Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
543
4,4 von 5 Sternen
Stil: Valencia|Ändern
Preis:31,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. August 2013
Hallo Freunde,

wer sich den Aroma Diffuser kaufen möchte, tut das wahrscheinlich nicht wegen einem gesunden Raumklima, sondern um einen angenehmen Duft in der Bude zu haben. Das kann man mit dem Artikel tatsächlich erreichen.

Abgesehen davon, dass das Teil schlicht und ästhetisch aussieht, so lässt es sich auch noch simpel zusammenbauen und bedienen. Das Aufstecken des Trichters als Zusammenbau zu bezeichnen, ist etwas übertrieben, aber mehr ist tatsächlich nicht zu tun. Anschließend füllt man nur noch 80 ml Wasser ein, gut abmessbar, dank mitgelieferten Messbecher. Einen beliebigen Duft einträufeln, einschalten und schon gehts los. Es geht tatsächlich sofort los mit dem vernebeln der Flüssigkeit. Kein Warten, sondern sofort schnüffeln.

Was die Duftintensität angeht, muss wohl jeder selbst für sich entscheiden, wie kräftig oder dezent er es haben möchte. Ich mag eher kräftige Düfte und dosiere daher höher. Kommt natürlich auch auf die Konzentration der Duftöle an. Ich selbst finde, dass fruchtige Düfte intensiver als süsse wirken. Vorsicht bei Ätherischen Ölen. Da kann man sich schnell vertun. Ich habe heute Minzöl eingefüllt - 10 Tropfen waren eindeutig zu viel, aber bei der Wärme gar nicht mal so unangenehm. Die Luft in meiner Wohnung riecht damit sehr frisch und die neugierigen Nachbarn werden nun überall herumerzählen, dass ich erkältet bin.

Der Ultimative Hit bei "der Gerät" ist, das es sich selbst abschaltet, wenn das Wasser verbraucht worden ist. Das Farbspiel ist ganz nett, man kann es auch deaktivieren.

Geräusche sind kaum wahrnehmbar, nur wenn es absolut still im Raum ist, hört man ein angenehmes leises Blubbern.

Ich habe zwei Geräte bestellt und bereue den Kauf nicht.

Von mir eine klare Kaufempfehlung!
55 Kommentare| 200 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2014
Kann den Aroma-Diffuser uneingeschränkt empfehlen. Verwende ihn an verschiedenen Standorten zur dosierten Beduftung von Räumen. Verwende (obwohl in der Gebrauchsanleitung ausdrücklich darauf hingewiesen wird, ausschließlich destilliertes Wasser einzufüllen) normales Leistungswasser. Klappt wunderbar. Auf die Spezialdüfte des Herstellers habe ich bisher ebenfalls verzichtet. Ich nutze "stinknormale" Aromaöle (auch hier steht in der Bedienungsanleitung, dass man ausschließlich die des Herstellers und keine ölhaltigen Aromen verwenden soll.
Da eine Bekannte das Gerät schon seit über einem Jahr mit Leitungswasser und normalen Duftölen verwendet und bisher keinerlei Einschränkungen bzw. Probleme auftraten, werde ich das beibehalten. So kann man frei aus unzähligen Duftnoten wählen und ist nicht auf das überschaubare Angebot des Herstellers eingeschränkt.
Der Duft verbreitet sich gleichmässig im Raum, sofern man das Gerät mittig platziert bzw. auf den Luftstrom entsprechend achtet. Sonst kann es durchaus sein, dass in einem Teil des Raumes der Duft bereits als sehr penetrant empfunden wird, während in anderen Bereich sich der Duft noch nicht ausgebreitet hat.
Was noch super wäre, wäre eine Dosierbarkeit über mehrere Intensitätsstufen. Diese ist derzeit bei diesem Gerät nicht gegeben. Es gibt nur ein oder aus. Die unterschiedlichen Schaltstufen haben lediglich Auswirkung auf die Beleuchtung (Fabwechsel, Konstantfarbe, gedimmt, AUS) nicht jedoch auf die Intensität der Beduftung.
Das Gerät ist in jedem Fall (insbesondere bei aktivem Farbwechsler) ein Blickfang und der Duft sehr angenehm. Insbesondere im Winter bei trockener Heizungsluft sehr empfehlenswert.
Eine Bekannte nutzt es auch in ihrem Restaurant am Übergang zwischen Raucher- und Nichtraucherbereich.
Von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung.

Update am 17.7.2015:
Auch 6 Monate nach dem Kauf funktioniert das Gerät bei mir wie am ersten Tag. Insbesondere in den Wintermonaten habe ich das Gerät sehr häufig verwendet. Kann es nach wie vor uneingeschränkt weiterempfehlen.
44 Kommentare| 41 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2013
Der Aroma Diffuser ist super einfach von der Bedinenung, fängt direkt an den Raum zu "beduften" und das auf eine sehr angenehme Art und Weise. Er macht es ( wie in der Beschreinung erwähnt ) mittels Ultraschall Vernebelungsverfahren und das kann man Wort wörtlich nehmen. Er produziert wirklich Nebel! Die LED Beleuchtung kann man ausschalten oder die Farbe die einem gefällt fixieren. Er sieht sehr modern aus und steht gut da. Man brauch nicht viel Öl. Es reichen bereits 2Trpf. für eine gute Beduftung aus. Wenn der Wassertank leer ist, schaltet er sich sogar automatisch aus.
Das einzige minus gebe ich für den Ventilator. Dieser befindet sich unmittelbar in der Nähe des Wassertanks. D.h.man muss beim Auswechseln des Wassers aufpassen, dass das Wasser nicht über den Belüftungsschlitz des Ventilators läuft( steht aber in der Gebrauchsanweisung ). Aber wenn man gegenstößt, könnte halt Wasser reinlaufen.
Ansonsten ist das Gerät weiter zu empfehlen. Macht jedem eine Freude.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 27. November 2014
Ich habe ganz lange gedacht, diese Verdampfer "kochen" das Wasser tatsächlich und wollte deswegen nie einen haben. Man hat sie ja in manchen Filmen gesehen am Bett von arg verschnupften Leuten haben Sie den Kranken ins Bett genebelt und darum hatte ich das nicht in Betracht gezogen. Keine Ahnung, wie ich drauf gekommen bin - ich glaube auf irgendeinem Blog oder einem Video bei Youtube habe ich das dann nochmal gesehen und eher als Lifestyle-Produkt wieder-entdeckt und mich etwas mehr damit beschäftigt.

Es ist natürlich ein Gerät, das man nicht unbedingt braucht, das ist klar. Es ist ein Luxus-Ding, das die Wohnung duften lässt und etwas die Luftfeuchtigkeit erhöht. Wenn man das weiß und trotzdem das Geld dafür ausgeben will, ist dieses Wunder-Ei genau das Richtige. Ich liebe es!

Mir waren folgende Kriterien bei der Auswahl wichtig:

- ruhig sollte es sein (kein Düsenjet oder ähnliches)
- LED-Farbenspiel oh ja! (eventuell aber auch abschaltbar)
- ordentlich Nebelkraft
- einfach zu reinigen,
- Öl und Wasserbasis-Düfte müssen funktionieren und
- modern aussehen bitte auch noch.

Das Soehnle-Ei (das übrigens scheinbar auch im Ausland unter anderem Namen verkauft wird, aber scheinbar nirgends so günstig wie in Deutschland) erfüllt offensichtlich alles!

- Geräusche gibt es, da muss man ehrlich sein. Es rauscht leicht (wie ein Laptop-Lüfter ungefähr) und plätschert ab und an ganz leise. Ich finde es nicht unangenehm, aber man kann es schon ein wenig hören.
- Die LED-Farben finde ich wunderhübsch, man kann durch mehrfaches antippen des Schalters wählen zwischen Farbwechsel (alle 5 Sekunden wechselt es sanft in eine andere Farbe) oder man kann seine Lieblingsfarbe anhalten oder man kann das Licht komplett ausschalten. Also wie es einem beliebt!
- Nebelkraft: funktioniert, es verdunstet 80 ml in 3 Stunden und dann duftet die ganze Wohnung wunderbar nach dem Duftöl. Je mehr Duftöl, umso intensiver der Duft - ich empfehle die Primavera-Öle, die sind ganz natürlich und funktionieren gut.

-> Irgendwer hat geschrieben, dass nur wasserbasierte Düfte verwendet werden dürfen?? Das steht so nirgendwo in meiner Gebrauchsanweisung, ich halte mich auch nicht daran und habe kein Problem damit. Destilliertes Wasser wird empfohlen, ich benutze aber einfach BRITA-gefiltertes Wasser. Hier gehts ja um den Kalk, nehme ich an, aber ich kaufe jetzt sicher kein destilliertes Wasser wegen einem Vernebler. Pfffff..... also echt nicht.

- Einfache Reinigung. Also naja, da gibt es einen Punkt Abzug: man muss wirklich am Gerät reinigen. Top wäre gewesen, den Glas-Einsatz rausnehmen und idealerweise sogar noch in der Spülmaschine reinigen zu dürfen. Das geht leider nicht, also mit dem Lappen und Wattestäbchen ran.
-> Bei einer meiner letzten Rezensionen wurde ich schlimm geschimpft, weil ich mich über die verwinkelte Bauweise und die fehlende Spülmaschineneignung eines Fleischwolfs aufgeregt habe. Gleich wurde ich als dumm und faul beschimpft. Ich nehme das mal vorweg: ja, ich bin sehr faul, hasse Abspülen und liebe meine Spülmaschine. Ja, ich bin so faul, dass ich keine Lust habe, eingebaute Glas-Schüsselchen zu reinigen. OK?

Ah, genug aufgeregt, schnell wieder an meinem Lavendel-Nebel atmen.... haaaaaaaaaahhhhhhh.... alles wieder gut.

________

Update: 11. Dezember 2014 nach zwei Wochen Nutzung
Also inzwischen ist die Anfangsbegeisterung ob des Designs und des psychedelischen Farbenspiels ein wenig abgeklungen und ich sehe klarer.

In einem Lavendel-Nebel-freien Moment möchte ich euch folgendes erzählen: ich habe mich so sehr in die Aromatherapie und "meine Wohnung soll leckerer duften"-Manie hineingesteigert, dass ich gleich nochmal einen Diffuser kaufen wollte, weil irgendwie konnte ich trotz mehrerer Öltropfen manchmal einfach nix riechen - zumindest nicht so stark wie anfangs gedacht.

Außerdem sind 3 Stunden Laufzeit echt sehr wenig, und die Nebelsäule ist sehr sehr schwach. Also weitere Recherche und siehe da: es gibt Diffuser für 20 EUR zu ersteigern (wo könnt ihr euch denken), die 1,5 Liter fassen, ebenfalls ein Lichtspiel haben und nicht wie ein Herz-Lungen-Beatmungsgerät anmuten! Im Gegenzug zu den hier angebotenen 80 ml ist das natürlich ein Wort. Gekauft und was soll ich sagen? Das Teil ist der Knaller! Die Nebelstärke ist bei diesem chinesischen Fabrikat stufenlos einstellbar von schwach (a la Soehnle) bis sehr sehr stark (fast schon Disko-Nebel-Stärke... ha ha ha...) und außerdem ist es wesentlich leiser (!) als das hochwertige Gerät von Soehnle. Laufzeit erhöht sich auf bis zu mehrere Tage. Ja, das Verarbeitungsmaterial ist wesentlich billigeres Plastik und auch der Aufdruck sieht etwas billig aus, aber von der Wirkung und dem Dezibel-Pegel bin ich hoch beeindruckt. Auch LED-Regenbogen ist schön und ich überlege, das andere Teil nochmal für Freundinnen zu kaufen.

Wollte ich euch gerne erzählen, denn wer intensive Dufterlebnisse haben möchte, ist vielleicht bei Versteigerungen besser aufgehoben. Eingeben: 1,5 Liter, Diffuser, ich glaube, dann kommt er schon.
____
Update 06.09.2016
Wer Lust hat, abermals meinem Neu-Erlernten zu lauschen, der spitze die Ohren. Äh. Augen. Ihhhh.. Klingt ja ekelig.
Also ich habe das Duft-Ei weiterhin im Einsatz, da recht leise, aber auch weiterhin recht schwachem Duft. Ich öle nun ordentlich mit einem kräftigen Schuss, dann riecht man auch was. Passt schon. Mein im vorigen Update empfohlenen Diffuser empfehle ich leider nun garnicht mehr. Der hat nämlich einfach angefangen vor sich hin zu gammeln und war sehr sehr widerlich nach ein paar Tagen ohne Aufmerksamkeit. Das muss der verwinkelten Bauweise geschuldet sein, also vergesst das einfach.

Neben diesem Ei empfehle ich nun (nach längerem Test!) den (leider wieder nur über Ebay erhältlichen) Excelvan Nebulizing Diffuser für 20 EUR. Ohne Wasser! Eine Wucht. Kein Geputze, Nachgefülle und Rumgepansche mehr. Herrlich! Viel intensiverer Duft, meine absolute Empfehlung!
33 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Habe mir den Diffuser aufgrund 2 vergangener Lungenentzündungen auf ärztlichen Rat zugelegt. Dieser Diffuser ist einfach genial - man füllt ihn mit 80 ml Wasser (Messbecher im Lieferumfang dabei) und gibt 2 Tropfen ätherisches Öl dazu - dann drückt man auf Start und der Diffuser fängt an zu arbeiten (in Sekunden) - es verströmt - je nach Geschmack - super Duft (ich habe Lavendel-, Orangen- und Zitronenöl) - die wechselnden Farben sind ein schöner Nebeneffekt. Also alles in allem ein Superkauf.

Bibi

Nachtrag: Habe mir noch einen zweiten Diffuser zugelegt (fürs Schlafzimmer). Beide Geräte sind jeden Tag im Einsatz - habe übrigens einen neuen Lieblingsduft: Litsea Cubeba - riecht genial - schön frisch!!! Riecht schon gut bei Reinkommen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Februar 2016
Ich muss sagen, das ich ziemlich enttäuscht von diesem Gerät bin. Auf der Suche nach einem Diffuser, habe ich mir aufgrund der sehr zahlreichen positiven Rezensionen dieses Produkt von Soehnle bei Amazon bestellt.

Selbstverständlich hatte ich mir im Vorfeld auch die meisten der (sehr wenigen) negativen Rezensionen hierzu durchgelesen. Tja und in diesen wenigen negativen Bewertungen war genau das zu lesen, was mich nun leider so massiv stört.

Das Gerät ist laut. Sehr laut sogar. Es ist von der Lautstärke in etwa vergleichbar mit einem Notebook vom Ende der 90er Jahre, bei dem der CPU Kühler unter Volllast seinen Dienst verrichtet. Ich habe den Diffuser nun bereits in die von der Sitzecke am weitesten entfernte Niesche meines 50m2 Wohnzimmers plaziert. Das Geräusch ist trotzdem extrem präsent, ja sogar störend. Dafür ist die Duftwirkung aufgrund der grossen Entfernung nun nicht mehr sehr ausgeprägt vorhanden.

In anderen Rezensionen wird hier geschrieben, das Gerät sei "kaum wahrnehmbar" oder sogar "geräuschlos". Eine Person hat geschrieben sie würde es bei sich im Schlafzimmer während der Nacht betreiben.

Sollte es so grosse Abweichungen zwischen den einzelnen Geräten geben, das die einen kaum wahrnehmbar sind, während andere durch ihr ständiges lautes rauschen permanent nerven? Hier hat eine Person geschrieben sie hätte das Gerät umgetauscht, aber auch das 2. Gerät habe den gleichen Lärm verursacht.

Ich finde das seltsam. 4,5 Sterne Bewertung bei mehr als 400 Rezensionen. Es wohnen doch nicht alle neben einer Autobahn oder in der Einflugschneise eines Flughafens. Diese Personengruppen verstehen unter "laut" vielleicht etwas anderes. Ich kann einfach nicht glauben, daß eine so grosse Mehrheit dem Gerät derart gute Noten assistieren würde, bei der Lautstärke, die meine Version verursacht.

Jetzt müssen ich mir überlegen, ob ich das Gerät reklamieren und ein anderes ausprobieren, oder ob ich es direkt zurückgeben möchte. Oder ich behalte es und lerne mit dem Geräusch zu leben.

Update: Nach ein paar Stunden Dauerbetrieb muss ich nun die nächste Ärgerlichkeit leider bestätigen. Nach mehreren Stunden im Betrieb bildet sich rings um das Gerät eine kleine Wasserpfütze. Man sollte daher besser keinerlei andere elektronische Geräte im näheren Umkreis betreiben. Für meine teuren Massivholzmöbel wird das auf Dauer sicherlich auch nicht gut sein.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 16. Juli 2015
Ich habe diesen Artikel am Primeday gekauft, da er günstig war und ich gerne ätherische Öle benutze. (besonders Lavendel)
Zudem verfügt dieses Produkt über einen Farbwechsler und da ich eh schon Philips HUE/LivingColors habe war ich entsprechend begeistert.

Als das Paket endlich ankam habe ich es gleich ausgepackt und angeschlossen. Als aller erstes habe ich das Gerät umgedreht um die Unterseite anzuschauen, wo denn der Stecker ins Gehäuse kommt. Da ist der Deckel erstmal direkt runtergefallen, da dieser über keine Arretierung verfügt (Ist ja zum Glück nur aus Plastik). Dann habe ich es angeschlossen und wollte es einschalten. Beim Drücken des Kopfes kippt das Gerät sofort und rutscht weg. Nach erfolgreichem Drücken des Einschaltkopfes blitzt die integrierte Lampe kurz hell (weiß) auf und das wars. Also hat es schonmal einen Schutz davor, wenn das Wasser leer bzw nicht/nicht mehr vorhanden ist. Allerdings kann man dann als Nachteil den Farbwechsler nicht unabhängig benutzen. Als nächstes habe ich es mit Wasser gefüllt und eingeschaltet. Es rutscht im gefüllten Zustand immer noch auf der Oberfläche weg (Küchenplatte). Unmittelbar nach dem Einschalten steigt Dampf auf und die Lampe leuchtet (Hat mich an dieser Stelle erstmal begeistert).

Was mir dann negativ auffiel war, dass der Trafo im Stecker eingebaut ist und der Geräteschalter nur ein Taster ist. Das heißt, das Gerät steht permanent unter Spannung. Da ich mein Stromkostenmessgerät nicht finden konnte wollte ich Online nach dem Standby-Verbrauch schauen. Ich finde nirgendwo im Netz eine derartige Information. Wird mitten im Betrieb der Netzstecker gezogen und wieder eingestöppselt bleibt das Gerät im ausgeschalteten Zustand. Also ist auch keine Steckdose mit Schalter eine komfortable Lösung. Also gibt es nur eine Lösung der Stecker muss gesteckt bleiben.

Während meiner Recherche bin ich auf eine Rezension gestoßen, die besagte, dass im Handbuch steht, dass man dieses nicht mit ätherischen Ölen verwenden darf. Das konnte ich erst nicht glauben und habe nachgeschaut. Dort steht: "Ölhaltige Aromen (z.B. Eukalyptusöl) dürfen nicht verwendet werden, da diese das Gerät beschädigen können. Verwenden Sie nur wasserlösliche Aromen".

Sodann habe ich mich erst mal schlau gemacht was denn der Unterschied ist. Alle ätherischen Öle (natürliche mittels Wasserdampfdestillation gewonnen) sind nicht wasserlöslich sondern nur fettlöslich (Nicht zu verwechseln mit fetten Ölen wie Olivenöl). Man benötigt in diesem Fall einen Disperser (Sahne, Vollmilch oder Salz). Ätherisches Öl schwimmt somit nur an der Wasseroberfläche. Es verdampft nicht und nachdem das Wasser verdampft ist bleibt das ätherische Öl zurück und verstopft das Gerät bzw. den Diffuser. Milch, Sahne oder Salz reinzumischen macht wohl wenig Sinn, da es das Gerät erst recht verunreinigt. Auch eine WO-Emulsion (Water-Oil) reicht nicht aus, da das ätherische Öl einen Siedepunkt weit höher als Wasser hat. Einzige Ausnahme ist Zimtöl. Dieses ist von Natur aus wasserlöslich. Aber wer will schon immer Zimt riechen?!

Aromen können alternativ mittels Lösemitteln wie Hexan, Petrolether, Toluol, Methanol, oder Ethanol bei Zimmertemperatur gewonnen werden. Anschließend wird das Lösungsmittel durch Kühlung, Filtrierung und Verdampfung entfernt. Es entsteht dabei eine lösungsmittelfreie Paste, das Concrète, welches anschließend mit Alkohol versetzt und gefiltert wird.Diese haben Propylenglycol oder Triacetin als Trägerstoff welche widerrum wasserlöslich sind. Bei diesen Aromen spricht man von Absolue (nicht absolute).

Absolue sollen im Vergleich zur Wasserdampfdestillation natürlicher riechen, da diese auch generell wesentlich intensiver riechen. Wer also nicht die teuren Düfte von Soehnle kaufen will und unter "wasserlösliche aromen" nicht das findet was er will, der kann z.B. einfach nach Rosenabsolue suchen (Oder welcher Duft gerade gewünscht ist... Lavendelabsolue)

Nun kommt der nächste negative Aspekt: In der Vergangenheit hatte ich mich mal mit Inhalatoren beschäftigt. Besonders bei Inhalatoren die mit Ultraschall arbeiten sind die Partikel des Aerosol so klein, dass diese nicht nur in die Lunge sondern bis in die Bronchien wandern. Aus gesundheitlichen Aspekten ist das natürlich gut, da z.B. Erkältungen intensiver bekämpft werden können. Allerdings dürfen dabei keine ätherischen Öle verwendet werden, da diese in den Bronchien zu stark reizen und Asthmaanfällen führen können.

Wenn schon natürliche Aromen gefährlich sind, wie gefährlich sind dann die intensiveren wasserlöslichen Aromen welche noch X Zusatzstoffe enthalten. Diese haben dann in den Bronchien erst recht nichts verloren.

Man könnte das Problem ganz einfach Lösen, indem das Gerät so gebaut wäre, dass man die Rückstände gründlich reinigen/entfernen kann.
Da hat dann eine konventionelle Teelicht-Duftlampe den entscheidenen Vorteil auf der Seite: Leicht zu reinigen, verbraucht kein Strom, erzeugt kein Aerosol zu Lasten der Bronchien und kostet weitaus weniger.

Wen das noch nicht abschreckt, den nervt hoffentlich nicht die Helligkeit des Gerätetasters. (Zu stark, um neben dem Fernseher zu stehen). Das Gerät verfügt zwar über 3 Stufen. 1. An (Diffuser + Lichtwechsel) 2. Hold (Lichtfarbe behalten) 3. Low (schwaches weißes Licht).
Nicht das es jemand falsch versteht, der Diffuser läuft allen 3 Stufen, lediglich das Licht ändert sich. Würde der Farbwechsel auch im gedimmten Modus 3 funktionieren wäre das sicher toll, aber so... nein.

Das nächst höhere Modell dieses Diffusers hat wenigstens eine Fernbedienung. Ob das jetzt besser oder schlechter ist kann ich nicht beurteilen.

TL;DR
Keine ätherischen Öle
Trafo läuft permanent (Keine Standby Angabe)
Erzeugt Aerosol welches Bronchien erreicht
Licht zu Intensiv
Gedimmtes Licht nur einfarbig
Insgesamt zu Teuer
44 Kommentare| 49 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. September 2013
Der Diffuser Valencia hat uns aufgrund seiner kleinen und unscheinbaren Bauweise und des attraktiven Designs überzeugt. Bestens geeignet zur Duftgestaltung einer jeden Räumlichkeit im Haus.

Positiv:
- einfache Inbetriebnahme
- ansprechendes Design
- ein Hingucker in jedem Raum durch blaue LED-Beleuchtung des Kegels und kalter "Dampf"
- leiser Geräuschpegel im Betrieb
- auch ohne Duftöl als "normaler" Luftbefeuchter verwendbar
- nach dem Einschalten sofortiger Betrieb ohne Aufheizen o.ä.

Negativ:
- kein extra Behälter für die Flüssigkeit (das Gerät muss immer mit zum Wechsel der Flüssigkeit)
- häufiger Wechsel der Flüssigkeit (spätestens alle 3 Tage)
- auch im ausgeschalteten Zustand - warmes Netzteil

Fazit:
Für eine schnelle und effektvolle Duftgestaltung von Räumlichkeiten zu empfehlen.
33 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Wir hatten für uns das Modell "Ravenna" zwecks weihnachtlicher Beduftung im Advent bestellt. Unser 13jähriger war davon so begeistert, dass er von uns zu Weihnachten das Modell "Lucca" bekam - etwas moderner im Design und technisch noch etwas ausgereifter! Seitdem "klaut" unser Sohn unsere Aromaöle und sein Aroma Diffuser läuft (fast) rund um die Uhr! Super!!!!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
In meiner neuen Wohnung hat leider der Vormieter einen seltsamen Geruch hinterlassen, den ich einfach nicht weg bekam. Der Aroma-Diffusor war die Rettung!

(+) Optik: Sehr stylisch und trotzdem dezent gehalten. Lässt sich einfach überall hinstellen und fällt nicht wirklich auf
(+) Geräusche: Wenn man das Ohr dran hält, kann man das Wasser ganz leise blubbern hören. Ansonsten hört man rein gar nichts davon
(+) Effektivität: Innerhalb weniger Minuten duftet der gesamte Raum nach dem Duftöl
(+) Effizienz: Zu Beginn war ich skeptisch, da nicht wirklich viel Wasser reinpasst in die Vertiefung. Allerdings komme ich mit einer Füllung ca. 3 Stunden aus. Danach sollte man auch erstmal eine Pause machen... sonst riecht das Zimmer zu extrem ;)
(+) Leuchteffekte: Es gibt insgesamt 3 Stufen: Wechselnde Farben, eine feste Farbe und eine gedimmte Stufe für den Schlaf.

Negative Punkte sind mir bisher nicht aufgefallen. Ich kann den Aroma-Diffusor somit nur empfehlen!
11 Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 91 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)