Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. April 2014
Als nicht unbedingter Neil Young Fan habe ich die CD wegen einiger Kompositionen erworben,die ich im Original hören wollte muss allerdings inzwischen sagen, dass mich die CD nach mehrmaligem Hören immer mehr begeistert -zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Dezember 2004
Klar ist jetzt Weihnachtszeit und alle wollen wieder mit irgendwelchen Greatest Hits-Compilations Geld machen. Klar fallen auf einer solchen CD Songs aus einem langen Schaffenszeitraum durch den Rost. Wer aber mit Neil Young noch nicht soviel am Hut hatte, bekommt einen guten Einblick in das weite Schaffensfeld von N.Y. Und man bekommt auf jeden Fall Apetit auf mehr! Als Einstieg absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Dezember 2004
Kann es Kommerz sein, ein zugegebenermaßen neugeformtes (zusammengesetztes), intellektuelles, vorhandenes und hochkarätiges Produkt neu zu "publizieren", oder ist es eher ein Beitrag dafür, das Bildungs- und Empfindungsniveau in Sachen Musik zu steigern in unserer niveauverflachten Konsumwelt? - NEIL YOUNG - der Inbegriff für mich für psychedelic Blues (so wie PinkFloyd für psychedelic Rock-Musik stehen), ein Mann mit so gefühlswarmer Stimme und unbeschreiblich dichten Songs, ein vielseitiger Musiker, was m.E. auch auf dieser Greatest-Hits-Scheibe eingefangen wurde. Psychedelic-Blues-Stücke, wie "DOWN BY THE RIVER" COWGIRL IN THE SAND" UND "LIKE A HURRICANE".. country-geprägte Songs, wie "COMES A TIME" und dieses recht "pop-musikgeprägte" "HEART OF GOLD" - und doch bleibt alles blueslastig, nein nicht der L.A.-Blues aus den Anfängen der gleichen Zeit der frühsten '70ger, dessen Geschwindigkeit vom Whisky geprägt wurde - Alles klingt lebensbejahend, aufbauend und in jeder Phase leidenschaftlich!
- Hört einfach nur dieses unbeschreibliche (wenn es noch welche gibt, die diesem Song zu Zweit nicht verfallen sind)
"LIKE A HURRICANE" diese verbalakustischen Gefühlsausbrüche, wo nur die körperlichen realer sein können, diese nach Liebe kreischenden und mit Metall verzogenen, surreellen Gitarrenriffs, wo ein Gitarrist tränende Augen bekommt, weil man zu verstehen versucht, was NY mit seiner Liebe wohl ausdrücken wollte -
Sicherlich, und da liegt eigentlich der Kritikpunkt einer Best-Of-Komposition, dass das Gesamtkonzept der einzelnen Platten"epochen" verloren geht, jedoch sind alle Neil Young Songs auf dieser Platte so dicht, dass sie dieses Manko kompensieren können und bleiben wir doch mal ehrlich, wer hat nicht über ein Best-Of-Album zu seinem "Sucht"interpreten gefunden -ist der Kommerzgedanke im Zusammenhang mit BEST-OF nicht opportun? Meine Prognose ist die, dass, wenn sich jemand als Neueinsteiger (diese CD ist eine gelungene, wenn auch nicht komplette retroperspektivische Betrachtung der Highs von NY, die 80ger wurden zwar weggelassen, aber das waren eher die Downs von NY) diese CD kauft, keine anderen NY-CDs besitzt, dann wird diese alle Bedürfnisse der Komplettheit wecken..Auch ich hab sie mir trotz Komplettheit aller anderen gekauft, weil mein Car-CD-Shuffle leider nicht 20 CDs schluckt - Für alle anderen Genießer nur dieser Kauf-CD wünsche ich viele schöne gemeinsame Kaminabende mit gutem Wein (nicht nur Janis Joplin hat mit ihrem Album Pearl "partnerschaftsreparierende" Wirkung).
Ach ja, da war noch.. ja der Sound - Neu Digital Remastered - nie klang Neil Young frischer und gegenwärtiger - und der Sound der DVD setzt noch oben eins drauf mit 24BIT/96kHz-Dolby-Stereo-Technik -und das DVD-Bild - gut!? - Naja man schaut den original Vinyl-LPs beim Rundendrehen zu in einem nostalgischen Plattenspieler...
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2004
Kann es Kommerz sein, ein zugegebenermaßen neugeformtes (zusammengesetztes), intellektuelles, vorhandenes und hochkarätiges Produkt neu zu "publizieren", oder ist es eher ein Beitrag dafür, das Bildungs- und Empfindungsniveau in Sachen Musik zu steigern in unserer niveauverflachten Konsumwelt? - NEIL YOUNG - der Inbegriff für mich für psychedelic Blues (so wie PinkFloyd für psychedelic Rock-Musik stehen), ein Mann mit so gefühlswarmer Stimme und unbeschreiblich dichten Songs, ein vielseitiger Musiker, was m.E. auch auf dieser Greatest-Hits-Scheibe eingefangen wurde. Psychedelic-Blues-Stücke, wie "DOWN BY THE RIVER" COWGIRL IN THE SAND" UND "LIKE A HURRICANE".. country-geprägte Songs, wie "COMES A TIME" und dieses recht "pop-musikgeprägte" "HEART OF GOLD" - und doch bleibt alles blueslastig, nein nicht der L.A.-Blues aus den Anfängen der gleichen Zeit der frühsten '70ger, dessen Geschwindigkeit vom Whisky geprägt wurde - Alles klingt lebensbejahend, aufbauend und in jeder Phase leidenschaftlich! - Hört einfach nur dieses unbeschreibliche (wenn es noch welche gibt, die diesem Song zu Zweit nicht verfallen sind) "LIKE A HURRICANE" diese verbalakustischen Gefühlsausbrüche, wo nur die körperlichen realer sein können, diese nach Liebe kreischenden und mit Metall verzogenen, surreellen Gitarrenriffs, wo ein Gitarrist tränende Augen bekommt, weil man zu verstehen versucht, was NY mit seiner Liebe wohl ausdrücken wollte -
Sicherlich, und da liegt eigentlich der Kritikpunkt einer Best-Of-Komposition, dass das Gesamtkonzept der einzelnen Platten"epochen" verloren geht, jedoch sind alle Neil Young Songs auf dieser Platte so dicht, dass sie dieses Manko kompensieren können und bleiben wir doch mal ehrlich, wer hat nicht über ein Best-Of-Album zu seinem "Sucht"interpreten gefunden -ist der Kommerzgedanke im Zusammenhang mit BEST-OF nicht opportun? Meine Prognose ist die, dass, wenn sich jemand als Neueinsteiger (diese CD ist eine gelungene, wenn auch nicht komplette retroperspektivische Betrachtung der Highs von NY, die 80ger wurden zwar weggelassen, aber das waren eher die Downs von NY) diese CD kauft, keine anderen NY-CDs besitzt, dann wird diese alle Bedürfnisse der Komplettheit wecken..Auch ich hab sie mir trotz Komplettheit aller anderen gekauft, weil mein Car-CD-Shuffle leider nicht 20 CDs schluckt - Für alle anderen Genießer nur dieser Kauf-CD wünsche ich viele schöne gemeinsame Kaminabende mit gutem Wein (nicht nur Janis Joplin hat mit ihrem Albun Pearl "partnerschaftsreparierende" Wirkung).
Ach ja, da war noch.. ja der Sound - Neu Digital Remastered - nie klang Neil Young frischer und gegenwärtiger - und der Sound der DVD setzt noch oben eins drauf mit 24BIT/96kHz-Dolby-Stereo-Technik -und das DVD-Bild - gut!? - Naja man schaut den original Vinyl-LPs beim Rundendrehen zu in einem nostalgischem Plattenspieler...
33 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2015
Bedauerlicherweise sind ein paaTitel nicht abspielbar
woran das liegt, kann ich nicht beurteilen, nur vermuten
mein ONKYO CD-Player ist jedenfalls neu und hochwertig
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2005
Auch wenn man nicht alle wichtigen und ausgezeichneten Neil Young Songs auf eine CD bringen kann, so ist die Songauswahl insgesamt doch recht gelungen. Speziell die frühen Jahre sind gut abgedeckt (auch wenn natürlich trotzdem noch wichtige Stücke fehlen). Es bleibt aber meines Erachtens ein großer Wehrmutstropfen bei der Songauswahl. Warum das Stück „Hey Hey My My (Into The Black)" auf der CD gelandet ist, bleibt mir für immer ein Rätsel. Die Klangqualität ist einfach katastrophal (jedes Demo einer Garagenband klingt da besser) und auch der Song selbst gibt für meinen Geschmack nicht viel her. Statt diesem Stück hätte wirklich „Cortez The Killer" einer klanglichen Überarbeitung unterzogen werden sollen und mit auf die CD gehört. Eines der schönsten Stücke von Neil Young und auch sehr repräsentativ für seinen Sound in den 70ern. Das Stück wurde ja auch bereits von vielen anderen Bands ins Live-Repertoire aufgenommen - u.a. von Gov't Mule (zu hören auf der „Live...With A Little Help From Our Friends" Box) und von der Dave Matthews Band (auf der sehr empfehlenswerten DVD „The Central Park Concert") - ebenfalls unter Beteiligung von Warren Haynes von Gov't Mule.
Noch ein paar Anmerkungen zur Klangqualität: Im Vergleich zur CD-Veröffentlichung von „The Decade" ist der Zugewinn an Klangqualität schon deutlich spürbar. Vor allem im Bassbereich klingt die neue CD deutlich voller und wärmer. Im Vergleich zur remasterten Version von „Déjà Vu" ist der Zugewinn beim Stück „Helpless" aber nicht mehr allzu groß (aber immer noch vorhanden).
Neben dem nochmals besseren Klang bietet die DVD auch noch zwei Musik-Videos zu „Rockin' In The Free World" und „Harvest Moon" sowie zu jedem Song einige recht schöne Fotos aus der jeweiligen Zeit. Auch die Songtext sind so abrufbar. Aber die Navigation der DVD ist etwas umständlich, so dass man die Sachen nicht gleich auf Anhieb findet.
Jetzt kann man nur noch hoffen, dass vielleicht bald eine 3- oder 4-CD-Box in gleicher klanglicher Qualität folgt, bei der dann die Songauswahl auch erweiterten Ansprüchen gerecht wird. Bezüglich der Songauswahl bietet „The Decade" nach wie vor einen sehr guten Querschnitt der ersten zehn Jahre seines Schaffens.
Für den Klang gibt es fünf Sterne. Für die Songauswahl leider keine fünf aufgrund des Fehlens von „Cortez The Killer" und dem, na ja, nicht meinen Geschmack treffenden „Hey Hey My My". Insgesamt vier Sterne, da es keine Zwischenwertungen gibt.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2013
Neil Young hatte wirklich schöne Songs. Manchmal auch ein bisschen zu viel mit dem Charakter "Depression". Aber es gehört wohl dazu.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Boa noite. dvd dentro daquilo que esperava. assim que surgir nova hjptose de negocio sera efectuado espero que seja breve.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2016
Insges. eine sehr gute Zusammenstellung von Songs von Neil Young, nur das erste Lied scheint da nicht so zu passen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2005
Eine bessere "Greatest Hits" von Neil Young kann man sich eigentlich gar nicht vorstellen. Klar fehlen viele wichtige Titel, aber die würden auch fehlen, wenn es sich um eine 4CD-Box handeln würde. So ist alles schön kompakt auf einer CD (+DVD) versammelt und ausserdem geht es hier sowieso in erster Linie um den klanglichen Mehrwert gegenüber den bisherigen NY-CD-Veröffentlichungen. Und da muss man wirklich sagen: So gut hat Young digital noch nie geklungen - da gibt es keinen Zweifel. Die DVD gewinnt vom Klang her gegenüber der CD nochmal deutlich und es gibt wohl kaum eine "coolere" Bild-Untermalung einer hauptsächlich auf den Audio-Anteil abgestimmten DVD als diese: Der Plattenspieler auf dem die jeweilige LP oder Single gespielt wird (bzw. bei "Rockin' In The Free World" ist es natürlich ein CD-Player...) - also zumindest ich kann mich daran einfach nicht satt sehen... Dazu noch zwei Videos, Songtexte und Bilder-Galerien - genial.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,69 €
9,09 €
8,89 €
13,29 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken