flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 24. Dezember 2012
Ich möchte nur ganz kurz fassen, denn es gibt ja zum jetzigen Zeitpunkt über 90 Bewertungen.....
Als ich die Single LITTLE TALKS im Radio hörte u. nicht wußte wer da singt, war es das 1. mal, daß ich mir
die Uhrzeit u. Sender merkte u. dadurch auf den Gruppennamen OF MEN AND MONSTERS kam. Nie gehört zuvor u.
da mir das Lied so gut gefiel, fackelte ich nicht lange u. hab mir gleich das Album gekauft u. wurde kein
bißchen enttäuscht. Daß es mal wieder eine Gruppe aus dem hohen Norden war, bestätigt mich nur aufs Neue,
daß für mich die beste Musik (fast) immer aus dem Norden kommt: Schweden, Norwegen, Island, Dänemark.

Besonders das Zusammenspiel der beiden Stimmen, die eingängigen Melodien, die erfrischend u. fröhlich klingen,
das macht dieses Album aus. Sorry, daß ich zuerst dachte, es würde vielleicht LENA mit SASHA singen, als ich
LITTLE TALKS zum ersten male hörte. Man möge mir den Vergleich nicht übel nehmen.....

Jedenfalls kann ich das Album wärmstens empfehlen, irgendwie auch zeitlos, so daß ich es immer u. immer
wieder mal gerne höre, mehr kann man von einem Album kaum erwarten.

Falls jemand meine Bewertungen lesen sollte, ein Musiktip ebenfalls aus Island, das ist ARNDIS HALLA, the
voice of Apassionata. Man könnte sagen, sie ist die "Sarah Brightman" der Feuerinsel Island u. sie singt
einfach klasse, ein Mischung aus Pop u. Klassik
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Januar 2017
Ich kenne OMAM erst seit kurzem. Aber was ich da auf Youtube gesehen und gehört hatte, liess mich nach Tonträgern suchen. Da ich zur Analog-Fraktion gehöre, entschied ich mich für Vinyl. Als ich das Paket öffnete, waren darin schön rosafarbene Scheiben! Auch gut und ab in die Wäsche und dann auf den Plattenteller. Da ich mittlerweile Dirty Paws gut kenne, wunderte ich mich, was da aus den Lautsprechern kam. Das ging die ganze erste der beiden Platten so. Dann die zweite Scheibe von My Head Is An Animal aufgelegt und.... Genau das, was auf den Labeln der ersten Platte war, kam nun aus den Lautsprechern! Die Label auf den beiden Platten sind vertauscht!
Vielleicht habe ich jetzt eine Rarität, vielleicht auch nicht. Auf jeden Fall aber habe ich eine Platte mit tollen Songs einer Band, die durch ihre Spielfreude ansteckt und die ich allen nur empfehlen kann (man merkt wohl, dass ich zu den Fans von OMAM gehöre)
Also: Kaufen und Freude daran haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 1. April 2013
Of Monsters And Men stammen aus Island, haben eine weibliche und eine männliche Leadstimme und machen fröhlichen Folk-Rock, der direkt in die Seele zielt. Gar hymnische Melodeien mit vielen akustischen Instrumenten erfreuen das Herz. Man legt die CD ein und lacht und weint und wird einfach glücklich.

Ganz selten einmal erinnert ein Song ein wenig an bierselige Abende in Vereinsheimen, an denen zur Partyversion von "Take Me Home Country Roads" abgehottet wird ("Your Bones", "Lakehouse"), zumeist aber obsiegt heitere Melancholie über platte Mitsing- und Die-Hände-Zum-Himmel-Platitüden.

Dies ist Musik für den Frühling. Und der wird irgendwann jeden noch so endlosen Winter besiegen, soviel ist sicher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Oktober 2016
Ich bewerte nicht die Musik an sich sondern die Platten.
Optisch sind die Platten etwas besonderes in zartem Pink. Der Klang hat mich nicht überzeugt, was wohl an der Pressung liegt und nicht an der Aufnahme, da sich der 320 kbps Stream sehr gut anhört.
Besonders ärgerlich ist, dass die Labels von Seite 1 und 3 sowie 2 und 4 vertauscht sind.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2013
Ich bin seinerzeit eher durch Zufall auf die Band Of Monsters and Men gestossen durch das Lied Little Talks, als das im Radio lief. Mein Interesse war geweckt und ich habe mir das Album bestellt. Den Kauf habe ich nicht bereut, da mir fast alle Lieder sehr gut gefallen, was bei einem Album eigentlich eher selten der Fall ist. Neben Little Talks haben es mir vorallem die ersten beiden Lieder Dirty Paws und King and Lionheart angetan.
Ich kann nur hoffen, dass die Band ihren einzigartigen Stil beibehält, der sich so wohltuend von dem üblichen, nichtssagenden Popgedudel abhebt, und hoffe noch auf weitere Alben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Mai 2013
Wer Indie/Folk-Bands wie "Mumford and Sons" oder "Noah and the Whale" mag, wird "Of Monsters and Men" lieben!
Dieses Album ist so gewaltig, die Band beherrscht ihre vielen Instrumente wie kein anderer. Jedes Lied ist völlig neu und es geht jedes direkt ins Ohr.
"Little Talks" als eigentliches Flagschiff sticht nicht heraus, sondern passt sich mit den anderen Tracks ein, alle Lieder sind auf ihre Weise aussagekräftig und melodisch stark. Das Album ist einfach total stimmig, so muss Musik!
Vor zwei Monaten gekauft, läuft das Album bei mir nonstop im Auto, und es wird einfach nicht langweilig. Mein persönlicher Liebling ist "Lakehouse", da geht die Lautstärke regelmäßig bis auf Anschlag :-D
Für die paar Euro als Download oder auch als CD kann man überhaupt nichts falsch machen. Die CD kommt in einem süßen Papp-Case mit Booklet.
Wagt es, ihr werdet es nicht bereuen :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Mai 2014
Ich bin binnen kürzester Zeit ein Riesenfan von "Of Monsters And Men" geworden, eigentlich seit den ersten Klängen von "Little Talks". Die gesamte CD übertrifft die Erwartungen, überhaupt für ein Debütalbum ein sensationeller Wurf. Die Zusammensetzung der unterschiedlichen Männer- und (einer) Frauenstimme lässt keine Langeweile aufkommen, jeder Leadvocal passt zu dem jeweiligen Track. Meine Fantasie geht regelmäßig auf Reisen, sobald ich sie einlege. Ich warte schon mit Sehnsucht auf einen Nachfolger ... Bitte bitte mehr!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Mai 2014
Das Album ist wirklich sehr gelungen. Es sind ausnahmslos alle Songs gut. Die Lieder sind von einer Leichtigkeit geprägt, die man sich immer und immer wieder anhören kann. Dieses Album liegt bei mir immer im Auto. Wenn ich nichts mehr hören kann, dann spiele ich dieses Album. Und es gefällt mir noch immer, obwohl ich es nun schon seeeeeeeeeeeehr oft gehört habe. Diese Band muss man unbedingt weiter beobachten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Dezember 2013
Bereits "Little Talks" konnte im Radio nicht mehr überhört werden. Durch Zufall hörte ich dann im Internet weitere Songs wie "Six Weeks" und "Dirty Paws". Alle Lieder unterscheiden sich aber haben doch alle die selbe liebevolle, harmonische Grundstimmung. Keines wirkt irgendwie langweilig und gezwungen. Alle charakterisieren sich durch den unverkennbaren, charmanten Klang dieser Gruppe! So schnell hab ich mich selten entschlossen, mir ein Musik-Album zu kaufen. Absolute Hörempfehlung!

Zur Qualität muss ich sagen bin ich etwas skeptisch und enttäuscht. Ich habe mir soeben die MP3 Datein angehört und höre ein leises Hintergrundauschen bei hoher Lautstärke, besonders einfach zu hören wenn der Song noch nicht ganz angefangen hat. Bei dem Song "love love love" erscheint mir der Refrain ziemlich übersteuert und kratzig, brummig laut. Entweder man schiebt diese Qualtitätseinbußen auf das MP3 Format oder auf die Studioaufnahme selbst. Ich bin leider kein Profi auf dem Gebiet sondern nur ein anspruchsvoller und penibler Laie. ;)
Andere Rezensionen beschweren sich ja anscheinend auch vermehrt über die Qualtiätseinbußen (nicht nur bei diesem Album). Ich kann nur hoffen, dass die Aufnahme der CD besser klingen! Wenn man sich aber nicht so verstärkt darauf konzentriert, verfällt man eh schnell wieder der Qualtität eigentlich Musik!

Durch die Möglichkeit Download + CD ist das Angebot für mich gleich doppelt attraktiv. Ich schenke meiner Mutter zu Weihnachten die CD fürs Auto! Danke "Of Monsters and Men" für diesen musikalischen Ohrenschmaus
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. März 2013
Habe diese CD gekauft,weil meine Tochter so gerne "Little talks" mitsang,wenn es im Radio lief.Irgendwann,als die CD schon längere Zeit zum reduzierten Preis erhältlich war,habe ich sie dann gekauft.Das schon erwähnte Lied ließ keine großen Erwartungen in mir aufkeimen,da ich selten irgendwelche Scheiben kaufe,die im Radio "zu tode"gespielt werden.Aber siehe da,was ich dann zu hören bekam,war richtig tolle Indie-Musik.Die Grundstimmung ist durchweg positiv,ohne kitschig oder erzwungen zu klingen.Die Produktion läßt etwas zu wünschen übrig,aber dafür gibt es keinen Punktabzug denn hier geht es um die Sache selbst,um die Musik.Ohne Zweifel eine der Top 20 CDs für die einsame Insel.Für jene die sie noch nicht besitzen eine klare Kaufempfehlung !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Little Talks
0,69 €
Beneath The Skin
9,09 €
Live From Vatnagarðar
8,89 €
Howl
9,19 €
The Lumineers
9,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken