" geht für mich noch weiter in diese Richtung. Nur das "Got The Noise" mehr rockt. Beim reinhören in "Coma Chameleon" kam bei mir nie irgendwelche Euphorie auf. Die Platte wirkt fad und haut mich so garnicht vom Hocker. Irgendwie wirkts als ob die Band sich nach der Trennung von GUN Supersonic auf der Suche nach einem neuen Sound befindet, ihn aber noch nicht gefunden hat...
"Better Days Not Inculded", "Pocketrock", "Amplify The Good Times" wirken sehr ähnlich - auch wenn die Produktion von Platte zu Platte besser wurde - und passen einfach gut zusammen. Aus genau dem Grund hat "Got The Noise" nie auf meinen MP3 Player geschafft, auch wenn die CD seit der Veröffentlichung im Ständer hängt. Auch "Coma Chameleon" wird wohl nie raufkommen...

Was es gutes zu sagen gibt: Das Album als solches klingt OK, "Break My Stride" ist ein guter Song. Laut - aber kein echter Kracher. Das gleiche kann man wohl vom ganzen Album sagen. Vermutlich ist es garnicht so schlecht wie ich es bewerte.
Aber für mich passts einfach nicht ins Bild der Donots. Und daher wird "The Story So Far - Ibbtown Chronicles" wohl der Abschluss der Donots für mich bleiben...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. April 2008
Super Scheibe, die Truppe aus "Ibbtown" hat sich weiterentwickelt. Sicher ein Werk, welches man ein oder zweimal hören muß - das haben reife Künstler häufig an sich. Also ran, mit dem Kauf könnt ihr nichts falsch machen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Dezember 2010
Man muß sich erst in die CD reinhören um sie gut zu finden; habe die CD wg. dem Lied "Stop the Clocks" gekauft; Lied ist gut, aber der Stil der anderen Songs unterscheiden sich sehr stark hiervon..muß man mögen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. März 2008
Hallo ihr alle da draußen,

ich finde unser neues Album den absoluten Wahnsinn - und zwar von der ersten bis zur letzten Sekunde. Echt jetzt. From the heart, wie der Angelsachse sagt. Songs, Sound, Texte, eigenes Label und allesallesalles, wofür wir uns sonst noch den Ar*** aufgerissen haben. Mich und uns macht's glücklich.

Muss man als Bandmitglied doch auch mal hier loswerden dürfen :-)

Hoffe dem Einen oder Anderen geht's ähnlich,
Alex von den Donots
22 Kommentare| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. September 2008
Der sound ist weniger fun-punk-artig als früher, vielmehr zeigen zornige stücke wie "break my stride" oder "to hell with love" und eher ruhigere wie "stop the clocks" oder "the right kind of wrong" die Reife der Band. Mir gefällts. Einfach grandios, jeder song ist in sich perfekt
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Karacho
9,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken