Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
5
Common Destiny
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 6. Juni 2012
Habe mich sehr gefreut als ich in das neue Album von Jaded Heart reingehört habe,endlich wieder Melodien die Einen sofort packen und zum mitsingen animieren.Bin ein Fan der ersten Stunde und liebe diese Band.Leider waren die letzten beiden Alben nicht nach meinem Geschmack,haben einfach nicht gezündet bei mir.Für meinen Geschmack zuviel Metal und zu wenig Melodien.Der melodische Hardrock bzw. Metal steht den Jungs viel bessser,und ich bin froh das sie meiner Meinung nach auch wieder etwas Back to the Roots gegangen sind.Natürlich nicht so wie zu M.Bormanns Zeiten aber Common Destiny schlägt zumindest in die gleiche Kerbe wie Helluva Time.Vielleicht ist das Songwriting auch einfach besser.Es gibt keinen Ausfall auf dem Album.Common Destiny macht schon beim Ersten Durchlauf soviel Spass das man es direkt nochmal hören möchte.Also ich bin sehr zufrieden und glücklich das ich mir endlich mal wieder ein Album dieser Band zugelegt habe,die Letzten Beiden haben es nicht in meine Sammlung geschafft.Jeder der auf melodischen Hardrock steht und alle Fans von JH sollten das Album mal anchecken.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Oktober 2013
Ich habe mir diese CD auf Grund der hier bereits bestehenden Rezensionen quasi "blind" zugelegt. Kann nur die positiven Rezis bestätigen und für die Empfehlungen der Rezensenten danken. Deswegen muss ich hier auch nicht ins Detail gehen. Meine Erwartungen wurden weit übertroffen, denn es handelt sich hier um eine grandiose Hardrock-Scheibe mit einem völlig genialen Sänger, starken Songs und perfekter Produktion.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. Mai 2012
Die deutsch-schwedische Freundschaft Jaded Heart meldet sich mit ein paar Neuerungen zurück! Man hat ein neues Label, ein neues Album namens "Common Destiny", zwei frisch geschorene Schweden und ein für diese Art von Musik recht düsteres Artwork, ohne das Bandmaskottchen den (brennenden) Totenschädel der letzten Alben. Musikalisch hat sich bei der hörbar voluminös tönenden Scheibe (eine Kooperation aus Band, Chris Lausmann und Michael Voss wenig zu den Vorgängeralben getan. Jaded Heart bleiben sich treu und rocken Uptempo Melodic Power Metal bei dem alles sitzt. Hier gibt es keine zu penetranten Keyboards oder überlange Gitarrensoli. Dabei ist das Ganze fast eine Stunde nahezu frei von Balladen, lediglich die Halbballade "Higher" nimmt den Fuß vom Gas ohne jedoch das Werk langweilig wirken zu lassen. Großen Anteil am Gelingen (neben den guten, abwechslungsreichen Songs) hat meiner Meinung nach Sänger Johan Fahlberg: Er ist sehr facettenreich und kraftvoll. So frisch wie diese Formation nach 20 Jahren und 11 Alben klingt, tönen nicht mehr viele Musiker in diesem Bandalter. Jaded Heart klingen also jünger als sie sind, was aber ein Kompliment ist, denn viele Bands liefern nach so vielen Taten nur noch nette Scheiben ab, die oftmals Dynamik, Energie, Biss und positive Aggression vermissen lassen.
"Common Destiny" ist für Fans und Nichtfans (die es noch werden können) ein sehr gutes Album. Ich würde mich freuen die Truppe mal wieder auf großer Tour erleben zu können.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 2. Juni 2012
Dass die deutsch - schwedische Kooperation Jaded Heart für qualitativ hochwertige Hard Rock Alben steht ist seit langem bekannt. Auch mit dem neuen Werk Common Destiny gibt sich die Band um Sänger Johan Fahlberg keinerlei Blöße.

"With You" eröffnet das Album, als etwas schnellerer Song mit toller Gesangsmelodie bietet sich dieses Lied auch geradezu als erster Ohrenschmeichler an. Sänger Johan Fahlberg beweist zum wiederholten Male, dass er genau der richtige Sänger für diese Art von Musik ist. Egal ob es gesanglich etwas rustikaler zugehen muss, oder eben etwas feiner, beides gelingt ihm sehr gut.

Das groovende "Saints Denied" ist eine ganze Ecke härter ausgefallen als der Opener, ohne allerding auf eine extrem eingängige Hookline zu verzichten. Weitere Highlights des Albums sind das rifforientierte "I Believe" und das abschließende "Fire And Flames" welches insbesondere durch seinen sehr spannenden Songaufbau überzeugen kann. Lediglich der etwas langatmige Song "Buried Alive" fällt im Vergleich zum restlichen Album etwas ab. Irgendwie haben es Jaded Heart hier verpasst den Song mit einer interessanten Melodie auszustatten.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Januar 2014
durch Zufall bekam ich "Live in Cologne" in die Hände, welchen mich total begeistert! Aus Neugierde dann Common Destiny bestellt. Was soll ich sagen? Ich kannte die Band vorher nicht, aber jetzt haben Jaded Heart einen neuen Fan!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken