Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
765
4,3 von 5 Sternen
Stil: ohne Brustgurt|Ändern
Preis:53,80 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2015
Der Gurt erfüllt seinen Zweck voll und ganz, hat eine zuverlässige und starke Signalstärke, ist eine hervorragende Investition wenn man statt einer teuren Laufuhr das Smartphone nutzen will. Einzig der Verschluss unterm Arm ist etwas ungünstig angebracht und die Schlaufe zum Schließen franst aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2015
Gurt und Sender machen beim Auspacken einen soliden Eindruck. Der von anderen Rezensenten kritisierte Verschluss mit Haken und Schlaufe mag zwar nicht so raffiniert sein wie bei Konkurrenzprodukten, funktioniert aber selbst bei härtem Einsatz fehlerfrei. Der Gurt sitzt angehm und fest, nach dem ersten sechs schweisstreibenden Einsätzen waren weder Scheuern, Rutschen noch materialbedingte Hautirritationen zu beklagen.
Zum Einsatz kommt der H7 in Verbindung mit einem iPhone 6 (iOS 8.1.2) und verschiedenen Runtastic-Apps. Das erstmalige Pairing (Verbindung) von Gurt und Smartphone dauerte ca. 1,5 Minuten und funktionierte auf Anhieb, wird der Gurt nun angelegt und die App bei aktiviertem Bluetooth auf dem iPhone aktiviert, so wird die Herzfrequenz sofort angezeigt. Im Laufe von rund 60-minütigen Trainingseinheiten waren bislang nur seltene Aussetzer (keine Anzeige der Herzfrequenz) festzustellen, die dann aber nur wenige Sekunden lang waren.
Zu berücksichtigen ist, daß sich laut Bedienungsanleitung das Empfangsgerät (Smartphone, Pulsmesser etc.) immer vor dem Körper befinden muss. Wer auf Touren das Handy bislang im Rucksack oder hinten im Laufgurt hatte, wird hier wohl umdenken müssen. Ich selbst habe es noch nicht ausprobiert aber diese Einschränkung dürfte der Sendeleistung des Bluetooth-Moduls geschuldet sein.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2014
Da ich selber eine Weile gebraucht habe bis es bei mir funktioniert hat, hier eine kleine Anleitung um den Brustgurt mit dem Nexus 5 zum laufen zu bekommen.
Das Nexus 5 hat das von Google bereitgestellte Android 4.4 installiert. Zusätzlich nutze ich, weil es anscheinend nicht anders geht, Runtastic Pro.
1) Den Gurt anlegen.
2) Bluetooth beim Nexus 5 einschalten. Man muss das Smartphone nicht mit dem Gurt paaren.
3) Runtastic Pro starten und unter Einstellungen unter Herzfrequenzmessung den Runtastic Bluetooth Smart Combo Brustgurt wählen.
4) Warten. Nach ca. einer Minute wurde der Polar H7 gefunden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2016
Ich nutze den Sensor zusammen mit einer Polar V800. Bei mir ist die Pulsmessung teilweise sehr unzuverlässig, gerade am Anfang einer Trainingseinheit. Es gibt Sprünge in der Messung von 70 Schlägen und teilweise Aussetzer. Anfeuchten der Kontakte schafft auch keine Abhilfe. Habe mir deshalb ein zweites Gerät zugelegt; dies hat aber das Problem nicht beseitigt. Angesichts der festgestellten Unzuverlässigkeiten kann ich nicht zu einem Kauf raten.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2012
Nachdem ich das IPhone 5 bekommen habe und Runtastic Pro nutze, habe ich den Polar Brustgurt H7 bestellt. Die Verbindung zum IPhone 5 klappt problemlos. Sehr gut ist, daß die Batterie am Sender selbst gewechselt werden kann. Damit kann ich nun auch die Herzfrequenz zuverlässig aufzeichnen. Der günstige Preis von 49,95 war für mich ein weiteres Kaufargument.
66 Kommentare| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2014
Ich habe mir den H7 Gurt von Polar mit Bluetooth Smart bestellt, obwohl ich aufgrund der Rezensionen ein wenig Angst hatte, er könnte nicht korrekt funktionieren.

Denkste! Innerhalb von 10 Sekunden(!) verbindet sich der Gurt mit dem Handy und es bricht nichts ab. Nichtmal anfreuchten musste ich die Kontaktstellen des Gurtes..

(Ich habe mein Handy absichtlich NICHT auf die Android Version KitKat 4.4 geupdated)

Astrein!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2014
Der H7 funktioniert sehr gut mit dem IPhone (Polar Beat). Ich verwende den Gurt auch wenn ich den Crosstrainer (Andes i8) in Kombi mit dem Passport Player nutze, auch hier liefert er die gleichen Messergebnisse. Wichtig ist nur, den Gurt am Anfang gut anzufeuchten und stramm azulegen, da es sonst zu Ungenauigkeiten bei der Messung kommen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2016
Top Pulsmesser, erfüllt seinen Zweck.

Habe leider nur den Gurt zu bemängeln... Verschluss hält nicht richtig, öffnet sich alle 2km. Zeigt nach dem ersten 10km Lauf schon Verschleißerscheinungen.
Schade, da mit einem richtigen Verschluss und Band der POLAR H7 mit Abstand der beste Pulsmesser in dieser Preiskategorie wäre.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2015
Einwandfreies Produkt. Passt sich dank einer verschiebbaren Einstellung an die gängigsten Brustumfänge an. Der Gurt ist breit genug, dass er nicht einschneidet und nicht verrutscht. Nach einer gewissen Zeit hat man das Gefühl, dass man ihn gar nicht mehr trägt - so soll es ja sein, oder? -

Übermittlung der Herzfrequenz an einen geeigneten Empfänger funktioniert ebenfalls unkompliziert und zuverlässig über Bluetooth. Hatte den Gurt sowohl an der M400 von Polar, wie auch am iPhone 5s. Alles problemlos und schnell gekoppelt.

Störsignale von anderen HF-Gurten oder auch Oberleitungen von Straßenbahnen (laufe viel in der Stadt) verfälschen das Ergebnis nicht. Einzig beim schwimmen habe ich ihn noch nicht getestet, soll aber laut Hersteller ebenfalls keine Probleme darstellen.

Zusammenfassung: Rundum top Produkt, angenehm zu tragen und unkompliziert in der Bedienung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2014
Nach ca. einer 6 Wochen brach die Bluetooth-Verbindung zusammen und ließ sich nicht wieder reaktivieren. Batterie getausch dann: Batterie des Senders wieder entfernen und mit einer Büroklammer mehrere Sekunden den Sender kurzgeschlossen das resettet das Gerät. Danach neu verbinden. Daraufhin ging es wieder, ich hoffe es bleibt so!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 117 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)