Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17



am 22. Februar 2013
Serena ist eine selbstbewusste Polizistin, die nebenbei noch ein Werwolf ist. Ihr Freund, der traumhafte Jason, ist ein Vampir und ebenfalls Angestellter der Polizei. Vampire und Werwölfe sollten keine Liebesbeziehung eingehen und trotzdem sind die beiden so wunderbar zusammen.

Anfangs fand ich es komisch, dass schon eine Beziehung besteht, aber im Nachhinein finde ich es richtig gut. Ab und zu wird der Leser auch in die Vergangenheit entführt, so dass man trotzdem noch erfährt, wie die beiden sich gefunden haben.

Sehr gut haben mir auch die Zusammentreffen mit der Werwolf-Familie von Serena gefallen. Nach der Inhaltsangabe dachte ich, dass Serena und ihre Brüder öfter miteinander streiten bezüglich ihres Berufes und ihrer Beziehung zu einem Vampir, aber leider tauchen sie in der Geschichte seltener auf als gedacht. Das schreibe ich so, weil ich die Familie auch so toll zusammen finde.

Janin P. Klinger bedient sich bei dieser Fantasygeschichte nicht nur an Klischees, sondern fügt auch viele eigene Ideen, was Werwölfe und Vampire betrifft, ein und das macht ein Buch aus diesem Genre meiner Meinung nach immer viel unterhaltsamer.

"Mondscheinbiss" hat mich sehr gut unterhalten, denn es bietet Fantasy, schlagfertige Dialoge, ein wenig Liebe und einen kleinen Krimi.
Ich mag die zwischenmenschlichen Beziehungen der Protagonisten und auch die Morde passen "perfekt" in das Geschehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. August 2013
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist spannend geschrieben, die Protagonisten sind mir sympatisch und ihr Handeln ist nachvollziehbar. Außerdem mag ich, dass hier mal ein Paar zusammenarbeitet und es kein ewiges Hin und Her gibt, ob sie nun zusammen sein können oder nicht. Und dass es auch keins dieser Bücher ist, wo die Helden von Anfang an quasi "willenlos einander verfallen" sind, sich kaum noch unter Kontrolle haben und ähnlicher Schmarrn.... Hier geht es um ein Paar, was zu sich steht und zueinander hält, auch wenn es keine idyllische Beziehung ist, sondern eine sehr lebendige - in der es auch Probleme gibt. Das Ende ist kein Cliffhanger in dem Sinne, ich sags mal so - im Mikrokosmos gibts erstmal ein Happy End :-) aber im Großen Ganzen ist das Problem nicht gelöst, was auf eine Fortsetzung schließen lässt. Es wäre schön gewesen, wenn das Buch als Teil einer Reihe (ich gehe jedenfalls davon aus) ausgewiesen worden wäre.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Juni 2013
Dieses Buch hat mich wirklich überrascht. Ich habe es bei einer Aktion erstanden und lange einfach nur auf dem kindle gehabt, bis es mir beim Stöbern wieder begegnet ist. ich fing an zu lesen und... konnte einfach nicht mehr aufhören. Ich bin sehr froh über die Aktion, weil das Buch mir ansonsten wohl zu teuer gewesen wäre.
Das Buch:
Innerhalb kürzester Zeit hatte mich die Geschichte gepackt und ich war voll in der Welt drin. Der Schreibstil der Autorin ist sehr schön und flüssig. Die Personen sind liebevoll dargestellt und waren mir sehr sympathisch.
Rena ist die mutige Werwölfin und Jase der typische sexy Vampir. Die Tatsache, dass Rena kein Mensch ist gibt der Geschichte das gewisse etwas. Das einzige was ich schade finde ist, dass man die beiden nicht zu Anfang ihrer Beziehung erlebt. Es gibt zwar Rückblicke, aber das ist einfach nicht dasselbe, wie die Unsicherheit der ersten Wochen, wenn man noch nicht so genau weiß, was man voneinander halten soll. Da wurde einiges an Potential verschenkt.
Trotzdem finde ich, dass dieses Buch die volle Punktzahl verdient hat und finde es schade, dass es bisher nicht mehr von der Autorin zu lesen gibt. Ich habe Mondscheinbiss auf dem Kindle gelesen und hätte nicht gedacht, dass es nur 200 Seiten hat. Es kam mir nach mehr vor, was in diesem Falle positiv ist, weil das Buch sehr viel an Inhalt hergibt.
Also von mir eine klare Empfehlung. Beide Daumen hoch. :)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Februar 2013
Serena Love Baltimore, Werwölfin und Polizistin beim NYPD und Jason Lafarse, Profiler und Vampir haben eine
Liebesbeziehung.
Eine Liebesgeschichte zwischen Werwolf und Vampir.
Eine Familiengeschichte nur unter anderen Vorzeichen: die Werwolffamilie möchte keinen Vampir in der Familie haben.
Ein Serienkiller tötet zunächst Menschenfrauen, bis klar wird auf wen er es eigentlich abgesehen hat.
Da werden auf höchst spannende und erfrischend zu lesende Art drei Genre vermischt: Liebe, Thriller und Fantasy.
Hat mir wirklich so richtig gut gefallen.
Hoffentlich gibt es bald einen zweiten Teil.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juni 2014
Geschichte und Schreibstil:
Was würdest du tun? Du liebst einen Vampir und er dich, du willst nur ein Biss. Etwas Blut. Aber du bist ein Werwolf und könntest sterben. Was würdest du tun? Die Beziehung zwischen den beiden ist so liebevoll und die Idee mit den Nachrichten an Serena ist wirklich sehr kreativ. Jokers Rache gegen Serenas Familie lässt er sicher nicht fallen. Der Schreibstil ist ansprechend, es ist flüssig und leicht zu lesen. Nichts dran auszusetzten ;)

Meine Meinung:
Ich finde das Buch klasse und kann es nur wärmstens empfehlen. Ich finde es toll, wie sich die Spannung immer mehr gesteigert hat. Tja, da bleiben mir die Worte schon weg.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Mai 2013
Ich war von Anfang an von diesem Buch gefesselt. Hatte es innerhalb einer Nacht durch. Es ist humorvoll, ganz besonders der Schlagabtausch zwischen Jason und Serena. Romantisch, man spürt und liest auf jeder Seite wie sehr sich die beiden, trotz des Unterschieds der Rasse, lieben. Ebenfalls ist es ein klein wenig spannend (aber auch nur weil man erst zum Schluss herausfindet wer der Täter ist)

Es gab mehrere Teile in dieser Geschichte, die man etwas besser hätte ausbauen können z.B. Serenas Entführung. Daher einen Punkt Abzug.

Es ist ein gutes Buch für zwischen durch.

Da es ein offenes Ende hat, hoffe ich sehr auf ein Fortsetzung.

Meine Meinung: Sollte man unbedingt gelesen haben. Bereue es keine Sekunde und würde noch weiter in diese Welt eintauchen wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Januar 2013
ich konnte das buch kostenlos herunterladen, wollte es aber schon vor ein paar monaten lesen. es ist toll geschrieben, sehr spannend. romantik und spannung sehr gut miteinander vermischt. ich bin sowieso ein fan von fantasy-büchern. alle, die twilight, panem, usw. mögen, werden auch dieses buch mögen! viel spaß!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Januar 2013
Gut zu lesen, Story schlüssig. Über den Inhalt muss ich nicht viel sagen denn das sollte jeder selbst rausfinden. Habe das Buch relativ schnell durchgelesen, was bei mir daraf hindeutet das es spannend genug war um mich zu fesseln. Daher 5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. März 2013
Schöne Geschichte, gut geschrieben, flüssig zu lesen...der Mix aus Vampiren und Werwölfen, gepaart mit einer süssen Liebesgeschichte, kann nur empfohlen werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Dezember 2012
ich bin sehr begeistert von dem buch
innerhalb kürzester zeit war ich so gefesselt das ich es schlicht weg in einem stück
verschlungen habe statt zu lesen ;)
also ist sehr empfehlenswert =)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden