Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. August 2012
Ich habe meinen alten "Fire Fighter Watergun" mit der Carrera Artikelnummer 140015 aus dem Jahr 2011 durch dieses neue Fahrzeug mit der Carrera Artikelnummer 142000 ersetzt. Der neue "Fire Fighter" wurde in vielen Details verbessert. Hier eine genaue Beschreibung der Verbesserungen:

>>>>> Der Lieferumfang <<<<<

Das Fahrzeug kommt in einer recht großen Schachtel zusammen mit der Fernbedienung, und zwei AA-Batterien für selbige, einem 900mAh Lithium-Ionen Akku für das Fahrzeug, einem Ladegerät für den Fahrzeug-Akku und einer Bedienungsanleitung. Die Ausstattung ist also sehr gut und man kann sofort loslegen. Was mir hier fehlt ist nach wie vor einzig ein Behälter mit dem man das Wasser für die Watergun einfach in das Fahrzeug giessen kann (wie man ihn z.B. von Dampfbügeleisen her kennt).

>>>>> Das Fahrzeug <<<<<

Das 1:14 Modell ist recht groß - sieht sehr schön aus und macht auf den ersten Blick einen robusten Eindruck. Die Karosserie hat sich gegenüber dem Vorjahres-Modell nicht verändert. Sie ist sehr schön gestaltet, farbig bedruckt, und kommt daher ohne Aufkleber aus (die sich dann nach einiger Zeit ablösen, wie bei der billigen Konkurrenz). Negativ fallen zunächst nur die Vorderräder auf, die ein relativ großes Lenkungs-Spiel haben und hin- und her-wackeln wenn man das Fahrzeug in die Hand nimmt. Die Vorderräder verfügen über von einander unabhängige gefederte Aufhängungen. Die Hinterreifen sind starr auf einer Achse montiert, die ebenfalls gefedert ist, allerdings extrem hart.

Was sofort auffällt ist, dass es Dank der neuen 2,4 GHz Steuerungstechnik am Fahrzeug keine sichtbare Antenne mehr gibt. Dort wo beim Vorgänger-Modell noch die ca. 30cm lange Antenne herausragte befindet sich jetzt eine rote Led, die den Betriebszustand des Fahrzeuges anzeigt - eine sehr gute Verbesserung.

>>>>> Die Fernbedienung <<<<<

Die 2,4 GHz Fernbedienung sieht fast so aus wie die 27 MHz Fernbedienung des alten Modells. Sie bietet eine kinder-gerechte Steuerung mit zwei Steuersticks (vor/zurück und links/rechts) ohne Trimmung. Sie ist für Kinderhände etwas zu groß und die beiden Action-Buttons links und rechts sind ergonomisch nach wie vor schlecht angebracht und mit dem Zeigefinger eines Kindes nicht leicht erreichbar.

Was an der neuen Fernbedienung gefällt ist zunächst mal die neue winzige Antenne, die nun nicht mehr ca. 1 Meter lang ist (ein klarer Schwachpunkt des alten Modells). Weiters bietet die Fernbedienung nun eine Status-Led - dank derer man zum einen feststellen kann, ob die Fernbedineung eingeschaltet ist und zum anderen ob die FB mit einem Fahrzeug verbunden ist.

Weiters gefällt, dass der Batteriedeckel der neuen FB nun über eine Kunststoff-Lasche zum Verschliessen verfügt und nicht mehr verschraubt werden muss, aber optional verschraubt werden kann. Eine gute Lösung.

>>>>> Der Akku und das Ladegerät <<<<<

Dass Carrera den RC-Fahrzeugen moderne Li-Ionen Akkus spendiert ist löblich. Dass selbige mit 900mAh bei den neuen Fahrzeugen etwas größer dimensioniert sind als bei den alten Modellen (700mAh) ebenfalls. Nach wie vor kann der noch größere, seperat zu erwerbende, 1200mAh Tuning-Akku eingesetzt werden. Mit dem 1200er Akku läuft das Fahrzeug auch bei intensiver Nutzung länger als eine Stunde.

Das Laden des Akkus erfolgt problemlos über das mitgelieferte Ladegerät, das über eine LED signalisiert, wenn der Akku voll geladen ist. Montiert wird der Akku im Batteriefach unten am Fahrezeug, dessen Deckel, wie bei der FB mit zwei Kunststoff-Laschen verschlossen werden, aber auch optional verschraubt werden kann. Viel Platz ist in diesem Batteriefach nicht, und der deutlich größere 1200mAh Akku passt nur sehr knapp rein. Hier wäre es nach wie vor wünschenswert, den Akku laden zu können, während er sich im Fahrzeug befindet - einfach durch anstecken des Ladegerätes.

Die Bedienungsanleitung gibt keine Auskunft darüber, ob das Fahrzeug über eine Schutzfunktion für den Li-Ionen Akku verfügt - also eine komplette Entladung verhindert - denn das mögen Li-Ionen Akkus überhaupt nicht. Die Berichte über defekte, nicht mehr aufladbare Akkus, hier auf Amazon lassen vermuten, dass es so eine Schutzschaltung nicht gibt.

>>>>> Der Fahrbetrieb und die Lenkung <<<<<

Was gefällt ist die neue 2,4 GHz Steuerung, die eine klare Verbesserung zum alten 27 MHz Modell darstellt. Beim alten Modell gab es nur Vollgas vorwärts bzw. Vollgas rückwärts, sowie vollen Links-Einschlag oder vollen Rechts-Einschlag. Die neue Steuerung erlaubt vorwärts sowie rückwärts fahren in jeweils 3 Geschwindigkeitsstufen sowie Links- und Rechts-Einschlag in ebenfalls 3 Stufen. Das ist zwar noch keine richtige proportionale Steuerung wie etwa bei der "Carrera Racing Machine" aber ein klare Verbesserung gegenüber der alten Steuerung und absolut OK für diese Preisklasse.

Die Geradeausfahrt ist am Fahrzeug mechanisch trimmbar, der Links- und Rechtseinschlag nicht. Fährt man vorwärts, leuchten die Scheinwerfer (bei Tageslicht nicht so toll wie erwartet). Geht man vom Gas weg, rollt das Fahrzeug aus, und bis es zum Stehen kommt gehen hinten die Bremslichter an - das ist schon echt cool.

Leider verfügt auch die neue Steuerung der Vorderräder über einen Motor statt einen Lenk-Servo. Das ist nicht nur hörbar und störend laut - sondern der Motor schaltet auch nicht ab, wenn der maximale Lenk-Einschlag erreicht ist. Das kann nicht lange halten.

Über die Fahreigenschaften mit der neuen Steuerung kann ich leider nicht viel berichten, da mein Fahrzeug out-of-the-box einen Steuerungs-Fehler hat - doch dazu später mehr.

Update: Siehe Ergänzung zum Steuerungs-Problem weiter unten!

>>>>> Sonderfunktionen <<<<<

Über die linke Taste auf der Fernbedienung können eine Sirene und ein Einsatzlicht ein- und ausgeschaltet werden - sieht cool aus. Über die rechte Taste kann die Watergun aktiviert werden. Diese spritzt wirklich ca. 5m weit, und der Winkel mit dem nach oben gespritzt werden soll, kann am Fahrezueg eingestellt werden. Kinder lieben dieses Feature natürlich. Die Befüllung der Wartergun erfolgt über eine Öffnung oben auf der Karosserie. Carrera beschreibt in der Bedienungsanleitung man solle hier eine "Flasche" zum Befüllen verwenden - was bei der kleinen Öffnung natürlich nicht so einfach ist. Ich verwende daher die Einfüllhilfe meines Dampfbügeleisens. Es passen ca. 250ml Wasser in den Tank (worüber die Bedienungsanleitung leider keine Auskunft gibt). Tipp an Carrera: Eine Einfüllbehälter mit Ausguss-Schnabel kostet nur ein paar Cent und wäre echt hilfreich.

>>>>> Haltbarkeit <<<<<

Was die Haltbarkeit der RC-Produkte betrifft hat Carrera bisher bei Amazon desaströse Bewertungen erhalten. Und leider muss ich berichten, dass sich die Produkt-Qualität bei Carrera scheinbar nicht verbessert hat. Ich habe zwei Fahrzeuge der neuen 2012er 2,4GHz Serie bestellt - beide Fahrzeuge haben out-of-the-box einen Fehler.

Bei meinem Fire-Fighter funktioniert die Steuerung nur wenn man das Fahrzeug in der Hand hält. Stellt man Fahrzeug auf den Boden, ist der Motor zu schwach um die Vorderräder zu bewegen. Bei vollem Links-Einschlag bewegen sich die Räder gerade mal ein oder zwei Millimeter.

Offenbar gibt es bei Carrera keine End-Kontrolle. Schade. Dieses Fahrzeug geht zurück an Amazon - und ich hoffe, dass das nur ein Fertigungsfehler war und kein Serien-Fehler ist.

Update:
Beim Ersatzfahrzeug funktionierte die Steuerung etwas besser - aber immer noch nicht perfekt.
Carrera meint dazu, dass es sich dabei nicht um einen Defekt handelt - und man das Fahrzeug auch steuern kann, obwohl im Stand der Motor zu schwach ist, die Vorderräder zu bewegen.
Das stimmt auch: Durch die Vorwärtsbewegung des Fahrzeuges werden die Vorderräder dann in die richtige Postition gedrückt. Carrera hat also Recht - grundsätzlich funktioniert die Steuerung - aber dieses System überzeugt mich nicht.

Ausserdem tritt dieser Effekt nicht bei allen Servo-Tronic Modellen auf. Unsere neuen Carrera-RC Mario Carts z.B. verfügen ebenfalls über die 2,4 GHz Servo-Tronic Steuerung und bei diesen Fahrzeugen können die Vorderräder problemlos auch im Stand richtig bewegt werden - also der Steuerungsmotor verfügt über wesentlich mehr Kraft. Möglicherweise hat Carrera bei den neueren Modellen nachgebessert.

>>>>> Fazit <<<<<

Dieses Fahrzeug hat alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt. Es sieht cool aus, verfügt über eine Beleuchtung mit Bremslicht, eine zuschaltbare Sirene und natürlich die geniale Watergun.

Carrera hat vieles verbessert: Die Steuerung ist nun präziser als zuvor, das Handling der Batteriefächer wurde verbessert, die Antennen sind Dank der 2,4 GHz Technik nicht mehr sichtbar, es gibt Status-Leds am Fahrzeug und auf der FB. Das wären ganz klare 5 Sterne von mir.

ABER - für die etwas hakelige Steuerung der Vorderräder mit dem zu schwachen Motor gibt es einen Punkt Abzug.
33 Kommentare| 45 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Haben das Auto unter den Weihnachtsbaum gelegt. Trotz einiger zweifelhafter Rezensionen, die aber durchweg alle Modelle für Kinder (=Spielzeug!) aufweisen, egal welcher Marke. Es handelt sich hierbei NICHT um ein (Semi-)professionelles Modellauto!

Das Auto hat die ersten 4 Wochen intensiver Nutzung gut überstanden, trotz einiger Unfälle ist noch nichts gebrochen. Denn ja, es ist schon schön schnell (drinnen), draußen haben wir es noch nicht getestet - solche Autos haben bei Regen nichts verloren. Daher kann ich auch noch nichts zur Wasserpumpe sagen, sie scheint noch zu funktionieren.

Erfreulich: Der Akku ist schnell aufgeladen! Zur Haltbarkeit habe ich leider keinen Vergleich. Und ja, die Schraubensicherung hätte man sich sparen können.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. April 2015
mit ferngesteuerten Fahrzeugen aus meiner Jugend. So ein Auto hätte ich als Kind auch gerne gehabt. Zu meiner Zeit waren die ferngesteuerten Autos entweder sauteuer oder die Spielfreude durch kurze Laufzeiten, geringe Geschwindigkeit oder geringe Robustheit stark eingeschränkt. Da sehe ich eine erheblichen Fortschritt. Die Qualität mag allerdings variieren. Vielleicht hatten wir bloß Glück. Wir haben unser Auto seit 2 Jahren. Seitdem sind folgende Defekte aufgetreten, wodurch es zu dem Punktabzug kommt. Relativ früh, schätze nach 1-2 Monaten war die Wasserspritze defekt. Zuvor hat sie sehr gut funktioniert und auch eine gute Reichweite gehabt. Dann ist jedoch der innenliegende Silikonschlauch gerissen. Dieser wird durch den Pumpmechanismus nämlich zusammengedrückt. Er war nutzungsbedingt ziemlich verdreckt / versandet, so daß ihm das wohl schließlich den Garaus gemacht. Nach ca. einem Jahr, haben sich die Antriebsreifen auf der Felge frei gedreht. Auf Asphalt fiel das kaum auf. In schwierigen Gelände haben die Felgen in dem Reifen einfach durchgedreht, so daß es kein vorankommen mehr gab. Hier habe ich mit Heisskleber Abhilfe geschaffen. Ab und zu lösen sich die hinteren Federbeine, welche jedoch problemlos wieder einzurasten sind. Ansonsten fährt das Auto immer noch einwandfrei und die Akkulaufzeit ist gut. Die Sirene funktioniert "zum Glück" immer noch. Und das Alles trotz nicht gerade sanften Umgangs, zahlreicher Abstürze und Crashs. Unser Sohn war 5 als er das Fahrzeug bekommen hat. Das hat gerade so gepasst vom Alter. Insgesamt bin ich mit Preis-/Leistung also zufrieden. Mein Eindruck ist, daß die Qualität der Carrera-Fahrzeuge insgesamt im Vergleich zu anderen, insbesondere billigeren Anbietern, nicht schlecht ist. Die genannten Konstruktionsmängel wären wahrscheinlich einfach zu beheben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
Der Wagen war ein Geburtstaggeschenk für meinen siebenjährigen Sohn. Die Aufmachung und die Funktionen sind beeindruckend: Sirene, Blaulicht, Wasserspritze und nicht zuletzt die Reichweite und Geschwindigkeit des Fahrzeugs. Die Ausdauer des Akkus ist ausreichend, die Ladezeit in Ordnung. "Guter Kauf!" dachte ich mir. Mein Sohn war begeistert. Aber bereits nach dem dritten Ladezyklus funktionierte plötzlich der Rückwärtsgang nicht mehr. Das Fahrzeug fuhr nur noch vorwärts. Ich sandte den Firefighter zurück und erhielt eine Ersatzlieferung. Nach drei Tagen Spaß mit dem Ersatz-Firefighter, war plötzlich der Wassertank undicht und die Spritze funktionierte nicht mehr. Es war wohl ein Schlauch im Inneren des Wagens abgegangen. Das hätte mein Sohn noch toleriert, aber wenige Minuten später fuhr der Wagen nur noch drei Sekunden vorwärts um dann stehen zu bleiben. Dabei ging auch Licht und Sirene aus. Er musste dann auf der Fernsteuerung den Hebel wieder in die Ausgangstellung zurückziehen und dann wieder nach vorne Drücken, dann lief der Wagen wieder drei Sekunden vorwärts. Enttäuscht legte mein Sohn die Fernsteuerung zur Seite und sagte: „Bitte schick das Auto wieder zurück, dass macht keinen Spaß, das ist ständig kaputt.“ Das ist die Geschichte von der Verschwendung von Energie und Lebenszeit und der Entäuschung von Kindern. Warum bringt ein Unternehmen so unglaublich schlechte Produkte auf den Markt? Ich hätte anderen Rezensionen Glauben schenken sollen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
das gerät an sich ist super, sehr schnell, tolle funktionen aber leider brechen diverse anbauteile sehr schnell ab und nach ca. einer woche funktioniert gar nichts mehr - schade
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2014
Sehr Robust voll Gelände,Schnee+ Matsch tauglich!!!
Für das Geld völlig in Ordnung!!
Ersatz Akku wäre von vorteil!!
Für Kinder Top!!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
Zum dritten Mal in Folge ist die Elektronik nach ca. 2 Betriebsstunden durchgebrannt! Ich kann dieses Auto daher nicht weiterempfehlen.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2013
Ich habe leider nicht auf die Kundenrezensionen gehört und meinte es besonders gut, als ich etwas mehr Geld für ein Carrera-Produkt ausgegeben habe.
Das Fahrzeug an sich ist eine gute Idee, schön groß und macht Spaß. Die Akkulaufzeit ist aber leider mehr als dürftig.
Nun zum Fazit: nach 3 Wochen war das Teil schon defekt, zu Carrera eingeschickt und ersetzt bekommen. Der zweite Firefighter war nach einem halben Jahr wieder kaputt, bei sachgemäßer Bedienung! Ich überlege mir jetzt das Teil nochmals einzuschicken oder endgültig zu verschrotten... Kinderherzen macht man damit leider nicht glücklich. Von Carrera bin ich enttäuscht, nächstes Mal greife ich gleich zum halb so teuren Billigmodell, da ärgert man sich nicht so wenns doch kaputt geht...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2015
Wir haben dieses Modell gewählt, weil es neben der normalen Fahrfunktion und ein paar Lichtern und Geräuschen zusätzlich die Möglichkeit bot, Wasser per Fernbedienung zu verspritzen. Solange das Fahrzeug funktionierte, war diese Funktion auch zur vollen Zufriedenheit unseres Kindes. Der Strahl ließ sich einfach per Knopfdruck auf der Fernbedienung aktivieren und es kam ein gebündelter Strahl mit einigen Metern Reichweite - ideal um als Kind im Sommer andere Kinder oder Erwachsene vollzuspritzen.

Warum ich trotzdem nur 1 Stern vergebe?
Weil das Fahrzeug von Anfang an Aussetzer hatte, zuerst nur ab und zu und relativ kurz. Nach Aus- und Einschalten ging es wieder. Vermutlich lag es an dem internen Überhitzungsschutz. Allerdings waren diese unfreiwilligen Pausen mit der Zeit immer öfter und teilweise schon nach ein paar Metern Fahrt auf ebenem Untergrund - also konnte Überhitzung hier nicht die Ursache sein. Vielleicht hätten wir es gleich zurücksenden und gegen ein Modell eines anderen Herstellers tauschen sollen, aber die Spritzfunktion reizte halt sehr. Es war uns als Laien auch nicht klar, ob es vielleicht am Akku liegt, der eh nicht sonderlich lange durchhielt. Andere Hersteller geben hier schon mal größere Akkus mit längerer Laufzeit mit.

Durch die ständigen Aussetzer machte unserem Kind das Auto jedenfalls relativ schnell keinen Spaß mehr und wurde daher auch sehr selten benutzt (max. 1 Stunde Fahrzeit pro Jahr). Mittlerweile läuft es überhaupt nicht mehr, obwohl der Akku noch i.O. ist. Ich habe das Teil daraufhin mal zerlegt und mir die Platine angesehen. Ich bin kein Fachmann, aber ich denke, dass die Aussetzer und der frühe Tod des Autos durchaus an den schlechten Lötstellen liegen könnte.

Für den Preis für mich jedenfalls viel zu kurze Lebensdauer und da unserem Kind absolut der Spaß an dem Spielzeug vergrault wurde, hier auch nur 1 Stern (0 geht ja nicht) und das Versprechen, von diesem Hersteller nichts mehr zu kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2015
Unser Sohn 5 hat sich riesig gefreut über das Auto und gleich losgelegt.
Das Auto ist ganz schön flott und die Räder drehen schnell durch, da ist
etwas Fingerspitzengefühl gefragt, aber sonst ist der Wagen echt top.
Schnell, wendig und auch ganz robust.
Der Wassertank könnte unserer Meinung nach etwas größer sein, aber
die verstellbare Spritze macht dies wieder wett.
Fahrspaß garantiert und mit etwas Pflege hält er sicher länger als nur
einen Sommer.
Wir sind damit auch draußen gefahren, normale Wiese (abgemäht) hat
er locker geschafft, wenn der Boden weicher wird versackt er - da ist
fester Boden besser und das Auto natürlich noch schneller.
Ersatzakku sollte man dazukaufen, denn wenn man erst mal die 30-40
min. gefahren ist, möchte man den doch recht kompakten Wagen nicht
Heim tragen.
Wir können den Flitzer, hier mit einem Super Preis übrigens, sehr empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)